Leistungssteigerung

Rund um Glühkerze und Servopumpe der Selbstzünder
Antworten
Mastino
Beiträge: 72
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:18
Wohnort: Hamburg

Leistungssteigerung

Beitrag von Mastino » Do Jan 10, 2019 21:43

Guten Tag,
Vielleicht hat jemand Erfahrung mit Wassergekühltem Ladeluftkühler?
Wäre es vielleicht sinnvoll luftkuhler einzubauen, Ladedruck erhöhen, einspritzpumpe einstellen?
Wir sind uns sicher das der original Motor bleibt.


Mastino
Beiträge: 72
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Mastino » Mi Feb 06, 2019 10:49

Also nach einer langen Recherche wir sind zu folgenden Ergebnis gekommen.
Der Plan:
1. Als allererste wird ein Ladeluftdruck, Abgastemperatur, Kühlwasser, Öl Temperaturfühler eingebaut. (Defi-Link ADVANCE Control Unit)
2. VTG-Turbolader mechanisch gesteuert von Alfa Romeo 156/166 2.4 JTD 136PS. VNT25 OE 454150. Max Ladeluftdruck auf 0,9 eingestellt.
3. Wassergekühlter Ladeluftkühler. Gibst in verschiedenen formen bei ebay.
4. Tuning Boost Pin oder Fuel Boost Pin ist ein Teil in Dieselpumpe, gibt mehr Kraftstoff beim gleichen Ladeluftdruck.
5. Spritzbeginn wird auf 0.95mm-1.05mm eingestellt.

Wenn die Abgastemperatur nach dem Umbau im grünen(600 - 650°C) Bereich sein wird, Abgasnorm wird nach Augenmaß eingestellt bisschen schwarz aber nicht soooo viel schwarz. Ziel Leistungssteigerung auf 120-130PS, aber der Motor soll zuverlässig bleiben.

Ich würde mich sehr über Antworten und Meinungen, sowie über konkrete Vorschläge zu diesem Projekt freuen.

hd_70
Beiträge: 28
Registriert: Sa Aug 18, 2018 8:47

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von hd_70 » Mi Feb 06, 2019 18:08

6 cyl 2.4 td raus....2.5 tdi 5 cyl rein.....140ps/ 290Nm fertig....f:wait:

Mastino
Beiträge: 72
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Mastino » Mi Feb 06, 2019 18:51

hd_70 hat geschrieben:
Mi Feb 06, 2019 18:08
6 cyl 2.4 td raus....2.5 tdi 5 cyl rein.....140ps/ 290Nm fertig....f:wait:
Motorwechsel ist doch viel aufwand.. die 120-140PS kann man auch mit dem Originalmotor erreichen. Und das wichtigste Oldtimer Zulassung und Marktwert. LLK abbauen dauert 2-3 Stunden und der Pinz ist in Originalzustand.

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1562
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Udo » Mi Feb 06, 2019 19:36

Meine Meinung ist hier ganz klar: Der org. 6 Zylinder muss bleiben aufgrund der H-Zulassungsmöglichkeit (wenn die 30 Jahre erreicht sind) und aufgrund dem typischen schönen Sound. :D


hd_70
Beiträge: 28
Registriert: Sa Aug 18, 2018 8:47

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von hd_70 » Mi Feb 06, 2019 20:09

Die 140ps shon...aber die 290Nm nicht

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1562
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Udo » Do Feb 07, 2019 7:22

hd_70 hat geschrieben:
Mi Feb 06, 2019 20:09
Die 140ps shon...aber die 290Nm nicht
Warum nicht ? :wait: :wait: :wait:

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 624
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Do Feb 07, 2019 9:16

hd_70 hat geschrieben:
Mi Feb 06, 2019 20:09
Die 140ps shon...aber die 290Nm nicht

Leistungangaben berechenen sich aus maximalem Drehmoment bei angegebener Drehzahl - 180 PS oder 132KW ist beim 6er möglich. Sechs Zylinder laufen bauartbedingt ruhiger, haben weniger Vibarationsbrüche( nicht nur an Motor ) und es gibt von der Ersatzteilversorgung unterwegs keine Probleme.
Der 5 Zylinder TDI ( es gab Vorkammer 5Zylinder )lässt sich einfacher und kostengünstiger Instandsetzen und Tunen, da höhere Stückzahlen hergestellt worden sind und hat eine bessere Wärmabfuhr. Bei den TDI´s gibt es unterschiede von der Einspritzanlage, Düsen etc; d.h. ein leistungsstarker Motor arbeitet hier mit einer elektronischen Einspritzanlage ( sprich Umbau von Elektrik und Gaspedal)...

Alles eine Sache von Aufwand, Nutzen; was will man investieren...

