Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Mastino
Beiträge: 16
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:18
Wohnort: Hamburg

Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von Mastino » So Sep 09, 2018 22:00

Hallo Leute!
Endlich ist es so weit - mein Pinzi ist fertig. Wochenende haben wir eine Test Tour gemacht(Hamburg - Hannover). Bei der fahrt ist mir aufgefallen Spiel im Lenkung und Geräusche von Hinterachse und Getriebe. Ich bin mir nicht sicher ob so laut es sein soll... Mir ist auch bewusst das es handelt sich um ein 40 Jähriges Militär Fahrzeug mit Mud-Terrains.. Vorher war ich ein stolzer IFA W50 und Mercedes-Benz T1 Allrad Besitzer und da kann ich gleich sagen ob bei den Modellen ''Laut'' im normal Bereich ist oder nicht. Leider für Pinzgauer fehlt mir die Erfahrung um festzustellen ob Geräusche im Normalbereich liegen. Ich habe viel gelesen, das die Hinterachse bei jedem Pinzi laut ist..
Deswegen suche ich Pinzgauer Fahrer mit Erfahrung, der eine pro-befahrt mit meinem Pinzgauer macht und seine Meinung sagt.

Wir fahren nächste Woche für 7-10 Tagen von Hamburg nach Kroatien und dann zurück. Also quassi durch ganz Deutschland und Österreich. Vielleicht findet sich einer auf dem Weg der 20 Minuten Zeit für mich hat? Ich würde gerne vorbei kommen!


Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
setrine
Beiträge: 498
Registriert: Fr Apr 27, 2007 5:18
Wohnort: CH-Lausanne

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von setrine » Mo Sep 10, 2018 6:31

es ist so, viel viel Lärm! Ob Getriebe, Achsenantriebe oder noch Lüfterheuler. Alles normal, lebe damit!
Meine Abhilfe sind Armee Gehörschutzmuscheln mit integriertem Radio, Selbstbau wie alles bei mir :wink:

Gruss Alex

Benutzeravatar
Tatzelwurm
Beiträge: 698
Registriert: So Sep 18, 2005 9:11
Wohnort: 57080 Siegen

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von Tatzelwurm » Mo Sep 10, 2018 13:39

Beim K sind die Geräusche die von der Hinterachse kommen nochmal lauter
wie beim M, das liegt am geschlossenen Aufbau. Anfangs hab ich auch mal gedacht
die Geräusche können nicht normal sein. Wenn du keinen Abrieb im Öl hast, dann
würde ich mir da keine Gedanken machen.
Das Lenkungsspiel kann man einstellen, vorausgesetzt es liegt nicht an verschliessenen
Spurstangenköpfen oder an der Lagerung vom Lenkspurhebel.
Achtung Lenkspiel nur bei Mittelstellung vom Lenkrad einstellen.

Grüße und einen schönen Urlaub

Andreas

Mastino
Beiträge: 16
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von Mastino » Mo Sep 10, 2018 20:13

Danke für die Antworten!
Also ich versuche in Worten den Lärm zu beschreiben.
Erste Gang - Schrittgeschwindigkeit alles im normal Bereich.
Zweiter Gang bis 20-30km/h alles im normal Bereich.
Dritter Gang bis 40km/h alles im normal Bereich. Natürlich bei 40km/h Motor dreht ganz schon schnell.
Vierter Gang nur ab 40km/h, wenn ich ihn früher schalte bei 30 oder 35km/h kommt ein sehr lautes brummen von Hinterachse. Deswegen drehe ich immer mit dem Dritten Gang bis 40km/h und erste dann schalte den Vierten Gang. Ist der brummen beim 30-35km/h(aber bis 40km/h) mit vierten Gang normal?
Fünften Gang schalte ich beim 60-70km/h. Dann ist die Getriebe relativ ruhig aber die Hinterachse beginnt laut zu ''Singen''. Sehr sehr laut, ich vermute das liegt am kaputtem Lager. Ab circa 80km/h hört das 'singen' auf. Nach ersten 100km ohne pause mit Geschwindigkeit circa 85km/h, habe ich den ersten Stop auf einem Autobahn Parkplatz gemacht um alles zu überprüfen. Mit Hand habe ich Temperatur gemessen :) und hier sind die Ergebnisse:
Vorderachse Beifahrer Rad - angenehm warm.
Vorderachse Fahrerseite Rad - sehr sehr heiß.
Hinterachse Beifahrer Rad - angenehm warm.
Hinterachse Fahrerseite - sehr heiß.
Hinterachse Differential - sehr sehr sehr heiß.
Was sagt ihr dazu?

