V: Praga PV3S Eidechse, no PINZ!

Hier könnt Ihr Eure Fahrzeuge anpreisen

Moderatoren: eniac, Robi

Benutzeravatar
repro
Beiträge: 372
Registriert: Do Apr 06, 2006 14:51
Wohnort: N 48° 42' 0'' E 16° 7' 0''
Kontaktdaten:

V: Praga PV3S Eidechse, no PINZ!

Beitrag von repro » Do Dez 07, 2006 18:40

Hi Comrades,
biete Praga PV3S Eidechse,
Bild
ohne Bewaffnung (Kanone demilitarisiert u.U. verfügbar), nur 600 km,
super Zustand!!
um 5.800,- EUR

lg
repro :D
<i>"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."</i>
(Franz Werfel)

Gaupinzer
Beiträge: 15
Registriert: Di Dez 05, 2006 13:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Gaupinzer » Do Dez 07, 2006 19:49

Wenn ich nicht auf der Suche nach einem zivilen Fahrzeug für Beruf und Reise wäre, wäre das meine Wahl! Grandios! :shock:
Was fährt denn das Ding?
Und von welcher Armee war das? Und wie alt isses'?

Benutzeravatar
repro
Beiträge: 372
Registriert: Do Apr 06, 2006 14:51
Wohnort: N 48° 42' 0'' E 16° 7' 0''
Kontaktdaten:

Beitrag von repro » Do Dez 07, 2006 21:47

Hallo Gaupinzer!
Die Details:
Alles wie NEU!!
Bild
Bild
Bild
Motorisch sowie mechanisch fahrbereit, Motor-Getriebeöle super
konserviert.
Reifen sind mehr als OK und haben ein sehr gutes russ. Geländeprofil.
Auf der Vorderaufhängung sind 2 schussfeste Spezialreifen.
Motor: 6-Zylinder(stehend), 4-Takt, Diesel; 7,9 Liter,
Leistung 69,9 kw (fast 100 PS).
Max.Geschwindigkeit 60 km/h,
Grundverbrauch 27 l/100 Km.
Im Preis inbegriffen sind die 4 Kanonen-Magazine.
Das Fahrzeug hat eine Seilwinde für Manipulationen mit der Kanone.
Zulassung der Eidechse in den Strassenbetrieb in Österreich als Oldtimer sollte kein Problem!!

PS. Praga Jesterka produziert in den Jahren 1970 bis 1978
Derzeit noch im Einsatz in den Armeen Tschechiens, der Slowakei, Libyens und im ehem. Jugoslawien.
Das Fahrzeug war noch nie zivil angemeldet und steht derzeit noch in CZ.

lg
repro :D
Zuletzt geändert von repro am Fr Dez 08, 2006 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
<i>"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."</i>
(Franz Werfel)

Benutzeravatar
repro
Beiträge: 372
Registriert: Do Apr 06, 2006 14:51
Wohnort: N 48° 42' 0'' E 16° 7' 0''
Kontaktdaten:

Beitrag von repro » Do Dez 07, 2006 21:54

…es wurden ( meinen Infos nach) nur 116 Stk. gebaut.

Ist eine Faschmeldung gewesen! Dürften mehr sein!

lg
repro :D
Zuletzt geändert von repro am Fr Dez 08, 2006 13:02, insgesamt 1-mal geändert.
<i>"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."</i>
(Franz Werfel)

Gaupinzer
Beiträge: 15
Registriert: Di Dez 05, 2006 13:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Gaupinzer » Do Dez 07, 2006 22:18

Was hat's denn so für Mängel?
Und wie fährt sich's? :?:

Benutzeravatar
repro
Beiträge: 372
Registriert: Do Apr 06, 2006 14:51
Wohnort: N 48° 42' 0'' E 16° 7' 0''
Kontaktdaten:

Beitrag von repro » Do Dez 07, 2006 22:24

Gaupinzer hat geschrieben:Was hat's denn so für Mängel?
Und wie fährt sich's? :?:
:lol: :lol: :lol: na, fährt sich …
Aber: SICHER KEINE MÄNGEL!!!! (Neuzustand…)

lg
repro
<i>"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."</i>
(Franz Werfel)

Benutzeravatar
Dieter
Beiträge: 238
Registriert: Do Jul 27, 2006 13:40
Wohnort: Hof

Beitrag von Dieter » Fr Dez 08, 2006 0:05

Man, das is ja wirklich ein Höllengerät. Wenn ich mir den Fahrerschemel so ansehe erscheinen doch die Pinzgauersitze in einem ganz anderen Licht ;)

ABer ich muss schon sagen ....das Gefährt hat was! Wie ein zu groß geratener Chevy Pickup

Gruß
Dieter

Christian
Beiträge: 247
Registriert: Fr Aug 12, 2005 16:06
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Christian » Fr Dez 08, 2006 9:47

Hallo!

