VEBEG UK Pinz 716K

Hier können gewerbliche Forenmitglieder Ihre Fahrzeuge anpreisen

Moderator: Wolfram

Jan
Beiträge: 98
Registriert: Di Aug 30, 2016 21:11

VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Jan » Do Aug 09, 2018 12:32

https://www.vebeg.de/web/de/aktuelles/i ... howid=1843

Schöne Geräte, aber als Rechtslenker ohne den Blick nach schräg hinten links ist das immer eine riskante Sache...

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6911
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Stef@n » Do Aug 09, 2018 12:42

Wow! :shock: Bin auf die Preise gespannt...
Aber kommt da nicht wieder die Diskussion mit der Zulassung (nicht wegen rechtsgelenkt, eher wegen der Abgase) auf?
Gruß

Stefan

Jan
Beiträge: 98
Registriert: Di Aug 30, 2016 21:11

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Jan » Do Aug 09, 2018 16:39

Erfüllen die dort verbauten Motoren nicht die Abgasnorm? Das gäbe dann Probleme in der zivilen Zulassung.

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6911
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Stef@n » Fr Aug 10, 2018 10:59

Kann dir jetzt nicht sagen, inwiefern die britische Zulassung hier weiter hilft, ich kenn nur die Diskussion um die Malaysia-Pinzis. Wie sich das für mich liest, ist der Aufwand nicht unerheblich bis sogar unmöglich. Die Forums-Suche hilft hier sicher...
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4386
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Lorenz » Sa Aug 11, 2018 14:33

@ Stef@n
RAL 3000, Schlingmann und bewegliche VTLFs? Im Moment sind eh alle im Waldbrand Wahn.

Mal im Ernst, wie kann man als Armee solche Fahrzeuge mit dem Baujahr verkaufen, versteht kein Mensch.

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Aug 11, 2018 18:53

Interessant wären sie... :D

Hecki28
Beiträge: 231
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Hecki28 » So Aug 12, 2018 8:14

Brexit. Die britische Regierung braucht Geld für die Ausstiegszahlung. Da geht es jetzt ans Tafelsilber :D :D :D

Gruß

Christian

exilfranke
Beiträge: 1362
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von exilfranke » Fr Aug 17, 2018 8:31

Rechtslenker wär mir jetzt nicht so wild. Strassenmeisterei fährt ja auch Rechtslenker...

10 kleine Träumchen. Leider hier nur zum Stehzeug verdonnert in der Hauptstadt der Autoerfinder. Aber in der Tat unklar, was ist da faul, dass die die abgeben. Das System ist doch noch aktiv. Kann ja nicht so schwer sein, die Murchel auf die Insel zu schaffen, und dort das englische äquivalent der Wemi zu erledigen? Wo ist der Haken?

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1049
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von xaver133 » Fr Aug 17, 2018 9:04

Da muss nicht unbedingt etwas faul daran sein, militärische/politische Entscheidungen sind manchmal ganz einfach etwas seltsam.

Möglicherweise muss das Britische Heer (wie die meisten anderen Militärs auch) sparen, reduziert deshalb Ausrüstung und
die 10 Fahrzeuge sind halt betroffen.

exilfranke
Beiträge: 1362
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von exilfranke » Fr Aug 17, 2018 18:01

War grad drüben in der Zentrale des Empire.

Die Schlagzeile des Evening Standard war "Don't panic - we're stockpiling". Die Resi hat ihren nicht-Wählern erklärt, es gäbe keinerlei Grund zur Besorgnis, auch nach dem 1.4 2019 sei die Versorgung mit den Dingen des täglichen Bedarfs gesichert. Schließlich baue man Lager auf....

Von daher: passt scho, perfekt funktionsfähige Gerätschaften werden halt verkauft.

Verstehen muss man's nicht, da habt Ihr recht.

Benutzeravatar
plipp56
Beiträge: 62
Registriert: Sa Dez 05, 2015 10:59
Wohnort: 3340 Waidhofen
Kontaktdaten:

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von plipp56 » Fr Aug 17, 2018 19:32

Sie werden verkauft, weil sie nicht mehr den militärischen Anforderungen entsprechen, Personenschutz ist nicht gegeben und dann zu schwer wenn hochgerüstet. Im übrigen hat die Rheinarmee in den letzten Jahren alle "soft skinned" Fahrzeuge in der BRD abverkauft und zieht sich auf die Insel zurück. Auch in Ö werden mehr gepanzert Fahrzeuge angeschaft für die Truppe, Husar, Pandur, Hägglund etc.

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4386
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Lorenz » Fr Aug 17, 2018 21:03

Bis vor 2 Jahren hätte ich Dir da Recht gegeben aber jetzt wird die Landesverteidigung/ Grenzschutz in Europa und der Insel wieder ein Thema und dafür sind die Pinzis perfekt.

Es gibt immer noch britische Eineiten in D, wenn auch nicht mehr viele.
Mit einer davon habe ich seit über 45 Jahren zu tun und die haben jetzt nach zu hohen Kosten bei Leasing Weisware (offiziell durften die damit noch nicht mal Schotterwege fahren, ist halt blöd wenn man damit im Baltikum im Manöver sein muss ) wieder olivgrüne, ungehärtete Defender Wölfe im Stall.

