Offroad Wohnanhänger?

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: eniac, Robi

Antworten
hansi262262
Beiträge: 130
Registriert: Do Jul 16, 2015 20:36

Offroad Wohnanhänger?

Beitrag von hansi262262 » Mo Jul 10, 2017 18:52

Hallo,

War am Wochenende campen. Und es zeigte sich, dass die Kinder wider Erwarten jedes Jahr grösser werden und der Pinz ohne grosse Umbauten trotz Dachzelt in Bälde ungemütlich wird.
http://www.pinzforum.kiruna.de/download ... ew&id=4493

Da ich nur wegen 1-2x im Jahr ein paar Tage campen weder den geliebten 6radler hergeben noch ihn zu einem vollwertigen Campingmobil umbauen will, habe ich die Idee einen Offroad Campinganhänger zu kaufen (2x Schlafplatz + kleine Kochniesche würde reichen).

Mir ist bewusst, dass man sich mit so einem Geschpann gewisse Nachteile einhandelt (vor allem Geländegängigkeit). Dafür kann mans ganz gut als Basisstation irgendwo abstellen und dann Tagesausflüge bestreiten.

Meine Frage, wer hat Erfahrung mit so eine Kombination, speziell mit dem Pinzgauer? Speziell würde mich interessieren, ob Ihr den Anhänger auf den Pinz Lochkreis umgebaut habt? Geht das überhaupt TÜV-seitig? Die Reifen vom Pinzgauer sind ja doch recht gross für nen Anhänger...

Ohne bisher viel recherchiert zu haben, hätte ich sowas in der Art gedacht:
http://www.kraftfuttermischwerk.de/blog ... p-trailer/
Dateianhänge
IMG-20170710-WA0000klein.jpg
IMG-20170710-WA0000klein.jpg (32.57 KiB) 599 mal betrachtet

Benutzeravatar
Krinara
Beiträge: 40
Registriert: Sa Mai 06, 2017 13:45

Re: Offroad Wohnanhänger?

Beitrag von Krinara » Mo Jul 10, 2017 19:52

wie wär's denn mit so etwas: [url]http://www.campwerk.de/de/produkte/fami ... ffroad/url]

Bei denen kann man sogar die Reifengröße wählen, damit das auch zum Zugfahrzeug passt....auch mit NATO-Kupplung bestellbar... Lochkreis kann man vermutlich nicht anpassen...aber da müsste man nachfragen. Die Firma ist aus Deutschland und deshalb wahrscheinlich auch ein Vorteil ,wenn es mal irgendwo hapert.

Bevor ich meinen 12M18 hatte, dachte ich auch mal an so eine Lösung....

LG,

Peter
Viel zu spät begreifen viele, die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!“

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1422
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Offroad Wohnanhänger?

Beitrag von Hotzenplotz » Mo Jul 10, 2017 19:54

Hallo Michael

Dann gleich so einen Wohnwagen ... https://youtu.be/wk6KJXeOM0k
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

hansi262262
Beiträge: 130
Registriert: Do Jul 16, 2015 20:36

Re: Offroad Wohnanhänger?

Beitrag von hansi262262 » Di Jul 11, 2017 20:38

Albert, sowas kann ich mir im Leben nicht leisten. Da sind meine Kinder zu teuer.

Und hätte ich meine Kinder nicht, bräuchte ich auch nicht so einen Anhänger;-) Selbiges gilt iÜ auch für nen 12M18...

Ich denk da eher über einen 2Personen Hartschalenanhänger nach. Mit diese Klappzelten werd ich irgendwie nicht warm...

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1422
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Offroad Wohnanhänger?

Beitrag von Hotzenplotz » Di Jul 11, 2017 21:38

Hallo Michael

Dann konsultiere doch die Experten

https://www.youtube.com/watch?v=kNTnrpL1Uw0
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Antworten