Karosseriearbeiten

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: Robi, eniac

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 24, 2018 22:50

Das erste mal zur Probe angehalten. Ein wenig schleifen ist noch nötig, aber im großen und ganzen schon nicht schlecht :)
Dateianhänge
k-20180324_141829.jpg
k-20180324_141829.jpg (38.47 KiB) 784 mal betrachtet
k-20180324_141823.jpg
k-20180324_141823.jpg (49.76 KiB) 784 mal betrachtet
k-20180324_141813.jpg
k-20180324_141813.jpg (49.17 KiB) 784 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 24, 2018 22:52

... verwendetes Werkzeug, fehlt nur die Druckluftflex
Dateianhänge
k-20180324_142806.jpg
k-20180324_142806.jpg (75.05 KiB) 784 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 24, 2018 22:56

schnell mit der Drahtbüste drüber um mal zu sehen, wie es wirklich angerostet ist
Dateianhänge
k-20180324_142817.jpg
k-20180324_142817.jpg (58.6 KiB) 784 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 24, 2018 22:59

erst mit dem Sandstrahler entrostet und dann die Kanten nochmals mit der Drahtbürste nachbearbeitet
danach mit Silikonentferner und Petec Multi Cleaner vorbereitet
Dateianhänge
k-20180324_152503.jpg
k-20180324_152503.jpg (50.23 KiB) 784 mal betrachtet
k-20180324_150437.jpg
k-20180324_150437.jpg (51.75 KiB) 784 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 24, 2018 23:01

Hier die sandgestrahlte Rückseite des einzusetzenden Stückes.
Dateianhänge
k-20180324_152508.jpg
k-20180324_152508.jpg (58.81 KiB) 784 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 24, 2018 23:05

Vom Auftragen des Petec Karo Glue 2K Karosseriekleber habe ich keine Bilder gemacht.
Habe das Stück mit Spanngurt, Gripzange und diversen Holzklötzen bzw. Metallstücken fixiert und das rechte noch gegen Abrutschen nach unten gesichert, da der Druck zu groß wurde und es dieses immer nach unten geschoben hatte.
Sieht zwar wild aus, aber funktioniert :)
Dateianhänge
k-20180324_165213.jpg
k-20180324_165213.jpg (61.19 KiB) 783 mal betrachtet
k-20180324_163121.jpg
k-20180324_163121.jpg (58.25 KiB) 783 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 24, 2018 23:24

Natürlich habe ich mich gefragt, wie dort Wasser hinkommen kann.
Des weiteren war ich verwundert, wie an diese Stelle Schlamm und vor allem Sand etc. kommt.
Da die Holme unter dem Einstieg und die Verlängerung nach hinten bei mir komplett sauber waren, bin ich auf die Suche gegangen.
Letztendlich hat mir Druckluft geholfen. Wenn ich in den Spalt zwischen dem äußeren und inneren Seitenteil geblasen habe, kam im Fußraum dort wo das Elektrokabel nach hinten geht und Bremsleitung Luft heraus, genauso wie ein Stückchen weiter unten wo die Dichtmasse angebracht ist.
Ich mache morgen noch Bilder davon.
Hier läuft das Wasser und der Dreck von der Bodenplatte hin und sucht sich seinen Weg in dieses Eck. Dort war der gleiche Schlamm und Sand sowie Kieselsteine, die zu groß sind in den Spalt zu rutschen.

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Sa Mär 24, 2018 23:27

Nun noch auf dem Dach das verschlossene Loch nachgeschliffen, dann verzinnt und danach grundiert.
Zu guter Letzt entfernte ich noch auf einer Dachhälfte mit Aceton die Klebereste der Dichtstreifen die unter dem Dachgepäckträger verklebt waren.
Dateianhänge
k-20180324_181211.jpg
k-20180324_181211.jpg (39.04 KiB) 780 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 19:59

Weiter geht's mit dem Dach. Entfernung der Kleberreste ...
Dateianhänge
k-20180325_154145.jpg
k-20180325_154145.jpg (49.8 KiB) 733 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 20:01

Entfernung der Aufkleber.
Dateianhänge
k-20180325_162724.jpg
k-20180325_162724.jpg (49.21 KiB) 733 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 20:02

Vorschliff des verschlossenen Lochs auf der Beifahrerseite.
Dateianhänge
k-20180325_170512.jpg
k-20180325_170512.jpg (42.26 KiB) 733 mal betrachtet
k-20180325_165522.jpg
k-20180325_165522.jpg (41.59 KiB) 733 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 20:04

Nachdem ich feststellte, daß noch gröbere Unebenheiten vorhanden sind, wurden diese von hinten mit folgendem Werkzeug geglättet:
Dateianhänge
k-20180325_170517.jpg
k-20180325_170517.jpg (59.24 KiB) 733 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 20:06

Jetzt waren die 24 Stunden um ... Entfernung des Spanngurtes etc.
Leider ist das Bild sehr unscharf ... nächste Woche folgt mehr.
Soviel vorab: ich bin sehr zufrieden!
Dateianhänge
k-20180325_170527.jpg
k-20180325_170527.jpg (47.69 KiB) 733 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 20:11

Weiter geht's mit dem Verzinnen, Abschleifen etc.
Dateianhänge
k-20180325_182904.jpg
k-20180325_182904.jpg (42.69 KiB) 732 mal betrachtet
k-20180325_182851.jpg
k-20180325_182851.jpg (44.05 KiB) 732 mal betrachtet
k-20180325_181831.jpg
k-20180325_181831.jpg (42.72 KiB) 732 mal betrachtet
k-20180325_171748.jpg
k-20180325_171748.jpg (43.02 KiB) 732 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 20:12

Wie immer Reihenfolge verkehrt herum ... hier im Forum kann ich das nicht steuern, bei mir schon.

