Langzeiterfahrung Laubtec und co ?

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Benutzeravatar
M38A1
Beiträge: 1070
Registriert: Mo Sep 17, 2007 8:19
Wohnort: 88097 Eriskirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Langzeiterfahrung Laubtec und co ?

Beitrag von M38A1 » Mi Nov 18, 2009 11:01

Hallo zusammen,

momentan lese ich sehr viel von Rückrüstungen der Laubtec und co. auf Unterbrecher ... ist es so, dass hier eben nur die Defekte und Probleme beschrieben werden und die guten Dauerläufer nicht. Oder haben die Zündungen wirklich ein Langzeit - Stabilitätsproblem ???

Ich würde gerne mal per Aufruf ans Forum versuchen die Sache zu klären und würde Euch bitten mal die folgenden Fragen für Euer Fahrzeug zu zitieren und zu beantworten:
... natürlich möglichst alle - auch wenn Euer Fahrzeug problemlos und perfekt läuft ...

1. Zündungshersteller (Unterbrecher, Laubtec, Petronix, 123ignition, sonstige):
2. Bisherige Laufleistung (ca. Km):
3. Bisherige Nutzungsdauer (Monate oder Einbaudatum):
4. Kosten der Umrüstung (nicht exakt aber als Anhaltspunkt):
5. Wer hat den Einbau vorgenommen (selbst, Werkstatt oder Hersteller mit Name):
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen (Ja/Nein):
7. Positives:
8. Negatives (Defekte, ggf. Verweis auf Forumsbeitrag):
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau (z.B. Madenschraube verkleben, Abdichten mit ...):
10. Bild vom Einbau (nur wer eines greifbar hat):

Danke Micha


Benutzeravatar
Bluepinz
Beiträge: 330
Registriert: Di Mai 23, 2006 9:46
Wohnort: 4102 Binningen, Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Langzeiterfahrung Laubtec und co ?

Beitrag von Bluepinz » Mi Nov 18, 2009 11:08

1. Zündungshersteller (Petronix):
2. Bisherige Laufleistung (ca. 30'000 Km):
3. Bisherige Nutzungsdauer (3 Jahre):
4. Kosten der Umrüstung (Beschaffung CHF 199.- / EURO 128.-):
5. Wer hat den Einbau vorgenommen (selbst):
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen (Ja):
7. Positives: (absolut ohne Probleme)
8. Negatives (nix):
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau (rotes Kabel nicht direkt mit Motorstecker verbinden --> Zwischenstecker):
10. Bild vom Einbau (-):

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7238
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Langzeiterfahrung Laubtec und co ?

Beitrag von Stef@n » Mi Nov 18, 2009 11:26

1. Zündungshersteller:
1x Pertronix (Pinzi)
3x Laubtec (1x Pinzi, 2x Hafi),
1x Steini (Hafi)
2. Bisherige Laufleistung:
Pertronix: ca. 5tkm, defekt
Pinzi-Laubtec: ca. 30tkm, keine Probleme
Hafi-Laubtec: Noch nicht mal aus der Werkstatt raus: defekt
Hafi-Steini: 3tkm, rennt
5. Wer hat den Einbau vorgenommen:
Pertronix: selbst
Laubtec: 2x selbst, einmal Hersteller
Steini: selbst
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen:
Pinzi + Laubtec = ja
Steini + Hafi =ja
Rest = nein
7. Positives:
Laubtec: gute mechanische Verarbeitung, LED zum Einstellen des ZZP
Steini: durchdacht, robust, Zündfunkenverteilung entfällt (Kappe, Finger)
8. Negatives:
Pertronix: Mitten im Tendepass verreckt
Laubtec im Hafi: Nicht mal aus der Werkstatt rausgefahren, kein Ersatz geliefert obwohl versprochen und Modul eingeschickt
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau:
Pertronix und Laubtec an Hafi und Pinzi: Kabeldurchführung aus dem Verteiler rausschrauben und aufbohren, Kondensator NICHT ausbauen, sonst wirds schwierig mit Rückrüstung bei Defekt!

Schlusswort :wink:: Unterbrecher läuft immer irgendwie und kann auch fast immer geflickt werden: Sehr zuverlässig, aber wartungsaufwändig, als Backup auf Reisen, für Originalfanatiker und Gern-Schrauber sehr zu empfehlen!
Die Laubtec hab ich u.a. noch bei Karlheinz, Burki, Gueller und schotterboden mit eingebaut, meines Wissens laufen auch dort alle drei ohne Auffälligkeiten...

