Umbaufragenthread 712MS

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: eniac, Robi

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Fr Jun 24, 2016 9:11

Hotzenplotz hat geschrieben:siehe viewtopic.php?f=3&t=9381
Auch schon gesehen.. leider verrät er uns nicht, wie man das ohne den Ausbau des Pedalbocks macht. Dann muss ich das wohl selber herausfinden.. :)
Hab´mir die ganze Einheit aber auch noch gar nicht explizit angesehen, erst müssen die Ersatzteile mal da sein kommende Woche.

p
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1422
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Hotzenplotz » Mi Jun 29, 2016 12:46

Hallo Peter

Das ging ganz einfach.
Mit einer Spritze und Schlauch die Bremsflüssigkeit absaugen.
Kabel von Niveauschalter und Bremslichtschalter abstecken.
Bremsflüssigkeitsbehälter nach oben wegnehmen.
Bremsleitungen abschrauben.
Hauptbremszylinder 2 Muttern am Bremskraftverstärker lösen, und HBZ herusfummeln.

Um den Repsatz einzubauen ist eine Innenseegerringzange und eine Tube Bremsenpase nötig, alles weitere ist logisch.
Achtung: im Repsatz sind die Dichtungen zum Vorratsbehälter nicht dabei, muss man extra ordern
Ausbau der Einzelteile und Auflegen in der passenden Reihenfolge, prüfen des HBZ auf Korrosion inen, ...
alle Teile des Repsatzes unterbringen, zusammenbau, einbau und entlüften...
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Di Jul 12, 2016 13:14

Hotzenplotz hat geschrieben:Achtung: im Repsatz sind die Dichtungen zum Vorratsbehälter nicht dabei, muss man extra ordern
Moin, gestern den Reparatursatz eingebaut, war kein grosses Ding - insgesamt ca. 2h mit komplett rundrum 2x Entlüften etc. Korrosion war minimal und leicht mit Schmirgelfilz zu netfernnen. Die Dichtungen zum Vorratsbehälter waren aber dabei und eine neuere Version der Dichtung zum Bremskraftverstärker hin: da ersetzt 1 dicke Gummidichtung 2+1 Scheibe (Gummi/Kunststoff/Gummi).

Anderes Thema, welches ich bisher irgendwie verdrängt hatte: der Auspuff ist zwischen Krümmer und Wärmetauscher undicht und bläst ab.
Wie aufwändig (Zeit und Kosten) ist die Lösung mit den Flexrohren oder reicht es, das "einfach" mit Auspuffkit abzudichten? Oder einfach so lassen für den kernigen Sound.. den das nicht wirklich fördert.. klingt eher doof ;-)

Peter
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1705
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Gueller » Di Jul 12, 2016 13:24

Hotzenplotz hat geschrieben:Achtung: im Repsatz sind die Dichtungen zum Vorratsbehälter nicht dabei, muss man extra ordern
unverhofft hat geschrieben: Die Dichtungen zum Vorratsbehälter waren aber dabei und eine neuere Version der Dichtung zum Bremskraftverstärker hin: da ersetzt 1 dicke Gummidichtung 2+1 Scheibe (Gummi/Kunststoff/Gummi).
Hallo Albert

Doch bei meinem Rep-Satz sind die dabei. Wer bei mir kauft bekommt immer ( fast ) alles was benötigt wird :)
Nein im ernst ich ergänze viele externe Produkte mit zusätzlichen Bestandteilen, da mein Ziel ist praxisorientierte Teile zu liefern. Denn mich nervt auch nicht's mehr als wenn ich allem eigens Nachrennen muss wenn ich gerne etwas reparieren möchte =)

Grüsse aus der Schweiz
Michel
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Di Jul 12, 2016 13:26

..und antworte mir doch einfach direkt selbst:

Re: Pinzgauer Krümmer
Beitragvon Lorenz » Do Jul 16, 2015 16:54

EUR 71,40 bei uns:
http://www.shop.lorenz-offroad.de/janit ... PCatId=114


Ich hatte vorher mit "Auspuff" und "Flexrohr" gesucht, nur "Flexrohr" ergibt deutlich mehr Treffer.. :)
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Sa Jul 16, 2016 9:19