Bei der Zulassung gibt`s trotz gepanzertem Führerhaus keine Probleme?

Schöne Grüsse

Benutzeravatar
repro
Beiträge: 372
Registriert: Do Apr 06, 2006 14:51
Wohnort: N 48° 42' 0'' E 16° 7' 0''
Kontaktdaten:

Beitrag von repro » Fr Dez 08, 2006 11:37

Christian hat geschrieben:Hallo!

Bei der Zulassung gibt`s trotz gepanzertem Führerhaus keine Probleme?

Schöne Grüsse
Angeblich nicht, bin aber kein Fachmann. Da sollte man sich im Vorfeld erkundigen.
Aber Panzer werden ja auch zugelassen und ich glaube da sieht man auch nicht viel mehr.
<i>"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."</i>
(Franz Werfel)

lovepons
Beiträge: 916
Registriert: Do Jul 06, 2006 16:15

Beitrag von lovepons » Fr Dez 08, 2006 11:56

Hallo Repro,

Das ist schon etwas speziales. Was ist denn das Baujahr? Wieviel ist das Gesamtgewicht? Wieviel darf geladen werden? Wie groß ist die Ladefläche und ist es auch ein 6x6?

Grüsse

Jacques

Benutzeravatar
repro
Beiträge: 372
Registriert: Do Apr 06, 2006 14:51
Wohnort: N 48° 42' 0'' E 16° 7' 0''
Kontaktdaten:

Beitrag von repro » Fr Dez 08, 2006 12:31

So sieht das Ding mit der Kanone aus.
Die Kanone ist aber nicht im Preis enthalten, kann aber dazu erworben werden (demilitarisiert).

Bild

lg
repro :D
<i>"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."</i>
(Franz Werfel)

Benutzeravatar
Dieter
Beiträge: 238
Registriert: Do Jul 27, 2006 13:40
Wohnort: Hof

Beitrag von Dieter » Fr Dez 08, 2006 12:39

Sowas muss man haben ;)
Die Formgebung erinnert mich irgendwie an Stealth-Technologie. Wusste man im Osten etwa schon in so früher Zeit um die Wirkung?

Gruß
Dieter

Benutzeravatar
repro
Beiträge: 372
Registriert: Do Apr 06, 2006 14:51
Wohnort: N 48° 42' 0'' E 16° 7' 0''
Kontaktdaten:

Beitrag von repro » Fr Dez 08, 2006 12:53

lovepons hat geschrieben:Hallo Repro,
Das ist schon etwas speziales. Was ist denn das Baujahr? Wieviel ist das Gesamtgewicht? Wieviel darf geladen werden? Wie groß ist die Ladefläche und ist es auch ein 6x6?
Hallo Jacques!

Zu deinen Fragen:
  • - Baujahr: 1976
    - Gesamtgewicht: 7 Tonnen
    - Wieviel darf geladen werden: 5 Tonnen
    - Wie groß ist die Ladefläche: Länge 3,5m Breite 2m
    und ist es auch ein Allrad 6x6: ja
Ich könnte auch den Transport auf geschlossenen LKW günstig organisieren!

lg
repro :D
<i>"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."</i>
(Franz Werfel)

Benutzeravatar
repro
Beiträge: 372
Registriert: Do Apr 06, 2006 14:51
Wohnort: N 48° 42' 0'' E 16° 7' 0''
Kontaktdaten:

Beitrag von repro » Fr Dez 08, 2006 14:47

Dieter hat geschrieben: Die Formgebung erinnert mich irgendwie an Stealth-Technologie. Wusste man im Osten etwa schon in so früher Zeit um die Wirkung?
Hi Dieter!
Ich glaube die Formgebung hat was mit dem "Abprallwinkel der Geschosse" unter Beschuss zu tun.
Vielleich weiß hier im Forum jemand genauer Bescheid?

lg
repro :D
<i>"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."</i>
(Franz Werfel)

Christian
Beiträge: 247
Registriert: Fr Aug 12, 2005 16:06
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Christian » Fr Dez 08, 2006 15:46

Das mit dem Abprallwinkel stimmt. Das Teil sieht aus wie ein SDKFZ 251 aus dem 2WK nur halt mit Zwillingsachse statt Kettenlaufwerk und Ladefläche. Die 251er wurden nach dem Krieg noch längere Zeit in CZ weitergebaut und nach und nach etwas modernisiert (Diesel,...). Ist im Gelände sicher schwer zu schlagen, der Motor muss ja ne Menge Drehmoment haben (7,9 Liter bei nur 100 PS).

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 81
Registriert: Do Sep 22, 2005 11:04
Wohnort: Fürstentum Liechtenstein

Beitrag von Michael » Fr Dez 08, 2006 17:57

Hallo Repro!

