712M mit viel Liebesbedarf

Kaufberatung und Erfahrungen

Moderatoren: Robi, eniac

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 141
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von SpaceKing_de » Mi Aug 08, 2018 8:29

Cool, nun läuft er :-) :D :D :D :D

Hier mal eine Erklärung aus einem AutoHaus.
Ich finde die Erklärung super Verständlich.
https://www.hk-auto.de/zuendsy.html

Gruß Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

aekwi
Beiträge: 211
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Mi Aug 08, 2018 19:36

Servus,

jetzt die Bilder...

Das war im 712er...

Bild

Das im 710er...

Bild

Um halb elf nachts war das dann draussen ;)

Bild

Nach dem Einstellen und einem Startversuch war klar... es war nicht die Zündung :D

Also umgerüstet auf 4-fach Doppelvergaser... ich frage mich wie viel PS er so hat... ;)

Bild

Und so klingt er nun...

https://www.youtube.com/watch?v=nYszTQ7 ... e=youtu.be

Bild

Die ersten Gitter rein...

Bild

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße aus München
Simon

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1153
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von Norbert » Do Aug 09, 2018 11:05

aekwi hat geschrieben:
Mi Aug 08, 2018 19:36
Nach dem Einstellen und einem Startversuch war klar... es war nicht die Zündung
....für mich ist das nicht so klar :roll:
Hallo Simon,
wie lange war der Startversuch?
War dabei sichergestellt das Benzin in den Vergasern ist?
Ich wüsste nicht was man an den Vergasern so falsch machen kann dass er keinen Huster macht :roll: :roll:

Der 710er ist jetzt ausgeweidet - oder?
aekwi hat geschrieben:
Mi Aug 08, 2018 19:36
Um halb elf nachts war das dann draussen
Wann hast Du eigentlich noch Zeit zum Bier trinken :roll: :mrgreen:
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

aekwi
Beiträge: 211
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Do Aug 09, 2018 11:33

Servus,

5 Startversuche mit 5-10 Sekunden.
Die Vergaser waren voll ( hab nachgeschaut ) ;)
Weder mit voll, noch mit halb nicht mit nicht gezogenem Choke sprang er richtig an.
Sobald die anderen Vergaser drauf waren waren es 2 Umdrehungen vom Motor und er lief

Beim Schrauben gibt es immer Hacker Radler Bleifrei :P

Der 710er is Grad nackig aber da Bau ich am Wochenende die Militärische Zündung ein und überhol die Vergaser nochmal sehr gründlich und tausche die Düsen mit denen, die ich noch in meinem Fundus hab. ;)

Viele Grüße aus München
Simon

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1153
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von Norbert » Do Aug 09, 2018 11:46

aekwi hat geschrieben:
Do Aug 09, 2018 11:33
Beim Schrauben gibt es immer Hacker Radler Bleifrei
Bleifrei ?
Da liegt wahrscheinlich das Problem :mrgreen:

Viel Erfolg beim wiederbeleben des 710ers.

P.S. Wenn nix mehr geht probier´s mal mit Augustiner Edelstoff :D
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

aekwi
Beiträge: 211
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Fr Aug 10, 2018 17:40

Servus,

gestern habe ich ihn bei schönstem Wetter zum ersten mal gefahren...
Das Verteilergetriebe singt etwas, könnte aber auch einfach mein Gehör sein, das spinnt, weil der 710er mit dem Bett einfach deutlich leiser ist. ;)

Bild

Die Bremse war... mutig :D Also habe ich sie heute eingestellt... bei strahlendem.... Regen :(

Bild

Und was ist dann der Lohn????

