Handbremse nachstellen

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 327
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Handbremse nachstellen

Beitrag von MEPH » Mi Mai 10, 2017 16:02

Hallo allerseits!

Nachdem ich beim Saisonopening gesehen habe, dass bei manchen Pinzgauern die Handbremse deutlich besser hält als bei meinem würde ich die Handbremse gerne mal nachstellen. Auch der Weg bei meiner ist deutlich länger als bei anderen.

Könnt ihr mir sagen wie ich das am Besten mache? Oder ist es eh selbsterklärend?
Hab meinen Pinzgauer momentan leider nicht bei mir um mir das genau anzusehen.

Danke.
LG, M.
Was nicht geht wird geschoben.

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1483
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Handbremse nachstellen

Beitrag von Hotzenplotz » Mi Mai 10, 2017 16:21

Hallo Meph

Kommst Du am Samstag in die Hellsklamm. Nimm Dir 10 min Zeit und wir machen das dort.
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 327
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: Handbremse nachstellen

Beitrag von MEPH » Do Mai 11, 2017 8:08

Diesen Samstag bin ich leider nicht dabei. :(
Am 3.6 voraussichtlich wieder.

LG, M.
Was nicht geht wird geschoben.

kawahans
Beiträge: 1366
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Re: Handbremse nachstellen

Beitrag von kawahans » Do Mai 11, 2017 10:08

In Fahrtrichtung gesehen rechts ist oben an der Hebelage (am Gehäuse der Handbremse nach dem Diff.) eine Mutter mit SW 19. Wenn man diese anzieht, spannt man die Handbremse vor und der Weg wird kürzer. Ist wirklich die Sache von wenigen Minuten.

Um die Bremse zu reinigen (Staub o.ä.), muss man sie wohl aufmachen, allenfalls kann man die Gumimanschette abheben und heftig mit Druckluft durchblasen.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Norbert Palme
Beiträge: 1273
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch

Re: Handbremse nachstellen

Beitrag von Norbert Palme » Do Mai 11, 2017 21:11

Nur für jene,
die es noch nicht wissen, beschreibe ich hier die Betätigung der Handbremse (vielen Dank SDP-Crack), ich hab es nämlich in noch keiner Anleitung gefunden:
Abbremsen bis zum Stillstand immer mit der Betriebsbremse (Fußbremse) und erst dann die Handbremse betätigen. Falls die Handbremse rollend betätigt wird, gibt es Reibspuren auf den Scheiben und die Bremswirkung wird unterschiedlich.
Für die Instandsetzung braucht es dann einen wirklich guten Mechaniker mit entsprechender Ausstattung.
Als letzten Rettungsanker im Notfall könnten man natürlich die Handbremse auch in Fahrt betätigen, aber versaut wird sie trotzdem.
Es gab wohl so ein unsinniges Spiel beim Bundesheer (hat mir mal einer erzählt):
Allrad einschalten, Pinzi beschleunigen und Handbremse ziehen. Der Pinzi geht dann auf die Nase bis zur Stoßstange und kracht anschließend auf die Hinterachse.
Da hilft dann sicher Nachstellen auch nicht mehr.
Gruß Norbert
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 497
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03

Re: Handbremse nachstellen

Beitrag von Pinzi-Süd » Fr Mai 12, 2017 0:04

Schau mal in das WHB. Dort ist dies gut beschrieben. Habe letzten Samstag meine nachgestellt, wobei die Feuerwehr wohl nicht wußte, daß man das Zugseil verdrehen muß.

Grüße Karsten

Antworten