2,7 l Motorumbau

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: eniac, Robi

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

2,7 l Motorumbau

Beitrag von PinziFrank » Fr Aug 24, 2012 8:17

Nach dem mein 712M San die 10Liter Öl pro 1000km überschritten hatte und ich mich auch nicht damit beschäftigt habe woran es gelegen hat, habe ich mich entschlossen meinen Ersatzmotor zu restaurieren!

Mit der Fa. Classic S.u.E, Pinzgauer Competition Parts habe ich mir einen sehr kompetenten Partner für die Versorgung meine Motorteile gesucht!

Am 14 Juli habe ich dann den Motor aus der Ecke geholt und die Woche drauf habe ich begonnen den Motor zu demontieren.

Leider habe ich ein sehr schwieriges Timing gewählt für den Motorumbau:
1. Geschäftlich ist sehr viel zu tun,
2. Ende Oktober habe ich mich zum Frankfurt Marathon angemeldet, (Training)
3. Motor umbauen höchstens jeden 2ten Tag und dann 20:00 - 0:00Uhr

Auf jeden Fall ist es jetzt getan, Samstag alter Motor raus Sonntag neuer Motor rein, und gestern erste Probefahrt!


Hätte gerne ein paar Bilder eingestellt, aber wie immer nur mit Problemen, leider habe ich nicht mehr Zeit!

Vieleicht versuche ich es später noch mal!
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75


Benutzeravatar
JFK
Beiträge: 110
Registriert: Mo Nov 06, 2006 20:04
Wohnort: 45721 Haltern am See

Beitrag von JFK » Fr Aug 24, 2012 8:46

Hi Frank,

schön das Du uns trotz der knappen Zeit die Bilder zeigen willst.
Wie immer wenn es Probleme beim Upload von Bilder gibt benutz doch einfach diese Seite:

http://picr.de/

ganz einfach und absolut zuverlässig! Die links die dir diese Seite nach dem Upload ausspuckt kannst du einfach per copy paste hier im Forum einfügen.

Gruß Florian

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

erste Bilder!

Beitrag von PinziFrank » Fr Aug 24, 2012 11:25

Vorher
Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

Beitrag von PinziFrank » Fr Aug 24, 2012 11:50

Erste Rückschläge: Transportschaden verursacht starke Riefen, aber classic s.u.e hat sofort neue geschickt!
Bild

Bild

Bild

Kolbenringe einbauen!

Bild
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

Beitrag von PinziFrank » Fr Aug 24, 2012 13:27

Noch ein paar Bilder von der Demontage!

Bild

Zu den Neuteilen:

Zylinder und Kolben haben 96mm Bohrung, somit also ca. 2,7l,
Die Zylinderköpfe sind zur höheren Verdichtung abgedreht, die Einlassventile sind auf 44 (statt 41)mm gebohrt!
Die Nockenwelle öffnet nun 8 statt 6,8mm!
Die Düsen der Vergaser werden wahrscheinlich noch angepaßt werden müssen!
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75


Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

Beitrag von PinziFrank » So Aug 26, 2012 16:28

Gestern habe ich die erste Fahrt mit neuem Motor gemacht! Fühlt sich richtig klasse an! Ichtraue mich natürlich nicht richtig auf Gas zu treten, aber man merkt schon das er deutlich Durchzugsstärker geworden ist!

So noch mal ein paar Bilder!

alte und neue Nockenwelle!
Bild

erster Kolben ist montiert!
Bild

Bild

erster Zylinderkopf montiert
Bild

Abmagerungskur ca 3kg leichter!
Bild

Bild
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

Beitrag von PinziFrank » So Aug 26, 2012 16:55

noch schnell das Lager tauschen (Getriebewelle)
Bild

Luftleitbleche montieren.
Bild

alter Motor raus, es ist wahnsinnig eng, ich habe den Ausbau komplett alleine gemacht, ich bin gefühlte 60 mal unters Auto mit Knippeisen etwas nachgeholfen, und wieder hoch mit dem Kran etwas nach oben, und noch etwas nach vorne, und.........
Bild

Bild

Zum Einbau hatte ich Hilfe, so das wir in 30min die 6 Schrauben die Motor und Getriebe halten festziehen konnten!
Bild

Bild

Bild
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

Die ersten 300km

Beitrag von PinziFrank » Mi Aug 29, 2012 13:25

So die ersten Probefahrten sind erledigt! gut 300km.

Fazit: Es hat sich gelohnt!!!

Sehr viel mehr Leistung im unteren Drehzahlbereich, viel Drehfreudiger, und obwohl ich mich noch nicht traue mehr als 1/4 bis maximal 1/2 Gas zu geben komme ich die Berge besser rauf als je zuvor!

:lol: Ich bin absolut begeistert! :lol:

Noch einmal großen Dank an Herrn Freis und Frau Lang von Classic S.u.E, vor allem auch für Ihren Support sogar bis spät in die Nacht hinein!
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4756
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Kontaktdaten:

Beitrag von eniac » Mi Aug 29, 2012 13:29

Mensch Frank,
Das ist ja mal ne gelungene Operation. Klasse Bilder.
Hast du die yzylinderköpfe auch neu , oder sind die überholt worden?
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

Beitrag von PinziFrank » Mi Aug 29, 2012 13:49

@ eniac

Zylinder und Zylinderköpfe sind im Austausch gekommen, wie gesagt Ø96 statt Ø92 mm Bohrung!
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1594
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Beitrag von Hotzenplotz » Mi Aug 29, 2012 13:55

@PinziFrank

Sprich in €...
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

Beitrag von PinziFrank » Mi Aug 29, 2012 13:56

@ eniac

wer lesen kann ist klar im Vorteil!

