Umbaufragenthread 712MS

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: eniac, Robi

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Umbaufragenthread 712MS

Beitrag von unverhofft » Mo Jun 22, 2015 13:46

Hi,

ich fange auch mal einen eigenen Thread zum Thema Umbau an.
Weniger zur Dokumentation als zur Sammlung der aufkommenden Fragen. Es ergeben sich ja immer mal ein paar Fragen..

Hier die aktuellen:

1. Gibt es irgendwo eine "schöne" Stelle, um Zündungsplus abzunehmen?

2. Umbau auf elektrische Benzinpumpe..was macht die Pumpe, wenn die Schwimmerkammern voll sind? Pumpt sie einfach fleissig weiter oder muss ein Kreislauf geschaffen werden, damit sie zu viel gefördertes Benzin wieder in den Tank pumpt. Oder muss es nur im Kreis gepumpt werden? Die mechanische geht ja in den Leerhub..

merci!

Gruss - Peter
Irgendwie ist heute Oktober, genauer Ende Oktober: keine Sonne, nur Regen und das bei 12 Grad! Sommeranfang?? pffffff... :)
Zuletzt geändert von unverhofft am Do Okt 06, 2016 12:57, insgesamt 1-mal geändert.
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4296
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Lorenz » Mo Jun 22, 2015 19:04

2.) wenn Du eine spezielle Veragserpumpe nimmst, dann merkt die wenn das Schwimmernadelventil zu ist und geht mit der Taktzahl runter. ca. € 100.- 24 Volt.

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Mo Jun 22, 2015 19:21

Lorenz hat geschrieben:2.) wenn Du eine spezielle Veragserpumpe nimmst, dann merkt die wenn das Schwimmernadelventil zu ist und geht mit der Taktzahl runter. ca. € 100.- 24 Volt.
das ist die von dir :) hatte ich nach dem Liegebleiben in den Pyrenäen für den 710er geholt, aber noch nicht eingebaut. So kommt sie nun also in den 712er. Also einfach ohne Rücklauf einbauen - das schaffe ich :) super!

Gruss - Peter

PS: hattest du meine Mail gesehen?

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Mo Jul 06, 2015 14:58

Moinmoin,

kurze Frage zu einem Drehzahlmesser: weiss jemand, wie ist die "Impulszahl" beim Pinzi ist?
Also wieviele Impulse die Lichtmaschine pro Motorumdrehung abgibt?
Kann man anhand der Duchmesser Keilriemenscheibe errechnen, die habe ich aber gerade nicht in der Hosentasche :)

Impulszahl

Wollte mir einen von VDO einbauen wie er im 710er drin war, aber man muss eben vorher die Impulszahl einstellen (lassen)..

Danke - Gruss - Peter
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6839
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Stef@n » Mo Jul 06, 2015 16:16

unverhofft hat geschrieben: Also wieviele Impulse die Lichtmaschine pro Motorumdrehung abgibt?
Kann man anhand der Duchmesser Keilriemenscheibe errechnen, die habe ich aber gerade nicht in der Hosentasche :)r
Es kommt drauf an... Je nachdem, wie der Riemen gespannt ist, ändert sich die Übersetzung. Geht also nicht.
Bemüh' mal die Suche, ich hab mal eine Lösung ausgearbeitet!
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Di Jul 07, 2015 4:54

Stef@n hat geschrieben: Es kommt drauf an... Je nachdem, wie der Riemen gespannt ist, ändert sich die Übersetzung. Geht also nicht.
Bemüh' mal die Suche, ich hab mal eine Lösung ausgearbeitet!
Moin,

kann man den Impuls nicht auch an der Zündspule abnehmen? Das wäre eindeitig und war bei meinem 710er so glaube ich.. am Anschluss "1", der unten zum Verteiler geht, wenn ich nich recht erinnere..

kawahans
Beiträge: 1347
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von kawahans » Di Jul 07, 2015 5:49

Das wäre ja schon fast zu einfach und noch dazu genau :D

Die Umwegbauweise der meisten Drehhzahlmesser kommt daher, dass 24 V Fahrzeuge meist Diesel sind, daher keinen Zündimpuls haben und eben auf Feldsignale der LiMa zurückgreifen. Mein VDO läuft mit dem Abgriff des Signals zwischen Zündspule und Unterbrecher, ob das mit einer elektronischen Zündug auch noch geht, weis ich nicht, bei einigen dieser ist nämlich ein eigener Drehzahlmesserausgang angegeben.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Mi Jul 08, 2015 23:09

@kawahans: Danke! Noch ist die originale Zündung drin, sollte also erstmal wie beschrieben gehen.

