Frage zum Anlasser

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: eniac, Robi, xaver133

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1817
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Wolfram »

Allgäu hat geschrieben: Sa Jan 28, 2023 16:40
Gibt es einen Trick, wie ich den Anlasser beim Ausbau an dem Rohr für den Ölmesstab vorbei bekomme, ohne dass ich
das Gummilager demontieren muss?
in gewissem Sinne ja - Du kannst einfach den Ölmeßstab abschrauben, eine oben, eine unten, das geht recht einfach.

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!
Benutzeravatar
Hugues
Beiträge: 288
Registriert: Fr Nov 25, 2022 16:39
Wohnort: Switzerland

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Hugues »

In der unten gezeigten Pinz-Reparaturanleitung heißt es, dass Sie den Ölschlauch entfernen müssen
anlage.png
anlage.png (96.92 KiB) 2147 mal betrachtet
Hugues
1982 710M im Umbau zum Expeditionsfahrzeug
viewtopic.php?t=12597
Schweiz
(Entschuldigung, wenn mein Deutsch seltsam klingt, ich bin Kanadier und verwende Google Translate)
Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1861
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien / Waldviertel

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Hotzenplotz »

Hugues hat geschrieben: Sa Jan 28, 2023 18:30 In der unten gezeigten Pinz-Reparaturanleitung heißt es, dass Sie den Ölschlauch entfernen müssen
Der Anlasser Typ 1 ist größer und kommt nicht am Rohr für den Ölmeßstab vorbei; bei Typ 2 geht es sich aus.

Hier viewtopic.php?p=74896#p74896 ist Hilfe zur Identifikation
Grüße, woher auch immer

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..
Benutzeravatar
Roland
Beiträge: 206
Registriert: Mo Jul 06, 2015 8:11
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Roland »

Hallo Anton,

ich habe den Anlasser immer unten heraus genommen. Die Bleche am Radkasten abschrauben. Den Kupplungsnehmerzylinder ausabauen und man kommt an den Anlasser.

Gruß, Roland
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 2147
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Pinzi-Süd »

Wenn ich mich recht erinnere dann mußte ich den Ölmeßstab nicht ausbauen.
Habe ihn nach unten ausgebaut.
Hatte jedoch die Bleche im Radhaus entfernt, so daß ich ihn dort herausnehmen konnte.
Anlasser Version 1

Grüße Karsten


https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-223-7657
Benutzeravatar
Allgäu
Beiträge: 114
Registriert: Mi Okt 19, 2016 18:51

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Allgäu »

Hallo,
recht herzlichen Dank für die schnelle Rückantwort!

Der Ölmessstab läßt sich einfach nach oben weg ziehen, wenn man die zwei
Schrauben löst!
Achtung am Ölkühler ist auch noch eine Befestigungsschraube die hab ich wohl
übersehen deshalb ging es nicht zum Herausziehen!
Beim Type 1 muss der Ölmesstab wohl definitiv weg!

Danke!

Gruß
Anton
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 2147
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Pinzi-Süd »

Allgäu hat geschrieben: Mo Jan 30, 2023 14:22 Hallo,
recht herzlichen Dank für die schnelle Rückantwort!

Der Ölmessstab läßt sich einfach nach oben weg ziehen, wenn man die zwei
Schrauben löst!
Achtung am Ölkühler ist auch noch eine Befestigungsschraube die hab ich wohl
übersehen deshalb ging es nicht zum Herausziehen!
Beim Type 1 muss der Ölmesstab wohl definitiv weg!

Danke!

Gruß
Anton
Servus Anton,
ich hab mal meine Bilder durchgesehen, den Ölmeßstab hatte ich definitv nicht weg.
Kupplungsnehmerzylinder muß man wegschrauben, dann bekommt man ihn nach unten raus.
Das Blech sind 4 Schrauben, dann kann man ihn durch das Radhaus herausnehmen.
Denke das ist die einfachere Lösung.
Grüße Karsten
Blackypinzi
Beiträge: 1691
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Blackypinzi »

Mal ganz ernsthaft

ellenlange Diskussionen um das Lösen von ausgerechnet den 2 Muttern/Schrauben,
die von den insgesamt 12 (2xAnlasser,2 xKupplungsnehmer,2xelektrischer Anschluss, 4 Minikotflügel und 2x Ölmessstab)
zu lösenden Schrauben am leichtesten zu erreichen sind ?

Ja ,man kann den längeren V1 Anlasser auch nach unten rauswurschteln,auch irgendwie wieder reinwurschteln

ohne Ölmess Stab (die Hutmutter M8 und die am Oleinfüllstutzen in M6 sind in einer Minute entfernt)

geht das alles viel einfacher , bin ein wenig erstaunt was das bringen soll den Ausbau komplizierter zu gestalten als nötig. :wink:

Ok, man könnte die Zeit für das zusätzliche Lösen dieser 2 Schrauben noch einsparen ,wenn man 2 der 4 Schrauben des Minikotflügel (die das Blech nur festklemmen), nur anlöst ,statt ganz rauszuschrauben. :roll: Ironiemodus aus :roll:
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 2147
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Pinzi-Süd »

Ich dachte ein Forum wäre zum Austausch da. :shock:
Wer etwas nicht lesen will, der sollte dies auch so handhaben.
Befremdlicher Text, aber wenns glücklich macht. :wink:
Blackypinzi
Beiträge: 1691
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Blackypinzi »

Wenn jemand ,der nicht täglich schraubt
den Rat erhält ,den Ölmess Stab nicht rauszuschrauben

dann hat der deutlich mehr Probleme
weil er dann er nicht weiss ,warum der Anlasser nicht rausgeht.

Find ich was befremdlich .
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 2147
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Frage zum Anlasser

Beitrag von Pinzi-Süd »

Ma sogt ja nix, ma red' ja bloß. :lol:
Basst scho, wia ma bei ins z' Werdnfeus sogt.
Antworten