Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Hier könnt Ihr Eure Suchanzeige im Forum aufgeben

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Simeon
Beiträge: 10
Registriert: Do Jun 07, 2018 19:19

Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von Simeon » Di Jun 12, 2018 9:50

Ein freundliches hallo in die runde!

Wir (meine frau und 3 kinder und ich) suchen ein pinzgauer. Den wir zum expeditionsmobil/ womo um/auf/aus -bauen wollen!
Preislich sind grenzen gesetzt !!
Sollte aber technisch im guten/ fahrbereiten zustand sein!
Die Optik spielt keine große rolle, da ich ihn von innen neu ausbauen werde!
Wichtig wären nur, min.5 sitze eingetragen!

Auf Antworten und hilfe würde ich/wir uns freuen!

Grüße aus dem süden (20km neben stuttgart, rems murr kreis)

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1540
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von Udo » Di Jun 12, 2018 10:17

Hallo Simeon,
viele Grüße aus der Nachbarschaft und herzlich Willkommen im Forum.
Gruß Udo

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6912
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von Stef@n » Di Jun 12, 2018 10:51

Hallo Simeon,

und herzlich willkommen!
Der User "volker daub" hat mal einen San mit Sitzplätzen im Koffer im Angebot gehabt. Keine Ahnung, ob noch aktuell?
Gruß

Stefan

Simeon
Beiträge: 10
Registriert: Do Jun 07, 2018 19:19

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von Simeon » Di Jun 12, 2018 11:16

Hallo udo!
Von wo bist du den?
Und hast du ein pinzgauer zu hause? Welches modell?

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1540
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von Udo » Di Jun 12, 2018 12:03

Hallo Simeon,
ich bin direkt in Sindelfingen und bei mir stehen 2 Turbodiesel ...ok, genauer gesagt derzeit 1,5 :D (das war für insider :lol: :lol: ).
Wo bist du denn im Rems-Murr-Kreis ?
Gruß Udo

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6912
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von Stef@n » Di Jun 12, 2018 12:17

Willst du dann zu fünft drin schlafen oder ist das übernachten im Zelt geplant?
Sonst wird's schon mächtig eng. Egal welches Modell du wählst!
Gruß

Stefan

Simeon
Beiträge: 10
Registriert: Do Jun 07, 2018 19:19

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von Simeon » Di Jun 12, 2018 13:05

Hallo steff@n
Der plan ist alle darin zu fahren!
Kinder im zelt! Aber auch mal zur not alle man im auto!
Der plan ist,(bitte lacht mich jetzt nicht alle aus) ein harttop zu bauen mit alkoven!

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1049
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von xaver133 » Di Jun 12, 2018 13:57

Servus Simeon,
willkommen im Forum!

Also bei der Kombi: 5 Personen, Kinder schlafen im Zelt und 2 Erwachsene im Pinzgauer
wäre für mich der 712K die geschickteste Variante = geringster Umbauaufwand, keine Einschränkung bei anderweitiger Verwendung.

Hinteren Sitze ausbauen und sich eine Sitzbank für 3 mit Gurten und umklappbarer Lehne anfertigen. Hinten eine art Plattform rein und schon hat man eine große Fläche zum Schlafen, unterhalb hat man Stauraum für Boxen oder Ausziehladen.

Ich würde dir empfehlen erst ein paarmal mit dem Pinzgauer zu vereisen, Erfahrung sammeln und gröbere Umbauten auf später verschieben.
Nicht wenige stellen sich das Reisen mit Pinzgauer angenehmer vor als es letztendlich ist (laut, langsam, stinkt, Service...).

Umbauten die nicht professionell durchgeführt wurden oder für die meisten anderen unbrauchbar sind mindern den Preis bei einem möglichen Wiederverkauf.
Investitionen in Service des Fahrzeuges und Technik wirken sich da positiver aus und man lernt das Fahrzeug kennen.

Beste Grüße
Xaver
Zuletzt geändert von xaver133 am Mi Jun 13, 2018 10:38, insgesamt 2-mal geändert.

Simeon
Beiträge: 10
Registriert: Do Jun 07, 2018 19:19

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von Simeon » Di Jun 12, 2018 14:37

Hallo xaver!
Der plan war erst mal kaufen, und losfahren! Habe auch noch ein dachzelt was ich draufmachen könnte erst mal!
Und von zeit zu zeit anpassen, an das was wir wirklich brauchen!

