Zu viel Motoröl?

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: eniac, Robi, xaver133

Antworten
Benutzeravatar
Hugues
Beiträge: 288
Registriert: Fr Nov 25, 2022 16:39
Wohnort: Switzerland

Zu viel Motoröl?

Beitrag von Hugues »

Ich habe Anfang Februar dieses Jahres mein Motoröl gewechselt.
Im Juli lag mein Füllstand zwischen den beiden Balken, also habe ich etwa einen halben Liter Öl nachgefüllt.
Danach habe ich den Füllstand überprüft und alles war in Ordnung.
Jetzt habe ich kürzlich meinen Füllstand überprüft und festgestellt, dass er über dem Maximalwert liegt!?
Ich befinde mich zwar nicht auf einer völlig ebenen Fläche, aber fast, und messe es, während der LKW an verschiedenen Stellen geparkt ist.
Könnte es sein, dass mein Ölstand steigt?! In einem Pinz gibt es keine Kühlflüssigkeit. Wie kann das also sein, dass es sich um Kondenswasser handelt?
Muss ich den Pegel auf die Maximallinie senken?
Hugues
1982 710M im Umbau zum Expeditionsfahrzeug
viewtopic.php?t=12597
Schweiz
(Entschuldigung, wenn mein Deutsch seltsam klingt, ich bin Kanadier und verwende Google Translate)
Blackypinzi
Beiträge: 1691
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Zu viel Motoröl?

Beitrag von Blackypinzi »

Wenn Du viel Kurzstrecke fährst wird sich überschüssiges nicht verwertetes Benzin im Motoröl absetzen und den Füllstand erhöhen.

Bei längeren Autobahnfahrten verdunstet das Benzin im Öl und dann hast Du schnell einen Minimum Ölstand
Benutzeravatar
Hugues
Beiträge: 288
Registriert: Fr Nov 25, 2022 16:39
Wohnort: Switzerland

Re: Zu viel Motoröl?

Beitrag von Hugues »

Blackypinzi hat geschrieben: Di Aug 15, 2023 14:01 Wenn Du viel Kurzstrecke fährst wird sich überschüssiges nicht verwertetes Benzin im Motoröl absetzen und den Füllstand erhöhen.

Bei längeren Autobahnfahrten verdunstet das Benzin im Öl und dann hast Du schnell einen Minimum Ölstand
Interessant, das war mir nicht bewusst.
In der Tat gibt es heutzutage viele kurze Fahrten zu Hause, nur um den Pinz von seinem Parkplatz in meine Garage zu bringen, wenn ich täglich daran arbeite,
dann zur Arbeit pendeln, 10 km hin und zurück, nur 2-3 mal pro Woche.
Dann muss ich es auf längere Sicht verwenden.
Danke !
Hugues
1982 710M im Umbau zum Expeditionsfahrzeug
viewtopic.php?t=12597
Schweiz
(Entschuldigung, wenn mein Deutsch seltsam klingt, ich bin Kanadier und verwende Google Translate)
hijan1
Beiträge: 2
Registriert: Mo Dez 14, 2020 4:55
Wohnort: Petaluma, CA

Re: Zu viel Motoröl?

Beitrag von hijan1 »

Hallo, wenn die Membran der Benzinpumpe kaputt ist kann da auch Benzin ins Motoröl gelangen. Viele Gruesse Jan
Benutzeravatar
Hugues
Beiträge: 288
Registriert: Fr Nov 25, 2022 16:39
Wohnort: Switzerland

Re: Zu viel Motoröl?

Beitrag von Hugues »

hijan1 hat geschrieben: Fr Aug 18, 2023 14:06 Hallo, wenn die Membran der Benzinpumpe kaputt ist kann da auch Benzin ins Motoröl gelangen. Viele Gruesse Jan
Ich verstehe. Wie kann man das testen?
Denn wenn ich die Kraftstoffpumpe ausbaue, kann ich sie nicht gleichzeitig zum Laufen bringen.
Ich habe vor einigen Monaten meine Kraftstoffpumpe ausgebaut, um den rissigen Sockel auszutauschen.
Ich kann mich nicht erinnern, Kraftstoff austreten zu sehen, aber auch hier funktionierte es nicht, während es draußen war.
Hugues
1982 710M im Umbau zum Expeditionsfahrzeug
viewtopic.php?t=12597
Schweiz
(Entschuldigung, wenn mein Deutsch seltsam klingt, ich bin Kanadier und verwende Google Translate)
Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 989
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal

Re: Zu viel Motoröl?

Beitrag von h@nnes »

Ich würde die Benzinpumpe prophylaktisch überholen.

Bild

Bild

Bild
Antworten