Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Antworten
wariochiller
Beiträge: 6
Registriert: Mi Aug 28, 2019 12:37
Wohnort: Miesbach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von wariochiller » Mo Mai 04, 2020 8:23

Hallo Zusammen,

ich habe mir schon einige Fotos angesehen und aber nicht wirklich das selbe gefunden.

Wie auf den Fotos zu sehen, hat mein Pinzgauer hinten am Dach eine eckige Dachluke.
Da diese vom Vorbesitzer ziemlich in Mitleidenschaft gezogen wurde, wollte ich jetzt mal Fragen ob
Jemand weiß ob man die noch bekommt oder woher diese Stammt?

So, da ich die Fotos obwohl sie schon aufs Minimum komprimiert sind nicht anhängen kann, hier der Link
zu den Fotos.

https://photos.app.goo.gl/4Zpip8KGNtjZpXQW7


Vielen Dank und Gruß
Christian


Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 737
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Mo Mai 04, 2020 8:55

weder original, noch besonders hübsch/praktisch -) stammt aus dem Ostblock (oder YU wo auch Dein Fahrzeug herstammt). warum nicht entfernen und Dach mit OME Teil zu schweißen oder eine grössere Luke mit niedrigere Bauhöhe montieren? Grösser hat den Vorteil des Notausstiegs, Aussicht, ggf 4 Seitenöffnung( je nach Windrichtung und gewünschter Lüftung. gibt es auch mit transparenter Haube, mit Sonnenschutz und Fliegengitter...

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7295
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von Stef@n » Mo Mai 04, 2020 9:33

So ähnliche Luken gibts doch heut noch: Klick!
Vielleicht findest mit bissle suchen was passendes?
Ich meine, ich hätte solche im "runden" ÖBH-San-Shelter hinten gehabt. Nicht sonderlich praktisch, da es rein regnet, wenn sie gekippt ist. Man könnte oben ein größeres Blech aufnieten, dann wär's besser.
Grüße

Stefan

exilfranke
Beiträge: 1577
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von exilfranke » Mo Mai 04, 2020 9:46

Da es größer als der existierende Krempel werden muss, spare ich mir den Link zur Landrover-Luke. Die böte halt den Vorteil, dass sie in allen Betriebszuständen undicht ist, und somit voll und ganz den Erwartungen entspricht!

Das Ding da ist doch aber nicht unrettbar kaputt. Ausbauen, auseinandernehmen, saubermachen, glasperlenstrahlen, lackieren, zusammenbauen und Dicht und schön wieder einbauen. Das sind doch Petitessen.

Und es wird nicht mehr Auftragen als die Luke vorne über dem Beifahrer, wenn die dort ist. (haben Jugo-K diese Klappe?)

kawahans
Beiträge: 1471
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von kawahans » Di Mai 05, 2020 7:08

Mein Yu-710MS hatte die gleiche Luke (ca. 1/2 m vor Dachende), war sehr angenehm als Lüftung sowohl beim Fahren als auch in der Nacht, wenn es zu kühl war, die Tür offen zu lassen. Trotz der einfachen Bauweise war sie nach Ersetzen der Dichtung dicht.
Zusätzlich gab es noch vor dieser Luke einen Ventilatoraufsatz, der durch die Höhe allerdings im Gelände leider Beschädigungs - anfällig war. Der verbaute Motor war allerdings untragbar in Stromverbrauch und Gräusch :roll:

Bezüglich Ersatzteil-Beschaffung würde mir Ivo Dravec oder Florian Schönegger (der mit Ivo kooperiert) einfallen.

Mein Yu hatte keine Luke über dem Beifahrer (war eben als Sani konzipiert).

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....


Benutzeravatar
ak88
Beiträge: 360
Registriert: Mo Aug 24, 2015 13:20
Wohnort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von ak88 » Di Mai 05, 2020 11:43

Hallo!

ich habe seit 2016 ein MS Dach in der Halle stehen und kann bestätigen:
Bild

Die Eckige Dachluke dürfte hinten beim MS Dach original sein.

Auch gut zu erkennen weiter vorner, der von Hans beschriebene Lüfter. Die Kappe hat bei mir schon eine ordentliche Delle, somit kann ich auch die Beschädigungsanfälligkeit unterschreiben. :lol:

Denke aber auch, dass die Alte mit neuen Dichtungen zu retten wäre. Wenn nicht, würde ich persönlich auch gleich auf einen wesentlich größere Luke aus dem Camping/ Caravan Bereich umsteigen.
Gruß Andi
710M CH BJ73

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 737
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Di Mai 05, 2020 18:47

ja so sieht die MS Dachluke aus, die ersten Bilder waren etwas scheissig.

Die Klappe stammt von GHE also Happich.de (no: GHE 590 0141) entspricht Puch 711.1.83.244.0 (genannt Dachluftklappe), Dichtung Klappe zum Einbau-Rahmen 711.1.83.515.1 und Dichtung Dachluftklappe zur Dachhaut 711.1.83.247.1

kawahans
Beiträge: 1471
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von kawahans » Mi Mai 06, 2020 8:45

@ Steyr-Daimler-Puch Crack: Du erstaunst mich immer wieder :o , Du musst ein Lexikon eingebaut haben. :D

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
Udo
Beiträge: 1609
Registriert: Mo Sep 18, 2006 8:59
Wohnort: Sindelfingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von Udo » Mi Mai 06, 2020 10:41

kawahans hat geschrieben:
Mi Mai 06, 2020 8:45
@ Steyr-Daimler-Puch Crack: Du erstaunst mich immer wieder :o , Du musst ein Lexikon eingebaut haben. :D

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Den kann ich mich nur anschließen. :D :D :D
Gruß Udo

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 115
Registriert: Di Nov 08, 2016 10:22
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von Markus » Mi Mai 06, 2020 10:44

Dem schließe ich mich an, dein Detailwissen ist mehr als beeindruckend und bleibt uns hoffentlich noch laaaange erhalten - Respekt und Danke, dass Du uns daran teilhaben lässt!
Gruß
Markus B.

exilfranke
Beiträge: 1577
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Eckige Dachluke woher und noch zu bekommen?

Beitrag von exilfranke » Do Mai 07, 2020 20:51

Sollte eine Dichtung nicht mehr erhältlich sein: die kann man gut 3D-Drucken. Die sind auch recht einfach zu modellieren. Bestenfalls rettet man die alten, so gut es geht, und wirft die Reste auf einen Scanner. Dann kann man es gut vermessen.


Antworten