Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: Robi, eniac

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 154
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von SpaceKing_de » Mi Jan 02, 2019 19:50

Habe nun die ersten Hexenhüte ausgebaut. Nun sehr ich das der Flansch mit einem Dichtmittel / Kleber versehen ist.
Welches Dichtmittel ist dort zu nehmen? Loctite xxx?

Gruß Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1506
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von Hotzenplotz » Mi Jan 02, 2019 20:15

Hallo Ralf

Meinst Du Teil 3 auf dem Bild ?
Da ist ein O-Ring

Bild

O-RING 179-3C/69 Artikel-Nr 9023776
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 154
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von SpaceKing_de » Mi Jan 02, 2019 20:41

Gesundes neues Jahr Albert :-)

Nein das meine ich nicht. Bei mir ist zwischen den Flansch 10 und den Gehäuse 2 noch eine blaue Dichtmasse oder so verwendet.
Genauso auch an den Deckeln des Diff.-Zylinders und der Schalters.

Denke mal das ist Loctite zur zusätzlichen Abdichtung !? :?:

Gruß Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1506
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von Hotzenplotz » Mi Jan 02, 2019 21:17

Hallo Ralf

Das Reparaturhandbuch des Österreichischen Bundesheeres schreibt auf Seite 091-47
Dichtfläche des Lagerhalsdeckels mit Flächendichtmittel
Loctite 574 bestreichen.
da liegst Du richtig !
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 154
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von SpaceKing_de » Do Jan 03, 2019 9:19

Guten morgen Albert.

Danke für Deine Info, hilft mir weiter.
Leider sind diese Art von Informationen nicht in dem mir vorliegenden Handbuch vorHänden. :(

Dann werde ich die Teile im / am Lagerhals entsprechend damit abdichten

Gruß Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 154
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von SpaceKing_de » So Jan 13, 2019 12:59

Kurzes Update :-)

Nun ist der Ausbau der Hexenhüte/Lagerhälse abgeschlossen.

Bild

mit Hilfe eine Deckenwinde habe ich nun auch den letzte ausbauen können.
Überall in den Rohren war Oel zu finden. :-(

Bild
Bild

Aber so soll ex nun sein :-)

Nachdem in nun alle Lagerhälse heraus habe, ging es daran sie abzubauen.
Also fing ich bein VT an, alle Schrauben gelöst und nun dachte ich einfach abziehen.
Ne, das war falsch. Nach ca. 30 Jahre wollen die nicht wirklich getrennt werden.
Man braucht schon eine Schonhammer und ein wenig Geduld, aber dann kommen sie und
man bekommt sie ab.

Bild
Bild

Und wie sollte es bei Murphy's law sein :-(

Gleich die erste Dichtung am Lagerhals war die welche :-(

Bild

Nun kann die Gewissensfrage, die anderen Hexenhüte/Lagerhälse abbauen oder nicht.
Nach kurzen Diskussion mit Simon sind wir dazu gekommen, wenn schon so weit auseinander dann
auch die anderen beide auseinander bauen und instandsetzen.

Bild

Logistisch wurde es so langsam spannend, eine 3D Puzzel in der Größe in eine fast Standard Garage
durchzuführen und zu lagern. Okay das mit dem Lagern fiel aus. Räder waren schon im Aussenlagern.

Nach dem dann nun alle Lagerhälse abgebaut waren, brauche sie ja nur noch zerlegt werden.
OKAY, war wohl nix. Schrauben des Jahrgangs 1981 sind halt Diven, 80% der Schrauben wollten
ausgebohrt werden. Man hat ja sonst nix zu tun :) .
Also ausbohren und dann versuchen die Überbleibsel mit einer Gripzange und viel Wärme zu überreden.

Bild
Bild

Nachdem nun alle Schraubereste entfernt waren, noch mal alle Gewinde sauber nachschneiden,
damit auch der letzte Rest von Sicherungslack und Korrosion raus ist.



Ein neuer Tag eine neue Aufgabe :-)

Nachdem nun alle so weit zerlegt ist das ich an die Wedi's und die Kugellager in den Lagerhälsen herankomme,
geht es nun erstmal ans reinigen.

Dafür habe ich mich an die frische Luft begeben, Reinigungsmittel sind nicht Gesundheitsfördernd.

Bild

Aber der neue Waschtisch verlangt halt Kaltreiniger

Bild

Und ich bin wirklich überrascht wie schnell doch Oel und sonstiger Schlamm dank des Giftes
entfernt werden können.

Bild
Bild
Bild
Bild

Aber wichtig, immer Handschuhe und Schuztbrille tragen, es spritzt doch hier und da mal :-)
Und wirklich VIEL frische Luft

Bild

Nach drei Stunden der Reinigung (incl. Vorbereitung) war ich dann "fertig" :lol: .

Was den Verschleiß betrifft, denke ich das der Pinzgauer nicht sehr gequält wurde.
Bild

Es sicht bis jetzt nirgends so aus das er stark im Gelände genutzt wurde.

Gruß Ralf

Weitere Updates folgen
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 154
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von SpaceKing_de » Mi Jan 16, 2019 13:52

So Heute war Waschtag für Verteilergetriebe :lol:

Ich habe mal mein VT in ein Katzenklo gepackt und mit dem Kaltreiniger bearbeitet.
Nach 2 Stunden putzen war das Ergebnis gut.

Bild
Bild

Vorher wusste ich noch nicht mal das es Schilder und Seriennummer auf dem VT gab

Bild
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Hecki28
Beiträge: 250
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von Hecki28 » Mi Jan 16, 2019 20:27

Sehr schön. Und was macht die Katze :roll: :roll:

Gruß

Christian

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 154
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von SpaceKing_de » Mi Jan 16, 2019 20:44

Der geht's gut und trägt nun Pampers Größe xs :x :x
Gruß Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1175
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von Norbert » Do Jan 17, 2019 12:55

SpaceKing_de hat geschrieben:
So Jan 13, 2019 12:59
Dafür habe ich mich an die frische Luft begeben, Reinigungsmittel sind nicht Gesundheitsfördernd.
Aber der neue Waschtisch verlangt halt Kaltreiniger
Was verwendest Du für einen Kaltreiniger (Marke/Type)?
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 154
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: Das Leben eines 712x im Wandel der Zeit

Beitrag von SpaceKing_de » Do Jan 17, 2019 13:00

Hallo Norbert

Ist der IBS Spezialreiniger Purgasol. siehe Bild weiter oben. :D

Gruß Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Antworten