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6912
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von Stef@n » Di Jun 12, 2018 15:17

Simeon hat geschrieben:
Di Jun 12, 2018 14:37
Der plan war erst mal kaufen, und losfahren!
Das ist ein guter Plan. Vorher bitte noch kurz Service nach Handbuch, dann kennst dein Auto ein wenig. Lese nicht Beträge wie: "Ersatzteilkiste, was muss alles rein?", "Bei mir mahlt es im Antriebsstrang" und "Komische Geräusche von unten"... :mrgreen:
Scherz! Wenn das Auto zum Reisen willst, dann fahr los...
Gruß

Stefan

volker.daub
Beiträge: 128
Registriert: Mi Mai 06, 2009 19:42
Wohnort: Niefern bei PF

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von volker.daub » Di Jun 12, 2018 20:03

Hallo Simeon

Habe in meinen 712 m 4 Schlafplätze . Ein zerlegbares Gestell das vom Führerhaus zur Ladefläche geht. Der 2 Schlafplatz ist in hinteren Teil. Im Fahrbetrieb alles verstaut. 2 Sitzplätze auf der Ladefläche sind in Fahrtrichtung mit 3 Punktgurte u. eigenem Ü Bügel.Komme aus der Nähe von Pforzheim.

Gruss Volker

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 1000
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von unverhofft » Do Jun 14, 2018 16:03

Nur mal so als Anregung..

2 Personen + 2 grosse Hunde sind bequem möglich im 712MS.

Mit Änderungen am Konzept wären auch 2 grosse + 2 kleine + 1 kleine Person möglich - aber nur mit gutem Willen der Beteiligten ;)

Wie bereits im "Explorer" vorgestellt.. und da oder hier im Forum leicht zu finden.

Viel Spass bei der Planung!!!

Hannes
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 141
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von SpaceKing_de » Fr Jun 15, 2018 8:39

Hallo

Ich kann meine Vorrednern nur zustimmen :-)
Bin auch erst seit Ende 2017 Besitzer eine 712M, mit dem ich aber auch schon zu eine Schraubertreffen war.
Ich habe es mir einfach gemacht und erst einmal nur eine OSB Platte in die Ladefläche gelegt (Ladungssicherung nicht vergessen).
Darauf ISO Matte und Schlafsack, fertig.

Unter der Platte ist herrlich viel Stauraum für alle möglichen Dinge. Ersatzteile, Klamotten und alles was man mag.

Wichtig ist wirklich nur das man sich mit dem Wagen vertraut macht, seine Geräusche kennen lernt und lernt diese zu
interpretieren. Ansonsten bin ich noch nie sooooo entspannt 450km gefahren (Autobau ich dann noch entspannter, mit 80 KM rechts laufen lassen)

Den Umbau würde ich nicht sofort komplett planen, ich würde Stück für Stück vorgehen und nur die Anschlagpunkte nutzen welche vorhanden sind. Leider hat der Vorbesitzer meine 712er dieses nicht in allen Fällen getan :-( somit gibt es Löcher die nicht hätten sein müssen.

@Volker: Die Beschreibung deines 712M machen mich neugierig. Würdest Du (mir oder allen) Bilder posten?

Grüße Ralf

Auch u von mir natürlich ein herzliches Willkommen uns diesem Forum
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

volker.daub
Beiträge: 128
Registriert: Mi Mai 06, 2009 19:42
Wohnort: Niefern bei PF

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von volker.daub » So Jun 17, 2018 18:36

Hallo Ralf
Bilder muss ich noch machen. Die sende ich an Simeon. Die kann er dann einstellen.

Gruss Volker

Kadyra
Beiträge: 1
Registriert: Mo Sep 24, 2018 18:02

Re: Pinzgauer 712 m/san/k/doka

Beitrag von Kadyra » Fr Sep 28, 2018 12:45

Hallo miteinander,

keine Ahnung ob das hier reinpasst, aber nachdem ursprünglich
nach einem 712M gesucht wurde dachte ich,
wir melden uns einfach mal.

Seit 2010 besitzen wir 'Hexer', einen Steyr-Puch Pinzgauer 712M SAN
in 2ter Hand aus Beständen des österreichischen Bundesheers.
Baujahr 1985, die letzten Aufrüstungen sind somit bereits
serienmäßig verbaut.

Das Fahrzeug ist in DE zugelassen und fahrbereit. Bis auf die
geringfügigen Anpassungen bez. der Zulassung, befindet sich
das Fahrzeug im 'unverbastelten', voll funktionsfähigen
Originalzustand mit wenig/ohne Rost.

Wir hatten ursprünglich geplant 'Hexer' als WoMo um zu
bauen, finden jedoch aus veränderten beruflichen Gründen leider
dauerhaft nicht ansatzweise die Zeit. Inzwischen fehlt leider
auch die Zeit sich regelmäßig um ihn zu kümmern.

'Hexer' war letztmalig im Juni 2016 beim TÜV,
der müsste mal wieder gemacht werden.
Die Kaltstarteigenschaften sind derzeit nicht optimal,
der Vergaser gehört gereinigt. Wenn die Maschine warm
ist läuft alles rund und auch die Abgasuntersuchung
klappt immer problemlos.

Falls irgendwer hier Interesse an unserem 'Hexer' hat,
oder auch vielleicht jemanden kennt, oder Tips hat wohin
wir uns wenden sollten, würden wir uns sehr über eine
Nachricht freuen, - weil es einfach so schade ist,
wenn er nur rumsteht,
das hat er echt nicht verdient,
- preislich sind wir deswegen auch durchaus flexibel...

vlG,
Kady

Antworten