Gruß


Stefan
Zuletzt geändert von Stef@n am Do Nov 19, 2009 9:45, insgesamt 6-mal geändert.

polo
Beiträge: 19
Registriert: Fr Jan 09, 2009 10:43
Wohnort: CH - BeO
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Langzeiterfahrung Laubtec und co ?

Beitrag von polo » Mi Nov 18, 2009 13:19

1. Zündungshersteller (Petronix):
2. Bisherige Laufleistung (ca. 3'500 Km):
3. Bisherige Nutzungsdauer (2.5 Jahre):
4. Kosten der Umrüstung (Beschaffung CHF 199.- / EURO 128.-):
5. Wer hat den Einbau vorgenommen (selbst):
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen (Ja):
7. Positives: (absolut ohne Probleme)
8. Negatives (nix):
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau (-):
10. Bild vom Einbau (-)
Grüsse aus dem schönen BeO

Benutzeravatar
Selector
Beiträge: 64
Registriert: Mi Mai 07, 2008 20:31
Wohnort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Selector » Mi Nov 18, 2009 13:40

1. Zündungshersteller: Petronix
2. Bisherige Laufleistung : ca.9500 km
3. Bisherige Nutzungsdauer : 1 Jahr
4. Kosten der Umrüstung: ca. 300.-
5. Wer hat den Einbau vorgenommen: die GUTE Werkstatt des vertrauens
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen : Ja
7. Positives: Kaltstart eigenschaften super, verbrauch OK, schwierig zu sagen ob eine Ersparniss ist oder nicht, zivile Kabel , daher zivile Zündkerzen sicher billiger,
8. Negatives : nichts
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau : -
10. Bild vom Einbau:
Wieso Puch G wenns auch Pinzgauer gibt ! Ach was solls am besten beides !


Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1858
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Gueller » Mi Nov 18, 2009 13:59

1. Zündungshersteller: Laubtec
2. Bisherige Laufleistung : ca. 1000km
3. Bisherige Nutzungsdauer : 1/2 Jahr
4. Kosten der Umrüstung: ca. CHF 200.00
5. Wer hat den Einbau vorgenommen: Selbst
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen : Ja
7. Positives: viel bessere Verarbeitung als Pentronix, Deutscher Hersteller, Einfache Einstellung
8. Negatives : nichts
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau : Verteiler aufbohren und abdichten mit alter Dichtung. Dafür muss man den Schraubanschluss auseinander nehmen.
10. Bild vom Einbau:

Bild

Grüsse Michel
Zuletzt geändert von Gueller am Mi Nov 18, 2009 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Benutzeravatar
Karlheinz
Beiträge: 1590
Registriert: Mi Nov 08, 2006 14:51
Wohnort: FL-Ruggell
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Langzeiterfahrung Laubtec und co ?

Beitrag von Karlheinz » Mi Nov 18, 2009 14:31

Verbaut in unserem SAN:

1. Zündungshersteller (Laubtec)
2. Bisherige Laufleistung (ca. 10'000 Km)
3. Bisherige Nutzungsdauer (18 Monate)
4. Kosten der Umrüstung (268.- Euro, allerdings incl. kompletter Ziviler Zündungskid)
5. Wer hat den Einbau vorgenommen (selbst, na ja, man kann wohl eher sagen Stef@an war es :wink: )
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen (Ja)
7. Positives:(Leuchtdiode zum Einstellen der Zündung)
8. Negatives (niente)
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau (noch keine Gedanken gemacht)
10. Bild vom Einbau (Leider keine)
M38A1 hat geschrieben: Danke Micha
- gerne geschehen :P
Zuletzt geändert von Karlheinz am Mi Nov 18, 2009 17:12, insgesamt 3-mal geändert.
My Pinzi is my castle.

Benutzeravatar
Buchi99
Beiträge: 437
Registriert: Fr Jun 10, 2005 14:43
Wohnort: Tirol Innsbruck-Land
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Langzeiterfahrung Laubtec und co ?

Beitrag von Buchi99 » Mi Nov 18, 2009 14:56

8) Damit auch mal was anderes geschrieben wird:

1. Zündungshersteller : Original mechanischer Zündverteiler, Verteilerfinger, Unterbrecher, Zündspule und Zündkabel
2. Bisherige Laufleistung : ca. 50'000 Km
3. Bisherige Nutzungsdauer : 11 Jahre (in meinem Besitz, vorher??)
4. Kosten : Einmal Zündkerzen und Unterbrecherkontakt getauscht. (Ob`s wirklich notwendig war ?????)
5. Wer hat den Einbau vorgenommen : Ursprünglich die Mech. der CH-Armee; ZK und UK selbst
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen : Ja
7. Positives : Motor läuft wie ein Glöckchen, Verbrauch auf der Autobahn 15l/100km bei Konstant 85Kmh; Starte im Winter auch bei -20°C ohne Probleme
8. Negatives : Nichts, bin mit der Laufleistung sehr zufrieden
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau : --
10. Bild vom Einbau : --

