Umbau zivile Zündung

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 03, 2018 21:21

Nachdem mein Pinzi die letzten Wochenenden nur noch auf 3 Zylindern lief (erster ist ausgefallen) habe ich doch die zivile Zündung eingebaut.
Wollte dies an sich später machen, aber das war nun dringend nötig.
Verwendet habe ich:
Adapterplatte von Tim
Bosch 1 237 013 007 - 850 von Micha

Die anderen Teile sind von meinem ortsansässigen KFZ Teilehändler:
Beru 100 R 46-100
Beru 90 R 29-090 (zwei mal)
Beru Zündkabel 80 R 9-080
Beru R 2-040
4 x NGK BPR5ES
Verteilerkappe BMW 4 1235 522 056
Zündspule Bluecool 12V 0 221 119 027
Verteiler Rotor 1234 332 074
3 x Schraube 4x50 mit Beilagscheiben
diverses Kleinmaterial
Dateianhänge
k-20180303_131826.jpg
k-20180303_131826.jpg (58.05 KiB) 1860 mal betrachtet
k-20180303_131306.jpg
k-20180303_131306.jpg (67.54 KiB) 1860 mal betrachtet
k-20180303_125545.jpg
k-20180303_125545.jpg (54.35 KiB) 1860 mal betrachtet


Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 03, 2018 21:22

leicht rostig ............
Dateianhänge
k-20180303_135510.jpg
k-20180303_135510.jpg (62.54 KiB) 1859 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 03, 2018 21:24

bei dem NOS Unterbrecher fehlte leider eine kleine Plastikplatte die zwischen die Halteplatte und den Unterbrecherkontakt kommt
kurzerhand habe ich diese vom alten Unterbrecher abgebaut und angepaßt
Dateianhänge
k-20180303_141737.jpg
k-20180303_141737.jpg (60.26 KiB) 1859 mal betrachtet
k-20180303_141731.jpg
k-20180303_141731.jpg (66.16 KiB) 1859 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 03, 2018 21:26

Die Zündspule paßt leider nicht wirklich in den Halter, einen anderen hatte ich gerade nicht greifbar, habe sie mit selbstklebenden 0,5cm Absorptionsmatten "gelagert"
Dateianhänge
k-20180303_153641.jpg
k-20180303_153641.jpg (52.64 KiB) 1859 mal betrachtet
k-20180303_153620.jpg
k-20180303_153620.jpg (47.84 KiB) 1859 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 03, 2018 21:30

Ich verwende die Originalkabel zum Verteiler und dem Entstörfilter.
Die Stecker kann man leicht abschrauben und dann die passenden neuen Stecker aufcrimpen.
Ich habe zwei verschiedene Schrumpfschlauchgrößen übergezogen um dies zu komplettieren.
Dateianhänge
k-20180303_160002.jpg
k-20180303_160002.jpg (46.5 KiB) 1856 mal betrachtet
k-20180303_155712.jpg
k-20180303_155712.jpg (51.62 KiB) 1856 mal betrachtet


Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 03, 2018 21:31

Hier die Kerze vom ersten Zylinder ... braucht man nicht mehr viel dazu zu sagen ;)
Dateianhänge
k-20180303_163750.jpg
k-20180303_163750.jpg (28 KiB) 1856 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 03, 2018 21:33

Ein paar abschließende Bilder.
Dateianhänge
k-20180303_183216.jpg
k-20180303_183216.jpg (77.96 KiB) 1856 mal betrachtet
k-20180303_175947.jpg
k-20180303_175947.jpg (69.89 KiB) 1856 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 03, 2018 21:35

Das Zündkabel vom 4. Zylinder könnte einen Tick länger sein, dafür das vom 2. Zylinder etwas kürzer.

Nach dem Einstellen lief er wieder perfekt. Ob die Abgaswerte passen war mir erst einmal egal, Hauptsache er springt sofort wieder an, läuft seidenweich und alle vier Zylinder versehen ihren Dienst.

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 03, 2018 21:38

Danke an Christian (hecki28) für die Teileübergabe am Dienstag.
Ohne Unterbrecher wäre der Umbau schlecht gewesen, da der alte Unterbrecher nicht mehr so gut aussah.

Hecki28
Beiträge: 332
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Hecki28 » Sa Mär 03, 2018 22:31

Hallo Karsten
Ich hätte noch mindestens einen vom Volvo gehabt, der ist baugleich und eine militärische und eine zivile Zündspule.

Gruß

Christian

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 03, 2018 22:41

Dann haben Volvo und Pinzgauer doch etwas gemeinsam ;) Das nächste mal frag ich Dich zuerst.
Mir wurde schon wieder ein Pinzgauer zum Kauf angeboten. Ein echtes Schmankerl. Da juckt es richtig in den Fingern.
Ich werde berichten ...

