Karosseriearbeiten

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: eniac, Robi

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Mo Jun 12, 2017 22:47

Hier der erste Teil der Vorbereitungen. Fahrerseite: Abschleifen und mit Fertan behandeln
als nächstes folgt die Beifahrerseite, dann werden die Türen aufgemacht
Dateianhänge
k-20170611_203238.jpg
k-20170611_203238.jpg (17.13 KiB) 2488 mal betrachtet
k-20170611_203223.jpg
k-20170611_203223.jpg (22.93 KiB) 2488 mal betrachtet
k-20170611_203212.jpg
k-20170611_203212.jpg (22.07 KiB) 2488 mal betrachtet
k-20170611_203208.jpg
k-20170611_203208.jpg (20.91 KiB) 2488 mal betrachtet
k-20170610_173247.jpg
k-20170610_173247.jpg (61.92 KiB) 2488 mal betrachtet
k-20170610_155157.jpg
k-20170610_155157.jpg (56.16 KiB) 2488 mal betrachtet
k-20170610_152306.jpg
k-20170610_152306.jpg (19.34 KiB) 2488 mal betrachtet
k-20170610_152250.jpg
k-20170610_152250.jpg (15.18 KiB) 2488 mal betrachtet
k-20170610_152247.jpg
k-20170610_152247.jpg (69.12 KiB) 2488 mal betrachtet
k-20170610_152238.jpg
k-20170610_152238.jpg (54.9 KiB) 2488 mal betrachtet

Benutzeravatar
fuerni
Beiträge: 523
Registriert: Mo Okt 03, 2011 6:41
Wohnort: Lannach, Österreich

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von fuerni » Di Jun 13, 2017 8:14

Hallo Pinzi Süd,
Fleißig am Schaffen bist du. :) Wäre es aber nicht gleich besser die Türen strahlen zu lassen, weil dann ist der Rost definitiv draußen, eventuell mit Trockeneis, weil das sind schon ziemlich starke Anrostungen, wäre schade um deinen Aufwand wenn der Rost in ein zwei Jahren wieder durchkommt. :roll:
Erfahrungsgemäß fängt es bei den Bordwänden unter dem U- Profil an zu rosten. Ich habe einmal ein Bild von der Unterseite, aber auf der Oberseite schaut das ziemlich gleich aus:
Bild
Bild

Ich kann mir kaum vorstellen, dass diese Außenbehandlung auf Dauer eine Lösung ist, man möge mich korrigiern falls doch. Für eine saubere Rostenfernung wird es meiner Meinung nach dir nicht erspart bleiben den Aufbau abzunehmen.
Bitte verstehe menen Beitrag nicht als Kritik an deiner Arbeit. Es wäre ja nur schade wenn du nach zwei Jahren deiner Restauration wieder über den durchkommenden Rost ärgern würdest.
LG Martin

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 307
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von MEPH » Di Jun 13, 2017 8:44

Ich muss mich Fuerni hier leider anschließen.
Es sei denn Du willst ihn vorerst nur mal Konservieren und die große Arbeit erst in ein paar Jahren angehen.
In diesem Fall ist Fertan, viel Mike Sanders oder Fluid Film sowie das Vermeiden von Regen und übermäßiger Feuchtigkeit eine Lösung...
So praktiziere ich das momentan mit meinem alten Mini. :roll:
Zuletzt geändert von MEPH am Di Jun 13, 2017 11:56, insgesamt 1-mal geändert.
Was nicht geht wird geschoben.

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Di Jun 13, 2017 11:54

Sehe ich nicht als Kritik ;-) und für Tipps und Hinweise bin ich immer dankbar.

Das ist nur der erste Schritt um es einzudämmen. In zwei oder drei Wochen zerlege ich die Türen und den Innenraum. Dann wird sandgestrahlt. Ich hatte nur das Gefühl, dass die Rostblasen durch das im Regen stehen größer geworden sind, obwohl ich sie mit Mike Sanders eingeschmiert hatte.
Ich fahre in nächster Zeit auch zu Crack um ein paar Teile zu holen; er wollte mir dabei noch einige neuralgische Stellen zeigen und Tipps geben, wie ich sie am besten bearbeitet.

Eigentlich war mein Plan zuerst die Technik fertig zu machen (eine Achsmanschette und beide Ultrabuchsen müssen noch getauscht werden so wie der Umbau auf zivile Zündung), habe mich aber dazu entschlossen diese Arbeiten schnell zwischen zu schieben.