Damit das auch mal gesagt ist! :oops:

SG Buchi99

moto.max
Beiträge: 113
Registriert: Fr Apr 18, 2008 13:38
Wohnort: St. Eiermark
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von moto.max » Mi Nov 18, 2009 15:35

1. Zündungshersteller :kompl. Zivilumbausatz Pinzi Tom (Laubtec)
2. Bisherige Laufleistung : ca. 5000 Km
3. Bisherige Nutzungsdauer : 1 Jahr
4. Kosten : ca. 300€
5. Wer hat den Einbau vorgenommen : selbst
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen : Ja
7. Positives :besseres Startverhalten, bessere Beschleunigung aus tiefer Drehzahl
8. Negatives : -
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau : Magnetring nicht passgenau
10. Bild vom Einbau : --

Greets
Max

Blackypinzi
Beiträge: 1557
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Blackypinzi » Mi Nov 18, 2009 15:49

Ich halts wie Buchi
1. Zündungshersteller : Original mechanischer Zündverteiler, Verteilerfinger, Unterbrecher, Zündspule und Zündkabel
2. Bisherige Laufleistung : viele 1000 Km
3. Bisherige Nutzungsdauer :seit vielen Jahren
4. Kosten : Zündkerzen und Unterbrecherkontakt nach Wartungsintervall getauscht.
5. Wer hat den Einbau vorgenommen : selbst
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen : ich bleib halt beim Orginal,das kann ich unterwegs auch mit Bordmitteln reparieren
7. Positives : Motoren die ordentlich gewartet werden (und da schaut man halt mal alle 5000 km nach dem Unterbrecher und der Zündeinstellung und dann laufen die auch ordentlich und starten auch im Winter gut

Spezialverbräuche lassen sich aber nur mit Wundersteinen erzielen,um das nochmal zu erwähnen :-)
8. Negatives : Nichts, bin mit der Laufleistung sehr zufrieden
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau : --
10. Bild vom Einbau : --

Damit das auch mal gesagt ist!JAAAAAAA!!!! Embarassed :roll: :wink: :roll: :roll: :wink:

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1769
Registriert: Sa Jun 12, 2004 15:21
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Langzeiterfahrung Laubtec und co ?

Beitrag von Robi » Mi Nov 18, 2009 17:40

Hallo,

meine erste Umrüstung erfolgte 08/2005 beim Pinzi

1. Zündungshersteller Petronix
2. Bisherige Laufleistung 15.000:
3. Bisherige Nutzungsdauer 4 Jahre
4. Kosten der Umrüstung Waren so 120 Euro plus Eigenleistung
5. Wer hat den Einbau vorgenommen Selbsteinbau
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen Durchaus wenn nötig
7. Positives: Besseres Kaltstartverhalten, runderer Leerlauf
8. Negatives Billige Verarbeitung, empfindlich gegen Überspannung lt. Aussage anderer Benutzer
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau Evtl. Extramasse an Verteilergehäuse legen
10. Bild vom Einbau (nur wer eines greifbar hat):
Bild

Dann im Frühjahr 2009 nach Problemen *irgendwo* im Bereich der Zündung Komplettumrüstung, was nicht heissen soll dass die Pertronix defekt war oder die Probleme verursacht hat:

1. Zündungshersteller 123ignition
2. Bisherige Laufleistung etwa 300 Km :-)
3. Bisherige Nutzungsdauer 5 Monate
4. Kosten der Umrüstung 400 Euro (nur Zündverteiler) plus Kerzen/Spule/Kabel etc.
5. Wer hat den Einbau vorgenommen Selbsteinbau
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen Ja
7. Positives: Moderner nagelneuer Verteiler (auch Unterteil) mit elektronischer Drehzahlverstellung und Zylinderbezogener Zündzeitpunktkorrektur, Standardkappe und Finger verwendbar, 12V Spule verwendbar (automatische Stromregelung), Spulenabschaltung bei Zündung an und stehendem Motor, Unterdruckverstellung zusätzlich d.h. besseres Ansprechverhalten, sehr runder Motorlauf
8. Negatives Nicht besonders Spritzwassergeschützt, 12V Versorgung notwendig (hier: Mittelabgriff) für Steuerkreis
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau Extra Massekabel gelegt, Gehäuse abdichten (Dichtscheibe od. Silikon).
10. Bild vom Einbau (nur wer eines greifbar hat):
Bild

