Vebeg pinzi

Hier könnt Ihr Eure Fahrzeuge anpreisen

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Arnold
Beiträge: 32
Registriert: Fr Mai 25, 2018 6:18
Wohnort: Kärnten

Vebeg pinzi

Beitrag von Arnold » Sa Jan 26, 2019 20:15

Gefunden auf mobile de. Um 43000 euro
😢🙄
Gewaltige Preissteigerung, oder?
Wie meldet man denn an?
Dateianhänge
$_8.jpg
$_8.jpg (19.75 KiB) 1690 mal betrachtet
$_8.jpg
$_8.jpg (19.75 KiB) 1690 mal betrachtet


Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 624
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Sa Jan 26, 2019 22:06

alles wird teuerer, auch die Blumen (K)ästen :lol: :D
11112.jpg
11112.jpg (135 KiB) 1664 mal betrachtet

Benutzeravatar
sprosi
Beiträge: 120
Registriert: Fr Okt 12, 2012 11:22
Wohnort: Graz

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von sprosi » Mo Jan 28, 2019 10:20

In Österreich gibt es ja bereits einen zugelassenen Pinzgauer dieser Ausführung.
Wo liegt denn da das Problem bei diesen Fahrzeugen?
Interessant wär sowas ja schon, der Preis muss halt passen.

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 624
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Mo Jan 28, 2019 12:45

das Problem liegt darin , dass hier hundert " neue Themen" geöffnet werden, darin immer der gleiche Mist steht- da keiner Richtig Lesen, VERSTEHEN und BEGREIFEN ! will; nicht die Suchmaschine oben rechts bemüht ! sich nicht mit Zulassungsbestimmungen auseinandersetzt, nur Internet Genulle hören will und sich blenden lässt ...daher keiner eine LEGALE Zulassung im zivilen privaten Bereich bekommen wird.

Euere angesprochenen Fahrzeuge sind Behörden, Ämter, Rettungsdienste, Feuerwehren,Exikutive, Hersteller/Versuch sowie Miltiär , die nicht diese Anforderung gebunden sind, da gesetzlich ausdrücklich davon ausgenommen. Das betrifft auch das österreichische Wasseramt Fahrzeug mit defektem ABS!

Stewart+Stevenson, ATL, BAE sowie die CKD HI-COM von Puch sind andere Hersteller, Punkt! Rechtlich, zulassungstechnisch haben diese NICHTS mit dem STEYR-DAIMLER-PUCH Produkt(en) zu tun, auch wenn der Grossteil davon stammt- DIE ENDMONTAGE, FERTIGUNG/ZUSAMMENSETZUNG und HERSTELLERLAND sind zudem verschieden. Die angeführten Firmen haben reine Militär Produkte( +25 Feuerwehren-)) gefertigt, unterliegen daher nicht der Produkthaftung wie bei ziviler privater Nutzung, da anderer Verwendungszweck § 19 Stvo ff
http://www.verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_19.php dürfen diese Abweichen! Diese Hersteller haben keine Typengenehmigung für den Verkauf/ Nutzung für den zivilen privaten Gebrauch! Produkthaftungsgesetz und deren Ausnahmen !

Die gesetzlichen Anforderungen an Kraftfahrzeuge für die zivile, private Nutzung erfüllt der Pinzgauer seit 1995 schon nicht mehr. Wer einen Pinz nach diesem Datum EZ zu lassen will, ist im grau/schwarz Bereich, Herstellerangabe: keine ECE ab diesen Baujahren Fakt! Wer es für sich selbst schafft, möge es gegönnt sein :!: und hoffe es passiere nie ein Unfall...selbst bei einem nicht verschuldeten Unfall; wenn die Staatsanwalt den Wagen beschlagnahmt wegen Unfallhergang/Folge und es offenbart sich dieser Betrug, ist zuerst Zulassung weg, Anzeige wegen Urkundenfälschung und schlimmer die Versicherung zahlt nicht, da grob vorsätzlich falsche Angaben zum Fahrzeug gemacht wurden !

Sobald solch ein Fahrzeug weiterverkauft wird (und damit meine ich die potenziellen Händler :D hiermit) liegt die Sache Im STRAFTATBESTAND, da grob fahrlässig , vorsätzlich, Urkundenfälschung- Betrifft auch den Prüfer rückwirkend, persönich haftbar! Die Gesetze habe ich nicht gemacht https://dejure.org/gesetze/StGB/267.html https://dejure.org/gesetze/StGB/268.html Ich weise nochmal darauf hin, hier ist ein öffentlicher Bereich wo IHR schreibt... es gibt da noch was mit Verleitung zur Straftat... :wait:
Zuletzt geändert von Steyr-Daimler-Puch Crack am Mo Jan 28, 2019 15:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
engele
Beiträge: 1079
Registriert: Do Feb 22, 2007 17:28
Wohnort: 71131 Jettinen
Kontaktdaten:

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von engele » Mo Jan 28, 2019 13:12

Hallo Steyr Puch Crack....

das sind jetzt echt krassen Unterstellungen deinerseits und ich bitte dich bzw fordere dich auf sowas hier zu unterlassen. Sowas kann und muss man sich nicht bieten lassen.
Dir fehlt leider doch einiges an Erfahrung in diesem Bereich wie mir scheint.
Gerne kannst Du mich anrufen wenn du so sehr Redebedarf bei dem Thema hast.


Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 624
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Mo Jan 28, 2019 15:45

Du warst damit Nicht gemeint! Es gibt da andere "Händler" ,die da mit mischen "wollen" , im grossen ... da kommen noch mehr Fahrzeuge raus, jung , GB.. :wink:

alex76
Beiträge: 8
Registriert: Di Feb 16, 2016 12:35
Wohnort: Kirchbach

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von alex76 » Di Jan 29, 2019 7:08

..weiß jemand wie hoch die bei der Vebeg weggegangen sind?

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7010
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Stef@n » Di Jan 29, 2019 7:58

alex76 hat geschrieben:
Di Jan 29, 2019 7:08
..weiß jemand wie hoch die bei der Vebeg weggegangen sind?
viewtopic.php?p=101207#p101207
Gruß

Stefan

Hecki28
Beiträge: 278
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Hecki28 » Di Jan 29, 2019 19:32

Hallo
Der o.a. Händler hat mich heute angerufen. Lt. Händler haben die Fahrzeuge (sieben Stück) deutsche Papiere und auf Wunsch TÜV.

Gruß

Christian

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4487
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Lorenz » Di Jan 29, 2019 20:07

Hallo Chirstian,

welchen Händler meinst Du jetzt? Man kann hier ruhig Ross und Reiter nennen, die Szene ist eh so klein und in Kürze weis sowieso jeder bescheid.

Gruß
Lorenz

Hecki28
Beiträge: 278
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Hecki28 » Di Jan 29, 2019 20:16

Hallo
Ich hatte geschrieben o.a. damit war das Autohaus Gegner gemeint. Ich habe mich über Mobile für einen Pinzgauer interessiert und habe heute Abend einen Anruf bekommen. Inhalt des Gesprächs siehe oben. Die Fahrzeuge sind in der Nähe von Leipzig zu besichtigen.

Gruß

Christian

Blackypinzi
Beiträge: 1483
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Blackypinzi » Mi Jan 30, 2019 0:08

Lt. Händler haben die Fahrzeuge (sieben Stück) deutsche Papiere und auf Wunsch TÜV.
Was ist das denn für eine Aussage ?

Deutsche Papiere (ZB I und ZB II) sind erst nach Einzelabnahme durch den Tüv und der erfolgten Anmeldung vorhanden ,

wenn der Tüv erst noch gemacht werden soll auf Wunsch ist das ein wenig unglaubhaft.




oder sind damit Ausmusterungsbescheinigungen der Vebeg gemeint oder die Kopie eines Scheines einer 716ers früherer Bauart ????

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4487
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Lorenz » Mi Jan 30, 2019 8:47

@ Blacky:
da wirst Du jetzt doch mal einen TD kaufen müssen um das rauszufinden :-) !!

Benutzeravatar
engele
Beiträge: 1079
Registriert: Do Feb 22, 2007 17:28
Wohnort: 71131 Jettinen
Kontaktdaten:

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von engele » Mi Jan 30, 2019 9:17

Jetzt gibt es ja genug von denen.
Mit der Zulassung scheint sich ja was zu tun.
Jetzt bräuchte man noch jemand der die auf Linkslenker umbaut.
Rechtlenker ist auch gut und kein Problem, ich fahre regelmäßig Rechtlenker. Aber als LHD wäre er halt perfekt.

Gruß

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4487
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Lorenz » Mi Jan 30, 2019 9:37

Ich habe meinen 716M P93 vor 8 Jahren von SDP Crack auf Linkslenker umbauen lassen.

Im wirklichen Alltagsbetrieb ist der Rechtslenker schon Mist. Überholen auf der Landstraße, was gerade mit dem 5 Zylinder gut geht, ist schwer weil man erst spät den Gegenverkehr sieht. Der Platz im Pinzgauer als Rechstlenker als Fahrer ist viel kleiner als links. (Wie im Defender nur andersrum)
Autobahnmautstationen, Einfahrten auf Parkplätze oder Parkhäuser etc. ist immer schlecht mit einem Rechtslenker.

Das Umbauen selbst ist auch nicht gerade mal so gemacht. Ab dem P93 sind die Karossen bzw. der Lüftertunnel unterschiedlich für Links- oder Rechtslenker. (Ladeluftkühlerrohre) Da muss man schon ganz schön an der Karosse vom Rechtslenker arbeiten um links das Gaspedal noch so unterzubringen, dass der 46er steigeisenfeste Forststiefel auch reinpasst. Vielleicht macht SDP Crack sowas noch mal. S-tec oder GUT könnte es auch. 5 stellig wird es bestimmt. Bei S-tec sicher zwischen 15-20.000.

Aber kauft Ihn erstmal und macht die Nummerschilder dran ... .

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 624
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Vebeg pinzi

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Mi Jan 30, 2019 9:51

Der Umbau von RHD auf LHD ist kein Problem !

Klärt bitte selbst die Zulassung des Basisfahrzeuges ( bezogen auf englische Produktion und ab EZ95 Produktion Graz) in euerem eigenen Interesse ab. Ich mache das NICHT , da ich die Prozeduren kenne!

Der Umbau ist mit vielen Bildern auch hier http://hmvf.co.uk/topic/15968-pinzgauer ... ent-206753 beschrieben. Einfach und Homemade ist das nicht, man benötigt Bohrschablonen und Einschweisslehren..

Grüsse Crack


Antworten