Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4886
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von eniac » So Dez 22, 2019 9:20

Moin

Der Dicke ist jetzt ne Weile gestanden und nachdem ich letztens die Zündung eingestellt hatte ist mir im Kaltzustand dieses Motorgeräusche aufgefallen.

https://youtu.be/vM3496TgULA

Das Surren lässt allerdings bei steigender Motortemperatur nach ..
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor eniac für den Beitrag:
aekwi (Sa Jan 18, 2020 18:31)
Bewertung: 7.69%
Grüße

derStefan


kawahans
Beiträge: 1464
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von kawahans » So Dez 22, 2019 9:34

Ölpumpe durchaus wahrscheinlich.
Nockenwellenlager eingelaufen?
Kerzen herausnehmen und den Motor dann durchdrehen, vielleicht hört man dann etwas?
Theoretisch könnte auch der Verteiler anreiben.
Nach Kurbelwelle oder Pleuel hört es sich nicht an.

Das Geräusch ist aber unter dem Motor lauter als oben? Sonst vllt noch LiMa.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7253
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von Stef@n » So Dez 22, 2019 9:52

Servus Eni, du alter Psychoakustiker :wink:

für mich hört sich das an, wie eine Hydraulikpumpe, die gegen Last läuft.
Jetzt hat der gemeine Schweizer Pinzi aber üblicherweise keine solche und drum tippe ich auf die Ölpumpe, die etwas Mühe mit dem, aktuell zähen, Öl hat. Dazu passt, dass das im kalten Zustand auftritt.
Grüße

Noch'n Stefan

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4886
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von eniac » So Dez 22, 2019 9:59

Nu ja, kalt ist es in der Halle ja nicht (Konstant ca. 8 Grad wenn keiner zuheizt oder das Tor auflässt) .


Wie kann ich das mit der Nockenwelle prüfen?
Ich glaube ich bau mal die Ölpumpe vom Ersatzmotor ein.... das ist denke ich kein großes Hexenwerk ?
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
fuerni
Beiträge: 600
Registriert: Mo Okt 03, 2011 6:41
Wohnort: Lannach, Österreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von fuerni » Mo Dez 23, 2019 21:47

Dem Geräusch nach würde ich auch auf eine defekte Ölpumpe tippen. Die Frage ist halt woher das Geräusch seinen Ursprung hat. Sprich ob nicht feine Metallspähne im Ölkreislauf sind. Wenn nach Tausch das Geräusch nicht mehr auftaucht würde ich zwei bis dreimal den Ölkreislauf spülen inklusive Ölfilterwechsel.

LG
Martin


Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4886
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von eniac » Mo Dez 23, 2019 21:53

Ölkreislauf spülen ? Wie mach ich das ? Mit Motorreiniger oder einfach 2 bis drei mal Ölwechsel ?
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
fuerni
Beiträge: 600
Registriert: Mo Okt 03, 2011 6:41
Wohnort: Lannach, Österreich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von fuerni » Mo Dez 23, 2019 21:54

2-3 mal Ölwechsel sollte reichen. Schau dir auf alle Fälle die defekte Pumpe an, ob du etwas erkennen kannst.

LG
Martin

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7253
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von Stef@n » Di Dez 24, 2019 9:09

Na ich bin ja gespannt, was da raus kommt...
Du schreibst, dass es bei kaltem Motor auftritt. Ists weg, wenn das Öl warm wird?
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4886
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von eniac » Di Dez 24, 2019 9:39

Hab bisher nur im Stand laufen gelassen. Ist aufgefallen als ich einen unruhigen Motorlauf beseitigt habe. Zündung war extrem verstellt. Geräusch wurde aner mit steigender Temperatur leiser (bilde ich mir ein. ;-) )
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4886
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von eniac » So Dez 29, 2019 10:16

5BD72CF2-BF35-4386-BF35-ACA2D2963B3E.jpeg
5BD72CF2-BF35-4386-BF35-ACA2D2963B3E.jpeg (72.14 KiB) 1137 mal betrachtet
Super :wait:

Mal eben Ölpumpen ausbauen ... :arrow:

Aber wie geht das Ölrohr ab ? Ich komme weder mit der 13er Nuss, Maul oder Ring an die obere Schraube ran..

Spezialwerkzeig ?

Zumindest waren im älteren Moror (57510...) schon 10.9er Schrauben ohne Scheiben drin...
Grüße

derStefan

Norbert Palme
Beiträge: 1422
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von Norbert Palme » Mo Dez 30, 2019 0:49

Einen geraden Ringschlüssel nehmen, Ring teilweise abflexen und die verbleibenden Ringenden mit einem Steg verschweißen. Wenn sein muß,
den Griff vom Ringschlüssel ebenfalls mit Flex und Schweißgerät anpassen.
Offener Ringschlüssel gäbe es auch, nützt aber nix, weil der in der Größe Schlüsselweite 13 immer noch zu fett ist.
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4886
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von eniac » Mi Jan 01, 2020 13:19

Mit anderen Worten, man muss sich ein Werkzeug selber bauen, wenn im RepHandbuch ein lapidarer 4 Zeiler steht um die Pumpe auszubauen ?

