Es war einmal.....

Rund um Glühkerze und Servopumpe der Selbstzünder
Antworten
Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1517
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Es war einmal.....

Beitrag von Udo » Mo Jun 11, 2018 9:45

Ich möchte die Dieselfraktion mal ein klein wenig "mit Leben" erfüllen und berichte etwas:

Es war einmal....

So fangen ja alle guten Märchen an. Also beginne ich auch mal langsam etwas über mein (Märchen-) Projekt zu berichten.

Vor vielen Jahren (genauer gesagt vor etwas mehr als 7 Jahren) habe ich, zusammen mit tatkräftiger Hilfe aus dem Frankenland (Vielen Dank dafür!!!), begonnen aus dem Märchen eine (fast) unendliche Geschichte zu machen. Das ist jetzt aber absolut nicht negativ gemeint, sondern soll einfach heißen: Gut Ding braucht Weile!
....und wer mich und auch den Franken kennt, weiß dass es keine Kompromisse gibt bzw. geben wird.

Die Ausgangssituation: Ich habe einen zivilen 718K P90 aus erster Hand erstanden, der eigentlich in einem, für sein Alter und die Kilometerleistung (rund 350 000km !), entsprechend gutem Zustand war. Der Motor lief sauber rund und brachte noch richtig gut Leistung.
Einige werden den Pinzi ja noch kennen vom meinem Pinzgauertreffen in Sigmaringen 2011.
Hat jemand hier noch zufällig ein Foto ?
Bild 1.jpg
Bild 1.jpg (123.98 KiB) 658 mal betrachtet
Der Plan: Kleinigkeiten reparieren, Klimaanlage und Seilwinde nachrüsten und etwas kleinere Roststellen beseitigen.

Der Transport: ....oder auch die Henkersfahrt :lol:
Hier darf der große Bruder nochmal ran bevor es mit der Kur los geht.

Bild 2.jpg
Bild 2.jpg (66.92 KiB) 658 mal betrachtet


Jetzt gehts los:


Bild 3.jpg
Bild 3.jpg (57.84 KiB) 658 mal betrachtet
Bild 4.jpg
Bild 4.jpg (67 KiB) 658 mal betrachtet
Bild 5.jpg
Bild 5.jpg (55.52 KiB) 658 mal betrachtet
Bild 9.jpg
Bild 9.jpg (51.5 KiB) 649 mal betrachtet
Bild 6.jpg
Bild 6.jpg (51.42 KiB) 649 mal betrachtet
Bild 7.jpg
Bild 7.jpg (51.83 KiB) 649 mal betrachtet
Bild 8.jpg
Bild 8.jpg (39.55 KiB) 649 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Udo am Mo Jun 11, 2018 14:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1045
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl

Re: Es war einmal.....

Beitrag von xaver133 » Mo Jun 11, 2018 10:20

Ich hoffe auf eine Geschichte mit Happy End!

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1517
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Es war einmal.....

Beitrag von Udo » Mo Jun 11, 2018 10:29

xaver133 hat geschrieben:
Mo Jun 11, 2018 10:20
Ich hoffe auf eine Geschichte mit Happy End!
Hast Du schon mal ein Märchen mit schlechten Ausgang gehört ? :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1045
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl

Re: Es war einmal.....

Beitrag von xaver133 » Mo Jun 11, 2018 10:32

Die sind nicht so populär und hören meist bei der Mitte auf, weils der Protagonist nicht überlebt :mrgreen:

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1517
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Es war einmal.....

Beitrag von Udo » Mo Jun 11, 2018 10:36

xaver133 hat geschrieben:
Mo Jun 11, 2018 10:32
Die sind nicht so populär und hören meist bei der Mitte auf, weils der Protagonist nicht überlebt :mrgreen:
Dann schauen wir ob es mein Protagonist überlebt. :shock: :shock:

Benutzeravatar
cookie
Beiträge: 61
Registriert: Do Jun 18, 2015 10:02
Wohnort: Graz

Re: Es war einmal.....

Beitrag von cookie » Mo Jun 11, 2018 10:45

Danke fürs Einstellen!!
Freu mich schon auf mehr...!!!

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 30
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:22
Wohnort: Wien

Re: Es war einmal.....

Beitrag von Markus » Mo Jun 11, 2018 11:03

Du machst es aber spannend! Da gibt es wohl viel zu erzählen ...
Gruß
Markus B.