Grüße Karsten

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Fr Jun 16, 2017 2:15

Weiter geht's. Randversteifung links ist innen soweit ok, nur ganz vorne ist Rost.
Leider eine Durchrostung hinten rechts, hatte ich schon vermutet :(
Der hintere Halter des Anschlaggummis hat auch ein Loch.
Dateianhänge
k-20170615_144745.jpg
k-20170615_144745.jpg (21.18 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_144739.jpg
k-20170615_144739.jpg (63.15 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_144735.jpg
k-20170615_144735.jpg (56.88 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_144731.jpg
k-20170615_144731.jpg (16.86 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_135823.jpg
k-20170615_135823.jpg (68.49 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_135815.jpg
k-20170615_135815.jpg (18.76 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_135810.jpg
k-20170615_135810.jpg (50.88 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_135806.jpg
k-20170615_135806.jpg (11.27 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_120221.jpg
k-20170615_120221.jpg (74.75 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_120211.jpg
k-20170615_120211.jpg (32.61 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_120206.jpg
k-20170615_120206.jpg (23.63 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_104725.jpg
k-20170615_104725.jpg (55.41 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_104704.jpg
k-20170615_104704.jpg (31.36 KiB) 2348 mal betrachtet
k-20170615_104657.jpg
k-20170615_104657.jpg (22.38 KiB) 2348 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten - Fragen

Beitrag von Pinzi-Süd » Fr Jun 16, 2017 2:24

Ich hätte einige Fragen an die Karosseriespezialisten:

k-20170615_144731.jpg - Falz oben am Dach, dort ist Dichtmasse eingebracht. So weit wie möglich habe ich es herausgeschliffen und dann mit plattgeklopftem und angeschliffenem Stahldraht entfernt. Als nächstes folgt sandstrahlen.
Wie weit kommt man hier hinein? Was macht man mit dieser Stelle, damit man es zwischen den Blechen rostfrei bekommt?

k-20170615_135823.jpg - Durchrostung am Aufbau hinten rechts. Warum an dieser Stelle? Was verbirgt sich dahinter?

k-20170615_120206.jpg - Halter Anschlag Blattfeder. Die Stelle ist nicht so groß. Herausschneiden und Blech einschweißen oder gibt es das Teil komplett?

Die Dichtung der Heckscheibe löst sich oben links in zwei Teile. Gibt's die Dichtung noch?
Heckscheibe muß raus, da rechts unten etwas Rost zu sehen ist.

Vielen Dank schon mal :wink:

Grüße Karsten

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 283
Registriert: Do Jan 19, 2006 11:41
Wohnort: Innsbruck

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Bernd » Fr Jun 16, 2017 10:43

k-20170615_120206.jpg - Halter Anschlag Blattfeder. Die Stelle ist nicht so groß. Herausschneiden und Blech einschweißen oder gibt es das Teil komplett?
Die Teile sind meist von innen komplett durch.... hab gerade 6m 60x60x2 Vierkantrohr besorgt (kürzer gabs nicht) - könnte also Stücke abgeben....

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Fr Jun 16, 2017 12:14

Danke für das Angebot. Kann gut sein, daß ich darauf zurückkommen muß. :wink:
Werde in nächster Zeit dort die Druckluftflex ansetzen und gebe Bescheid.

Grüße Karsten

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Do Jun 22, 2017 0:25

Nach schleifen und Fertan nun das Sandstrahlen und Grundieren mit Corroless.
Vorne links das Eck und hinten rechts muß geschweißt werden. Ansonsten sieht es gut aus.
Die linke Seite ist komplett gestrahlt und grundiert. Front, Heck und rechte Seite nur geschliffen und Fertan behandelt. Anbauteile folgen auch noch.
... keine Sorge, ich hatte Fenster und Gummiteile beim Strahlen abgeklebt :wink:
Dateianhänge
k-20170617_153449.jpg
k-20170617_153449.jpg (17.01 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153444.jpg
k-20170617_153444.jpg (14.94 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153429.jpg
k-20170617_153429.jpg (17.98 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153424.jpg
k-20170617_153424.jpg (20.03 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153419.jpg
k-20170617_153419.jpg (31 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153414.jpg
k-20170617_153414.jpg (20.57 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153409.jpg
k-20170617_153409.jpg (35.29 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153351.jpg
k-20170617_153351.jpg (19.99 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153342.jpg
k-20170617_153342.jpg (20.59 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153338.jpg
k-20170617_153338.jpg (14.46 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153335.jpg
k-20170617_153335.jpg (20 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153330.jpg
k-20170617_153330.jpg (23.06 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153317.jpg
k-20170617_153317.jpg (21.6 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153311.jpg
k-20170617_153311.jpg (18.14 KiB) 2158 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Do Jun 22, 2017 0:27

