Kaufberatung Seilwinden

Kaufberatung und Erfahrungen

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Antworten
Benutzeravatar
Allgäu
Beiträge: 88
Registriert: Mi Okt 19, 2016 18:51
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Kaufberatung Seilwinden

Beitrag von Allgäu »

Hallo,

ich habe mir mal den Gedanken, eine Winde für meinen 712 M anzuschaffen, ins Auge gefasst.
Möchte diese für 2x/Jahr Urlaub und 1x/Jahr Offroadpark anschaffen um das
Fahrzeug im Notfall zu bergen, zu sichern oder letztendlich ans Ziel zu kommen.

Vermutlich hier im Forum schon oft diskutiert aber ich denke immer wieder interessant.

Da es auch nicht wirklich gute Testberichte gibt wollte ich auf diesem Wege auf den unbezahlbaren Erfahrungswert der Forumskollegen zurückgreifen.

Daß sich das hier aber nicht aufgrund der unzählig vielen Herstellern ergebnislos im Sande verläuft, habe ich mich auf 3+X Modelle mal festgelegt.
Mit 24 Volt und Kunststoffseil!



In Betracht zu ziehen sind:

• Funktion / Handhabung
• Zuverlässigkeit / Lebensdauer
• Preis / Service
• Ist das Teuerste immer das Beste?

Die Modelle:
• Warn ZEON 24V 5400kg 24 meter
o https://international.warn.com/warn-ind ... 0666-winch

• Winchmax RECOVERY 4x4 24V 6123 KG 28 meter
o https://www.winchmax.co.uk/products/wmsl1350024vsyn

• Horn12.0 Quick 24 Volt 5400 Kg 30 Meter
o https://www.horntools.com/seilwinde-54t ... a1utqkip61

• alternativer Vorschlag


Über eure Einschätzungen und Erfahrungsberichte freue ich mich schon jetzt,
und hoffe, daß für alle die sich eine Winde anschaffen wollen dies hier nützlich ist.


Vielen Dank!

Anton
hd_70
Beiträge: 52
Registriert: Sa Aug 18, 2018 8:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kaufberatung Seilwinden

Beitrag von hd_70 »

Und die Superwinch Talon 18.0 (8165kg) 24 volt. :wink:
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7426
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Kaufberatung Seilwinden

Beitrag von Stef@n »

Hallo Anton,

für Deine gelegentliche Anwendung könntest auch noch einen Greifzug in Betracht ziehen. Zwar sehr langsam aber sehr universell...
Gruß

Stefan
Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1705
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Kaufberatung Seilwinden

Beitrag von Hotzenplotz »

Hallo Anto

Ich habe die Winchmax im Februar gekauft. siehe pm
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..
Christoph
Beiträge: 20
Registriert: Do Jun 13, 2013 10:39
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kaufberatung Seilwinden

Beitrag von Christoph »

Servus
Ich habe die ZEON 12 seit ein paar Jahren im Einsatz, teilweise auch als Forstwinde. Bis jetzt problemlos. Mit Schnelladapterplatte Varioblock kann ich die Winde schnell zwischen von vorne und hinten wechseln.
Christoph
Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1728
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kaufberatung Seilwinden

Beitrag von Wolfram »

Hallo Anton,

für Deinen Einsatzzweck würde ich eher eine Nummer kleiner nehmen, also eine 9500 er Winde. Die maximale Kraft der Winde wirkt sich ja überall aus, alle Teile müssen entsprechend stabiler und schwerer werden. Rechnerisch sind die 12.000 er schon richtig, aber es muß eben alles deutlich massiver gebaut werden. Die etwas kleinere Winde, bei der man zur Not mal mit Umlenkung arbeitet, ist sicher auch ausreichend. Das kostet u.U. etwas Zeit, aber bei 2-3 Einsätzen pro Jahr? Das grössere Gewicht schleppst Du das ganze Jahr mit rum, wenn Du die Winde demontierbar machen willst jedesmal beim montieren.

Ich habe eine KingOne 9500er drauf, z.B. hier weiter unten auf der Seite angeboten:
http://www.kruemmeloffroad.de/htm/Angeb ... Seilwinden

Die gibt es baugleich unter verschiedenen Handelsnamen, z.B. GoodWinch aus England oder auch andere.
http://www.goodwinch.com/shop/tds-winch ... 2v-or-24v/

Hab ich seit 2013 im Einsatz, bisher zuverlässig und immer ausreichend. Nicht besonders schnell und der Stecker von der Fernbedienung hatte Anfangs einen Wackelkontakt, das war etwas lästig bis ich den Fehler behoben hatte. Gibt es grundsätzlich immer in 12 und 24 V, auch wenn sie vielleicht nicht als 24V Version auf der homepage steht.

Und natürlich gibt es von denen auch die etwas stärkeren Varianten...

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!
Benutzeravatar
Allgäu
Beiträge: 88
Registriert: Mi Okt 19, 2016 18:51
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kaufberatung Seilwinden

Beitrag von Allgäu »

Hallo Stefan,

das mit der Seilwinde habe ich schon hinter mir,
da habe ich aber keine Lust mehr drauf.
Ist eine morts Schufterei :(
Erstens ist die 3 To Seilwinde schweer ohne Ende,
und wenn die an Bord ist brauchst du für den Urlaub nichts
mehr mitnehmen.
Für einen Offroadpark oder heimische Wälder ist das denke ich schon OK :wink:

Dank an alle für eure Erfahrungen :wink:
Vielleicht hat der ein oder andere ja noch einen guten Erfahrungsbericht!!
Ich warte dann noch ein paar Tage mit dem Kauf :D

Grüße an Alle und den Teilnehmern der SK immer genug Seil auf der Trommel!
spreepinz
Beiträge: 148
Registriert: Mi Mär 09, 2016 14:13
Wohnort: D / Spreewald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kaufberatung Seilwinden

Beitrag von spreepinz »

Hallo Anton,

falls Du eine positive Bestätigung für einen Deiner Favoriten haben möchtest ... bitte schön. :D

Ich bin mit meiner Wahl noch immer sehr zufrieden: Horn Alpha 12.0 Quick 24 Volt 5,4 t ... bei mir mit Stahlseil

viewtopic.php?f=11&t=9270

Preis/Leistung stimmt (besser als bei der Warn). Auch mit der Montage auf der Konsole (Zugmaul weiterhin benutzbar) bin ich für meine Einsatzzwecke (Offroad-WE, Karpatenurlaub, ...) sehr zufrieden. :smoke:
schöne Grüße aus dem Spreewald
Karsten

---------------------------------------------
Wer können soll, muss wollen dürfen.
Antworten