Schneeketten

Kaufberatung und Erfahrungen

Moderatoren: eniac, Stef@n

Antworten
Benutzeravatar
ombrellone
Beiträge: 8
Registriert: Mi Mai 12, 2021 9:15
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Schneeketten

Beitrag von ombrellone »

Hallo zusammen

ich suche einen Satz Schneeketten für meinen Schweizer Hafi.
Hat mir jemand einen Tipp oder hat sogar noch welche abzugeben?

Viele Grüße
Stefan
the proof of the pudding is eating
Norbert Palme
Beiträge: 1494
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Norbert Palme »

Weitenauer Schneeketten in Dietmannsried ist der beste Laden im Allgäu.
Verkauf findet klassisch statt, Rad mitnehmen und Besuch machen. Nix Internet.
Für die kleinen Haflinger-Räder ist jedoch die Lieferfähigkeit begrenzt. "...noch vielleicht 1 Paar am Lager...." war vor 2 Jahren.
Preislich sehr interessant, Pinzgauerketten für 300,-- zzgl. Mwst pro Paar war vor 3 Monaten.

Schneeketten.com (Westenthanner) könnte auch noch was haben.

Zum technischen:
Alles was Schnellmontage oder Rudmatic ist, ist im Gelände zu schwach. Hier brauchts die "unkommoden" Ketten.
Und narürlich jene, die richtig beissen. Kurz Greifstegketten.

Die Original-Schweizer Ketten mit den runden Boppeln sind wenig zielführend.

Viel Glück!
Bist du auf der Schneerally dabei?

.....Schöne schmückt man mit Kettchen......
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norbert Palme für den Beitrag:
ombrellone (Do Nov 04, 2021 9:51)
Bewertung: 7.69%
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7661
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Stef@n »

Norbert Palme hat geschrieben: Di Nov 02, 2021 6:39 .....Schöne schmückt man mit Kettchen......
Der Palme kennt sich aus! :wink:
Grüße

Stefan
Franz
Beiträge: 140
Registriert: Mi Nov 12, 2014 6:27
Wohnort: Südsteiermark
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Franz »

Hallo,

der Umfang der Geländereifen 165-12 Semperit Universal Grip entspricht genau der Kettengröße für die PKW-Dimension 175/70-13 - das erleichtert die Suche wesentlich (sollte auch für Maloya und die aktuellen Nachbauten der Semperit Universal Grip gelten).
Bei PEWAG Ketten entspricht das der Größe 62, wobei ich die verstärkte Ausführung 62 SV empfehle, die ich seit vielen Jahren verwende.
Auf Grund des leichten Fahrzeuggewichtes und des meistens recht seltenen Einsatzes wird auch die Verwendung von leichteren Ketten oder Ketten anderer Hersteller kein Problem sein.
Wichtig ist aber auf jeden Fall die Möglichkeit, mit Spannkette nachzuspannen, um den Kraftschluss zwischen Reifen und Kette sicherzustellen. "Ringmatic" oder ähnliche Ketten (meistens mit Ring auf der Innenseite der Reifen zur einfacheren Montage) taugen NICHT für den Einsatz im Gelände, da hier kann nicht genügend nachgespannt werden kann und sich die Reifen gegen die Ketten verdrehen können!

Viele Grüße
Franz
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Franz für den Beitrag:
ombrellone (Do Nov 04, 2021 9:52)
Bewertung: 7.69%
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7661
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Stef@n »

Sorry für den Nebenkriegsschauplatz, aber: Zum Thema "nachspannen" bitte ich um eure Erfahrungen. Ich habe bei der Bundeswehr gelernt: "Je lockerer der Untergrund, desto lockerer ist die Kette aufzulegen".
Der Palme wiederum hat beim Pinzgauergeburtstag seine Ketten fröhlich im Gelände versteckt, um sie dann wieder zu suchen, was meines Erachtens an der zu langen Innenkette gelegen haben könnte.
Was habt ihr für Erfahrungen?
Grüße

Stefan
Franz
Beiträge: 140
Registriert: Mi Nov 12, 2014 6:27
Wohnort: Südsteiermark
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Franz »