Mastino
Beiträge: 72
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Mastino » Do Feb 07, 2019 20:08

Heute ist der Fuel Boost Pin gekommen. Angeblich soll der bis 15PS geben. In meinem Projekt sollte der helfen den Spritzbeginn nicht so viel zu ändern.
Für alle andere die sein Fahrzeug ohne irgendwelche Umbau bisschen ''aufpimpen'' wollen. (Laut Hersteller bis 15PS) So sieht der aus:
Bild

Ich habe ihn bei ebay für d24t Motor gekauft von Firma:

TAFMET Tadeusz Fita
Wygonowa Straße 81/15-17
45-402 Opole
Polen
Technische Informationen: +48 881912002
Kundendienst, Bestellstatus: +48 665543930
http://www.tafmet.eu
e-mail: info@tafmet.eu


So baut man ihn ein: https://youtu.be/qILxgnFEXHA

Mein Rat wenn Sie das Teil einbauen wollen - für die Sicherheit bauen Sie den Abgastemperatursensor mit Anzeige kosten ab 50€.


Und der VTG Turbolader ist auch schon da :D

Bild



In Zukunft werde ich mein ersten Posten immer ändern, damit auch in 5 Jahren Pinzgauer Enthusiasten alle meine Erfahrungen in einem Post sehen können.

Friese
Beiträge: 46
Registriert: Do Sep 07, 2017 11:36
Wohnort: Friesland

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Friese » Fr Feb 08, 2019 8:36

Moin,

wenn der Zapfen schmaler läuft, dann erhöht der sicherlich die Einspritzmenge abhängig vom Ladedruck.
Ich hatte damals recht intensiv "tuning" Turbodieseln wie den 1,6TD vom VW gemacht. Ergebnis waren dann knapp 120PS.
Dass diese nicht ganz standfest waren, darüber müssen wir nicht reden. Aber der Durchzug war sehr ordentlich.

Unter anderem hatte ich mir auch solche "Tuningkegel hergestellt. Allerdings optisch ein bisschen schöner mittels Excenterspannvorrichtung in einer Drehmaschine. Der Kegel war also insgesamt schlanker und nicht nur abgeflacht.
Thermisch bdeutlich gesünder inkl. Mehrleistung brachte ein vernünftiger Ladeluftkühler.
Um den Einspritzbeginn inkl. Mehrleistung in den Griff zu bekomme, hatte ich ein größeres Hochdruckteil verbaut, so bleibt die Einspritzlänge im erkläglichen Rahmen und du bekommst trotzdem die notwendige EInspritzmenge für deinen Tuningkegel.

Als tip, die Verlängerung der Einspritzdauer nach hinten durch insgesamt längere Einspritzdauer treibt die Abgastemperatur sehr sehr schnell nach oben. Das bringt dann auch der Wasserkühler bzw. die Wasserpumpe gerade beim Wirbelkammermotor überhaupt nicht mehr weg.
Risse von der Wirbelkammer zum Einlassventil komme eh früher oder später. In diesem Fall dann eher noch früher.

Gutes Gelingen
Claas

Mastino
Beiträge: 72
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Mastino » Sa Feb 09, 2019 6:33

Vielen Dank Friese für deine Tipps!
Der Tuningkegel sieht nicht so schlecht aus, die werden mit CNC Maschinen hergestellt. Und für 20€ inklusive Versand kann man nicht meckern.

Über größeres Hochdruckteil habe ich auch gedacht. Von 10mm auf 12mm zu wechseln ist relativ einfach, nur müssen dann auch die Düsen ausgetauscht werden um zu viel Druck in System zu verhindern und auch den Zahnriemen zu schonen. Ich habe viel gelesen und mit Freunden aus tuning Scene zusammen überlegt, alle sind die Meinung das für 140P.S. auf 12mm Hochdruckteil zu wechseln nicht nötig ist.

Ausserdem mit Vorkammer ist nicht zu spaßen, keine Möglichkeit die normal zu kühlen. :( Der Motor ist natürlich konstruktiv veraltet. Und 12mm kann viel zu viel auf Dauer sein.

Bei der model P90 wurde größerer Kühler eingebaut,
Kühlerdeckel von 1.3 auf 1 Bar, die Schläuche wurden anders verlegt, Kühlwasserthermostat von 86 auf 89 Grad.
Vielleicht hat jemand info dazu? Vielleicht kann jemand in Reparatur Buch nachschauen? Welche Unterschiede sind es genau zwischen P85 und P90/93 in Kühlsystem?

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 624
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Sa Feb 09, 2019 10:21

viewtopic.php?f=26&t=4177&p=44001&hilit ... len#p44001
Mastino hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 6:33
Vielen Dank Friese für deine Tipps!
Der Tuningkegel sieht nicht so schlecht aus, die werden mit CNC Maschinen hergestellt. Und für 20€ inklusive Versand kann man nicht meckern.

