Styropor Kleber entfernen

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 473
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Styropor Kleber entfernen

Beitrag von Pinzi-Süd » So Apr 01, 2018 1:03

Wie ihr seht ist bei mir das Styropor vollflächig verklebt worden.
Wie bekomme ich das Zeug herunter? Hat jemand eine gute Idee?
Alleine die Stellen um die Löcher davon zu befreien war viel Aceton und Schleiferei notwendig.
Wenn ich das am ganzen Dach und allen Seitenteilen machen muß .... dann werde ich wohl verzweifeln :roll:
Natürlich kann ich es auch einfach lassen und den neuen Dämmstoff und Anti Dröhnzeug draufkleben ... aber wenns anders geht, wäre es mir schon recht.

Grüße Karsten
Dateianhänge
k-20180113_150947.jpg
k-20180113_150947.jpg (36.63 KiB) 552 mal betrachtet
k-20180113_151334.jpg
k-20180113_151334.jpg (46.08 KiB) 552 mal betrachtet
k-20180113_150830.jpg
k-20180113_150830.jpg (46.71 KiB) 552 mal betrachtet

aekwi
Beiträge: 200
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Styropor Kleber entfernen

Beitrag von aekwi » So Apr 01, 2018 11:08

Servus Karsten,

Waschbecken geht da oft gut.
Es gibt auch lösemittelfreie Teer- und Klebstoffentferner... Mit a bissl einweichen funktionieren die auch ganz gut, z.b. Von Valet Pro Tar and Glue Remover .

Bei so großen Flächen kannst du auch schauen ob es evtl mit einem Folienradierer/Klebstoffradierer für die Bohrmaschine oder für die drehzahlgeregelte Flex geht, das ist denke ich die schnellste Variante ( und du hast nicht die ganzen Dämpfe wie bei Lösemitteln).

Viele Grüße
Simon

Benutzeravatar
Willi
Beiträge: 508
Registriert: Fr Jul 18, 2008 18:52
Wohnort: Isen

Re: Styropor Kleber entfernen

Beitrag von Willi » So Apr 01, 2018 12:11

Ich habe das bei mir mit Soluwash S Spezialreiniger entfernt. Gab es tatsächlich bei OBI. Stinkt zwar aber funktioniert recht gut.

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 473
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Styropor Kleber entfernen

Beitrag von Pinzi-Süd » So Apr 01, 2018 15:11

Servus zusammen,

@Simon: Waschbecken? Versteh ich nicht ganz.
Danke für den Tipp mit Valet, kaufe ich mir. Greift das den Lack an (oder löst ihn)?
Die Folien/Klebstoffradierer versagen leider, da der Kleber extrem hart ist. Diese arbeitet man damit komplett auf.

@Willi: Werde ich mir auch kaufen, mal sehen was besser geht. Hat das Zeug den Lack angegriffen/gelöst?


Grüße Karsten

aekwi
Beiträge: 200
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Styropor Kleber entfernen

Beitrag von aekwi » So Apr 01, 2018 15:17

Servus,

sorry... Autocorrect am Handy :D Waschbenzin natürlich... mit einem Waschbecken würdest du dich eher schwer tun. ;)

Das ist auf Ölbasis ( riecht auch ziemlich ordentlich nach Zitrone ), das verwende ich z.B. für Folienreste auf Autos oder Kleber von Vignietten etc... das greift keinen Lack an ( solange du es nicht in der vollen Sonne längere Zeit drauf lässt ;) ).
Ansonsten wäre auch WD40 oder ein ähnliches Öl eine Option für einen ersten Test, ob es dann wieder a bissl weiter wird.

Lackierst du danach innen wieder? Sonst wäre Sodastrahlen auch noch eine Möglichkeit... gibt aber eine gute Sauerei.
Oder Abschaben... bzw. mit einer CSD-Scheibe drüber ( aber dann ist halt der Lack auch weg ).

Viele Grüße
Simon

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 473
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Styropor Kleber entfernen

Beitrag von Pinzi-Süd » So Apr 01, 2018 15:57

Waschbecken: Seit ich den Pumistick die Woche gesehen habe, glaube ich alles :lol:
War bei einem Kunden der eine Reinigungsfirma hat und da lag der herum. Bin neugierig und habe gefragt was das ist. Die entfernen damit hartnäckiges aus Toiletten.

Ich hätte das Zeug gerne runter und würde auch den Innenraum komplett lackieren lassen.
Die andere Möglichkeit wäre das Zeug da zu lassen und nur dort zu lackieren wo man es sieht.
Es wird an sich alles mit Anti-Dröhn und Isolierung beklebt, was bisher auch beklebt war. Sprich man würde es nicht sehen.
Wenn es ein Wahnsinns Akt wird, dann lasse ich es, wenn es mit vertretbarem Aufwand geht, wäre mir das lieber.
Klar sieht es keiner, aber ich weiß es ....

Sodastrahlen macht hier keiner in der Umgebung. Trockeneis hätten wir halbwegs in der Nähe.

Grüße Karsten

aekwi
Beiträge: 200
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: München Outback

Re: Styropor Kleber entfernen

Beitrag von aekwi » So Apr 01, 2018 16:22

Servus

Wenn du es eh lackierst dann nimm die csd Scheiben, des geht sehr schnell im Vergleich zum kratzen. ;)

Viele Grüße
Simon

Benutzeravatar
Willi
Beiträge: 508
Registriert: Fr Jul 18, 2008 18:52
Wohnort: Isen

Re: Styropor Kleber entfernen

Beitrag von Willi » Mo Apr 02, 2018 17:12

Hallo Karsten: Nee, greift den Lack nicht an - zumindest bei mir nicht. Ich wollte nicht neu lackieren, sondern habe anschließend nur eine neue Isolierung verklebt

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 473
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Styropor Kleber entfernen

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Apr 07, 2018 23:40

Nachdem Soluwash S Spezialreiniger schon geliefert wurde habe ich dies heute an einer Stelle getestet.
Man kann nach kurzer Zeit mit einem Plastikschaber das Zeug grob recht gut entfernen.
Aber 100%ig geht es nicht weg. Wenn man es jedoch in solch angelöstem Zustand mit einem acetongetränkten Lumpen abwischt läßt es sich komplett entfernen.
An sich eine recht schnelle und schonende Lösung.
Dateianhänge
k-20180407_182931.jpg
k-20180407_182931.jpg (28.12 KiB) 332 mal betrachtet

Benutzeravatar
Willi
Beiträge: 508
Registriert: Fr Jul 18, 2008 18:52
Wohnort: Isen

Re: Styropor Kleber entfernen

Beitrag von Willi » Mo Apr 09, 2018 14:01

So ungefähr habe ich das in Erinnerung. Ist keine schöne Arbeit, aber am Ende ist der Kleber weg und der Lack noch da...
Ich glaube der Trick war das zeug lange genug wirken zu lassen. Ist jetzt aber auch schon fast 10 Jahre her.

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 473
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Styropor Kleber entfernen

Beitrag von Pinzi-Süd » Mo Apr 09, 2018 14:29

Ich hatte das letzte mal einfach keine Lust lange zu warten ;)
Am Wochenende nehme ich einen billigen Pinsel mit und streich ein Stück ein. Dann sehen wir weiter.

Antworten