WeDi am Schaltblock tauschen weil undicht.

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 137
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

WeDi am Schaltblock tauschen weil undicht.

Beitrag von SpaceKing_de » Mo Feb 19, 2018 8:54

Hallo zusammen,

Ich habe mal wieder ein kleines Problem mit meine 712er.
Er verliert ein wenig Öl aus dem Schaltblock.
Es sieht so aus das die WeDi's 18/19 nicht mehr ganz in Ordnung sind.

Meine Frage sind nun, bekomme ich diese Dichtungen im eingebauten Zustand getauscht
und wenn ja, wir bekomme ich die Spannstifte 9/10 heraus?

Gruß Ralf
Dateianhänge
Schaltblock.png
Schaltblock.png (221.74 KiB) 630 mal betrachtet
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Benutzeravatar
puchifan
Beiträge: 175
Registriert: Di Mär 21, 2006 10:40
Wohnort: Steiermark

Re: WeDi am Schaltblock tauschen weil undicht.

Beitrag von puchifan » Mo Feb 19, 2018 9:08

Hallo Ralf,

ich hatte vor 2 Jahren bei meinem 712K ein ähnliches Prolem mit der Undichtheit. Habe aber für
die Reparatur den Schaltbock ausgebaut und alles weitere dann auf der Werkbank inkl. Schraubstock erledigt.
Ob man dies im eingebauten Zustand auch reparieren kann überlegte ich gar nicht, nachdem
ich gesehen habe, wie einfach sich der ganze Schaltbock demontieren lässt.

Grüße,
Peter
DSCN2675 (Medium).JPG
DSCN2675 (Medium).JPG (91.13 KiB) 625 mal betrachtet
DSCN2676 (Medium).JPG
DSCN2676 (Medium).JPG (95.11 KiB) 625 mal betrachtet
DSCN2684 (Medium).JPG
DSCN2684 (Medium).JPG (93.76 KiB) 625 mal betrachtet
Pinzgauer 718M
Haflinger AP700

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 137
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: WeDi am Schaltblock tauschen weil undicht.

Beitrag von SpaceKing_de » Mo Feb 19, 2018 12:35

Hallo Peter,

das sieht ja wirklich einfach aus.
1. Oel ablassen
2. Gestänge entfernen
3. Schaltblock abbauen.
Aber wie gehen die Spannstifte raus, kann man die Einfach raus ziehen
oder müssen die in irgendeiner Form ausgetrieben werden?

Gruß Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Blackypinzi
Beiträge: 1442
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: WeDi am Schaltblock tauschen weil undicht.

Beitrag von Blackypinzi » Mo Feb 19, 2018 13:20

Die Spannstifte enfernst Du mit einem Durchtreiber

aber Obacht da sind 2 Spannstifte unterschiedlicher Grösse ineinandergesteckt ,und es gibt direkt 2 gegenläufig montierte Radialdichtringe.

Spannstift neu nehmen "Simmerringe" auch ,kannst Du ja nach AC mitbringen 8) 8) 8)

Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1735
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: WeDi am Schaltblock tauschen weil undicht.

Beitrag von Gueller » Mo Feb 19, 2018 23:18

Und Originale Dichtungen zum Schaltblock gibt es günstig bei mir. Hab noch etwa 300 Stk. :D

http://pinzgauer-techshop.ch/dichtungen.html

Grüsse aus der Schweiz
Michel
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Benutzeravatar
fuerni
Beiträge: 543
Registriert: Mo Okt 03, 2011 6:41
Wohnort: Lannach, Österreich

Re: WeDi am Schaltblock tauschen weil undicht.

Beitrag von fuerni » Di Feb 20, 2018 7:44

Zum Schaltbock abdichten:

Dazu benötigst du folgende Teile in rot markiert:
Vom Schaltbock:
Die zwei Stifte, Wellendichtringe, untere rote Papierdichtung.
Evt. Nr 15, Kupferdichtring.
Beim Schatgestänge die Mutter (ist eine Sicherungsmutter und ist theoretisch nur einmal verwendbar)
Schaltgestänge.PNG
Schaltgestänge.PNG (34.23 KiB) 521 mal betrachtet
Schaltbock.PNG
Schaltbock.PNG (226.07 KiB) 521 mal betrachtet
Zum Vorgang:
Es muss kein Getriebeöl abgelassen werden!
Wartungsdeckel runter
Sicherungsmutter des Schaltgestänges abschrauben: Achtung Scheibe nicht verlieren, ist eine Gleitscheibe, sonst hackt es beim Gangwechsel
Kleine Schaltstange bei Kugelkopf aushängen
Schaltbock abbauen. Wenn du noch die alte Version mit Schrauben hast könntest du auf Gewindestifte umrüsten. Achtung unterschiedliche Längen (Nr 4 und 23). Muttern und Federscheiben M8 werden ebenso zusätzlich benötigt. Gewindestiftte mit mittelfester Schraubensicherung leicht benezten
Nr 8 und 1 (Stopfen) abnhemen
Nr 14 abschrauben
Nr 9 und 10 mit zwei Splintentreiber austreiben
Welle (orange) herausziehen
Welle kontrollieren ob keine allzugroße Einkerbung durch Nr 14 aufgrund von Verschleiß durch Nr 14 entstanden ist. Das ist häufig der Grund für undichten Schaltbock
Wellendichtringe 18 & 19 herausnehmen
Neue Wellendichtringe einsetzen. 19 mit Dichtlippe nach innen, 18 (ich glaube der ist blau) mit Dichtlippe nach außen. Behutsam mit Nuss reinklpopfen wenn Originalwerkzeug nicht vorhanden.
Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.
Zu den Splinten beim Einbau:
Zuerst großen Splint eintreiben und dann kleinen mit Spalt 180° versetzt zum Spalt von großen eintreiben
Auflagefläche säubern (Tuch, Bremsenreiniger, Schaber, kein Schleifpapier, sonst Gefahr von Sand im Getriebe)
Neue rote Papierdichtung aufsetzten und zuvor mit handelsüblichen Fett leicht benetzen.
Muttern oder Schrauben gleichmäßig, wenn möglich über Kreuz anziehen.
Schaltgestänge wieder montieren.
Wartungsdeckel rauf und fertig.

LG Martin

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 137
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: WeDi am Schaltblock tauschen weil undicht.

Beitrag von SpaceKing_de » Di Feb 20, 2018 8:08

Hallo zusammen,

das ließt sich alles sehr gut, ich Danke für eure unterstützenden Infos.
Werde dieses wohl in AC machen, dann habe ich Unterstützung wenn
etwas schief geht :-)
Vorher aber alle Ersatzteile bestellen.

Danke und LG Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Blackypinzi
Beiträge: 1442
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: WeDi am Schaltblock tauschen weil undicht.

Beitrag von Blackypinzi » Di Feb 20, 2018 8:59

Was Du im Vorfeld schon erledigen könntest :
die vielen Schrauben des Getriebeabdeckdeckels lösen (manchmal reissen die ab und müssten dann ausgebohrt werden) (und mit neuen Linsensenkkopf Schrauben einsetzen)
und dann vor dem Bestellen der Teile noch die Nummer 14 abschrauben (das ist das Entlüftungsventil,das könnte zu sein(ausbauen ,schütteln,da ist eine Kugel drinnen ,die sollte freigängig sein,falls nicht,dieses dann direkt mitbestellen)

Antworten