Seite 2 von 2

Re: Vorderachsfedern/Leergewicht

Verfasst: Fr Sep 06, 2019 20:17
von Hotzenplotz
Die Stoßdämpfer sind knapp 10000 km alt

Re: Vorderachsfedern/Leergewicht

Verfasst: Fr Sep 06, 2019 20:36
von Stef@n
walterle hat geschrieben:
Fr Sep 06, 2019 18:02
Wie siehts mit den stossdaempfer aus?
Neue bewirken wunder
Gegen X- Beine? Wie das denn?

Re: Vorderachsfedern/Leergewicht

Verfasst: Fr Sep 06, 2019 21:05
von Lorenz
Stimmt Deine Spur?................................................

Re: Vorderachsfedern/Leergewicht

Verfasst: Sa Sep 07, 2019 20:46
von Hotzenplotz
Wird demnächst nachgemessen. Danke für den Hinweis.
Ich habe mir im Sommer eine Spurstange verbogen, und diese ersetzt. Da habe ich die Länge des Überstandes gemessen, und so die neue eingestellt.

Daran kann es liegen, danke nochmals !

Re: Vorderachsfedern/Leergewicht

Verfasst: Sa Sep 07, 2019 22:31
von Richard86
@Albert:

Du solltest auch erwähnen, dass du Transit Felgen fährst. Das macht auch durchaus einen Unterschied wegen der geringeren Einpresstiefe. Damit passen die Erfahrungswerte nicht zu 100% mit dem Überein was bei deinem Pinzgauer sein wird.

Lg R

Re: Vorderachsfedern/Leergewicht

Verfasst: So Dez 15, 2019 12:16
von Hotzenplotz
und nun stehe ich vor der Entscheidung: soll ich beim heutigen 25% Tag im S-Tec Adventkalender ein Paar 3 Strich rot Vorderachsfedern bestellen, oder gleich die 3 Strich Pink von Lorenz ?
Welchen Einfluß hat die Verwendung von Transit Felgen ? Ich habe mit fast leerem Tank und Winde auf der Schnauze eine Vorderachslast von 1300 kg gemessen.
Aufgrund der geringeren Einpresstiefe sitzt der Radaufstandspunkt weiter aussen, und damit hat die Achslast einen größeren Hebel als bei der Normfelge, oder ?
Nächsten Sonntag ist nochmals Prozente im Adventkalender; vielleicht bringt die Woche noch wertvolle Info ....

Re: Vorderachsfedern/Leergewicht

Verfasst: So Dez 15, 2019 14:08
von exilfranke
Hotzenplotz hat geschrieben:
So Dez 15, 2019 12:16
Aufgrund der geringeren Einpresstiefe sitzt der Radaufstandspunkt weiter aussen, und damit hat die Achslast einen größeren Hebel als bei der Normfelge, oder ?
Das sehe ich auch so, Du hast den Hebel richtig angesetzt. Jetzt sollt man nur noch mal ausrechnen, wieVIel das ausmacht.

In der ersten Näherung würde Ich das linear vom Drehpunkt Halbachse her sehen, und annehmen, Du möchtest bei der gegebenen Achslast neutrale Stellung = Halbachsen parallel zu Straße erreichen. Etwas genauer betrachtet wird das Spiel nämlich richtig lustig, und es kommen dann Reifengröße und Form dazu. Unter obiger Annahme kannst Du ja in 2. Näherung annehmen, der Reifen stünde in Mittelebene Felge auf. Wenn man dann diese Ebene nach außen schiebt, vergrößert sich der Hebel stärker. der alte Grieche läßt grüßen.