Simons 710K + Johannes 712M

Kaufberatung und Erfahrungen

Moderatoren: Robi, eniac

aekwi
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von aekwi » So Apr 15, 2018 7:30

Servus,

bei mir steht das Schraubertreffen in Aachen an und beim Johannes gehts auch bald auf Reisen, also müssen die Pinzis fit sein.

Bei mir gabs gestern einen neuen Keilriehmen

Bild

Die Kupplung wurde entlüftet und der neue Eigenbau von Johannes, das Hitzeschutzblech fürs Motorlager, wurde eingebaut :)
Das originale war bereits weg...

Bild

Es kommt direkt übers Motorlager und schützt so vor der Abwärme vom Krümmer... ein Bild in eingebautem Zustand folgt.

Bild


Bei Johannes seinem war ja ein Stehbolzen vom Krümmer ab, also kam der Kopf raus.
Dabei werden die Schläuche erneuert und auch zwei überholte Vergaser eingebaut.

Bild

Die gute Ventilfederpresse... :D

Bild

Erst ein Stück Rohr aufgefräst, damit man die Keile entnehmen kann

Bild

Ein Stück Holz unters Ventil und dann von oben drauf. Mit einer Verlängerung mit einem Magneten war es kein Problem die Keile rauszunehmen.

Bild

Wenn der Kopf schonmal unten ist kann man ihn auch gleich sauber machen...

Bild

Nach dem (Soda)strahlen:

Bild

Und die Ventile wurden auch gleich eingeschliffen...

Bild

Bild

Und die Handbremse passt wie angegossen auf die Fräse...

Bild


Johannes baut zum Ausbohren der abgerissenen Krümmerbolzen noch eine Vorrichtung damit man den Zylinderkopf aufspannen kann... wird ja nicht der letzte Kopf sein, der das Problem hat... ;)

Viele Grüße
Simon

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 459
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von Pinzi-Süd » So Apr 15, 2018 11:48

Bei euch gibt's auch immer spannendes zu sehen.
Würde mich freuen, falls sich mal ein Kaffee ausgeht. Bin immer mal wieder in München bei Kunden.

Grüße Karsten

aekwi
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von aekwi » Mo Apr 16, 2018 19:14

Servus,

heute bin ich krank, am Wochenede war ich noch produktiv...

Die Reifen waren mir schon lange ein Dorn im Auge... immer diese ausgeblichene Schrift... also hab ich mich mal ran gemacht und sie angemalt... ich bin gespannt wie lange es sich hält. ;) Ich hab die alte Schrift mit der rauen Seite von einem Spülschwamm und Allzweckreiniger gereinigt, danach getrocknet und mit Bremsenreiniger entfettet.

Vorher:

Bild

Bild

Bild

Bild

Nacher: ( die weißen Spuren sind vom vorigen reinigen )

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Der Johannes hat derweil schon richtig ran geklotzt... Die Handbremse ist bald wieder einbaufertig, sehr stark! :D Auch der Zylinderkopf nähert sich der Fertigstellung.

Zum Handbremse überholen bedarf es eigentlich nur der üblichen Dingen, die jeder Hobbybastler in seiner Werkzeugkiste haben sollte ;)

Bild

Und das das zugehörige Werkzeug zur Überarbeitung vom Flansch:

Bild

1. Runde

Bild

2. Runde

Bild

Piekfein und fertig :D ( 0,25mm kleiner )

Bild

Hat zufällig jemand das Maß einer originalen Handbremse und vom Flansch?


Es folgt: Der Bremse 2. Teil

Bild

Bild

Bild

Leichte Flecken aber die Oberfläche ist schön plan und rissfrei:

Bild

Bild


Und last but not least, der Zylinderkopf mit den Stehbolzen vom Krümmer.
Wie bekommt man die am besten raus?

Bild

Die Antwort: Mit einer Vorrichtung, mit der man den Kopf ordentlich fixieren kann und es dann vorsichtig mit der Fräse ausbohrt. :D

Bild

Bild

Bild

Bild



Viele Grüße
Simon

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1036
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von Norbert » Di Apr 17, 2018 10:38

Warum kann ich eigentlich die Bilder in diesem Thread nicht sehen? :(
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 459
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von Pinzi-Süd » Di Apr 17, 2018 20:10

Vermutlich blockt etwas bei Dir die Domain https://abload.de auf der die Bilder abgelegt sind.

