Elektrolüfter TDI

Rund um Glühkerze und Servopumpe der Selbstzünder

Moderator: eniac

Antworten
Rhönpinz
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 26, 2019 15:42
Wohnort: Nordheim

Elektrolüfter TDI

Beitrag von Rhönpinz » So Aug 11, 2019 19:10

Hallo,

der Elektrolüfter am TDI (UK Pinz) setzt bei Bergauffahrt irgendwann schlagartig, mit richtig Radau, ein. Die Kühlwassertempertatur sinkt dann auch schnell. Trotzdem würde es mich interessieren, ob ein Umbau auf Viscolüfter möglich, und auch sinvoll ist?

Oder ist es besser einfach den Lärm in Kauf zu nehmen?

Gruß aus der Rhön


Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1105
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Elektrolüfter TDI

Beitrag von Gregorix » Mo Aug 12, 2019 8:03

Ich kenne mich mit den TDI nicht aus, aber leiser wird es mit Visco prinzipiell auch nicht bei gleicher Drehzahl.
Der Visco hat aber den Nachteil, dass die Kühlleistung drehzahlabhängig sinkt.
Selbst wenn es ginge würde ich es daher trotzdem nicht machen...
Was man theoretisch prüfen könnte, ist, ob der Lüfter mehrere Leistungsstufen hat. Wenn es so ist, kann es sein, dass vielleicht der Regler für eine der Unteren Stufen nicht geht und desshalb der Lüfter zu spät, dann aber dafür zu stark anspringt.
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Rhönpinz
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 26, 2019 15:42
Wohnort: Nordheim

Re: Elektrolüfter TDI

Beitrag von Rhönpinz » Mo Aug 12, 2019 19:50

vielen Dank, das mit den Leistungsstufen erscheint logisch. Das muss ich irgendwie überprüfen.

Vielleicht können die anderen UK-TDI- Fahrer ja mal berichten.

Anfangs konnte ich das Geräusch überhaupt nicht zuordnen. Ich habe den Pinz dann ohne Motorabdeckung den Berg hoch getrieben. Da konnte ich dann sehen daß der Lüfter die Ursache ist.

Ich frage mich nur warum beim Pinz das Elektro-Lüfterrad am Motor, (also gefühlt ca. einen Meter hinter dem Kühler) sitzt und nicht direkt hinter dem Kühler? Es muss doch garnicht vom Motor angetrieben werden.

Benutzeravatar
engele
Beiträge: 1084
Registriert: Do Feb 22, 2007 17:28
Wohnort: 71131 Jettinen
Kontaktdaten:

Re: Elektrolüfter TDI

Beitrag von engele » Di Aug 13, 2019 8:09

Guten Morgen,

also ich würde den Lüfter lassen.
Bin am Freitag bei 32grad 200km gefahren. Erst ging nur 2x an. Seltsamer weiße Am Sonntag im Regen bei 16grad auchmal auf der Autobahn.
Er geht oder geht nicht. Mein Bucher hatte theoretisch einen Mehrstufigen. Je nach Temperatur wurde er elektrisch angesteuert. Hatte aber das Gefühl dass das nicht so der Hit war.

Der TDI ist eigentlich recht stabil. Ich würde mal das Thermostat tauschen.
Also ich habe jetzt an jedem Engländer einiges an Standschäden beheben müssen. Das lange stehen ist echt sch….

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1105
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Elektrolüfter TDI

Beitrag von Gregorix » Di Aug 13, 2019 14:58

Rhönpinz hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 19:50

Ich frage mich nur warum beim Pinz das Elektro-Lüfterrad am Motor, (also gefühlt ca. einen Meter hinter dem Kühler) sitzt und nicht direkt hinter dem Kühler? Es muss doch garnicht vom Motor angetrieben werden.
Ich würde mal sagen, aus Platzgründen und weils nicht schadet..das Viscolüfterrad war auch immer dort. Warum was umkonstruieren, wenn es so funktioniert?
Ausserdem könnte ich mir vorstellen, dass die Durchströmung sogar schlechter ist, wenn der Lüfter die Luft in den Tunnel drückt und sich eventuell ein Luftstau vor dem Motor bilden kann, als wenn die Luft aus dem Tunnel gesaugt und direkt über den Motor geblasen wird
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com


Rhönpinz
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 26, 2019 15:42
Wohnort: Nordheim

Re: Elektrolüfter TDI

Beitrag von Rhönpinz » Di Aug 13, 2019 21:01

...ja, o.k. Hat alles Hand und Fuß. Vielen Dank.

Jetzt gleich die nächste Frage: 12 V-Abgriff auf einer Starterbatterie im 24 V System

Früher (beim Iltis) hat das zwangsläufig zu unterschiedlichen Ladezuständen der Batterien und damit zum sicheren Abgang der so belasteten Batterie geführt. Hat der UK-Pinz ein System das das verhindert? Gibt`s glaub ich bei moderneren LKW`s auch?

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1105
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Elektrolüfter TDI

Beitrag von Gregorix » Mi Aug 14, 2019 8:40

Mittelabgriff ist keine gute Idee:
erstens ruiniert man die Batterien, weil die stärkere dann verhindert, dass die schwächere auch vollgeladen wird und
zweitens Überbrückt man damit den Hauptschalter (mit der halben Spannung)
Klinsi kann dir da sicher ganze Abhandlungen über die Gründe sagen :)

Lösung 1
24/12 Wandler, so ist es bei LKW üblicherweise realisiert. Die gibts in heavy duty versionen ohnen Bedienungselementen, die direkt in das Leitungssystem eingebunden werden und für den Duerbetrieb ausgelegt sind. Kostet 20 € oder so. Ist meist die sauberste Lösung

Lösung 2
Wenn schon Mittelabgriff, dann müssen die Batterien mittels Balancer ausgeglichen werden. (Ist ein Kastl, das zwischen den Batterien hängt und unterschiedliche Ladezustände ausgleicht. (Macht evt. auch Sinn, wenn man keinen Mittelabgriff macht, enfach zur generellen Schonung der Batterien)
Da muss es aber schon gute Gründe geben, dass so zu machen statt Lösung 1 zu verwenden.
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Rhönpinz
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jul 26, 2019 15:42
Wohnort: Nordheim

Re: Elektrolüfter TDI

Beitrag von Rhönpinz » Mi Aug 14, 2019 19:20

...ja, so ist mir das auch bekannt.

Ich fragte nur, weil der Mittelabgriff beim UK-Pinz original ist! Es gibt hier auch 12V-Spannungswandler, die sind aber für`s ABS und Luftfederung(?).
Das 12V Vorglührelais und möglicherweise noch andere Dinge, werden von der Batterie abgegriffen. Wenn ich Zeit habe mache ich mal ein Bild von dem Schaltkasten hinter dem Beifahrersitz. Da sieht man dann auf der Plus-Seite die Abgänge: +12 V, +24 V switched und +24 V. 24 V switched lässt sich über den Knochen ausschalten. Der Rest nicht.

Soweit...


Antworten