Weiter geht's mit den Bildern :D
Dateianhänge
k-20170617_194916(0).jpg
k-20170617_194916(0).jpg (36.87 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_194850.jpg
k-20170617_194850.jpg (84.15 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_194838.jpg
k-20170617_194838.jpg (32.46 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_194835.jpg
k-20170617_194835.jpg (39.7 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_194832.jpg
k-20170617_194832.jpg (32.84 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_194825.jpg
k-20170617_194825.jpg (25.21 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_194822.jpg
k-20170617_194822.jpg (22.39 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_194819.jpg
k-20170617_194819.jpg (29.02 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_194816.jpg
k-20170617_194816.jpg (37.35 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_194402.jpg
k-20170617_194402.jpg (80.14 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_194357.jpg
k-20170617_194357.jpg (24.58 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_175541.jpg
k-20170617_175541.jpg (90.57 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153554.jpg
k-20170617_153554.jpg (15.92 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153548.jpg
k-20170617_153548.jpg (18.72 KiB) 2158 mal betrachtet
k-20170617_153454.jpg
k-20170617_153454.jpg (17.32 KiB) 2158 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Do Jun 22, 2017 0:28

so, nun der letzte Schwung
Dateianhänge
k-20170617_225337.jpg
k-20170617_225337.jpg (78.09 KiB) 2159 mal betrachtet
k-20170617_225327.jpg
k-20170617_225327.jpg (18.98 KiB) 2159 mal betrachtet
k-20170617_225315.jpg
k-20170617_225315.jpg (24.69 KiB) 2159 mal betrachtet
k-20170617_225307.jpg
k-20170617_225307.jpg (19.73 KiB) 2159 mal betrachtet
k-20170617_205104.jpg
k-20170617_205104.jpg (26.78 KiB) 2159 mal betrachtet
k-20170617_205058.jpg
k-20170617_205058.jpg (36.47 KiB) 2159 mal betrachtet
k-20170617_194924.jpg
k-20170617_194924.jpg (35.39 KiB) 2159 mal betrachtet
k-20170617_194916.jpg
k-20170617_194916.jpg (36.25 KiB) 2159 mal betrachtet

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 307
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von MEPH » Do Jun 22, 2017 8:29

Sehr fein, wenn Du selber Strahlen kannst! Saubere Arbeit.

Wie hast Du vor die Lackierung zu machen? Denn wenn Du nur lauter kleine Stellen lackierst, dann wird man das doch sehen.
Wäre es nicht sinnvoller gleiche ganze Teile/Flächen zu strahlen und dann zu lackieren?

LG, M.
Was nicht geht wird geschoben.

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » Do Jun 22, 2017 13:22

Danke fürs Lob :)

Das Fahrzeug war ein ziviler 712K der auf Puch lief und für die Ski-WM in Schladming eingesetzt wurde. Danach erfolgte der Verkauf an die Feuerwehr, die diesen auch umbauen ließen. Ich werde alles auf Zivil zurückrüsten, so wie er das Werk verlassen hatte. Sprich er wird auch wieder Cremeweiß RAL 9001.

Ich entferne jetzt erst mal den Rost und Grundiere die Stellen.
Wenn er fertig ist (alles geschweißt, Achsmanschette vorne rechts getauscht, die zwei Ultrabuchsen der Blattfedern erneuert, Umbau auf zivile Zündung, und noch so ein paar Kleinigkeiten, dann wird er komplett geschliffen und lackiert (macht ein Freund von mir, ist Lackierermeister - das traue ich mir dann doch nicht zu).