Grüße Karsten

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1036
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von Norbert » Mi Apr 18, 2018 11:32

Ja, das stimmt ist Firmenintern geblockt.

Kreizkruzefix - himmeherrgott - sakramt - mileckstamarsch

...jetzt kann ich während der Mittagsjause keine Bilder anschauen :(

Oba.....
lesn kau i :D
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

aekwi
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von aekwi » Sa Apr 21, 2018 17:41

Servus,

so die Vorbereitungen für die Reise laufen ;)

Als erstes wurde er leer geräumt...

Bild

Dann gings an die Tanke... die Blicke der Leute wenn man beide Türen offen hat und bei der einen mit dem Hochdruckreiniger rein hält damit es bei der anderen rausbläst... unbezahlbar :D

Dann haben wir das alte Gestell zerlegt und ein neues rein gebastelt:

Bild

Bild

Bild

Es wurden keine Löcher gebohrt sondern das ist nur eingespreizt und mit Gummi gegen scheppern gesichert... und es ist bombenfest. ;)

Bild

Der Lattenrost ist noch die aktuelle Lösung weil ich ihn eh noch vom letzten mal hab... es kommt aber dann eine Platte drauf und eine kleinere Matratze als 140 breit. :D So ist das ja fast schon Glamping.... Glamour Camping ( wie mir meine Schwester mal gesagt hat )

Bild

Damit es nicht so weich gespült wirkt hat Johannes gleich das richtige Accessoir probegestellt:

Bild

Und damit auch der Strom passt kam die Konsole rein, die Verkabelung mach ich die nächsten Tage:
Auch hier wurden keine Löcher gebohrt sondern nur die bestehenden Löcher verwendet.
Hinten hat Johannes ein Blech gemacht, damit die Konsole nicht zu weit runter kommt, ideal! :D

Bild

Bild


Viele Grüße
Simon

aekwi
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von aekwi » Do Mai 17, 2018 19:44

Servus,

gestern war ich bei einer Wirtschaft um die Ecke... der Wirt fährt einen alten LKW und kennt auch meinen Pinzi...
Da er auf einem Flohmarkt im Allgäu war musste er gleich an mich denken, als er etwas gesehen hat... das hat er mir gleich mitgenommen, das erlebt man auch nicht alle Tage! :)

Bild

An Johannes 712er läuft inzwischen der Motor wieder ( nachdem wir ja den Kopf ausgebaut hatten ) und die Handbremse ist neu belegt, eingebaut und funktioniert.
Der Tipp von SDP Crack war klasse, 3 Schrauben ganz zu lösen und eine fast komplett! So ging es sehr leicht wieder rein, vielen Dank! :)

Bild

Nach getaner Arbeit gings aufs Feld :) Wer arbeitet muss ja auch ruhen

Bild

Viele Grüße aus München
Simon

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 316
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von MEPH » Fr Mai 18, 2018 9:13

Der kleine Pinzgauer vom Wirtn ist ja wirklich herzig.
Was ist das? Eine Anstecknadel?

An sowas hätten wohl mehrer 710K Fahrer Interesse... :-)

LG, M.
Was nicht geht wird geschoben.

Benutzeravatar
Roland
Beiträge: 39
Registriert: Mo Jul 06, 2015 8:11
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von Roland » Fr Mai 18, 2018 9:56

Eine Anstecknadel könnte man auf einem Bearbeitungszentrum fräsen. Habe mich vor kurzem an einem 710K Kugelschreiber probiert. Gehen tut viel, man muss halt etwas Zeit investieren.

Gruß,
Roland
Dateianhänge
Bild Kugelschreiber-Pinzgauer.JPG
Bild Kugelschreiber-Pinzgauer.JPG (45.49 KiB) 819 mal betrachtet

aekwi
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von aekwi » Fr Mai 18, 2018 10:09

Servus,

Jou das ist eine Anstecknadel mit zwei Pins.
Sie sieht aus wie Zinkdruckguss o.ä.

Ich freu mich immernoch drüber. :D

Viele Grüße
Simon

aekwi
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Der Neue: 710K

Beitrag von aekwi » Mo Mai 28, 2018 21:17

Servus,

nicht am 710er aber am 712er vom Johannes gings weiter...