Geschweige denn das Rohr wieder richtig fest zu bekommen ...

Kann es sein das bei dem Motor mit der doch recht kleinen motornummer die seitlichen Gehäuseverstärkungen wesentlich dicker sind ?
Grüße

derStefan

exilfranke
Beiträge: 1565
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von exilfranke » Mi Jan 01, 2020 16:38

Geht da nichtmal ne viertelzollnuß drüber? (Klemmt zum Rohr hin, vermute ich)

Oder sowas da?

https://www.hazet.de/de/produkte/handwe ... n-metrisch

oder der Freund hier: (auch wenn's den vor 40 Jahren noch nicht gab)

https://www.amazon.de/Montageschlüssel- ... B016BU2C30

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1677
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von Hotzenplotz » Do Jan 02, 2020 10:24

Ich kann am Bild nicht erkennen, ob der Schraubenkopf von oben geradlinig erreichbar ist.
Wenn ja, würde ich eine Schraube anschweißen.
wenn die Schrauben raus sind, würde ich Imbus Schrauben für den Einbau nehmen.

meine russischen Ideen halt .....
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4886
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von eniac » Do Jan 02, 2020 11:26

Hallo Albert

Gradlinig geht nur von vorne bzw. aus Richtung Kurbelwelle. Da reicht der Platz aber am Ölrohr nicht um den Schlüssel vorbei zu lassen. Sprich der Abstand vom angeschweißten Ölrohr zum Flanschloch (Mutternkopf) ist zu gering.
Auf andern Bildern ist zu erkennen, das die Stege von neueren Motorblöcken wesentlich dünner sind und dadurch um das Ölrohrflansch mehr Platz zum schrauben ist.

Völlig unverständlich ist mir wie die das damals zusammen und auch fest zusammen bekommen haben..

Motornummer unbekannt , weil Bild geklaut...
9D70583E-CD14-48F6-80FB-0CB426CD7CBA.jpeg
9D70583E-CD14-48F6-80FB-0CB426CD7CBA.jpeg (81.9 KiB) 897 mal betrachtet
Motornummer 57510xx (meiner)
95E7C679-4DD7-44E5-8C86-0170E36FCA44.jpeg
95E7C679-4DD7-44E5-8C86-0170E36FCA44.jpeg (61.53 KiB) 896 mal betrachtet
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1677
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von Hotzenplotz » Fr Jan 03, 2020 9:04

Hallo eniac

Da muss ich Dir Recht geben; das ist wirklich ein Anwendungsfall für den Zauberschlüssel.
Ich hatte das nicht so verbaut in Erinnerung ....
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4886
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von eniac » Mo Jan 06, 2020 19:08

I’m eingebauten Motor ist mehr Platz.
Ich vermute aber es liegt nicht an der Ölpumpe....

Doch Lagerschaden ?
360570D1-988B-473D-80E3-D82AE39C139E.jpeg
360570D1-988B-473D-80E3-D82AE39C139E.jpeg (97.17 KiB) 750 mal betrachtet
Ist der dritte Zylinder ...
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4886
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von eniac » Mo Jan 06, 2020 19:10

11A84887-2308-4A6A-9962-A956CDAAD119.jpeg
11A84887-2308-4A6A-9962-A956CDAAD119.jpeg (83.16 KiB) 750 mal betrachtet
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4886
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von eniac » Do Jan 09, 2020 8:24

So ... Ölpumpe ist IO so wie es aussieht.
Vermutlicher Lagerschaden wird die Anlaufscheibe 7101010060 sein.... also vermutlich auch Entwarnung..

Am We kommt alles wieder beisammen und dann schauen wir was passiert ....

Danke für die lokale Hilfe :-)
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
Richard86
Beiträge: 1213
Registriert: Mi Feb 07, 2007 21:59
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lagerschaden oder defekte Ölpumpe??

Beitrag von Richard86 » Do Jan 09, 2020 11:10

Leider habe ich diesen Thread erst jetzt gesehen.

Ich hatte bereits mehrere Pinzgauer mit dem oder einem ähnlichen Geräusch.
Schlussendlich gab es zwei Quellen die das Geräusch erzeugt haben.

Ein mal das interne Umgehungsventil im Ölfilter. Ist sehr leicht mit einem Endoskop findbar.
Nach einem Ölwechsel inkl Filter wars dann weg.

Das zweite war ein verklemmtes Ölkühler-Thermostat das nie ganz geschlossen hat und so anfangen konnte zu Vibrieren.

Probier das mal aus.

lg R
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Richard86 für den Beitrag:
eniac (Do Jan 09, 2020 11:16)
Bewertung: 7.69%
Ich hatte mal Superkräfte bis sie mir der Psychiater wegnahm....


Antworten