Was sollte den das :twisted: "Blaue-Bohnen-Katapult" :twisted: hinten den noch zusätzlich kosten?
Ist es dann schon fix aufmontiert oder müßte man noch selbst Hand anlegen?
Mit pinzgauerischen Grüssen

Michael

Benutzeravatar
repro
Beiträge: 372
Registriert: Do Apr 06, 2006 14:51
Wohnort: N 48° 42' 0'' E 16° 7' 0''
Kontaktdaten:

Beitrag von repro » Fr Dez 08, 2006 19:30

Hallo Michael!
Zur Kanone:
Die 30mm PLDvK vz.53/59(M) "JEŠTÌRKA"ist eine selbstangetriebene doppelte Flugabwehrkanone.
Die Waffe wurde entworfen um niedrig fliegende Ziele zu beseitigen, die Projektile beschleunigen bis zu 1000 Km/h.
Die PLDvK war sehr häufig im Gebrauch. Im letzten Jahrhundert und auch während der Kriege in ehemaligem Jugoslawien gegen Bodenziele.
Mit Fahrzeug ist das Gesamtgewicht 9.8 t,
Länge 6.9 m,
Höhe 2.5 m.
Mannschaft 5 Personen, Treiber, Kommandant, Artilleristen
zwei Ladevorrichtungen
Betriebsbereich bis 500 Kilometer
Die PLDvK vz.53/59 Zwillingflak kann am Fahrzeug bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h benutzt werden und mittels einer Seilwinde (ist beim Fahrzeugpreis inkl.) und Schienen separat abgestellt werden.
Auf Wunsch ist die Zwillingflak am Fahrzeug montiert und kann bis vor deine Haustüre geliefert werden.
Kosten sind ca. 2.300,– EUR
Hier einige Bilder.
Bild
Bild

lg
repro :D
<i>"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."</i>
(Franz Werfel)

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 81
Registriert: Do Sep 22, 2005 11:04
Wohnort: Fürstentum Liechtenstein

Beitrag von Michael » Fr Dez 08, 2006 21:34

Hallo Repro!

Schade! Geht knapp nicht in meine Tiefgarage :wink: !!
Aber danke für die Info´s. 8)
Mit pinzgauerischen Grüssen

Michael

Benutzeravatar
lralfi
Beiträge: 1634
Registriert: Di Nov 15, 2005 10:38
Wohnort: Ilsfeld

Beitrag von lralfi » Mo Dez 11, 2006 23:00

Wie schon gesagt, die abgeschrägten Flächen bieten einen gewissen Durchschlagschutz, stark gepanzert ist der ja nicht, vermutlich Front 12 mm Seite und hinten 8, Da reicht in der Bauform um um Schützenwaffenmunition sicher draussen zu halten. Sehr geländegängig ist der nicht, das Problem ist die geringe Bodenfreiheit zwischen den Achsen, Meines Wissens ist das ein eher seltenes Fabrikat. Habe sie nur bei der tschechischen Armee gesehen, Basis dürfte ein V3S LKW Fahrgestell sein, eine sehr seltsame Karre. Der Rest des Ostblocks hatte den russischen SPW 152 als vergleichbares Fahrzeug. Der war stärker und deutlich geländegängiger. Als Flakträger sind ansonsten eher Panzerfahrgestelle benutzt worden. Das hier sieht nach 53 oder 57 mm Zwilling aus, das ist für dieses Fahrzeug schon recht heftig. Der Zustand ist einfach super. Und wirklich teuer ist das ja auch nicht.

Das ist schon eine recht ordentliche Wumme :-) Muss mal unserem polnischen Panzerdealer bescheid sagen, der sucht immer sowas. Momentan hat er nen Hetzer, einen SPW 40 und zwei Ferret.
If nothing breaks, it's not a real trip !

Benutzeravatar
repro
Beiträge: 372
Registriert: Do Apr 06, 2006 14:51
Wohnort: N 48° 42' 0'' E 16° 7' 0''
Kontaktdaten:

Beitrag von repro » Mo Dez 11, 2006 23:17

lralfi hat geschrieben:Das hier sieht nach 53 oder 57 mm Zwilling aus,…
Das ist schon eine recht ordentliche Wumme :-)

Muss mal unserem polnischen Panzerdealer bescheid sagen, der sucht immer sowas. Momentan hat er nen Hetzer, einen SPW 40 und zwei Ferret.
Hallo lralfi,

- ist eine 30 mm!

- Es wären insgesamt 3 Stück in ausgezeichnetem Zustand SOFORT verfügbar!
Falls du/dein Dealer je Fahrzeug die Flak auch haben willst, dauert es ca. 4 Wochen!
Über Mengenrabatt läßt sich reden :wink:

lg
repro :D
<i>"Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick."</i>
(Franz Werfel)

Antworten