Billig ist nicht alles,der Kegel muss auf die Motor Gegebenheiten abgestimmt werden ( Hardware) siehe oben, Die genaue Einstellung kann nur Ausgebaut auf einem Prüfstand erfolgen

Über größeres Hochdruckteil habe ich auch gedacht. Von 10mm auf 12mm zu wechseln ist relativ einfach, nur müssen dann auch die Düsen ausgetauscht werden um zu viel Druck in System zu verhindernnur kotzen die Serien bereits bei Kleinem Kopf ab, Andere Vorkammerdüsen gibt es keine, nur Einzelanfertigung. 12 Kopf gibt es aus dem Industriesektor für einen Direkteinspritzer Cummins, einfacher geht es über höhere Hubscheibe 2,0mm z.b. im P93 und auch den Zahnriemen zu schonen. Ich habe viel gelesen und mit Freunden aus tuning Scene zusammen überlegt, alle sind die Meinung das für 140P.S. auf 12mm Hochdruckteil zu wechseln nicht nötig ist. verwechsele nicht Volvo Pkw Motor und Lastwagen Motor -unterschiedliche Drehmoment und Drehzahlbereiche

Ausserdem mit Vorkammer ist nicht zu spaßen, keine Möglichkeit die normal zu kühlen. oh ja da gibt es Bauerköpfe, die lustig an der Vorfördermengenschraube drehen :( Der Motor ist natürlich konstruktiv veraltet. Und 12mm kann viel zu viel auf Dauer sein. Du wirst mehr Probleme mit den Pleul bekommen und auf H umstellen müssen,der Kolbenboden ist ein Problem ebenso die Lagerschalen auf Sputter..

Bei der model P90 wurde größerer Kühler eingebaut10cm breiter, kann mit anderem Netz im P80 kompensiert werden,
Kühlerdeckel von 1.3 auf 1 Bar genau umgekehrt!, die Schläuche wurden anders verlegt, Kühlwasserthermostat von 86 auf 89 Du verwechselt Standarteuropa Motor mit Tropenausführung und geänderte Abgaswerte/Nockenwelle/ baujahrabhängig..Grad.
Vielleicht hat jemand info dazu? Vielleicht kann jemand in Reparatur Buch nachschauen?solange Du nicht schreibst, welche TD Version Vin Baujahr Du hast, wird das schwierig werden :roll: Welche Unterschiede sind es genau zwischen P85 und P90/93 in Kühlsystem?Es gab werksseitig 4 verschiedene Grund Kühlsysteme, die sich a nach Ausstattungsvariante( Fondheizung /Standheizung etc) unterscheiden und b, Up-Grades( Zwischen-/Kombinationsvarianten) unter den 4 Varianten wurde werksseitig bei KD modifiziert( teilweise dazu teilweise weggelassen), sowie c der Nachlaufpumpen Lösungen (Ausführungsabhängig)
es wurden noch andere Abänderungen in der Ventilsteuerung und Kopfdichtungen gemacht, too much to list und Suche oben rechts bemühen! btw den Volvo Krümmer auf den der Alfa VTG vom Flansch passt bekommst Du platzmässig in den Pinz nicht rein - Schaltung,Rahmen+M-Verkleidung.
Frag den UDO hier, der hat solch einen Tuning Motor...

Grüsse Crack

Mastino
Beiträge: 72
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Mastino » Sa Feb 09, 2019 16:30

Vielen viele dank Crack für so viel Info auf einmal!
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
Die genaue Einstellung kann nur Ausgebaut auf einem Prüfstand erfolgen
In meinem Fall kommt die Pumpe auf dem Prüfstand sowieso, weil mein Zylinderkopf oder Dichtung bereits defekt ist, und ich muss alles auseinander nehmen.
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
Andere Vorkammerdüsen gibt es keine
Was ist mit DNOSD274 oder DNOSD297 ?
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
auf H umstellen müssen
Mein Deutsch ist nicht gut genug um das zu verstehen? Was haben Sie gemeint damit?
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
einfacher geht es über höhere Hubscheibe 2,0mm
Das klingt wie ein Plan :) haben Sie zufällig Teil Nummer? Und die Düsen bleiben die alten?
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
verwechsele nicht Volvo Pkw Motor und Lastwagen Motor -unterschiedliche Drehmoment und Drehzahlbereiche
Wie hoch ist der Drehmoment bei Pinzgauer? Bei welche Drehzahl?
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
Bei der model P90 wurde größerer Kühler eingebaut 10cm breiter, kann mit anderem Netz im P80 kompensiert werden
Unter Netz meinen Sie Motorhaube/Motorhauben Gitter?
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
welche TD Version Vin Baujahr Du hast
VAG71833210000936
Baujahr 1988
77KW
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
Alfa VTG vom Flansch passt bekommst Du platzmässig in den Pinz nicht rein
Da muss ich mir was einfallen lassen. Ich denke, das krieg ich hin.
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
es wurden noch andere Abänderungen in der Ventilsteuerung und Kopfdichtungen gemacht, too much to list und Suche oben rechts
Das ist das Problem.. alles sehr gut versteckt wie zum bei Spiel in Thema ''Umbau TD geschlossen zu offen'' steht so viel kostbare Information über Nockenwellen und Pumpen mit Serien Nummer, die man kaum findet mit ''Suche oben rechts''. :(

Nochmals vielen Dank!