Bild

Bild

Bild

Bild

Noch eine kleine Undichtigkeit und der Krümmerbolzen, das gehe ich nächste Woche an ( mit Fern-Hilfe durch den Johannes ), dann kommt er in den Alltagsbetrieb um mal zu schauen wie er läuft.
9 Sitzplätze, 255er Reifen eingetragen und H-Kennzeichen gibts auch.
Auf die Zulassung geh ich nächste Woche :D

Viele Grüße aus München vom erschöpften aber ziemlich fröhlichen Simon, der sich jetzt sogar ein super-verbleites einschenkt. ;)

Benutzeravatar
ak88
Beiträge: 278
Registriert: Mo Aug 24, 2015 13:20
Wohnort: Niederösterreich

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von ak88 » Fr Aug 10, 2018 18:54

Gratuliere! Saubere Arbeit.
Gruß Andi
710M CH BJ73

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 497
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von Pinzi-Süd » Fr Aug 10, 2018 22:26

Glückwunsch zum TÜV :)
Da bin ich noch etwas entfernt. Vor allem mußte ich mich die letzten 3 Samstage mal um Defender und Movano kümmern … ging kaum etwas weiter.

Prost und laß es Dir schmecken :)

aekwi
Beiträge: 211
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » So Aug 12, 2018 11:15

Servus,

jetzt brauch ich wieder Rat. ;)

Und zwar ist er leicht inkontinent, liegt wohl daran, dass das Öl nun mal warm geworden ist...
Das eine wird der Simmerring sein, den tausche ich.
Oben am Getriebe, beim Eingang der Schaltung ist er aber auch ölig, wisst ihr evtl, woher das kommen kann?

Bild

Bild

Viele Grüße aus München
Simon

Benutzeravatar
ak88
Beiträge: 278
Registriert: Mo Aug 24, 2015 13:20
Wohnort: Niederösterreich

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von ak88 » So Aug 12, 2018 12:16

Kinderkrankheiten, das wird schon...
Oben wirds wohl der Schaltbock sein.
Vergleichsweise überschaubar die Aktion.
2 kleine Wedis, 2 Oringe und eine Papierdichtung wenn ich mich nicht irre.
Der Schaltbock ist leicht abzubauen und komfortabel auf der Werkbank zu bearbeiten.
Gruß Andi
710M CH BJ73

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1153
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von Norbert » Mo Aug 13, 2018 8:21

Gratulation - schöner 712 mit Ausweis - nur die Felgen sollten noch Farbe bekennen :D .
Was ist jetzt mit´m 710er :roll:
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

aekwi
Beiträge: 211
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Mo Aug 13, 2018 9:10

Danke :) Ich hab gleich mal Ersatzteile geshoppt...

Morgen geht's zur Zulassung, dann Bau ich die Woche das Getriebe aus und den Zylinderkopf von Zylinder 1 um den Bolzen zu ersetzen...

Die Vergaser hab ich gestern nochmal ein paar Stunden ins Ultraschallbad geworfen und alle Bohrungen durchgepustet... Dazu neue Dichtringe. Gestern hab ich sie in den 710er eingebaut, heute kommt die Militärische Zündung wieder rein, dann schauen wir mal ob er läuft.

Viele Grüße
Simon

aekwi
Beiträge: 211
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Di Aug 14, 2018 14:08

Servus,

Heute gab's Papiere und Kennzeichen bei der Zulassung, das hat alles in allem ca. 40 Minuten gedauert.
Jetzt noch die paar Kleinigkeiten und dann kann es los gehen. ;)

Viele Grüße aus München
Simon

Benutzeravatar
fuerni
Beiträge: 543
Registriert: Mo Okt 03, 2011 6:41
Wohnort: Lannach, Österreich

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von fuerni » Di Aug 14, 2018 20:00

Lieber Simon!

Ich gratuliere dir, dass du diesen Meilenstein erfolgreich erreicht hast. Ich sage bewusst Meilenstein, weil ein Pinzgauer ist eine Lebensaufgabe, aber eine schöne. ;)
Viel Spaß beim Durch-die-Gegend-Cruisen, Dreckumwühlen, Fragen von erstaunten Fremden beantworten und vor allem sei die Tanknadel mit dir!