Kurze Frage.. gibt es eine Empfehlung für die Schrauben zwischen Wärmetauscher und Flexrohr? VA, Kupfer, "normale"..? Ich habe 2 frische VA und 4 echt rostige Stahlschrauben da drin, die jetzt erstmal über's WE einweichen :)

p

walterle
Beiträge: 113
Registriert: Mo Jul 15, 2013 17:32
Wohnort: niederbayern

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von walterle » Sa Jul 16, 2016 15:16

Nimm edelstahlschrauben, edelstahlmuttern, sowie unterlegscheiben und federringe bzw.zahnscheiben edelstahl.
damit gibt es kein galvanisches problem mit der kupferdichtung und dem normalstahl

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Di Jul 19, 2016 12:33

So, nach 5 Stunden Kampf mit..

- dem Rollbrett, welches natürlich immer dann nicht rollen will, wenn man grad die Schraube oder den 13er richtig platziert hat
- den Krümmermuttern, die so leicht gingen, dass man sie gerade nicht mit der Hand, sondern nur mit dem Schlüssel und dafür auch nur 1/8 Drehung drehen konnte
- der Tatsache, daß man für acht M8 Muttern am Krümmer sechs verschiedene Schlüssel braucht (oder Kinderhände)
- der Schwerkraft, die verlässlich dafür sorgte, daß die 13er und die 19er Nuss immer (immer!) unter dem Auto raus bis gaaaaanz hinten in die Scheune rollen

Aber sonst war´s einfach!

.. na ja, der Flexadapter ist drin und die ganze Angelegenheit dicht - immerhin. Aber Spass sieht anders aus :)

Schönen Tag noch weiterhin euch!

Peter, bei 30 Grad und blauem Himmel, der nachher ein Urlaubsabschiedsbier mit Blume trinken geht
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

walterle
Beiträge: 113
Registriert: Mo Jul 15, 2013 17:32
Wohnort: niederbayern

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von walterle » Di Jul 19, 2016 15:57

Leg dich mit einem alten teppich drunter. Mehr freiraum , und nichts rollt weg gruss

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Di Aug 30, 2016 11:16

Weiter geht´s.. :)

Leider tropft meine rechte vordere Achsmanschette etwas.
Die möchte ich nun neu abdichten - hab´ schon mit Lorenz gesprochen wegen Detailfragen - viel steht ja auch hier im Forum.

Nur eine Frage an vielleicht hier anwesende "Wissende": Hylomar M (http://hylomar.com/warrick/wp-content/u ... TDS_DE.pdf) war das Mittel der Wahl, es gibt von Hylomar aber auch "Hylotyte Red 100" (http://hylomar.com/warrick/wp-content/u ... TDS-de.pdf).

Hylomar M kenne ich zur Genüge, das andere habe ich noch nie verwendet.
Kennt das wer? Passt das evtl. besser für die Achsmanschetten?? Bin nur zufällig gerade drüber gestolpert.. :)

Thanx - Peter
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1705
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Gueller » Di Aug 30, 2016 11:51

Wenn die Achsmanschette aber tropf ist nicht die Achsmanschette schuld. Denn diese ist nur als Schmutz und Staubschutz gedacht.
Dann ist beim Differenzial die Dichtung defekt. Achsmanschette verkleben ist da nur Symptombekämpfung, nicht aber die Ursache repariert.

Grüsse aus der Schweiz
Michel
Zuletzt geändert von Gueller am Di Aug 30, 2016 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1004
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Norbert » Di Aug 30, 2016 11:58

unverhofft hat geschrieben: Leider tropft meine rechte vordere Achsmanschette etwas.
Die möchte ich nun neu abdichten
Hallo Peter, das verstehe ich jetzt nicht ganz.
Ist die Manschette kaputt und willst Du sie flicken?
Sind sie an den Stellen wo die Schlauchbinder sitzen nicht dicht?
Möchtest Du sie komplett tauschen und an den Metallflächen aufkleben?

