710M restoration for beginners

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: eniac, Robi

Benutzeravatar
ak88
Beiträge: 254
Registriert: Mo Aug 24, 2015 13:20
Wohnort: Niederösterreich

Re: 710M restoration for beginners

Beitrag von ak88 » Mo Jul 09, 2018 8:28

Hallo Albert!

Danke für deine Expertise.
Meine Einkaufsliste wird erweitert:
4x 7101050201 zu je 0,72€
12x 7101050271 zu je 0,48€
Bei den Preisen muss man ja zuschlagen. :lol:

Für die Dehnschrauben der Zylinder+Köpfe muss ich das Budget nochmal um 117 Euronen erweitern. Hast du die bei deiner Abdicht-Aktion erneuert, oder die Alten drin gelassen?
Gruß Andi
710M CH BJ73

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1422
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: 710M restoration for beginners

Beitrag von Hotzenplotz » Mo Jul 09, 2018 9:31

Hallo Andi

Ich nehme an, Du baust den Motor auseinander. Wie weit, bleibt Dir überlassen, aber ich würde auf jeden Fall die Ventilfedern ersetzen.
Mir ist voriges Jahr eine gebrochen, nachdem ich die Köpfe alle herunten hatte, und da hab ich mich dann doch fest geärgert.

Auch die Kurbelwellensimmerringe sind einen zweiten Blick wert.

Zum Motor Zerlegen und Zusammenbauen kann ich Dir einen Ventilfederspanner
Bild

und das Hazet Kolbenringspannband
Bildborgen.
Ich bin ab Anfang August wieder in Litschau
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
ak88
Beiträge: 254
Registriert: Mo Aug 24, 2015 13:20
Wohnort: Niederösterreich

Re: 710M restoration for beginners

Beitrag von ak88 » Mo Jul 09, 2018 10:14

Das wäre wieder einmal sehr, sehr nett von dir! :oops:
Gruß Andi
710M CH BJ73

Benutzeravatar
ak88
Beiträge: 254
Registriert: Mo Aug 24, 2015 13:20
Wohnort: Niederösterreich

Re: 710M restoration for beginners

Beitrag von ak88 » So Jul 15, 2018 9:42

Guten Morgen Allerseits!

Hab mal eine Motorwäsche gewagt:
Bild
In beiden Gehäusehälften wurde "1991" eingeschlagen.
Bild
Heißt das, dass er 1991 mal revidiert wurde?
Wenn ja, weiß jemand was die Schweizer da üblicherweise gemacht haben?

Dann mal das ganze Ansauggerödel abgeschraubt.
Bild
Interessanterweise, sind auf 1 und 2 andere Dichtungen verbaut wie auf 3 und 4. Da hat wohl schon mal jemand herumgeschraubt.

Dann wollte ich den 1. Zylinderkopf abnehmen.
Bild
Leider ist der Zylinder gleich mitgegangen.

Bei den restlichen hats geklappt, wie erhofft.
Bild

Das Zeug will jetzt erstmal aufgearbeitet werden:
Bild
Gruß Andi
710M CH BJ73

Antworten