k, wie besser aufs Dach?

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
hansi262262
Beiträge: 131
Registriert: Do Jul 16, 2015 20:36

k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von hansi262262 » Di Jul 03, 2018 13:54

Hallo zusammen,

ich hab nen K mit original Dachträger und frage mich seitdem ich ihn habe, wie sind da Generationen von Grundwehrdienern rauf und runter gekommen, ohne sich zu verletzen?
15306218141610.jpg
15306218141610.jpg (96.65 KiB) 873 mal betrachtet
Sobald man am ersten Trittbrett ist, geht's ja, aber wie kommt man bis dahin ohne Verrenkungen? Die Stossstange als Aufstiegshilfe geht mit Bergschuhen nur bedingt, und bei Regen/Eis auch nicht zu empfehlen. Beim Absteigen ist das Rücklicht auch potentiell immer gefährdet.

Selbst mit der Tritthilfe am Reifen, die ich mir wegen den Kindern zugelegt habe, geht es eher schlecht als recht, insbesondere für kleinere Leute.

Wie habt Ihr das gelöst? Hab mir überlegt ein einklappbares Zusatztrittbrett an die Stossstange zu montieren, aber schwierig ohne die Lichter zu verdecken/Bodenfreiheit zu verlieren...

lg,
Michael

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 492
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von Pinzi-Süd » Di Jul 03, 2018 14:14

Hier mal die Lösung am zivilen 712 K.
Vielleicht hilft Dir das weiter.
Dateianhänge
k-20170624_201346.jpg
k-20170624_201346.jpg (46.39 KiB) 868 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6902
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von Stef@n » Di Jul 03, 2018 14:16

Oder eine Leiter ans Reserverad hängen?
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1046
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von xaver133 » Di Jul 03, 2018 15:40

Servus Michael

Hecktüre aufmachen, auf die Plattform steigen, entweder im Türrahmen oder am Dachträger anhalten
und von dort mit dem rechten Fuß auf das erste Trittbrett,....

BG Xaver

Benutzeravatar
spreepinz
Beiträge: 127
Registriert: Mi Mär 09, 2016 14:13
Wohnort: D / Spreewald

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von spreepinz » Di Jul 03, 2018 18:42

meine Lösung beim originalen ÖBH:

linken Fuß auf den Schutzbügel unterhalb der Rückleuchte, rechten Fuß auf das obere rechte Ende des Schutzbügels, linken Fuß auf den ersten Klapptritt, ... :wink:
schöne Grüße aus dem Spreewald
Karsten

---------------------------------------------
Wer können soll, muss wollen dürfen.

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6902
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von Stef@n » Di Jul 03, 2018 19:11

Stopfen aus dem Stoßstangenhorn oben raus, Stück Rohr rein und da dran quer ein Tritt übers Rücklicht?
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1479
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von Hotzenplotz » Mi Jul 04, 2018 8:51

Hi

vielleicht passt die Leiter vom G mit Modifikationen

Bild
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
ak88
Beiträge: 276
Registriert: Mo Aug 24, 2015 13:20
Wohnort: Niederösterreich

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von ak88 » Mi Jul 04, 2018 10:14

Hallo,

wenn Leiter-basteln eine Option ist, hier ein paar Ideen (nicht von mir, nur geklaut):
Bild

Bild

Bild
Gruß Andi
710M CH BJ73

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 129
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von SpaceKing_de » Mi Jul 04, 2018 11:39

Vielleicht auch von Vorne so wie bei dem, sieht auch cool aus.
viewtopic.php?f=27&t=10722
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1128
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von Norbert » Mi Jul 04, 2018 14:06

Ich habe so etwas schon mal gemacht.

Bild

Rohr in gleicher Länge wie Stosstange rechts aufgeschweißt.
Erster Tritt aufgeschweißt.

Leiter wird dann hineingesteckt und oben mit Karosserie verschraubt.

Bild

Hat ziemlich gut funktioniert - der Kollege hat ein paar Puntis springen lassen :D
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 325
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von MEPH » Do Jul 05, 2018 8:36

Also die Lösung von Norbert finde ich super.

Kann man bei Dir Sammelbestellungen aufgeben? :D

LG, M.
Was nicht geht wird geschoben.

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6902
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von Stef@n » Do Jul 05, 2018 10:37

Norbert´s Lösung könnte bei den REHAB-Rückleuchten Probleme bereiten (deckt vermutlich im Bereich des Rückfahrscheinwerfers ab). Ansonsten sehr schön gelöst und wenn es eine (angepasste) Sammelbestellung gibt, sagt Bescheid!
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1128
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von Norbert » Do Jul 05, 2018 11:47

Ich hab das damals konstruiert und dem Kumpel die gleichen Bilder wie hier geschickt.
Der ist damit zum Schlosser des Vertrauens und wie ich meinen Kumpel, 2 Wochen später wieder getroffen habe
war´s schon montiert.
Ich bin in solchen Fällen nur der Konstrukteur, machen muss es dann ein anderer Fachmann.
In diesem Fall habe ich auch keine Fertigungszeichnungen erstellt - der Fachmann hat das nach Bild ans Fahrzeug angepasst.
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1128
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von Norbert » Do Jul 05, 2018 11:52

Stef@n hat geschrieben:
Do Jul 05, 2018 10:37
Norbert´s Lösung könnte bei den REHAB-Rückleuchten Probleme bereiten (deckt vermutlich im Bereich des Rückfahrscheinwerfers ab).
So isses :wink:
War kein Rehab, das linke Rohr geht genau der Türöffnungskante entlang und die Stoßstangenecke steht auch nicht, wie beim Rehab, über die Karosserie hinaus (Ausführung wie beim Pinzi Süd Foto oben).

P.S. Die Rücklichtlösung mit der hinausgezogenen Stoßstangenecke ist meiner Meinung nach letztklassig.
Da rutscht man an der dafür gedachten Scheuerleiste entlang und dann steht man an dem hintern Eck an :?
Da hätte ich eher einen zusätzlichen Retourfahrscheinwerfer montiert und die Stoßstange so wie vorher belassen - ist auch sicher die preiswertere Variante.
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

hansi262262
Beiträge: 131
Registriert: Do Jul 16, 2015 20:36

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von hansi262262 » Do Jul 05, 2018 15:06

Hallo,

also ich muss sagen, die Einsteckleiter gefällt mir auch richtig gut. Ich bin immer ein Verfechter von leicht rückbaufähigen Modifizierungen. Insbesondere bei historisch angemeldeten Fahrzeugen, weiss man nie, wie streng die Behörden mal werden. Auch bei einem etwaigen Wiederverkauf sicher förderlich.

Werde ich mir am Wochenende ansehen, wie das bei Rehab aussehen könnte.

Norbert, hast Du in Deiner Skizze Naturmasse und hast Du die Autocad Datei noch;-)

lg,
Michael

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1128
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: k, wie besser aufs Dach?

Beitrag von Norbert » Do Jul 05, 2018 16:37

Wurde damals in PROE konstruiert und ich habe leider nur mehr die Screenshots
.
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Antworten