LG Martin

aekwi
Beiträge: 211
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Sa Aug 18, 2018 22:44

Servus,

danke! :) Das war jetzt auch ein gutes Stück arbeit...
Den Pinzi hab ich wieder geparkt und heute angefangen nach dem Öl-Leck zu suchen und ich denke ich bin fündig geworden.
Aber eins nach dem anderen. ;)

Los gings mit der Welle...

Bild

Der Teilehaufen wird größer...

Bild

Aber das hat er diese Woche schon an Öl verloren... so kann und will ich ihn nicht auf der Straße abstellen...

Bild

Der Simmerring schaut aber einwandfrei aus, was denkt ihr?

Bild

Dafür ist der Räderkasten unten undicht... das sieht mir starkt nach dem Übeltäter aus, denn immer wenn ich es sauber gemacht habe kommt es genau dort nach ein paar Minuten wieder raus. ;)

Bild

Aber dort mach ich morgen weiter...

Heute gings noch an den Krümmer:

Bild

Bild

Es ist kein Bolzen gerissen :) Ich habe jeden vor dem Schrauben mit dem Gasbrenner erhitzt und dann mit dem Kälte-Schock Rostlöser eingesprüht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann an den Zylinderkopf... ein Dank an Johannes, denn ich Held hab ihn nicht runter gebracht... weil ich vergessen hab den Ansaugkrümmer abzunehmen :oops: Aber dank dem Whatsapp Joker klappt auch das. ;)

Bild

Bild

Bild

Bild

Den abgerissenen Bolzen ( weswegen ich ja alles veranstaltet habe ) wollte ich ausbohren... aaaaber... da hat schonmal jemand dran gewerkelt. Da ist ein größeres Gewinde drin. Also werde ich nächste Woche einen Gewindeeinsatz verkleben und dann alles wieder zusammen bauen. ;)

Viele Grüße aus München
Simon

aekwi
Beiträge: 211
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » So Aug 19, 2018 16:54

Servus,

heute gings weiter...
Erstmal kam das Öl raus ( ich hab einfach mal vermutet, dass ich es ablassen sollte, wenn ich den Räderkasten abbaue, aus dem es schon raus läuft ) ;)

Bild

Dann kam der Räderkasten runter und... was soll ich sagen? Ich hab ziemlich sicher viel zu wenig Dichtmasse hergenommen...

Bild

Dann hab ich alles sauber gemacht...

Bild

Und mit deutlich mehr Hylomar neu montiert... Gnade ihm ( und mir ) Gott, wenn es jetzt immernoch nicht Dicht ist. ;)

Bild

Und die Kupplung habe ich auch gleich wieder eingebaut.

Bild

Das Getriebe folgt, sobald die Ersatzteile da sind, denn den Schaltblock würde ich noch gerne abdichten.

Dann gings an die Fräse... erstmal an einem Stück Alu getestet, ob alles zusammen passt... läuft :D

Bild

Mit ein bisschen Unterstützung gings dann dem Kopf ans Gewinde. Das war irgendwas komisches vom Gewinde, deshalb habe ich mich für einen Gewindeeinsatz entschieden.

Aufbohren:

Bild

Gewinde schneiden

Bild

Und den Gewindeeinsatz verkleben... ich glaube zwar nicht, dass der Kleber den Temperaturen stand hält, aber das Loch ist genau so tief, wie der Einsatz hoch ist, er kann also nicht vor und nicht zurück, wenn der Krümmer montiert ist.

Bild

Viele Grüße aus München
Simon

aekwi
Beiträge: 211
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Mi Aug 22, 2018 22:39

Kurzes Update, Bilder folgen. ;)

Den Schaltbock vom Getriebe hab ich abgebaut und mit neuen Dichtringen versehen.
Dann ist das Getriebe wieder an seinen Platz gewandert, gefolgt von der Kardanwelle.

