Ideen zum Dachzelt auf dem 710 M

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: eniac, Robi

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4280
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ideen zum Dachzelt auf dem 710 M

Beitrag von Lorenz » Do Jun 14, 2018 8:52

Du könntest eine Plane von einem ÖBH 710M mit den Funk Sockeln organisieren und dann mit 4 Punkten auf die Überrolbügeln gehen. Wahrscheinlich brauchst Du dann vorne auch noch die ÖBH Befestigung an der Scheibe oben. Das ist für den Schwerpunkt viel besser als noch mal stabile Stangen etc. ums ganze Auto zu basteln.

Die Astabweiservariante mit verstärkten Aufnahmepunkten und dickeren Rohren wie auf der Sausteige wäre ein Kompromiss. Die Abstützung auf die Stosstangen vorne brauchts Du ja nicht unbedingt. Man kann auch in das vertikale Rohr der hinteren Stosstangen eine Stütze für oben befestigen.

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4280
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ideen zum Dachzelt auf dem 710 M

Beitrag von Lorenz » Do Jun 14, 2018 9:56

@ Stef@n:
Der vermeintlich wilde Hund hat neben der Hündin auch noch 2 Welpen mit dabei und ohne Dachzelt wird es im 712K dann zu eng. Da muss ein Klappdach oder Dachzelt her. Es ist auch nervig 3 Wochen (30-50% davon im Regen und viel Wind) lang das Auto zum Schlafen mit 2 vierjährigen Kindern dabei (einer davon nicht stubenrein) immer total auszräumen und dann wieder alles einzuräumen. Das Dachzelt hat den Vorteil, dass es das Auto Dach nicht dauerhaft verändert wie ein Aufschneiden für ein Klappdach. (Kosten? / Ü-Bügel?) Außerdem müsste man für die Mannschaft ein Klappdach über die ganze Fahrzeuglänge bauen. (2+2 Schlafplätze)

Ein normales Bodenzelt wie mein TNF VE 25 würde natürlich super gehen, ist aber eigentlich zu klein für 4. Und so ein Coleman Family jeden Tag auf und Abzubauen ist auch so eine Sache. Bleibt nur Dachzelt oder größeres Auto mit Doka und größerem Wohnaufbau.

Unser Dachzelt ist ein gebrauchtes Auto Camp mit 1,90 x 2,2m Liegefläche . Ziemlich schwer und der originale ÖBH Dachträger ist auch stabil. Mit neuen Dämpfern ist das aber auf den isländischen Pisten total problemlos. Schräglagen gibt es da keine. Problematisch sind eher die 3,5 Tonnen wenn man die einhalten will oder muss. Ist schon auf der Autobahn mit diesem Dachaufbau, 4 Personen und Campingausrüstung (nur wenig Ersatzteile und fast keine Offroadausrüstung, keine Seilwinde, keine Sandbleche, keine Schneeketten etc.) nicht möglich.

Jan
Beiträge: 73
Registriert: Di Aug 30, 2016 21:11

Re: Ideen zum Dachzelt auf dem 710 M

Beitrag von Jan » Sa Jun 16, 2018 0:51

Wie wäre es mit Dachzelt auf dem Anhänger?

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4683
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Re: Ideen zum Dachzelt auf dem 710 M

Beitrag von eniac » Sa Jun 16, 2018 16:57

Das wäre die Ideal Lösung .. Nur dann passt der Hafi nicht mehr dahinter .. Bzw ich mag keinen dritten Hänger :-)
Hatte ich auch schon mal und ich muss sagen das ist eigentlich die 100% Lösung wenn du nur mit dem Pinzi unterwegs bist ..

Andererseits wenn der Kollege der den damals gekauft hat nicht mehr haben mag :-)
PinHaen.JPG
PinHaen.JPG (107.63 KiB) 107 mal betrachtet
Grüße

derStefan

Realität ist eine Illusion, hervorgerufen
durch einen Mangel an Alkohol.

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 955
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl

Re: Ideen zum Dachzelt auf dem 710 M

Beitrag von xaver133 » Sa Jun 16, 2018 18:24

Stefan sind wir ehrlich.
Du brauchst einen Dreiachser. :wait: :mrgreen:

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4683
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Re: Ideen zum Dachzelt auf dem 710 M

Beitrag von eniac » Sa Jun 16, 2018 19:39

Nö ... Ich bleib dem Kurzen treu. Muss auch anders gehen ;-)
Grüße

derStefan

Realität ist eine Illusion, hervorgerufen
durch einen Mangel an Alkohol.

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6829
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Ideen zum Dachzelt auf dem 710 M

Beitrag von Stef@n » So Jun 17, 2018 16:38

Hafi rückwärts auf den Anhänger und auf einem (noch näher zu definierenden, am Anhänger befestigten) Gestell über der Hafiladefläche das Dachzelt?
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4683
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Re: Ideen zum Dachzelt auf dem 710 M

Beitrag von eniac » So Jun 17, 2018 17:28

Der Hänger ist klar definiert :-)
trailer.JPG
trailer.JPG (58.26 KiB) 40 mal betrachtet
Der ist halt nur schwer lang und mehr als über ne Wiese ist Offroad mit dem nicht drin :lol:
Grüße

derStefan

Realität ist eine Illusion, hervorgerufen
durch einen Mangel an Alkohol.

Antworten