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4703
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von eniac » Mo Sep 10, 2018 20:51

Mahlzeit

Also ich finde die Beschreibungen passen ganz gut zur Geräuschkulisse der Pinzi's. Das mit der Temperatur ist nicht wirklich objektiv, da jeder Temperaturen anders empfindet. Besorg dir ein InfrarotThermometer. Damit kannst du prima die unterschiedlichen Temperaturen messen
und auch vergleichen ....

Ich hab so eins
https://www.conrad.de/de/voltcraft-mini ... 67583.html
Grüße

derStefan

Realität ist eine Illusion, hervorgerufen
durch einen Mangel an Alkohol.

Blackypinzi
Beiträge: 1440
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von Blackypinzi » Di Sep 11, 2018 1:01

Ist der brummen beim 30-35km/h(aber bis 40km/h) mit vierten Gang normal?

Ja wenn Du zu untertourig fährst.

Bei den zu heissen Rädern schleift dann die Bremes bzw steht zu stramm

Temperaturen nach Autobahnfahrt liegen wie Folgt in Grad Celsius

Ölwanne 60-70
Diff Vorne 30-40
Diff Mitte (6x6) 50-60
Diff Hinten 40-50 (4x4 50-60)

Vorgelege V 30-40
Vorgelege Hinten (Mitte) 35-45

Schaltgetriebe 60-70

Verteilergetriebe 85-100

alles gemittelte Werte von verschiedenen Fahrzeugen,gemessen Aussenseite des jeweiligen Getriebegehäuses

auffällig sind in jedem Fall die hohen Verteilergetribetemperaturen
das kann mann nach der Autobahnfahrt definitiv nicht lange anfassen
falls das hintere Diff auch so heiss sein sollte wie das VG stimmt etwas nicht ,um die 60°sollte sich deutlich kühler anfühlen (Ölnoch darin vorhanden?)

kstenzel
Beiträge: 38
Registriert: So Jul 23, 2017 18:02
Wohnort: Linz

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von kstenzel » Mi Sep 12, 2018 6:23

Guten Morgen,
Erst mal gratulation zum tollen Pinz!! Der sieht ja super aus.
Zu Deinen Fragen haben ja schon viele Profis geantwortet, aber meine Erfahrungen mit meinem 710K kann ich Dir gerne mitteilen:
Das Grummeln im untertourigen Bereich ist bei mir auch so. 4. und 5. Gang bei niedrieger Geschwindigkeit - da grummelt es sehr. Ich dachte auch, es ist da was kaputt, aber inzwischen weiß - oder zumindest denke ich, das ist normal. Bin jetzt ca. 1400 km gefahren, und alles swoeit gut - also würde ich mir da keine großen Gedanken machen. Ich werde aber auch meine Getriebe nochmals auf Temperaturen hin überprüfen. Denn so genau wie im letzten Beitrag hab ich das noch nirgends gelesen.
Das Singen vom Diff hinten habe ich auch, wobei es bei mir jetzt besser ist - liegt aber glaube ich daran, daß ich jetzt den ganzen Ausbau drinnen habe, und der sehr viel wegdämpft.
Ich hab auch noch den Tip von:
https://web.archive.org/web/20041014103 ... ction.html
gefunden, und diesen Tip umgesetzt. Ist nicht viel Aufwand und gefühlt hat das bei mir was gebracht.
Schönen Gruß, Kurt

Mastino
Beiträge: 16
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von Mastino » Mi Sep 12, 2018 7:00

kstenzel hat geschrieben:
Mi Sep 12, 2018 6:23
Das Grummeln im untertourigen Bereich ist bei mir auch so. 4. und 5. Gang bei niedrieger Geschwindigkeit - da grummelt es sehr. Ich dachte auch, es ist da was kaputt, aber inzwischen weiß - oder zumindest denke ich, das ist normal.
Genau das meinte Ich. Die Unterschiede kommen schon jetzt, bei mir Grummelt nur mit 4 Gang mit Geschwindigkeit weniger als 40km/h. Aber kein Grummel mit 5 Gang auch im untertourigen Bereich. Und am deinem Pinz Grummelt auch mit 5 Gang. Ich vermute, wenn alles gut funktioniert, sollte kein Grummel oder Singen geben oder?

kstenzel
Beiträge: 38
Registriert: So Jul 23, 2017 18:02
Wohnort: Linz

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von kstenzel » Mi Sep 12, 2018 9:32

Hallo,
dass müßten die Profis wissen. Aber ich hab mich inzwischen damit abgefunden. Und vor dem Ausbau war das alles noch viel viel lauter.
Ich werde beim Ölwechsel in den Getrieben mal sehen, ob hier Abrieb oder was zu sehen ist. Werde ich allerdings erst entweder vor dem Winter oder im Frühjahr machen. Heuer hab ich keine größere Tour mehr geplant (Urlaub ist verbraucht), sondern nur mehr kurze Strecken übers Wochenende.
Seit dem Umbau mit dem Benzinschlauch beim Getriebe ist interessanterweise auch das Singen des hinteren Diffs leiser - warum auch immer.
Und im 5. Grummelts bei mir nicht so stark.
Eine Frage, hast Du das Grummeln auch, wenn Du vom Gas gehst, und z.B. einen Berg runterfährst (Motorbremse), und dabei in den unteren Drehzahlbereich kommst, oder bei einer Ampel? Das ist bei mir auch der Fall. Aber wie gesagt, ich mach mir deswegen jetzt keine Sorgen, zumindest im Augenblick.