Dann gings an den Einbau vom Zylinderkopf. Ein bisschen fummelig aber an sich kein größeres Problem... glaube ich ;)
Dann habe ich Ansaug- und Auslasskrümmer montiert und den Kopf endgültig fest gezogen.
Danach die Ventile eingestellt -> von Hand kann man den Motor gut drehen, keine Geräusche etc :D

Danach alles zusammen gesteckt und ihn erst einmal ohne angeschlossene Zündung durchdrehen lassen -> geht auch

Dann die Zündung angeschlossen und festgestellt -> läuft nicht :(

Nachdem es aber dann schon nach 20 Uhr war hab ich aufgehört, auf die Fehlersuche gehe ich am Samstag... der ZZP stimmt schonmal, den hab ich noch kontrolliert.
Aber es kann ja nicht an so viel liegen. ;) Als nächstes kontrolliere ich Zündfunke mit Kerze auf Masse und dann die Spritzufuhr... viel mehr bleibt ja nicht übrig. ;)

An den Vergasern etc. Habe ich nichts geändert... manchmal nervts ein wenig, aber ich habe die Hoffnung, dass es nicht so wild sein kann... (auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass ich auf das Knöpfchen drücke und der Hobel läuft ;P )

Viele Grüße aus München
Simon

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 327
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von MEPH » Do Aug 23, 2018 9:02

Nur nicht den Mut verlieren, kann eigentlich nur eine Kleinigkeit sein, wie Du sagst.

Zum Thema Felgenfarbe: Ein Freund von mir fährt auch einen dunkelgrauen Pinz und hat die Felgen dann weiß lackiert. Sieht in Kombination mit mittelbraunen Holzleisten ganz cool aus- fast ein bisschen schick.
Wenn Du magst kann ich Dir ein Foto von seinem Hobel mailen, möchte es es nur ungern ohne sein Wissen online stellen.

LG, Matthias
Was nicht geht wird geschoben.

aekwi
Beiträge: 211
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Sa Aug 25, 2018 16:49

Servus,

Jetzt kommen die Bilder ;)

Das Prozedere wurde ja schon mehrfach beschrieben und Ralf hat mich wieder über Whatsapp unterstützt ;)

Bild

Bild

Bild

Die alten WeDi's sahen nicht mehr so gut aus...

Bild

Raus damit..

Bild

Und neue rein...

Bild

Dann hab ich das Getriebe wieder rein gewuppt

Bild

Und alle Teile inkl. Dichtungen mit dem Kopf montiert...

Bild

Und nachdem ich dann endlich den Fehler gefunden hab...
- Alle Kerzen kontrolliert
- Alle Kabel kontrolliert
- Bremsenreiniger in die Vergaser -> er läuft :D
- Benzinleitung zwischen den Vergasern ab und georgelt -> es kam kein Sprit
- Spritfilter ausgebaut und den Tank direkt an die Pumpe gehängt -> er läuft
- Spritfilter wieder eingebaut -> er läuft :D

Fragt mich nicht warum... aber hauptsache er läuft ;)

https://youtu.be/JmVOysvcsSY

Die ersten 30km bin ich bereits gefahren und noch ist er dicht und läuft gut. :D

Es ist zwar sicher nicht das Ende an diesem Auto aber:

Ein wirklich großes großes Dankeschön an euch, denn ohne eure Unterstützung mit Rat, Tat, Teilen und Motivation wäre das auch nicht möglich gewesen![
Das gilt natürlich auch für meine Familie und Freunde...Aber die kriegen den Pinzi dafür immer live zu sehen ;) ob sie wollen oder nicht:D/size]


Viele Grüße aus München
Simon

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 141
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von SpaceKing_de » Sa Aug 25, 2018 17:40

Hallo Simon

Meinen Glückwunsch zu diesem Pinzgauer und Deiner geleisteten Arbeit, sowohl am Fahrzeug wie auch hier im Forum. Mit diesem Beitrag kann man einen Pinzgauer Instand setzen und die Bilder helfen dabei.
Gerne bin ich Dir bei Deinen nächsten Pinzgauer behilflich, soweit ich das kann.

Grüße Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Antworten