Grüße Karsten

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Jul 16, 2017 0:01

Ein paar weitere Bilder. Andere Seite, Heck und Front gestrahlt und grundiert. Sicken mit Dekasyl von Dekalin abgedichtet.
Erste Anbauteile abgebaut, gestrahlt und grundiert.
Leider hat er auf der Beifahrerseite vom Radkasten her vor dem Sitz eine weitere Durchrostung.
Dateianhänge
k-20170708_175652.jpg
k-20170708_175652.jpg (85.01 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170708_175649.jpg
k-20170708_175649.jpg (78.74 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170708_161525.jpg
k-20170708_161525.jpg (57.44 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170708_151528.jpg
k-20170708_151528.jpg (20.99 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170708_145916.jpg
k-20170708_145916.jpg (30.75 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170701_195827.jpg
k-20170701_195827.jpg (80.21 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170701_195813.jpg
k-20170701_195813.jpg (81.9 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170701_181650.jpg
k-20170701_181650.jpg (20.9 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170701_165240.jpg
k-20170701_165240.jpg (20.42 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170701_165232.jpg
k-20170701_165232.jpg (20.62 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170624_201346.jpg
k-20170624_201346.jpg (70.19 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170624_201341.jpg
k-20170624_201341.jpg (67.75 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170624_180003.jpg
k-20170624_180003.jpg (55.34 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170624_175959.jpg
k-20170624_175959.jpg (61.35 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170624_173824.jpg
k-20170624_173824.jpg (35.54 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170624_173818.jpg
k-20170624_173818.jpg (35.05 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170624_173813.jpg
k-20170624_173813.jpg (32.79 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170624_173807.jpg
k-20170624_173807.jpg (33.27 KiB) 1962 mal betrachtet
k-20170624_173803.jpg
k-20170624_173803.jpg (29.29 KiB) 1962 mal betrachtet

Benutzeravatar
plipp56
Beiträge: 57
Registriert: Sa Dez 05, 2015 10:59
Wohnort: 3340 Waidhofen
Kontaktdaten:

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von plipp56 » So Jul 16, 2017 13:38

Hallo, ist dir schon aufgefallen, dass die meisten Roststellen an deinem 712 an überlappenden Stellen sind? Also wenn du nicht anfängst die entsprechenden Teile abzubauen, wirst du in kürzester Zeit wieder Rost an der gleichen Stelle finden und bei WEISS sieht man das besonders gut.

lg
plipp

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 967
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von xaver133 » So Jul 16, 2017 15:44

Also, ich schließe mich da plipp an.
Du solltest den Wagen so weit als möglich zerlegen.
Du wirst sehen da versteckt sich noch jede Menge Rost.
Auf jeden Fall zumindest die Türoberteile abnehmen, Fenster ausbauen und das Dach abnehmen.

Der Wagen sieht sonst in 5-10 Jahren wahrscheinlich wieder genau so aus wie jetzt.
Wäre schade um die viele Arbeit

LG X

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Jul 16, 2017 16:36

Wie hier schon geschrieben: viewtopic.php?p=93094#p93094
werden die Türen und der Innenraum zerlegt.

Hier hatte ich schon einmal einige Fragen dazu verfasst: viewtopic.php?p=93118#p93118
Nur leider kamen keine Antworten. Alleine Bilder von den betreffenden Stellen, wie sie jemand zerlegt hat, würden helfen. Gehe doch davon aus, daß ich nicht der einzige mit Rostproblemen an den Stellen hat. Im Forum habe ich nichts gefunden.

Das mit den Sicken ist mir leider klar. Nur wenn ich das Dach abnehme, bringt mir das erst einmal herzlich wenig, oder?
Ich müßte die Nahtstellen alle aufmeißeln, oder wie soll ich sonst die folgenden Stellen auf den Bildern bearbeiten? Das sind alles Stellen, wo es mit Dach abnehmen nicht getan ist, denn es ist z.b. nicht die Fläche zwischen Bordwand und Dach, sondern die Falze der Bordwand.
Oder nehmen wir den Falz unterhalb der Ansaugung für die Standheizung. Hier müßte ich das Seitenteil wegschneiden. Am Dach hinten oben neben der Regenrinne ... wie soll ich das schaffen, ohne das Dach zu zerflexen?

Ich habe jetzt erst einmal angefangen den Rost einzudämmen. Wie es weitergeht ist mir noch nicht ganz klar.
Kann auch sein, daß ich mir Türoberteile für die hinteren Türen kaufe. Alles noch offen. Ich dokumentiere das auch so ausführlich um neuen Input zu erhalten. Der Weg ist nicht fest vorgegeben ...

Mein eigentliches Ziel mit ihm September in den Urlaub zu fahren, habe ich schon fast abgeschrieben. Dazu fehlt mir irgendwie die Zeit es so schnell fertig zu stellen.