Benutzeravatar
radu
Beiträge: 34
Registriert: Di Apr 11, 2017 15:09

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von radu » Mi Sep 12, 2018 10:23

https://www.obi.de/waschmaschinen/wasch ... /p/8001174

Solche eine dicke Gummimatte (direkt auf den Boden im Mannschaftsraum) hilft, die Gerausche der Hinterachse zu begrenzen. Da ich sie nicht breiter bekommen konnte (gebraucht wird 82-83 cm breit, in 2.2 m Laenge), habe ich 6 Stueck davon auf den Boden gelegt (teilweise ueberlappend - reicht nicht komplett bis zum Fahrerraum bein der Haube des Diffs.) - Problem geloest. Wollte nicht schneiden und kleben, das sich darunter vielleicht Wasser staut - deswegen nur temporaer, bis ich eine grosse Unterlage finde.

Wer eine dicke Gummimatte besorgen kann (geliefert werden sie als Tretunterlagen in Arbeitsplaetzen, als Unterlage im Pferdestall oder als Gummiboden in Spielplaetzen), hat damit eine ziemlich effektive Schalldaemmung.

Auf laengeren Fahrten, benutzen wir Ohrmuscheln von 3M, die lassen die Frequenzen der menschlichen Sprache durch und filtern den groben Teil des Fahrzeuggeraeusches - somit kann man sich noch untereinander (Fahrer/Beifahrer) unterhalten. Optimal is sicher Elektronik in den Kopfhoehrer, eine komplette Anlage.

radu

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1033
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von xaver133 » Mi Sep 12, 2018 10:56

Solche Gummigranulatmatten gibt es z.B beim Persicaner in Wien.
https://www.persicaner.at/

Blackypinzi
Beiträge: 1440
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von Blackypinzi » Mi Sep 12, 2018 11:32

@ radu

Bei Kontakten zu Steinbruch /Sand /Kiesgruben lohnt es sich mal nach Restbeständen von Förderbändern zu fragen
die sind ausreichend lang und breit und haben eine Dichke um 10mm.


Diese Obi Unterlagen made in werweiswo würde ich mir nicht unbedingt reinlegen,
ich finde die verströmen dermassige Menge von PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe)
dass mir zumindest von reinen vor dem Stapel im Baumarkt stehend schon schlecht wird.
Ob das so gesund ist weiss ich nicht.

Tristan
Beiträge: 8
Registriert: Sa Feb 17, 2018 20:18

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von Tristan » Mi Sep 12, 2018 19:48

Hallo Leute
habe bei meinen pinzi 710m öbh ein 85w140 mineralisches gl5 Getriebeöl( Mannol) in das zwischengetriebe in die diffs und Untersetzer eingefüllt ,der pinzi ist jetzt um vieles leiser wie zuvor war fast nicht zu glauben fahre damit aber nur im Sommer ,kann ich nur jeden empfehlen

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 988
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Geräusche von der Hinterachse und Getribe

Beitrag von Gregorix » Di Sep 18, 2018 15:16

Der 5 Gang grummelt generell weniger, da die Kraft hier direkt über dei Hauptwelle geht, damit fällt das Spiel der Vorgelegewelle weg.
Die Summe der Lagerspiele sorgt in Verbindung mit dem unrunderen Motorlauf bei untertouriger Fahrweise für das Grummeln.
Das Singen der Differentiale ist konstruktionsbedingt normal. Da die Tellerräder beim Federn über die Kegelräder abrollen müssen die mit dem dafür nötigen Spiel eingestellt sein und das Flangenspiel kann nicht hinsichtlich Geräuschminderung eingestellt werden.
Das wirkt isch hinten stärker aus, weil du vermutlich ohne Vorderradantrieb auf der Straße gefahren bist. Mit Allrad wird auch das vordere Diff laut.(Ist halt durch den Motor etwas gedämpft.
Die Räder sollten Achsweise die gleiche Temparatur haben. Wenn nicht passt was mit den Bremsen nicht. (meist zuz knapp eingestellt)
VG Temp ist mit 80-100 Grad nicht ungewöhnlich. Beim 4x4 wird das hintere Diff auch heißer als beim 6x6 (muss ja die ganze Kraft alleine übertragen).

LG, Gregor
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Antworten