Neue Bremsen bzw. Kontrolle... die Tage werden die neuen Beläge vernietet :)

Bild

Bild

Viele Grüße
Simon

aekwi
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Simons 710K + Johannes 712M

Beitrag von aekwi » So Jun 10, 2018 15:09

Servus,

Freitag und Samstag gings an Johannes Pinzi weiter... da das Lackieren bei meinem gut geklappt hat, wollte er auch seinen Shelter ein bisschen neuen Glanz verpassen. Der Hauptgrund war, dass der Lack inzwischen stark kreidet und man immer dreckig wird, wenn man sich anlehnt oder auf dem Shelter ist.

Vorne wartet noch die Bremse auf die Teile...

Bild

Und die Folie ist schon angezuppelt...

Bild

Davor haben wir erstmal alles ausgemessen, falls das rote Kreuz wieder drauf soll ;)

Bild

Und Stück für Stück...

Bild

Bild

Während der Johannes die Bremse montiert...

Bild

Es gibt genug davon für alle ;) Zum Glück ist zwischendruch tatkräftige Unterstützung vorbei gekommen.

Bild

Bild

Es wird :)

Bild

Bevor es am nächsten Tag mit der Arbeit los geht, muss erstmal der Grill angeworfen werden, damit man auch gut gestärkt an so etwas ran geht... das gehört zum Arbeitsschutz!

Bild

Am Morgen erst einmal ein kräftiger Schluck Bremsflüssigkeit... für den Pinzi ;) Denn ohne entlüftete Bremsen fährt es sich zwar gut aber man wills ja nicht riskieren. :P

Bild

Ich hab schonmal angefangen den Shelter mit dem Pad zu bearbeiten... aber das später wieder verworfen. ;)

Bild

Bild

Bild

Die Hebevorrichtung ist auch schon montiert

Bild

Und schon ist die Hilfe da, zu zweit hebt es sich so schlecht. ;)

Bild

Bild

Bild

Gut einweisen und mit Klemmen verhindern, dass er vor oder hinter rutscht

Bild

Das Kabel abstecken... mit Sicherungsholzklotz ;)

Bild

Und ab damit...

Bild

Bild

Auf die Palette, damit kann man ihn zur Not auch bewegen

Bild

Die Ladefläche schaut auch super aus, der Rost hinten ist nur sehr oberflächlich.

Bild

Und das Kennzeicheneck hin, damit man fahren kann :D

Bild

Zusammen mit den eigens für den Pinzi entwickelten Wasch-Wasser-Ablauf-Klötzen haben wir den Dreck von 2 Jahren von der Ladefläche gewaschen.

Bild

Bild

Und die Schrift von den neuen Reifen wurde auch gleich schön weiß ( die war davor bläulich )

Bild

Ein paar Gewindeeinsätze mussten erst überzeugt werden... und tiefere Dellen habe ich gespachtelt. Aber nur das schlimmste, sonst wäre das ein sehr sehr sehr langer Tag geworden. ;)

Bild

Dann haben wir abgeklebt und alles mit 320er auf der Exzenter verschliffen
Sogar ein Chinese hat den Weg zu uns gefunden um zu helfen. :P

Bild

Noch tiefere Sachen mit Glasfaser...

Bild

Und fast fertig... vor dem Lackieren haben wir ihn gründlich 2-fach mit Silikonentferner entfettet.

Bild

Bild

Bild

Und fertig fürs Lackieren! :D

Bild

Zum Isolieren des Alt-Lacks haben wir MIPA EP 100-20 verwendet, eine 2k Epoxy Grundierung.
Gespritzt wurde mit ca. 2,3-2,5 Bar und 1,8er Düse... eine billige Baumarkt Pistole. :)
Wichtig ist nur der Wasser- und Ölabscheider direkt vor der Pistole und ein Druckregler, auch an der Pistole.
Der große 2-Zylinder Kompressor von ALDI hat hier super funktioniert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Als 2. Runde gab es den 2k PU-Lack, in der selben Farbe wie der Pinzi ist.

Bild

Hier habe ich die Devilbiss SLG verwendet mit 1,3er Düse.

Bild

Bild

Bild

Die Gitter haben wir extra lackiert...