Benutzeravatar
Ochiba63
Beiträge: 228
Registriert: Fr Nov 03, 2006 16:17
Wohnort: Nonnweiler
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Ochiba63 » Mi Nov 18, 2009 18:19

1. Zündungshersteller : Laubtec
2. Bisherige Laufleistung : 710er 20000,712er 5000
3. Bisherige Nutzungsdauer : 710er 11/2, 712er 1/2 jahr
4. Kosten der Umrüstung : je 100€
5. Wer hat den Einbau vorgenommen : selbst
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen (Ja/Nein):Ja
7. Positives:Nie probleme gehabt
8. Negatives : nichts
9. Verbesserungsvorschläge
10. Bild vom Einbau

Der_Timm
Beiträge: 1760
Registriert: Mo Jul 31, 2006 17:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Der_Timm » Mi Nov 18, 2009 21:43

Hi

1. Zündungshersteller Laubtec
2. Bisherige Laufleistung: 30000 Km
3. Bisherige Nutzungsdauer: seit ca. 3,5 Jahren
4. Kosten der Umrüstung: 100 euro
5. Wer hat den Einbau vorgenommen: Ich & Kai
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen (Ja/Nein): auf jeden Fall
7. Positives: der Einbau ging mit der Anleitung hier im Forum echt leicht.
8. Negatives: noch nichts, nur der Verteilerfinger sitzt höher.
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau (z.B. Madenschraube verkleben, Abdichten mit ...):
10. Bild vom Einbau (nur wer eines greifbar hat):


Bild

lg tim

Seidemann
Beiträge: 42
Registriert: Sa Mai 09, 2009 10:57
Wohnort: Hinwil, Schweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Seidemann » Do Nov 19, 2009 8:35

Hallo Micha,

ich habe meinen 712 vor 3 Jahren mit ca. 120000 km gekauft. Er hatte scho ein Pertronix eingebaut. Wie lange die schon drin ist weis ich nicht.
nun läuft er schon 70000km ohne Probleme bei mir.
Mit ca. 130000 km hatte ich Startschwierigkeiten. Bei klatem Motor startete er einwandfrei. Bei ganz warmem Motor auch, Wenn er ca. 20 Minuten gestanden ist ging nichts mehr, nach längerer Zeit drehen mit dem Anlasser gabs es einen riesigen Knall, aber gestartet ist er nicht.
Darauf hin habe ich eine zivile Zündspule, Verteilerdeckel, Kabel und Kerzen verbaut. Vermutlich war es die Spuhle, welche ein thermisches Problem hatte.


1. Zündungshersteller Petronix
2. Bisherige Laufleistung min. 70000km
3. Bisherige Nutzungsdauer über 3 Jahre


Gruss
Richard

Benutzeravatar
burki
Beiträge: 490
Registriert: Sa Apr 15, 2006 19:23
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von burki » Do Nov 19, 2009 9:32

Hallo zusammen,
meine Erfahrung mit der Laubersheimer:

1. Zündungshersteller:
Laubtec 1x Pinzi
2. Bisherige Laufleistung:
Pinzi-Laubtec: ca. 10tkm, keine Probleme
3. Bisherige Nutzungsdauer:
2,5 Jahre
4. Kosten der Umrüstung
ca. 150 Eur
5. Wer hat den Einbau vorgenommen:
Laubtec: 1x selbst mit Stefan
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen:
Laubtec = ja
7. Positives:
Laubtec: gute, passgenaue Verarbeitung, LED zum Einstellen des Zündzeitpunkts und sehr gut einstellbar - wenig wartungsintensiv
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau:
Laubtec Pinzi: Kabeldurchführung aus dem Verteiler rausschrauben und durch einen modifizierten mit passender Kabeldurchführung einbauen - Original beibehalten, Schirmgeflecht vorsichtig weiten um das Kabel herauszuführen - Schirmgeflecht auf jeden Fall beibehalten. Zuverlässige und wasserdichte Steckkontakte verwenden um den Tausch auf das mech. System jederzeit problemlos durchführen zu können.

Gruß Burki
'A Soilwinda braucht's eh bloß für's Eiscafé...'
Drum glei' môl oine ännegschraubet

rd2224v
Beiträge: 96
Registriert: So Aug 27, 2006 8:38
Wohnort: Baden bei Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von rd2224v » Do Nov 19, 2009 12:43

Hallo,

fahre auch mit der Originalzündung völlig problemlos.