Nächste Frage: wie stelle ich fest, ob das Portal oder "nur" der Bremszylinder undicht ist? Ich sah einen Tropfen am Rad, innendrin in der Bremstrommel war alles schwarz und ölig vollgesuppt und der Bremszylinder "zerfiel" echt leicht in seine Einzelteile, nachdem die Beläge raus waren. Nu ist der neue drin (muss morgen noch entlüften), aber der Zweifel nagt: es roch eher nach Hydraulik- oder Getriebeöl als nach Bremsflüssigkeit.. bin mir aber echt unsicher! Kann man das irgendwie testen? Ausser fahren und gucken ;-) das geht grad nicht..

Danke und gute Nacht für heute! Peter

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1179
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Richard86 » Mi Jul 08, 2015 23:34

Bremsflüssigkeit ist mit Wasser abwaschbar da sie wasserlöslich ist, Getriebeöl nicht.

Im Zweifelsfall würde ich den Simmerring einfach tauschen. Das ist, wenn die Bremserei eh schon zerlegt ist eine Sache von 30 Minuten und ein Kostenaufwand von wenigen Euro.

lg R

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Do Jul 09, 2015 6:09

Moin,

hmmm, dann ist es wohl der Simmerring, mit Wasser ging da nix.?.Nur Bremsereiniger..

Das geht im eingebauten Zustand, also am Auto? Ich hatte im Kopf, dass dafür die Achse ab muss. Ich gucke heute abend mal ins Handbuch. Werkzeug? Timm's Abzieher ist da :)

Ach so: wie kriege ich das Rad gedreht? Es ist kein Gang drin, Untersetzung ist auf Mittelstellung, keine Sperre und Handbremse auch nicht angezogen. Trotzdem bekomme ich das Rad (die Radaufnahme) nicht gedreht.. hab ich was vergessen? Beim 710er ging das..

Danke!

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1631
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Wolfram » Do Jul 09, 2015 6:10

Richard86 hat geschrieben: ist eine Sache von 30 Minuten und ein Kostenaufwand von wenigen Euro.
... für Routinierte und gut ausgestattete wie Dich, sollte man wohl noch dazusagen :wink: .

Wenn man keine passenden Abzieher und keine eigene Presse hat kann es auch etwas länger dauern. Wenn man dann gleich noch ein paar Lager wechselt oder einen CH-Simmering braucht wird es vielleicht auch ein wenig teurer.

Aber trotzdem hast Du Recht, der Zusatzaufwand ist in dem Moment überschaubar.

@Peter: Dreiachser hinten muß die ganze Achse in der Luft sein, damit sich das Rad dreht. Halbachse muß nicht runter.

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6839
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Stef@n » Do Jul 09, 2015 6:14

unverhofft hat geschrieben:
Ach so: wie kriege ich das Rad gedreht? Es ist kein Gang drin, Untersetzung ist auf Mittelstellung, keine Sperre und Handbremse auch nicht angezogen. Trotzdem bekomme ich das Rad (die Radaufnahme) nicht gedreht.. hab ich was vergessen? Beim 710er ging das..
Danke!
Gar net, da muss noch ein weiteres Rad weg vom Boden, die zwei Hinterachsen hängen starr zusammen...
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Do Jul 09, 2015 9:24

Stef@n hat geschrieben:Gar net, da muss noch ein weiteres Rad weg vom Boden, die zwei Hinterachsen hängen starr zusammen...
Gruß
Aber nur ein Rad reicht? Wenn ich also auf der gleichen Seite das andere Hinterrad anhebe, reicht das..?
Das würde mein Wagenheber schaffen, beide Hinterachsen wahrscheinlich eher nicht und dann wird es auch sehr kippelig..

