712M mit viel Liebesbedarf

Kaufberatung und Erfahrungen

Moderatoren: Robi, eniac

aekwi
Beiträge: 286
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Mo Jul 15, 2019 21:44

Servus,

Letztens stand er so schön in der Sonne... und wenn man dann mal mit dem knibbeln anfängt...:

Bild

Jetzt ist die aber einfach unter gegangen, also ist das fast in Stress ausgeartet. ;)

Bild

Aber ich bin gerade noch rechtzeitig fertig geworden

Bild

Auf der anderen Seite das selbe Spiel

Bild

Bild

Und als ich so am Feld auf dem Dach gesessen bin ist mir die sehr spröde und teilweise schon lose Nahtabdichtung aufgefallen...

Bild

Aaaalso...

Bild

Bild

Dann grundiert und neue drauf, aber davon reichlich. ;)

Bild

Bild

Dann sind auch noch die Blinker oben gewichen ( mit Flex und Hammer )

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun fehlt es nur noch um die Dachluke, dann geht es ans schleifen. Der neue Lack steht schon bereit. ;)

Viele Grüße aus München
Simon


aekwi
Beiträge: 286
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » So Jul 28, 2019 17:26

Servus,

weiter gehts...
Als erstes hat der Johannes wieder mit Rat, Tat und Material geholfen. Der Dachträger wird ebenso montiert, wie seiner:
Zuerst die Aufnahmen fräsen:

Bild

Dann die erste Anprobe:

Bild

Und nach ein bisschen kürzen schaut das schon ganz passabel aus. :)

Bild

Bei 36 Grad hat das richtig Spaß gemacht. Deshalb steht auch der Eimer auf dem Dach, weil wir es erst einmal mit 20 Liter Wasser runter kühlen mussten, damit man darauf knien und arbeiten kann, ohne sich die Flossen zu verbrennen.

Bild

In den Ersatzteilen lagen auch noch ein paar 4500er Boxen. Wenn man die in der Hand hält fällt einem auf, dass sie keine Geräusche machen.
Wenn man die aus dem 712er ausbaut, wundert man sich aber, warum es klackert, wenn man sie leicht schüttelt. ;)
Nach dem Öffnen kam uns direkt eine kleine Mutter und eine lange, dünne Schraube entgegen, die eine Spule auf der Platine hält. Das Ganz gepaart mit einem unangenehm verschmorten Geruch. Aber direkt so hat man nichts gesehen. Es könnte aber die Erklärung sein, warum die Lampe sporadisch an und irgendwann wieder aus ging.

Bild

Danach gings weiter, inzwischen Freitag Abend. Abkleben...
Immer in der Hoffnung an den Wetterbericht und -gott, denn es soll erst Samstag vormittag mit Regen anfangen...

Bild

Bild

Und dann gings ans schleifen. Der alte Lack vom übermalen der Rot-Kreuz-Aufkleber ist komplett weg.

Bild

Ebenso auf dem Dach. Dort werde ich noch den Rest von Hand schleifen, aber man siehts schon... der Wetterbericht lag falsch :(

Bild

Als der Wind immer mehr wurde und es angefangen hat zu blitzen und donnern... wurde verhüllt. ;)

Bild

Bild

Samstag war Regen angesagt... und zwar jede Stunde ca. 80-90%... es hat nicht geregnet... aber mit dem Risiko wollte ich nicht lackieren.
Also habe ich solange den Rest, den ich von unten erreichen konnte abgeschliffen.

Bild

Wenn alles gut geht, gehts morgen an den Lack. :)

Viele Grüße aus München
Simon

aekwi
Beiträge: 286
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Do Aug 01, 2019 18:42

Servus,

dank Mauris Hilfe gings mit dem Lackieren super! Er kam abends nach der Arbeit vorbei und hat direkt beim schleifen, abkleben und Lack mischen mit angepackt. Ausserdem sehen vier Augen immer mehr als Zwei. :)
Leider saß uns immer die Angst vor dem Regen im Nacken und es wurde dunkel.

Bild

Bild

Ich habe mich noch gewundert, warum ich so viel weniger Lack gebraucht habe als bei Eddys Shelter... bei Licht und trocken hab ich gesehen, dass es wohl zu dünn ist... naja, dann bin ich diesen Urlaub noch im Streifenhörnchen unterwegs, das behebe ich aber dann.
Der Farbton ist nun RAL 7021 stumpfmatt und gefällt mir deutlich besser als das normale matt.

Bild

Bild

Bild

Der Dachgepäckträger kam auch gleich mit drauf :)

Bild

Bild

Bild

Viele Grüße aus München
Simon

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 1084
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Gangelt
Kontaktdaten:

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von unverhofft » Do Aug 01, 2019 18:47

Noch ein Grauer.. schön :)

h
Zuhause am Westzipfel, 2m neben NL und 250m von den AWACS entfernt
"phœnix" 712MK | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 611
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von Pinzi-Süd » Do Aug 01, 2019 22:42

Auf den Bildern siehts gar nicht so schlimm aus mit den Streifen ;)
Bei mir geht's leider gerade nur langsam vorwärts.


Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 337
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von MEPH » Fr Aug 02, 2019 7:44

Jetzt müssen die Felgen noch weiß dann sieht er top aus! :D
Foto wie sowas aussieht hab ich Dir mal gemailt.

LG, M.
Was nicht geht wird geschoben.

aekwi
Beiträge: 286
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen

Re: 712M mit viel Liebesbedarf

Beitrag von aekwi » Sa Aug 03, 2019 8:56

Servus,

live sieht man die Streifen leider schon... ich hab mich schon gewundert, warum ich so wenig Lack gebraucht hab. :D
Aber die Pistole war wohl leicht verstopft... die hab ich nun beide gereinigt, somit sollte das beim nächstes mal besser gehen.

Bei den Felgen bin ich mir noch nicht sicher ob hellgrün, dunkelgrün, orange, schwarz oder weiß. :D

Viele Grüße
Simon


Antworten