1. Zündungshersteller : Original mechanischer Zündverteiler, Verteilerfinger, Unterbrecher, Zündspule und Zündkabel
2. Bisherige Laufleistung : ca. 15'000 Km
3. Bisherige Nutzungsdauer : 3,5 Jahre in meinem Besitz, vorher CH-Armee.
4. Kosten : Einmal Zündkerzen und Unterbrecherkontakt getauscht, nach 10.000km.
5. Wer hat den Einbau vorgenommen : ZK und UK selbst.
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen : Ja
7. Positives : Hatte bis Dato keine Probleme der Motor läuft super und springt sofort an, der Verbrauch liegt um 17l/100km.
8. Negatives : Nichts
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau : --
10. Bild vom Einbau : --

Güsse an Alle aus dem sonnigen Österreich.
René

Benutzeravatar
FC7474
Beiträge: 339
Registriert: Mi Sep 26, 2007 17:55
Wohnort: Kopfing OÖ
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von FC7474 » Do Nov 19, 2009 18:56

Hallo !

Ich hab in meinem Pinzi auch die Laubersheimer eingebaut

1. Zündungshersteller:
Laubtec 1x Pinzi
2. Bisherige Laufleistung:
Pinzi-Laubtec: ca. 10tkm
3. Bisherige Nutzungsdauer:
3 Jahre
4. Kosten der Umrüstung
ca. 110 Eur
5. Wer hat den Einbau vorgenommen:
Ich selber
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen:
Auf alle Fälle
7. Positives:
LED zum Einstellen des Zündzeitpunkts und sehr gut einstellbar
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau:
Nichts

SG FC7474
Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt !!

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4882
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von eniac » Do Nov 19, 2009 19:38

1. Zündungshersteller : Petronix vom Tom. Erste Modifikation an meinem Pinz
2. Bisherige Laufleistung (ca. Km): 25tkm
3. Bisherige Nutzungsdauer (Monate oder Einbaudatum): fast vier Jahre
4. Kosten der Umrüstung (nicht exakt aber als Anhaltspunkt): ca 120 €
5. Wer hat den Einbau vorgenommen : selber
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen (Ja/Nein): JA
7. Positives: seit Einbau keine Probleme
8. Negatives (Defekte, ggf. Verweis auf Forumsbeitrag): nix Negatives
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau (z.B. Madenschraube verkleben, Abdichten mit ...):
10. Bild vom Einbau (nur wer eines greifbar hat):
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
Pinzlinger
Beiträge: 2066
Registriert: So Jan 08, 2006 16:51
Wohnort: Schwerin
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

710M

Beitrag von Pinzlinger » Fr Nov 20, 2009 16:17

Hallo Forum,

hier mal kurz die Erprobung mit meinem 710M (hab sie such noch in amnderen, aber bei dem am Laengsten)


1. Zündungshersteller : Petronix
2. Bisherige Laufleistung (ca. Km): 75000
3. Bisherige Nutzungsdauer (Monate oder Einbaudatum): 8 Jahre
4. Kosten der Umrüstung (nicht exakt aber als Anhaltspunkt): 170CHF
5. Wer hat den Einbau vorgenommen (selbst, Werkstatt oder Hersteller mit Name): selbst
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen (Ja/Nein): Ja
7. Positives: ruhigerer Leerlauf, besserer Start,
8. Negatives (Defekte): nein
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau (z.B. Madenschraube verkleben, Abdichten mit ...): Kabeldurchfuehrungen sauber mit Silikonfett behandeln, Anzahl der Verbindungen minimieren (Ausfallsicherheit)
10. Bild vom Einbau (nur wer eines greifbar hat): grad in den Ferien, Pinzi leider nicht dabei
Haflinger&Pinzgauer&Saurer
"Wenn ein Ingènieur zu träumen beginnt sticht er jeden Dichter aus"

Benutzeravatar
WolfgangK
Beiträge: 1318
Registriert: Fr Mär 02, 2007 9:29
Wohnort: Kaff bei Tübingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von WolfgangK » Sa Nov 21, 2009 12:46

... und nochmal Laubersheimer:

1. Zündungshersteller : Laubtec
2. Bisherige Laufleistung : 8.000 km
3. Bisherige Nutzungsdauer: 1,5 Jahre
4. Kosten der Umrüstung 100 Euro
5. Wer hat den Einbau vorgenommen: selbst
6. Ich würde das selbe System wieder einbauen : ja
7. Positives: Dank Forum leichter Einbau, läuft perfekt.
8. Negatives : nix
9. Verbesserungsvorschläge bzw. welche Modifikationen empfehlt Ihr beim Einbau (z.B. Madenschraube verkleben, Abdichten mit ...): keine
10. Bild vom Einbau (nur wer eines greifbar hat): nix passendes parat

Wolfgang


Antworten