Gardasee mit Tremalzobefahrung

Touren und Reiseberichte aus dem europäischen Ausland

Moderatoren: eniac, Robi

Antworten
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 8033
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von Stef@n »

Hallo Forum,

die letzten Tage haben wir mal wieder zu einem Pinziausflug genutzt:


Bild
Wir sind am Mittwochmorgen gestartet und vom Bodensee über den Reschen und das Gampenjoch an den Gardasee gefahren.

Bild
Hier war es auch an der Zeit, das Dach aufzumachen! 8)

Bild
In Torbole haben wir uns mit Freunden (T3-Syncro-Fahrer, mir ist es immer noch nicht gelungen, sie vom AuWeh-Bus abzubringen) getroffen und wir haben es uns eine paar Tage gut gehen lassen.

Bild
Bisserl radeln...

Bild
bisserl geniessen...

Bild
bisserl Bootle fahren.
Und den Tremalzopass per Pinzi erkunden! :D
Was sich so einfach anhört, war leider nicht komplett von Erfolg gekrönt. Da wir erst April haben, war ich schon gespannt, ob der Pass schon befahrbar ist. Wir sind also um die Mittagszeit in Torbole gestartet, dem Westufer entlang bis Limone gefahren und dann nach rechts in die Berge abgebogen. Allein schon bis man zum Einstieg kommt, sind zahllose Serpentinen zu erklimmen!
Irgendwann wird das Sträßchen schmaler, einspurig, aber immer noch asphlatiert geht es bis zum Passo Nota. Hier war dann das obligatorische Durchfahrtsverbot (aber ohne den gefürchteten Gesetzestext) und wir sind eingestiegen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es geht endlose Kehren, einige Stellen sind sehr schmal, einige erst gerade von Murenabgängen befreit und die Tunnel dürften für einen SAN schon sehr interessant werden. Aber die Strecke ist ein absolutes Schmankerl, ich würde sei fast mit der ligurischen Grenzkammstraße vergleichen wollen. Sehr spannend zu fahren!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Und dann kam, was kommen musste: Altschnee in einer Rinne. Was jetzt, zumal der Pass nicht gerade mit Wendeplatten gesegnet ist? :shock: Zumindest dem Mountainbiker, der uns die letzten Kilometer immer wieder eingeholt hat, war eine gewisse Genugtuung anzusehen und er konnte sich das Grinsen beim Vorbeiradeln nicht verkneifen. Naja, man hat ja einen Zweiachser. Mit "Wenden in drei Zügen" wars zwar nicht ganz zu machen, aber es hat ganz gut geklappt und so "mussten" wir alles wieder zurück... :roll: :lol:
Wir haben dann unterwegs noch in einem Gasthaus eingekehrt, das sehr zu empfehlen ist. Auf der Abfahrt, schon wieder auf Asphalt, geht es rechts weg, ist als Gasthaus eines Bauernhofes ausgeschildert (Google Maps 45.807066, 10.734778). Sehr feine Penne mit Wildschweinragout verspeist!

Bild
Auch der Pinzi wollte seine Ration...
Anschliessend ging es wieder zurück an den Campingplatz...
Wenn jemand in der Gegend ist, die Befahrung lohnt sich auf jeden Fall! Und von mir allen Respekt an die Jungs und Mädels, die das ganze per Mountainbike machen. Wahnsinnige!!! 8)
Die restlichen Tage verbrachten wir dann noch mit Touri-Programm...
Gardasee lohnt sich!
Gruß

Stefan
Benutzeravatar
begga69
Beiträge: 1395
Registriert: Do Okt 09, 2008 6:14
Wohnort: Engerwitzdorf
Kontaktdaten:

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von begga69 »

Nice!! In Riva haben wir letzte Woche auch eine Nacht verbracht! :)
Und dann einmal um den See rum. (mit meinem Audi 80).
Darf mit meinem Pnzi nicht soweit fahren :( CO2 und so, blabla,...
Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 5529
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von eniac »

begga69 hat geschrieben:Darf mit meinem Pnzi nicht soweit fahren :( CO2 und so, blabla,...
????

@ Ste@n
Feine Bilder, vor allem dich bzw. euch im Pinzi :D
Grüße

derStefan
Benutzeravatar
begga69
Beiträge: 1395
Registriert: Do Okt 09, 2008 6:14
Wohnort: Engerwitzdorf
Kontaktdaten:

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von begga69 »

eniac hat geschrieben:
begga69 hat geschrieben:Darf mit meinem Pnzi nicht soweit fahren :( CO2 und so, blabla,...
Die Freundin ist dagegen (grüne) :)
weist eh ;)
Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 5529
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von eniac »

Kann mir dich mit Grüner Freundin irgendwie nicht vorstellen ;-)
Aber wo die Liebe hinfällt ... :twisted:
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 8033
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von Stef@n »

eniac hat geschrieben:@ Ste@n
Feine Bilder, vor allem dich bzw. euch im Pinzi :D
Danke! :D
Aber hier ist auch schon das Problem: Der Kleine ist schon etwas knapp mit Platz für zwei große Leute, vor allem wenn Radl&Co. dabei sind... :roll:
Ich muss mir was einfallen lassen...
Gruß

Stefan
Benutzeravatar
begga69
Beiträge: 1395
Registriert: Do Okt 09, 2008 6:14
Wohnort: Engerwitzdorf
Kontaktdaten:

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von begga69 »

eniac hat geschrieben:Kann mir dich mit Grüner Freundin irgendwie nicht vorstellen ;-)
Aber wo die Liebe hinfällt ... :twisted:
Das ist Gottseidank die einzige kleine Macke die sie hat (aufholzklopf)
Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4996
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von Lorenz »

Es gibt aus der Richtung aus der Ihr gekommen seid noch eine andere Auffahrt, durch das Valle St.Michele, deutlich geschützter, breiterer Schotter Weg, das hättet ihr noch probieren können, wenn Ihr nicht so spät los wärt. Da kommt Ihr ohne Scheiteltunnel direkt an der bewirteten Tremazlo Hütte raus. Da gibt es auch Penne con Ragout.
Die meisten Radfahrer fahren die klassische Moser Tour und die geht über die Ponale Straße (als ich 1992 mit dem Rad dort war, fuhren dort noch die normalen PKWs) zum Ledro See, auf der Straße weiter zum Passo ? und dann die 13 oder 16 km mit 8 bis 12% hoch zum Scheiteltunnel. Das letzte Stück ist dort ab dem Refugio auch Schotter. Bei der Abfahrt am Passo Nota links halten und dann Richtung "Rochetta" weiter, dort ist einer der schönsten Ausblicke über den See. (geht zum Schluss nicht mehr mit dem Auto) Dann über Bregasina wieder runter.

Die Ligurische ist halt richtig Autobahn, der Tremalzo ist ein richtiger Schotter Pass.

An Pfingsten bin ich mit dem Rad dort wieder unterwegs. Allerdings eher als Flachlandtiroler mit ZwillingsKinderanhänger dran in der Gegend um Torbole, danach geht es direkt auf das Haflingertreffen nach Bad Ischl.
Kolja
Beiträge: 146
Registriert: Di Nov 03, 2009 14:52

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von Kolja »

Schöne Tour, wirklich tolle Bilder. Sehr ärgerlich mit dem Restschnee....
Die Gegend ist wirklich Wunderschön, wie auch die tollen Wege und Sträßchen mit ihren genialen Aussichten. Ich finde es schon "Genial" was die Erbauer damals geleistet haben - wenn auch der Grund dafür damals eher düster war - heute dafür umso schöner.
@Lorenz, der Tremalzo ist ein super Schotterpass, aber empfindest Du die LGKS echt als Autobahn?

Viele Grüße und Danke für die tollen Bilder - die machen Lust auf die Berge

Kolja
SAUERLÄNDER
Beiträge: 18
Registriert: So Jun 19, 2011 19:43
Wohnort: 57250 Netphen-Herzhausen
Kontaktdaten:

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von SAUERLÄNDER »

Wirklich eine geile Tour! Fabi und Ich sind letzten Sommer über Rocchetta und Passo Nota dort hinauf zum Tremalzo mit dem MTB gefahren. Ab dem Tunnel bis zum Rifugio waren wir klatschnass weil ein unglaubliches Gewitter tobte !
Wir sind über die Passtraße abgefahren,durchs Ledrotal und den Ledrosee und später dann auf der alten Ponalestraße hinab zum See.Ich bin in den 90 ern sehr oft mit dem MTB dort oben gewesen.In dieser Zeit begegnete man etlichen Trial und Endurofahrern ,ein Traum kann ich nur sagen.Verbotsschilder gab es damals auch schon,hat nur niemand wirklich gestört.
Am Pasubio sah das schon anders aus,dort wurde regelmäßig abkassiert.


Gruß Michel
Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4996
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von Lorenz »

Für die Galerien am Pasubio muss man nur früh genug losfahren. :-) - so haben wir es in den 90 igern immmer gemacht - bevor die Polizei oben stand. Anfang der 90 iger war sogar die Schranke an dem Tunnel bei der Auffahrt manchmal offen. Das waren noch Zeiten :-)

Im übrigen ist die "Umgehung" der Tunnel von hinten her auch sehr interessant, war ich mit Manu 2010.

Ich war mal im Herbst auf der LGKS und ich empfand es als Autobahn. Vorallem wenn es dem Rudi zum Nachtlagermachen pressiert waren da nur die oberen Gänge Richtung Süden im Einsatz.
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 8033
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von Stef@n »

Lorenz hat geschrieben:Ich war mal im Herbst auf der LGKS und ich empfand es als Autobahn. Vorallem wenn es dem Rudi zum Nachtlagermachen pressiert waren da nur die oberen Gänge Richtung Süden im Einsatz.
Ja der Rudi... 8)
Gruß

Stefan
Benutzeravatar
WolfgangK
Beiträge: 1320
Registriert: Fr Mär 02, 2007 9:29
Wohnort: Kaff bei Tübingen

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von WolfgangK »

Der Tremalzo ist ja eigentlich klasse, aber durch die Nähe zum Gardasee gibts da einfach zu viele Mountainbiker.

Vor Jahren, als das noch eine legale, offene Strasse war, haben sie dir da schon den Vogel gezeigt.... :?
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 8033
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Gardasee mit Tremalzobefahrung

Beitrag von Stef@n »

Ist für PKW immer noch legal. Und mit den MTB'lern haben wir keine Probleme gehabt. War eher ein gutes Miteinander als den Vogel zeigen...
Gruß

Stefan
Antworten