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 624
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Leistungssteigerung

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Sa Feb 09, 2019 22:27

Mastino hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 16:30
Vielen viele dank Crack für so viel Info auf einmal!
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
Die genaue Einstellung kann nur Ausgebaut auf einem Prüfstand erfolgen
In meinem Fall kommt die Pumpe auf dem Prüfstand sowieso, weil mein Zylinderkopf oder Dichtung bereits defekt ist, und ich muss alles auseinander nehmen.
das wirst Du ein paar mal machen müssen, da die Charakteristik durch einen anderen Turbo bereits verändert wird. D.h. es gibt da ein Leistungsdiagramm vom Turbo, der Ladedruck mit zusammenhängenden Volumensatz bei angegebener Abgasliterleistung...Der VTG ändert diese indirekt proportional,da kein stationärer Turbo wie er Serie ist- Kurz gesagt die Kraftstoff/ Luftmenge ändert sich
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
Andere Vorkammerdüsen gibt es keine
Was ist mit DNOSD274 oder DNOSD297 ?beide habe die gleiche Leistungsabgabe-da gleiche Kalibrierung- Der Abspritzkegel ist lediglich geändert, die 297 läuft ruhiger und hat bessere Abgaswerte; es gab noch eine dritte Variante von Bosch, welche NML ist ( nie in Gross-Serieproduktion)
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
auf H umstellen müssen
Mein Deutsch ist nicht gut genug um das zu verstehen? Was haben Sie gemeint damit?Die Serien Stahl Pleul haben eine I Form und halten den Druck nicht aus, es müssen H-Pleul ( Sonderanfertigung) rein. Das H bezieht sich auf die Form des Pleul, wenn man es im Stangenbereich zerschneiden würde
Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
einfacher geht es über höhere Hubscheibe 2,0mm

Das klingt wie ein Plan :) haben Sie zufällig Teil Nummer? Bosch Dienst fragen! 0460406077
Und die Düsen bleiben die alten? jupp

Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
verwechsele nicht Volvo Pkw Motor und Lastwagen Motor -unterschiedliche Drehmoment und Drehzahlbereiche

Wie hoch ist der Drehmoment bei Pinzgauer? Bei welche Drehzahl?


welches Drehmoment bei welcher Drehzahl?! Bei welchem Motortyp?!

Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
Bei der model P90 wurde größerer Kühler eingebaut 10cm breiter, kann mit anderem Netz im P80 kompensiert werden

Unter Netz meinen Sie Motorhaube/Motorhauben Gitter?

Das Kühlernetz :roll:

Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
welche TD Version Vin Baujahr Du hast

VAG71833210000936
Baujahr 1988
77KW

dann hast Du einen NY mit der Kühlvariante B , da Du eh zerlegt hast baue den Motor auf letzte Variante D um, Karosse bleibt ggf Nachlaufpumpe up-grade

Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
Alfa VTG vom Flansch passt bekommst Du platzmässig in den Pinz nicht rein

Da muss ich mir was einfallen lassen. Ich denke, das krieg ich hin.


wenn nicht kannst Dich nochmal melden, PN oder so

Steyr-Daimler-Puch Crack hat geschrieben:
Sa Feb 09, 2019 10:21
es wurden noch andere Abänderungen in der Ventilsteuerung und Kopfdichtungen gemacht, too much to list und Suche oben rechts

Das ist das Problem.. alles sehr gut versteckt wie zum bei Spiel in Thema ''Umbau TD geschlossen zu offen'' steht so viel kostbare Information über Nockenwellen und Pumpen mit Serien Nummer, die man kaum findet mit ''Suche oben rechts''. :( wenn der Kopf bereits im Sack ist, wird der Block auch was haben, d.h. da wirst du wohl auf Übermass gehen müssen. Bevor du da weiter machst, muss erst geprüft werden ob die Oberseite des Blocks geplant werden muss, denn es gibt auch verschiedene Reparaturabstände für den Kolben Überstand - Dannach erst die Kopfdichtungshöhe...der P93 hat einen anderen ZylKopf,eine weitere SpannFührungsrolle , andere WAPU ,die schneller dreht- dadurch mehr fördert und andere Zahnriemen Verblechungen...

Nochmals vielen Dank!


Antworten