Seufz@Norbert: deine Hebebühne müsste man haben :)

Aber Danke erstmal für die schnelle Hilfe! Peter
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1421
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Hotzenplotz » Do Jul 09, 2015 9:39

Hallo Peter

Eine Hebebühne ist sicher fein; in Deinem Fall langen aber Unterstellböcke wie hier
Bild

Mit Wagenheber auf den Bock bringen, und dann weiter zum nächsten Rad ....
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Do Jul 09, 2015 9:44

Hotzenplotz hat geschrieben:..in Deinem Fall langen aber Unterstellböcke wie hier
:)

..habe genau die gleichen, 2 Stück und 2 Wagenheber, den Originalen und einen "normalen", der angeblich 3,5 to kann. Dann passt das ja.. Danke.
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Di Aug 04, 2015 8:52

Moinmoin,

so, nach dem Urlaub direkt den Wedi vom Radantrieb getauscht. Öl einfüllen, Bremse entlüften und diese einstellen fehlt noch..

Und beim Elektrilbasteln über dem Motor fiel mir was auf..

..wie tauscht man denn eigentlich die militärischen Zündkerzen? Kann man die Kabel abziehen? Sind das "normale" Stecker oder sind die militärischen Zündkerzen eins mit dem Stecker? Man kommt ja nicht am Kabel vorbei mit einem Werkzeug..

Ist bestimmt ´ne doofe Frage :)

Kommenden Montag geht es in die Werkstatt, um den LPG Umbau zu beenden und damit wäre dann die Umbauphase 1 (von ca. 21,4) schon mal abgeschlossen! :)

Gruss - Peter
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4296
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Lorenz » Di Aug 04, 2015 9:05

Servus,

die Kabel sind auf die Kerzen geschraubt.
Also zuerst mit einem möglichst schlanken 19er Gabel das Kabel abschrauben und dann wenn das ab ist die Kerzen raus.
Wichtig ist, dass sich die Überwurfmutter auf dem Kabel dreht und sich das Kabel nicht durch das Drehen der Mutter verdreht und dadurch Schaden nimmt. Ein Schuss Silikonspray in das von außen Innerre der Mutter hilft oder vorher oben an der Verteilerkappe abschrauben.

Manchmal kann es passieren, dass die Kerze mit rauskommt, wenn man das Kabel abschrauben will.
Wichtig ist, die Kerzen hinterher wieder mit dem vorgeschriebenen Drehmoment 30Nm in den Kopf schrauben.


Gruß
L.

Blackypinzi
Beiträge: 1431
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von Blackypinzi » Di Aug 04, 2015 9:10

Und Du brauchst noch den langen Zündkerzenschlüsssel aus dem Bordwerkzeug
da normale Kerzenschlüssel nicht tief genug für die geschirmten Kerzen sind und HÜ Schlüssel zudem zu dick Sind um an den Ventildeckeln vorbeizukommen
oder Du stellst in einem Aufwasch noch die Ventile mit ein :mrgreen:

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Di Aug 04, 2015 9:32

Blackypinzi hat geschrieben:Und Du brauchst noch den langen Zündkerzenschlüsssel aus dem Bordwerkzeug
da normale Kerzenschlüssel nicht tief genug für die geschirmten Kerzen sind und HÜ Schlüssel zudem zu dick Sind um an den Ventildeckeln vorbeizukommen
oder Du stellst in einem Aufwasch noch die Ventile mit ein :mrgreen:
PSSSSSST - das ist geplant für das Herbstschraubertreffen, mitsamt dem Umbau auf die zivile Version - machste mit?

p
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 978
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Umbaufragenthread 712MK

Beitrag von unverhofft » Di Aug 04, 2015 10:03

Noch was.. es gab mal einen Thread, der den Umbau auf zivile Zündung hübsch mit Bildern beschreibt - ich finde ihn aber nicht. Hat jemand einen Tipp bzw. Link??

Laubersheimer, Laubtec, Umbau auf zivil brachte irgendwie nicht das gewünschte Ergebnis..

Danke!!!

p
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MS | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Antworten