Welches getriebeöl nehmen

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: eniac, Robi, xaver133

Norbert Palme
Beiträge: 1610
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch

Re: Welches getriebeöl nehmen

Beitrag von Norbert Palme »

Zum Ausbohren der Schraube nimmst du einen Steinbohrer (2-schneidig) und schleifst ihn auf Stahlbohrer-Nievau. Den solltest du natürlich möglichst ins Zentrum bringen. Mit einem kleinen vorbohren, dann langsam größer werden. Bis du nahe an das Gewinde kommst. Dann sollte sie Spannung von der Schraube weg sein und du kannst sie mit einem Schraubendreher entfernen.
Beim Bohren kühlen und vor allem die Späne entfernen.
Der Vorteil vom Steinbohrer: Die Schneide ist breiter als der Schaft. Falls der abreißen sollte, fällt die abgebrochene Schneide heraus. Ein Stahlbohrer bleibt klemmen.
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 8033
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Welches getriebeöl nehmen

Beitrag von Stef@n »

Ich würde den Rest vom Stopfen jetzt richtig richtig heiß machen. Was soll denn kaputt gehen? Das Öl kommt eh raus und ich glaub nicht, dass das Differentialgehäuse zu schmelzen beginnt…
Ausbohren geht nicht, in der Mitte ist der sehr harte Magnet eingeklebt!
Sagt leider einiges über den Wartungszustand des Fahrzeuges aus :?
Grüße

Stefan
Antworten