Hallo Stefan,

so habe ich es auch gelernt. Damit kein Missverständnis entsteht: Für den normalen und gelegentlichen Gebrauch genügt fast jede Kette. Im Sinne der Nachhaltigkeit meine ich aber, dass bei Neubeschaffung um wenig mehr Geld die besten und geeignetsten Ketten gekauft werden sollten.
Bei Fahrten im Tiefschnee an der Grenze der Befahrbarkeit habe ich immer wieder Kettenrisse und Räder, die sich wegen zu geringer Spannung innen gegen die Ketten verdrehten erlebt. Hier sind Ketten, die zur einfacheren Montage an der Innenseite mit einem stabilen Ring versehen sind und die Spannung überwiegend an der Außenseite aufgebaut wird, gegenüber der Ausführung mit Spannketten, die die Ketten nicht nur an der Außen-, sondern auch an der Innenseite spannen, im Nachteil. Wenn du nun Ketten mit verstärkten und kantigen Gliedern für besseren Griff suchst, bist du ohnehin im Nutzfahrzeugbereich und weit weg von Ketten, die wegen enger Radkästen und einfacher Montage leicht und entsprechend filigran gebaut sind.
Genau passende Ketten sind gar nicht so einfach zu finden, da von den Herstellern mehrere Reifengrößen einer Kettengröße zugeordnet werden. Daraus ergibt sich, dass die Ketten bei verschiedenen Reifen in dieser Zuordnung und unterschiedlichen Profilen manchmal kaum zu montieren sind, manchmal aber auch bei maximal zusammengezogenen Spannketten noch immer - vor allem auf der Innenseite - sehr locker sitzen.
Na ja, da könnte man lange diskutieren - nicht umsonst habe ich ungefähr 20 Garnituren Ketten, die mehr oder weniger gut sitzen..............

Viele Grüße
Franz
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7661
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Stef@n »

Danke, Franz, dann lieg ich richtig.
Franz hat geschrieben: Di Nov 02, 2021 18:02 Na ja, da könnte man lange diskutieren - nicht umsonst habe ich ungefähr 20 Garnituren Ketten, die mehr oder weniger gut sitzen....
Was den Mädels ihr Schuhschrank, das ist dem Franz das Kettenlager... :wink:
Grüße

Stefan
Norbert Palme
Beiträge: 1494
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Norbert Palme »

Vor etwa 15 Jahren habe ich mal bei Rud direkt angefragt ob nicht eine schöne Rudmatic Kantenspur für den Haflinger gut wäre.
"...Sehr gute Kette auf der Straße, aber niemals im Gelände. Die Spannrollen halten diversen Feindkontakt (Wurzeln) nicht aus...."
Eine klassische Greifstegkette hätte ich dort als Sonderanfertigung bekommen, die war aber preislich sehr auffällig.
Ich bin dann beim Westenthanner fündig geworden. Weitenauer kannte ich damals noch nicht.

Das Problem mit den verlorenen Ketten im Zangtal hatte mehrere Ursachen: Reifenprofil auf ca 1/2 abgefahren, wenig Luft (1,1bar), Ketten die schon gelegentlich benutzt wurden und sich gelängt hatten, Einhängen speziell am Innenring auf dem letzten Kettenglied und nur 1x nachgespannt.

Falls jemand mal Ketten für die Straße sucht:
Rudmatic. (ich bin nicht bei denen auf der Gehaltsliste)
Standmontage kann man völlig vergessen, denn da muß wieder ein Haken hinter dem Rad eingehängt werden. Spätestens wenn du die salzmatschige Kette abmontierst, wirst du sauer. Du musst dann diesen Haken wieder ausfädeln.
Eine Rudmatic hängst du über den Reifen, fährst ein 1/4 Drehung und ziehst mit der Spannkette den inneren Ring zusammen (Flaschenzug).
Zum Abmontieren wird die Spannkette gelockert und nach vorne über das Rad abgelegt. Runterfahren und fertig. Kein Reingreifen hinten drin.
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.
Norbert Palme
Beiträge: 1494
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Norbert Palme »