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 20:16

Wie versprochen noch die Bilder des Seitenbleches mit den Wassereintrittsstellen.
Dateianhänge
k-20180325_181853-Kopie.jpg
k-20180325_181853-Kopie.jpg (44.29 KiB) 731 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 20:17

Hier sieht man den 2K Kleber von der Außenseite hereindrücken.
Dateianhänge
k-20180325_181904.jpg
k-20180325_181904.jpg (42.71 KiB) 731 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 20:18

Der obere Teil des Seitenbleches. Der gesamte hintere Spalt ist offen. Man erkennt den Dreck und die Kieselsteine.
Dateianhänge
k-20180325_181934-Kopie.jpg
k-20180325_181934-Kopie.jpg (43.82 KiB) 730 mal betrachtet
k-20180325_181922-Kopie.jpg
k-20180325_181922-Kopie.jpg (48.33 KiB) 730 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 499
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Mär 25, 2018 20:20

Ich werde diesen Bereich auf beiden Seiten mit Owatrol Öl fluten, soweit machbar und später mit Hohlraumkonservierung behandeln.

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 586
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Mo Mär 26, 2018 9:05

Hallo Karsten,

das Blech kannst Du wieder raus machen, denn das hält so nicht! die Festigkeit der Stirnwand wird nur durch Verschweissung gewährleistet. Im Seitlichen Stirnwandbereich sind drei übereinander liegende Bleche miteinander zu verbinden, damit keine Torsion aufkommen kann. Bei modernen Autos werden Karosserie Teile ja verklebt, sind jedoch keine Haupttragenden Teile z.b. Kotflügel, Verglasung und Verbundteile wie Motorhauben. Der umlaufende Rahmen beim Pinz trägt die ganze Struktur und stellt auch die Sicherheitszelle dar.
süd pinz.jpg
süd pinz.jpg (49.69 KiB) 686 mal betrachtet
süd pine.jpg
süd pine.jpg (54.23 KiB) 686 mal betrachtet
Trenne das Blech noch mal raus und entferne die Klebe/Dichtmasse. Schneide überhalb des Verstärkungsblechs grüne Linie ( welches Du blank gestrahlt hast) nochmals, so dass man von aussen nach innen frei sehen kann. Somit hat man keine Zwischenspalte mit Rost mehr :!: Am besten diesen Bereich nochmals Sandstrahlen und Grundieren, es langt dazu deine 1k Grundierung. Jetzt fertigst du ein neues Blech an, fixiert es und bohrst/ stanzst die Schweisslöcher umlaufend ( bis auf stumpfe Naht oben) in das neue Blech. Bohrungen jetzt auf die Karosserie mittels Reisnadel/ Farbstift übertragen und aufgedoppelte Bleche (blaue Kreise) soweit anbohren, dass das darunterliegende Blech ersichtlich wird. Dies ist nötig um eine durchgehende Verschweissung zu gewährleisten, denn es wurde fertigungstechnisch nicht immer durchgehend punktgeschweisst sowie diese Punkte reisen gerne ab und sie unterrosten gerne :!: Aus diesen Gründen muss dieses Knotenblech richtig fest integriert sein. Neues Blech auf der Innenseite Grundieren und "Anheften". Die obere waagerechte stumpfe Schweissnaht wird im Pilgerschritten verschweisst, unbedingt Wartezeiten einhalten, bzw wenn du eine zweite Person hast, sollte diese mittels Druckluftpistole den jeweils gepunkteten Bereich stossweise kalt-blasen, damit ist der Verzug minimiert :!: Damit zusätzlich Stabilität in die Seitenwand kommt, wird nun von der Innenseite das neue Blech in kurzen Schweissraupen an genanntes Knotenblech geheftet, so wie die schwarze Dichtmasse in deinem Bild ersichtlich ist. Überstehndes Schweissmaterial wegschleifen, mit Druckluft reinigen, grundieren anschliessend eine Dichtraupe entlang der ganzen Fuge ziehen. Dieser werksseitige Spalt ist verantwortlich für die Durchrostung des Seitenteiles! Dieser Fehler wurde später beim TD und Rehab durch geänderte Knotenbleche beseitigt
süd pinzl.jpg
süd pinzl.jpg (48.32 KiB) 686 mal betrachtet
wenn Du beim nachschweissen bist, prüfe den Tunnelübergang explizit die untere Kante, sowie den Frischluftkanal sowie die Verbindungen Wanne und Stirnwand :wink:
süd pinze.jpg
süd pinze.jpg (65.68 KiB) 686 mal betrachtet

Antworten