Grüße Karsten

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1206
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl / Österreich
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von xaver133 » Mo Dez 09, 2019 14:55

Pinzi-Süd hat geschrieben:
Sa Mär 03, 2018 21:26
Die Zündspule paßt leider nicht wirklich in den Halter, einen anderen hatte ich gerade nicht greifbar, habe sie mit selbstklebenden 0,5cm Absorptionsmatten "gelagert"
Hab's leider erst jetzt gesehen, aber vielleicht als Info für andere, bei den NGK- oder Beru-Zündspulen ist ein neuer passender Halter mit dabei.

BG Xaver

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Mo Dez 09, 2019 23:35

Gibt's den auch einzeln?

Grüße Karsten

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1206
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl / Österreich
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von xaver133 » Di Dez 10, 2019 9:32

Das weiß ich leider nicht.
Hab bei meinem ersten Umbau auch die Bosch und einen Gummistreifen verwendet.
Die NGK-Zündspule (NGK U1079 / 48342) hat 22,5 € gekostet.

BG Xaver

Der_Timm
Beiträge: 1757
Registriert: Mo Jul 31, 2006 17:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Der_Timm » Mo Dez 16, 2019 13:38

Hi

ich komme immer wieder auf Beru, die laufen echt gut
Wir werden kommendes Jahr mal die Original Zündspannung und die mit der 12V Bloucool messen original sollte um 27tv sein mit der 12V BlouCool ca 36tV

lg tim

Allrad56
Beiträge: 31
Registriert: Di Dez 17, 2019 16:53
Wohnort: Schöllkrippen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Allrad56 » Mo Jan 06, 2020 21:21

Hallo,
wo holt Ihr die 12Volt? Könnte es sein das die mit einem DC-DC Spannungswandler aus den 24 Volt erzeugt wird?
Das sieht bei mir so aus.
MfG
Hans

Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1845
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Gueller » Mo Jan 06, 2020 21:44

Hallo Hans

Die Spule holt an keinem Ort speziell 12V. Durch den verbauten Vorwiederstand im Pinzi erhält die Zündspule im Betrieb sowieso nicht mehr als +/- 15V und darum überlebt das die 12V Spule ohne Probleme. Wird also normal angeschlossen.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Michel
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Hecki28
Beiträge: 332
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Hecki28 » Mo Jan 06, 2020 22:19

Kann ich bestätigen, ich habe in zwei 24V Fahrzeugen 12 V Spulen drin, läuft einwandfrei, auch schon länger
Gruß
Christian

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 749
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Pinzi-Süd » Di Jan 07, 2020 0:18

Durch den geringeren Innenwiderstand der Zündspule word nun der Vorwiderstand unter dem Amaturenbrett insbesondere im Leerlauf ehr heiss und ich muss den noch durch einen anderen ersetzen (100W 2,7 Ohm gibts bei Conrad für 14 Euro).
Ich hatte mir vorsorglich einen bestellt, jedoch nicht benötigt.

Stand mal in einem Beitrag. Jedoch wird meine (auch bei längerem Motor laufen lassen) nicht wirklich warm.
Wie es im Fahrbetrieb ist, kann ich nicht sagen, da er noch nicht zugelassen ist ;)

Grüße Karsten

Benutzeravatar
Scout
Beiträge: 49
Registriert: Di Mai 09, 2017 8:01
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Umbau zivile Zündung

Beitrag von Scout » Di Mär 31, 2020 11:23

Hi Pinzi-Süd!
Pinzi-Süd hat geschrieben:
Sa Mär 03, 2018 21:30
Ich verwende die Originalkabel zum Verteiler und dem Entstörfilter.
Die Stecker kann man leicht abschrauben und dann die passenden neuen Stecker aufcrimpen.
Ich habe zwei verschiedene Schrumpfschlauchgrößen übergezogen um dies zu komplettieren.
Wie "schraubt" man denn diese Stecker ab? Hast Du davon evt. auch ein Bild gemacht? Ich bin da immer etwas in Sorge, dass ich irgendwas kaputt mache und dann erstmal ein sackteures Ersatzteil brauche. Ist das unter diesem "Kontaktkopf" nur noch irgendwie zusammengequetscht?
Anschlussteilesatz.PNG
Anschlussteilesatz.PNG (42.83 KiB) 148 mal betrachtet
Wenn die Stecker runter sind, könnte man ja die eigentliche Leitung bei der Gelegenheit erneuern?

Hast Du am Vorwiderstand etwas gemacht?

LG Harald


Antworten