Der schöne, mit den Greifstegketten geschmückte, ist übrigens gerade im Kalender!
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7661
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Stef@n »

Norbert Palme hat geschrieben: Di Nov 02, 2021 22:23 Der schöne, mit den Greifstegketten geschmückte, ist übrigens gerade im Kalender!
Schon gesehen! Und diskutiert, ob wir mal beim Palme anfragen wollen, ob er der Gleichberechtigung halber für die Mädels in der nächste Ausgabe vom Kalender vor seinem Schnuffi Model steht. Mit einer selbst geflaschnerten, knappen Unterhose aus Kupferblech... :wink:
Grüße vom See

Stefan
Benutzeravatar
ombrellone
Beiträge: 8
Registriert: Mi Mai 12, 2021 9:15
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Schneeketten

Beitrag von ombrellone »

Norbert Palme hat geschrieben: Di Nov 02, 2021 6:39 Weitenauer Schneeketten in Dietmannsried ist der beste Laden im Allgäu.
Verkauf findet klassisch statt, Rad mitnehmen und Besuch machen. Nix Internet.
Für die kleinen Haflinger-Räder ist jedoch die Lieferfähigkeit begrenzt. "...noch vielleicht 1 Paar am Lager...." war vor 2 Jahren.
Preislich sehr interessant, Pinzgauerketten für 300,-- zzgl. Mwst pro Paar war vor 3 Monaten.

Schneeketten.com (Westenthanner) könnte auch noch was haben.

Zum technischen:
Alles was Schnellmontage oder Rudmatic ist, ist im Gelände zu schwach. Hier brauchts die "unkommoden" Ketten.
Und narürlich jene, die richtig beissen. Kurz Greifstegketten.

Die Original-Schweizer Ketten mit den runden Boppeln sind wenig zielführend.

Viel Glück!
Bist du auf der Schneerally dabei?

.....Schöne schmückt man mit Kettchen......
danke für den Tipp, nach Dietmannsried komme ich nächste Woche, dann geh ich mal vorbei.
welche Schneerally ?? Interesse hab ich
the proof of the pudding is eating
Kolja
Beiträge: 136
Registriert: Di Nov 03, 2009 14:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Kolja »

Falls noch Bedarf ist,
ich habe noch 4 Stck orig. Schweizer Armee guter gebrauchter Zustand. Nur Versand wird schwierig.
Grüße
Kolja
Norbert Palme
Beiträge: 1494
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Schneeketten

Beitrag von Norbert Palme »

Die Schneerally vom Kärtner Motor-Veteranen-Club (KMVC) in St. Urban.
Sie war wohl mal eine Rally, das einzige was noch davon übrig ist, sind spaßige Geschicklichkeitseinlagen welche wettbewerbsmäßig stattfinden.
Das Schöne sind die gemeinsamen Ausfahrten auf teilweise sehr steilen Waldwegen. Aus meiner Sicht das beste Fahrtreffen, das es gibt.
Anreise natürlich eingermaßen bescheuert (ca. 500 km), aber wenn nicht jetzt, wann dann? Ich bin dort seit 2010 regelmäßig dabei. Sie findet immer Ende Januar statt, jedoch nur bei Mindestbedingungen "gefrorener Boden". Der kann dann schon mal so gefroren sein (und schneelos), daß ich nicht alle Abschnitte befahre.
Gefordert ist auch eine gewissen Disziplin, unter anderem, die frei gegebenen Wege nicht zu verlassen.
Der KMVC muß bei 20 Grundstücksbesitzern um Erlaubnis fragen.
Auch soll bodenschonend gefahren werden, was der Haflinger eigentlich von selbst macht. Schwierig wird es manchmal mit Jeep-Fahrern, die Aufgrund starker Motoren schon mal Löcher graben.
Die Kleingruppen sind stets fahrzeugbezogen, also Haflinger mit Haflinger.
Die Salzgefahr für den Haflinger ist eigentlich nicht vorhanden, so lange der auf dem Anreise-Anhänger gut eingepackt ist. Vor Ort fährst du eigentlich nur im Wald.
Porbiers halt mal aus.
Gruß Norbert
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.
Antworten