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 586
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Mo Aug 20, 2018 23:47

sind jetzt alle 10 online https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/suc ... ARKE=99999

Hersteller ( BAE !)
11111.jpg
11111.jpg (94.89 KiB) 1194 mal betrachtet

BAE hat nie zivile Modelle gebaut somit greift § 19 abs.2 Erteilung einer Betriebserlaubniss

damit fällt das Ganze :!:


haben wir alles bereits mehrfach diskutiert siehe Suchfunktion oben rechts... :wait:

....vielleicht Blumenkästen draus machen :?: :?:
11112.jpg
11112.jpg (135 KiB) 1194 mal betrachtet

Benutzeravatar
radu
Beiträge: 35
Registriert: Di Apr 11, 2017 15:09

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von radu » Mi Aug 22, 2018 15:45

Hallo SDP Crack,

ist dies ein Problem (unmoegliche Zulassung eines ex Bundesheer/Bundeswer Fahrzeuges, da mit Abgabe/Verkauf an Dritte, die Betriebszulassung automatisch erlischt) nur in Oesterreich oder gilt es EU weit ?

Waere dann ein in non-EU bereits zugelassenes Fahrzeug , spaeter in der EU nachtraeglich zulassbar oder geht alles auf den Ursprungs-Hersteller und seine Produktpalette (sprich, wenn er nur fur das Militaer gebaut hat, spielt es keine Rolle, das der Wagen in Non-Eu schon mal zugelassen worden ist) ?

radu

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1540
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Udo » Mi Aug 22, 2018 17:32

Das Problem besteht in der ganzen EU.

Benutzeravatar
engele
Beiträge: 1073
Registriert: Do Feb 22, 2007 17:28
Wohnort: 71131 Jettinen
Kontaktdaten:

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von engele » Do Aug 23, 2018 8:43

Hallo zusammen.
Die Engländer können die zulassen.
Daher glaube ich nicht dass das billige Ersatzteilspender werden.

Und der eine oder andere hat noch ein rotes Kennzeichen und kann damit fahren :mrgreen:

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1540
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Udo » Do Aug 23, 2018 10:17

....nur zu. Das mit dem roten Kennzeichen funktioniert. :D

Englische Zulassungen werden nur noch beim Umzug akzeptiert. Die Ämter sind hier ziemlich vorsichtig geworden da es sehr zweifelhafte engliche zulassungen gab.

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 586
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Do Aug 23, 2018 14:23

engele hat geschrieben:
Do Aug 23, 2018 8:43
Hallo zusammen.
Die Engländer können die zulassen.
Daher glaube ich nicht dass das billige Ersatzteilspender werden.

Und der eine oder andere hat noch ein rotes Kennzeichen und kann damit fahren :mrgreen:
zja dann fragt man sich warum die UK-Pinz nicht über Mod-Sales versteigert werden :?: :?: man rechnet sicherlich die Rücktransportkosten bei der Rheinarmee in Relation zum Nutzen in der Heimat...sind alle samt 13 Jahre alt, warum in Alte Technik viel stecken um einen neuen militärischen Nutzungszweck zuhaben, zumal gibt jetzt schon Ersatzteil-Engpässe / Unterversorgung und die meisten Zukaufteile, 90% ,kommen vom EU-Kontinent, von dem man sich lösen will( Brexit)...

Zum Preis, der richtet sich immer nach Angebot und Nachfrage :smoke: RHD erzielt i.d.r. nicht den Norm Marktwert, zudem sind genügend Malayen nach UK gekommen und der Markt dort ist ziemlich gesättigt. In anderen RHD Ländern sieht es genauso aus. Fahrzeuge sind zudem Ausfuhrgenehmigungspflichtig !

Rote Nummer (A : blaue Tafeln) : Die Einschränkungen und Auflagen sind doch bekannt :!: Fahrtenbuch führen, keine Einkaufsfahrten und Gastrobetriebe im Zulassungsbezirk besuchen ( nur Reiseverpflegung über 60km Heimatentfernung ist erlaubt) , Angabe des Bewegungsgrundes etc. und Fernreise bzw schon nahes Ausland sind sehr nicht gern gesehen, wenn´st dann noch Reisegepäck für die Familie oder für mehrere Tage dabei hast, gehörst der Katz. Diese Methoden gehen Heute nicht mehr. Wir sind digital :!: Die LKW Mautmessysteme erkennen Gesichter und Kennzeichen, leiten diese weiter...Post bekommst Du nach zwei Wochen :D :D und die Rote Nummer ist weg / wird entzogen - habe zwei Bekannte bei denn es so war...

Arnold
Beiträge: 20
Registriert: Fr Mai 25, 2018 6:18
Wohnort: Kärnten

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Arnold » Do Aug 23, 2018 16:05

Hallo, das heißt jetzt im Klartext ;egal zu welchem Preis die zu steigern wären ,in Europa kann man diese niemals legal zulassen ???

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6911
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: VEBEG UK Pinz 716K

Beitrag von Stef@n » Do Aug 23, 2018 16:22

Also ich würde das jetzt so deuten, ja, zumal sich hier wirklich profunde Kenner der Diesels zu Wort melden.
Gruß

Stefan

Antworten