"Zylinderköpfe", ja sind neu, mit größerer Einlassbohrung und abgefräst für höhere Verdichtung! Sie sehen sehr neu aus sollen aber überholt und umgearbeitet sein!
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75

Benutzeravatar
dentokult
Beiträge: 251
Registriert: Sa Apr 10, 2010 22:00
Wohnort: D-57632 Flammersfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von dentokult » Mi Sep 05, 2012 0:39

Hotzenplotz hat geschrieben:@PinziFrank

Sprich in €...
Den Preis für die Teile wüsste ich auch gerne. Bei mir liegt auch noch ein überholungsbedürftiger Motor, der für die 2,7 l-Version vorgesehen ist. Gibt es zu" Classic S.u.E." noch mehr Infos ?
712Amb Ex-CH Bj.1975 H-Nummer, Tüv 11/2019
Puch Ranger TT

kawahans
Beiträge: 1414
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Beitrag von kawahans » Mi Sep 05, 2012 5:45

Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

Beitrag von PinziFrank » Mi Sep 05, 2012 7:16

@ Kawahans
Danke das du für mich geantwortet hast!

Auf der Seite sind Preise und Infos!

Besonders interessant für mich war das alle Teile sofort verfügbar sind!

Und meine Empfehlung bei Interesse ein Telefonat mit Herrn Freis, lohnt sich immer!
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1710
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von Wolfram » Mi Feb 19, 2014 9:14

PinziFrank hat geschrieben: Die Zylinderköpfe sind zur höheren Verdichtung abgedreht, die Einlassventile sind auf 44 (statt 41)mm gebohrt!
Hallo Frank,

kannst Du mir bitte sagen um wieviel die abgedreht wurden? Und nur die Köpfe oder auch die Zylinder?

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!

Benutzeravatar
biomio
Beiträge: 141
Registriert: Do Jul 29, 2010 12:57
Wohnort: Preding
Kontaktdaten:

Re: 2,7 l Motorumbau

Beitrag von biomio » Di Okt 14, 2014 7:14

Hallo Frank,
könntest du einmal deine Erfahrungen mit dem neuen Motor berichten(Verbrauch, Fahrleistungen etc...)
Hat es sich für dich ausgezahlt, sprich würdest du es nocheinmal machen?
danke und schöne Grüsse,
Michael

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

Re: 2,7 l Motorumbau

Beitrag von PinziFrank » Di Okt 21, 2014 17:41

Sorry, ich bin so selten im Forum das ich solche Dinge gar nicht mitbekomme!

Also der Motor hat jetzt 15 000km gelaufen und macht immer noch sehr viel Freude.
Den Umbau würde ich jederzeit wieder machen, sobald der Finanzminister zugestimmt hat,
bekommt der 710er genau den selben Motorumbau wie der 712er!

Beim Spritverbrauch bin ich leider kein Maßstab! Ca. 3/4 der Fahrleistung muss der arme Pinzi mit einem 3,2 t. schweren Trailer bewältigen!
Da dann der 710er drauf steht ist der Hänger auch immer beladen! Da ich es immer eilig habe komme ich schnell auf 25l und mehr...
Neulich hatte ich es nicht sehr eilig, und so habe ich mir für die Strecke Hannover - Rostock Zeit gelassen und kam mit gut 20l hin.
Zeit lassen heist 80-90 km/h!

Was der Pinzi ohne Trailer braucht weiß ich nicht, aber alle Maßnahmen s.o. tragen nicht unbedingt dazu bei Sprit zu sparen. Andersherum
muss man aber auch im Solobetrieb nur 1/4 oder max. 1/2 Gas geben um im Strom mit schwimmen zu können, ich vermute das man ihn deutlich unter
20l fahren kann, aber ausprobiert habe ich das noch nicht!
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75

Swob1
Beiträge: 39
Registriert: Mo Nov 04, 2013 16:05
Wohnort: Mistelbach

Re: 2,7 l Motorumbau

Beitrag von Swob1 » Mi Okt 22, 2014 8:59

Genialer Umbau, dazu kann ich nur gratulieren!!! :!:
Musstes du nun Auch die Bedüsung ändern, oder nur einwenig an den Vergasern herumschrauben?
Nobody can stop us

Benutzeravatar
PinziFrank
Beiträge: 232
Registriert: Sa Feb 04, 2006 16:06
Wohnort: Horn Bad Meinberg

Re: 2,7 l Motorumbau

Beitrag von PinziFrank » Mi Okt 22, 2014 12:36

pinzi im Anflug.jpg
pinzi im Anflug.jpg (121.99 KiB) 5270 mal betrachtet
Habe kurze Zeit später neue Vergaser gekauft und mit originalbedüsung verbaut!
mit etwas zuviel CO2 läuft er tadellos!
Gruß Frank
Pinzgauer 710M Bj79 und
Pinzgauer 712M SAN Bj75


Antworten