Bremstrommeln werden heiß

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Antworten
ka
Beiträge: 62
Registriert: Do Aug 23, 2012 19:26
Wohnort: Erding
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Bremstrommeln werden heiß

Beitrag von ka » Mo Jul 29, 2019 22:16

Hallo Zusammen,

also die Bremsen machen Probleme. So werden die Bremsen vorne sehr heiß – Bremstrommeln nach einer Fahrt 60 bis 80 °C. :?
Die Bremsen sind gut eingestellt – im unbetätigtem Zustand. Bremst man, schleifen die Bremsbacken und nach längerer Zeit werden sie wieder frei.
Die Mechanik ist leichtgängig - die Bremsschläuche habe ich gewechselt. Dies ist aber nicht die Ursache. :cry:
Hat jemand eine Idee woran dies liegen kann?

Pinzi ist aus der Schweiz 1975.

Güße aus Erding

ka


Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 731
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Bremstrommeln werden heiß

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Mo Jul 29, 2019 23:08

Servus,

Temperatur ist ok bei normaler Fahrweise.
Zuerst stellst Du das Lüftspiel der Backen korrekt ein, indem Du fest ziehst bis Anlage ( blockierte Trommel und relativ fester Drehwiderstand- nicht überdrehen!) und dann wieder löst bis sich die Trommel schleiffrei mindestens eine RadUmdrehung drehen lässt, ein minimales anschleifen ist i.o.# In der Regel musst Du vorne jeweils 4-5 Zähne lösen, hinten sind es 10-11Zähne.

Bei Betätigung der Betriebsbremse müssen jetzt alle Räder blockieren und bei lösen ( Pedal vollständig gelöst) müssen sofort alle Räder frei drehen. Bei zeitlicher Verzögerung kann es an aufgequillten Dichtmanchetten in den Radzylindern liegen oder am Hauptbremszylinder.

Vorab kann vorsichtig die jeweilige Staubschutzmanchette im eingebauten Zustand angehoben werden und der Zustand des darunter befindlichen Druckstückes begutachtet werden/ Rückschlüsse gemacht werden. Dort sollte kein Rost oder Flüssigkeit stehen. Unabhängig davon quillen Manchetten nach Jahren auf und können den Zylinder beim Rückstellen bremsen, erkennbar am Durchmesser-Gleichstand Manchettenbund zum Kolben.

Bei der Eingrenzung dieses Problemes benötigst Du eine zweite Person, eine die das Bremspedal betätigt und eine die am Rad schaut. Dazu musst Du jedes Rad und Trommel jeweils einzeln abnehmen, einer schaut auf die Hubbewegung des jeweiligen Radzylinders, der andere drückt leicht das Bremspedal auf Zuruf. Das Ganze nur soweit bis die Backen sich abheben, sprich ca 5mm( Ruf Stop !) . Auf Ruf "los/lösen" müssen sich nun durch Rückzugfederkraft die Bremsbacken sich in Ausgangslage zurückstellen. Klemmt ein Zylinder, ist dies so einfach und schnell zu lokalisieren. Nun ein zweites mal Kolben ausfahren und in dieser Stellung halten ! und die Gegenläufigkeit beider Zylinder prüfen, damit schliesst man die Radzylinder zu 100% aus, indem man vorne jeweils einen Zylinder rein drückt, dabei muss der andere weiter rausfahren und die Backe abheben. Hinten drückt man jeweils eine Backe vor und dann zurück, an beiden Systemen muss dies synchron zueinander aggieren.

Arbeiten alle Radzylinder frei / sind i.o. ist es der Hauptbremszylinder der nicht oder verzögert löst. Kann an verstopften Ausgleichsbohrungen im Zulauf, aufgequillten Sekundärmanchetten, verklebten Füllscheiben oder defekten Vordruckventilen liegen- was eigentlich dann relativ ist, da die kpl Einheit dann eh ausgebaut werden muss. Ein Indiz dafür sind Ablagerungen im Ausgleichsbehälter, dort eine Taschenlampe seitlich oder oben aufliegen lassen und den Behälterboden anschauen ...

Gruss Crack

ka
Beiträge: 62
Registriert: Do Aug 23, 2012 19:26
Wohnort: Erding
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bremstrommeln werden heiß

Beitrag von ka » So Sep 22, 2019 22:41

nach langer Zeit folgendes Ergebnis:
- Bremsschläuche - ausgetauscht - waren ok
- Bremszylinder vorne ausgetauscht - 2x ok - 2x notwendig :shock:
- Bremsbacken gehen nur zögernd in Ausgangslage zurück

Was kann denn da defekt sein?

Vordruckventile oder Hauptbremszylinder?

Pinzgauer 1975 - Schweiz

Kennt sich da jemand mit aus?

Viele Grüße aus Erding

ka

exilfranke
Beiträge: 1556
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bremstrommeln werden heiß

Beitrag von exilfranke » Mo Sep 23, 2019 7:19

Justage Bremskraftverstärker?

https://www.youtube.com/watch?v=rYYzPIGoxfY

ka
Beiträge: 62
Registriert: Do Aug 23, 2012 19:26
Wohnort: Erding
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bremstrommeln werden heiß

Beitrag von ka » Fr Jun 26, 2020 5:25

Hallo Zusammen,

so, nach laaanger Zeit komme ich mal wieder zum werkeln :-)

Getauscht wurden bis jetzt:
- Bremsschläuche - waren ok
- Bremszylinder vorne ausgetauscht - 2x ok - 2x notwendig
- Hauptbremszylinder
- Vordruckventile geprüft, die waren sauber und ohne Ablagerungen

Ordentlich entlüftet – über 2 ltr.

Aber ich muß das Bremspedal 2x betätigen, bis sich Druck aufbaut :shock:

Was kann das sein – doch die Vordruckventile?

Grüße aus Erding

ka


Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 294
Registriert: Do Jan 19, 2006 11:41
Wohnort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bremstrommeln werden heiß

Beitrag von Bernd » Mo Jun 29, 2020 12:00

Vieleicht Bremsen jetzt zu locker eingestellt..?

Also vorn würd ich mal jeweils 3 Rasten lösen nach dem Festziehen, hinten 4...

Und dann mal probieren...

(Zum Einstellen die Trommel mit 3 Muttern anziehen- kann sein dass die Gewinde innen schon a bissl gammlig sind dann gehts schwer...Drahtbürste etc...)

Trommel muss zum Einstellen richtig aufliegen - nicht nur lose dran gehalten...

Lg

Bernd


Antworten