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1517
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Es war einmal.....

Beitrag von Udo » Mo Jun 11, 2018 12:10

Markus hat geschrieben:
Mo Jun 11, 2018 11:03
Du machst es aber spannend! Da gibt es wohl viel zu erzählen ...
Hallo Markus, kennst Du das Buch "Die unendliche Geschichte" ?
Hab ich eigentlich schon erzählt, dass es sich bei diesem Buch um eine Kurzgeschichte handelt ? :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1517
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Es war einmal.....

Beitrag von Udo » Mo Jun 11, 2018 12:11

weiter gehts:

Ok alles noch im Rahmen des Normalen. Der Plan war relativ einfach. Zuerst eine kleine Kur mit Trockeneis für den Unterboden und teilweise auch für den Innenraum. Dann die kleinen Problemstellen einfach etwas Sandstrahlen und gut. Anschließend etwas Rotschutzbehandlung und dann die Kosmetik mit Farbe. ...und dann Ruck Zuck ist der der große wieder fit für die nächsten 350 000 KM. Da er die ersten 350 000 KM problemlos mit der ersten Maschine gelaufen ist und noch immer läuft mit guter Leistung, gutem Startverhalten und absolut ohne Ölverbrauch (!) war hier eigentlich auch nichts zu tun. Der Pinzi war die große Freiheit auf den Pisten Europas und Afrikas gewohnt und wollte schnell wieder fremde Luft schnuppern und mit schlechtem Diesel gefüttert werden.

Der erste Termin zum Trockeneisstrahlen.
Bild 10.jpg
Bild 10.jpg (52.51 KiB) 612 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Udo am Mo Jun 11, 2018 16:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1517
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Es war einmal.....

Beitrag von Udo » Mo Jun 11, 2018 16:15

Nach der Behandlung mit Trockeneis war die Situation nicht gerade besser. Leider ist das Ausmaß der Unterrostung vom Unterbodenschutz hier erst richtig deutlich geworden. Der bitumenhaltige Unterbodenschutz (das war eben der damalige Stand der Technik) ist im Laufe der Jahre, trotz mehrfacher Nach- und Ausbesserungen, rissig und spröde geworden und hat somit dem Wasser ein Eindringen ermöglicht. Diese Unterrostung war aber immer nur punktuell aber dafür an gaaaaaanz vielen Stellen. Also neuer Plan bzw. gehen wir gleich zur Phase 2 der Planung über. Also Sandstrahlen. Nur um überall beizukommen musste das eine oder andere Teil demontiert werden. Also los ging es !
Alle Akku-Schrauber, Schlagschrauber, Rätschen etc. wurden auf "links" gestellt.
....und so wich ein Teil nach dem Anderen und die Platzverhältnisse zum Strahlen wurden dadurch deutlich besser. Also die restlichen Verkleidungen, Bodenbelänge etc. raus. Motor und Getriebe raus. Ok, Kabelbaum auch vorsichtshalber entfernen falls der gute Mann an der Strahlpistole zufällig drüber strahlen sollte. Perfekt ! Nun kann es losgehen.
Bild 14.jpg
Bild 14.jpg (45.95 KiB) 578 mal betrachtet
Bild 13.jpg
Bild 13.jpg (65.75 KiB) 578 mal betrachtet
Bild 11.jpg
Bild 11.jpg (69.13 KiB) 578 mal betrachtet
Bild 12.jpg
Bild 12.jpg (29.92 KiB) 578 mal betrachtet
Bild 15.jpg
Bild 15.jpg (68.56 KiB) 578 mal betrachtet
Bild 16.jpg
Bild 16.jpg (59.6 KiB) 578 mal betrachtet

HannesPinz
Beiträge: 64
Registriert: Do Okt 14, 2010 10:36
Wohnort: Linz

Re: Es war einmal.....

Beitrag von HannesPinz » Di Jun 12, 2018 7:27

Ein Wahnsinn diese Arbeit :shock:

Ich könnte das nicht.

Benutzeravatar
setrine
Beiträge: 498
Registriert: Fr Apr 27, 2007 5:18
Wohnort: CH-Lausanne

Re: Es war einmal.....

Beitrag von setrine » Mi Jun 13, 2018 6:23

--ich auch nicht...viel zu aufwendig :oops:

Antworten