Wie gesagt, bin für alle Tipps (oder Bilder wie die von Franzi) dankbar .... und ich muß es endlich schaffen zu Crack zu fahren. Vielleicht kommt dort die Erleuchtung ...
Dateianhänge
k-20170624_201346.jpg
k-20170624_201346.jpg (70.19 KiB) 1901 mal betrachtet
k-20170624_201341.jpg
k-20170624_201341.jpg (67.75 KiB) 1901 mal betrachtet
k-20170624_173807.jpg
k-20170624_173807.jpg (33.27 KiB) 1901 mal betrachtet
k-20170611_203231.jpg
k-20170611_203231.jpg (17.34 KiB) 1901 mal betrachtet
k-20170611_203223.jpg
k-20170611_203223.jpg (22.93 KiB) 1901 mal betrachtet
k-20170610_155157.jpg
k-20170610_155157.jpg (56.16 KiB) 1901 mal betrachtet
k-20170610_152306.jpg
k-20170610_152306.jpg (19.34 KiB) 1901 mal betrachtet
k-20170610_152238.jpg
k-20170610_152238.jpg (54.9 KiB) 1901 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Pinzi-Süd am So Jul 16, 2017 17:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
plipp56
Beiträge: 57
Registriert: Sa Dez 05, 2015 10:59
Wohnort: 3340 Waidhofen
Kontaktdaten:

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von plipp56 » So Jul 16, 2017 17:51

Hallo, der Pinzgauer lässt sich zerlegen wie kein anderer, salopp gesagt. Als 1. das Dach runter, dann die Bordwände und die Ecken hinten L & R, ebenso die Fensterrahmen von den Türen trennen, dann kannst du bereits 90% von deinem Rost beseitigen. Du wirst feststellen das hauptsächlich der verrottete Moosgummi zw. den Anbauteilen die Ursache für den Rost ist.
Die Schnauze vorne lks & rts sowie die Regenrinne am Dach und der Heckbereich des Daches muss dann intensiv gestrahlt werden, aber vorher
mit einem Messer oder Schaber das Silikon aus den Stössen/Fugen gekratzt werden, dann erst strahlen, solange bis ein einheitliches hellgraues
Bild entsteht. Die Schweißpunkte aufbohren ist leicht, sie wieder zugfrei zu verschweißen bei Gott nicht. Ich würds nur ungern machen und ich
kenn mich aus. Nach dem strahlen sofort mit einem " Washprimer" oder einer Epoxigrundierung die bearbeiteten Flächen gegen Feuchtigkeit schützen und nach der Trocknungsphase mit SIKA 221 oder M 08694 ( hat MIL Freigabe ) verfugen, nicht zu breit verschmieren, eher >3 bis <5 mm,
das gleich an der Innenseite des Daches um die Feuchtigkeit beim Temperaturwechsel zu eliminieren.
Die Teile anschliesend dem Lackierer deines vertrauens in die Hand drücken und beschichten lassen, erst dann zusammenbauen. Du tust dir wesentlich leichter wenn die Teile zu dir kommen, als wenn du im Fahrzeug alle möglichen Verrenkungen machen mußt und du auf gut östreichisch
"schei.. drauf" wirst. Ich weiss wovon ich rede.
Schau unter www.peterlippert.com, da sind ein paar Bilder v. 712, wenn du mehr Details haben willst - gerne.
lg plipp

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Jul 16, 2017 18:38

Danke für die Hinweise. Ich hatte schon mit plattgeklopftem Schweißdraht, den ich angeschliffen hatte, versucht möglichst tief in die Fugen zu kommen. Auch habe ich dort extrem lange Sandgestrahlt.

Dann werde ich um das Dachabnehmen wohl in die Planungen mit einbeziehen.
Zu den Schweißpunkten: Wenn man diese nicht verschweißt und stattdessen mit 2k Karosseriekleber verklebt? Ist mittlerweile im Automobilbau doch gang und gäbe. Ginge dies an diesen Punkten?

M08694 kannte ich noch nicht.

Den Link hättest Du mir nicht zeigen sollen. Die Farbe gefällt mir - er soll doch an sich weiß werden. :?

Grüße Karsten

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 452
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Karosseriearbeiten

Beitrag von Pinzi-Süd » So Jul 16, 2017 18:39

Das war eines der Werkzeuge.
Dateianhänge
k-20170610_155153.jpg
k-20170610_155153.jpg (14.58 KiB) 1878 mal betrachtet

Antworten