Mein Zugang:
Ist die Manschette kaputt - tauschen.
Nimmst Du dazu geteilte Achsmanschetten werden die an der Trennstelle mit Cyanacrylate Kleber (der Mann ohne Haare) verklebt - hält bombenfest und ist dicht.
Die Hylodingsbums würde ich nicht verwenden weil Du beim nächsten mal wechseln einen großen zusätzlichen Aufwand hast - reinigen....

Liebe Grüße
Norbert

P.S. Wenn´s da Öl raus sifft ist eigentlich die innere Abdichtung im A....
Da wird´s dann komplizierter.
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Di Aug 30, 2016 12:06

Hi Norbert,

die (geteilte) Manschette ist in Ordnung, es tropft nur unten am Achsstummel raus und da soll die Manschette neu abgedichtet werden.
Und da war eben nur die Frage in die Runde, ob jemand den neuen Kleber kennt. Hylomar M (gelb/blaue Packung) kennt man ja schon seit Urzeiten, das andere ist wohl neuer..? Und mir eben unbekannt bis dato.

Die innere Dichtung lasse ich erstmal wie sie ist - es sei denn, mir kommen 2l Öl entgegen, wenn ich die Manschette löse.. so sieht es aber nicht aus..
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Do Sep 01, 2016 12:14

Hi,

mir fällt da grad noch was ein, was im Urlaub auffiel - in der 1/2 Stunde Regen, die wir hatten :)

Durch die lange Längsdichtung unter der Frontscheibe kam was Wasser rein an einer Stelle über dem Handschuhfach.
Hat jemand eine Idee oder Tipp, wie man das (ohne neue Dichtung) elegant abdichten könnte?
Ich wollte jetzt keine Sikaflexwurst drüber legen ;)

Sonne über dem Westzipfel - p
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1004
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Norbert » Do Sep 01, 2016 12:34

Hallo Peter
....doch neue Dichtung.

Bild

hat 3 Euronen/m gekostet.
Oder willst Du den Rahmen nicht ausbauen - ich denke das solltest Du Dir antun, da gibt´s sicher schon Rost unter dem Rahmen.
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Do Sep 01, 2016 12:38

Norbert hat geschrieben:Oder willst Du den Rahmen nicht ausbauen - ich denke das solltest Du Dir antun, da gibt´s sicher schon Rost unter dem Rahmen.
hmmm, komme ich da so einfach dran??
An den 3€ soll es sicher nicht liegen, aber de Ausbau vom Rahmen schreckt mich etwas...

p
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1004
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Norbert » Do Sep 01, 2016 13:03

also unten sind es ja nur 2 oder 4 Schrauben, aber oben weiß ich jetzt nicht wie das mit dem K-Dach zusammengefummelt ist.
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Do Sep 01, 2016 13:24

Norbert hat geschrieben:also unten sind es ja nur 2 oder 4 Schrauben, aber oben weiß ich jetzt nicht wie das mit dem K-Dach zusammengefummelt ist.
Genau das.. war ja auch nicht viel Wasser, nur leider halt direkt über dem Handschuhfach.. nicht, daß die feinen weissen Lederlenkradschonhandschuhe feucht werden.. :)
Vielleicht sollte ich die einfach mit in die Werkzeugkiste packen, die ist trocken und mit dem Wasser leben.. ;)

p
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1004
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Norbert » Do Sep 01, 2016 14:18

...und die als Lenkradschoner :mrgreen:

Bild
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Mo Sep 05, 2016 18:26

Entwarnung :)

Nicht die Achsmanschette war/ist undicht, es ist der Simmerring hinter der Keilriemenscheibe und der verteilt das schöne Öl gleichmässig über die Manschette und Ölwanne.. der Austausch ist ja doch was leichter.. hallo FrankL, ich komme mal zu dir in den Club :)

Schönen Abend euch allen!

pb

Antworten