Bild

Dann noch eine Menge Klebeband entfernen ;)
Und ein heißer Tipp... die Farbe "gelb" zieht eine Menge Viecher an... :evil:
Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Verbraucht haben wir ca. 4 KG Grundierung, 3kg Lack, 2 Liter alkoholfreies Weißbier, 2 Liter Spezi, 4 Liter Wasser, 2 Liter Apfelschorle ;)

Viele Grüße
Simon

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 459
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Simons 710K + Johannes 712M

Beitrag von Pinzi-Süd » So Jun 10, 2018 23:03

Saubere Arbeit und das ohne Lackierkabine!

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1036
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Simons 710K + Johannes 712M

Beitrag von Norbert » Mo Jun 11, 2018 10:16

aekwi hat geschrieben:
So Jun 10, 2018 15:09
Verbraucht haben wir ....................4 Liter Wasser
........da wahrt Ihr aber sehr schmutzig :mrgreen:
Ihr habt das doch wohl nicht getrunken : :shock: :mrgreen:
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

aekwi
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Simons 710K + Johannes 712M

Beitrag von aekwi » So Jun 17, 2018 19:35

So hier gibts noch nicht viel neues...
Da Johannes Kilometerzähler öfter ausfällt kommt ein gebrauchter Tacho rein.
Und wie stellt man ihn wieder auf die richtige Laufleistung??

Bild

Näher...

Bild

:D

https://youtu.be/hdm1Ak77lyE

Viele Grüße
Simon
Zuletzt geändert von aekwi am So Jun 17, 2018 20:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4693
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Re: Simons 710K + Johannes 712M

Beitrag von eniac » So Jun 17, 2018 19:43

Hm ... Somit hast du den neuen Tacho wieder xx000km näher an den Ausfall gebracht.. Hadt du keine Angst das der jetzt viel früher wieder kaputt geht als er eigentlich müsste ?
Grüße

derStefan

Realität ist eine Illusion, hervorgerufen
durch einen Mangel an Alkohol.

aekwi
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Simons 710K + Johannes 712M

Beitrag von aekwi » So Jun 17, 2018 20:35

Servus,

ich denke das müsste er aushalten, er ist ja nicht übermäßig schnell gelaufen.
Gibt es eine andere Möglichkeit den KM-Stand zu ändern ohne ihn laufen zu lassen? Denn ich stimme dir voll zu, das ist sicher die gesündere Variante für den Tacho.

er lief ja rückwärts... jetzt ist er quasi neu ;)

Viele Grüße
Simon

aekwi
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Simons 710K + Johannes 712M

Beitrag von aekwi » Do Jun 28, 2018 17:27

Servus,

nachdem mein Lüfterrad a bissl ausgnacklt war haben wir das gestern repariert.

Ausgebaut war es schnell...

Bild

Gar nicht mal so gut....

Bild

Bild

Der Johannes hat es geschweißt, danach überdreht und mit der Feile wieder in Form gebracht :D

Bild

Auf der Feilmaschine...

Bild

Der erste Test an einem anderen Lüfterrad

Bild

Bild

Das Lüfterrad auf der Drehmaschine zum abdrehen des aufgeschweißten Materials

Bild

Sitzt und wackelt nicht mehr :)

Bild



Dann kam der Koffer wieder auf den 712er
Die Farbe passt super und es schaut echt Welten besser aus als mit dem ausgeblichenen grün :D

Bild

Die Folie zuschneiden ;)

Bild

1.

Bild

2.

Bild

3.

Bild

und fast fertig

Bild

Auf der anderen Seite das gleiche Spiel

Bild

Bild

Und die Hecktüren :D

Bild

Es ist nun sozusagen ein 712M mit Shelter nach Zivilschutzart ( eigentlich das Selbe wie beim Schnitzel ;) )

Und danach musste natürlich eine kleine Ausfahrt gemacht werden um zu prüfen ob alles gut funktioniert. :D

Bild

Viele Grüße
Simon

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 316
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: Simons 710K + Johannes 712M

Beitrag von MEPH » Fr Jun 29, 2018 11:06

Tolle Arbeit. Der Farbunterschied ist auf den Fotos wirklich nicht zu sehen.
Sieht auf jeden Fall um Welten besser aus- Gratuliere!
Was nicht geht wird geschoben.

Antworten