Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Umbau, Ausbau und Tuning

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Antworten
Sauersigi
Beiträge: 134
Registriert: Mo Jan 06, 2020 10:23
Wohnort: NÖ Süd
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von Sauersigi » Mo Mär 16, 2020 16:36

Werte Freunde,
Wie sinnvoll haltet ihr es einen Dachträger an den Eingepressten Hülsen der Scheuerleisten zu befestigen?

Antennenträger sind vorne zwei Stück vorhanden, die könnten als Ankerpunkt dienen.( sind die tragfähig genug) Hinten würde ich eben die Scheuerleisten etwas ausnehmen und pro Seite zwei der Hülsenverschraubungen verwenden.

Die Lösungen in den anderen Threads habe ich gelesen, wie die Verankert sind konnte ich nicht erkennen. Auch sind einige Varianten im Internet zu sehen.
Ich habe nur die Befürchtung ungeplante Kräfte in Punkte einzuleiten die nicht dafür gedacht waren.
Was meint Ihr dazu?

Danke für die Hilfe.


Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7238
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von Stef@n » Mo Mär 16, 2020 18:40

Ich würd die Last nicht über die Alu-Einnietmuttern einleiten sondern die Last auf dem Randprofil aufsetzen und mit den Einziehmuttern nur am Abrutschen hindern...
Grüße

Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stef@n für den Beitrag:
Sauersigi (Mo Mär 16, 2020 19:12)
Bewertung: 7.69%

Norbert Palme
Beiträge: 1421
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von Norbert Palme » Di Mär 17, 2020 22:20

Sigi,
schick mir mal deine E-Mail-Adresse.
Ich hab mal einen Schutzbügel an den Holzleisten befestigt, allerdings auch auf dem Rahmen abgestützt.
Es war (ist) aber auch eine modifizierte Schutzleiste.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norbert Palme für den Beitrag:
Sauersigi (Di Mär 17, 2020 22:53)
Bewertung: 7.69%
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

unverhofft
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Gangelt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von unverhofft » Do Mär 19, 2020 10:02

Moin,

mein "Dachträger" umfasst 4 Kisten, Hubdach, Solar und Standheizung und die hängen alle an den Nieten. Allerdings an allen vorhandenen Nieten!

Ich habe je Seite 16 Alurohre, die durch meine obere Scheuerleiste (ja, mein 712er hat 2 je Seite, eine unten und eine oben am Dach oberhalb der Regenrinne) durchgehen und sich auf der Regenrinne abstützen, fixiert sind sie mit den Nietmuttern an der Karosserie. Die 16 Alurohre (Vollmaterial) sind dann wiederum mit Knotenblechen an je einer 4m Aluleiste befestigt, die mit 4 breiten Alu-U-Profilen quer über das Auto verbunden (geschweisst) sind. Das hält seit +5 Jahren so und bewegt sich nicht..

Reling
Reling
IMG_7806.JPG (104.74 KiB) 901 mal betrachtet
Was ich bei deiner Frage noch nicht so richtig verstehe: du willst den Dachträger unten an der Scheuerleiste abstützen? Wie kommst du vom Dach bis da unten? Das ist ein langer Weg und somit ein langer Hebel für die eingeleiteten Kräfte bei Beschleunigung nach vorne oder hinten.

Viel Erfolg beim Konstruieren!

Hannes
Zuhause am Westzipfel, 2m neben NL und 250m von den AWACS entfernt.. oder in der Champagne/F.
"phœnix" 712MK | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7238
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von Stef@n » Do Mär 19, 2020 10:24

Ich glaub, der 710M hat keine Regenrinne (außer er war bei Palminger-Tuning)...
Mir scheint, dein K ist auch der einzige mit VIER Satz Scheuerleisten... :shock:
Grüße

Stefan


Sauersigi
Beiträge: 134
Registriert: Mo Jan 06, 2020 10:23
Wohnort: NÖ Süd
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von Sauersigi » Do Mär 19, 2020 10:38

Regenrinne hätt' nehmen tätt'......

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7238
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von Stef@n » Do Mär 19, 2020 10:48

... war jetzt die Kurzfassung! :D

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4882
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von eniac » Do Mär 19, 2020 12:51

@Sauersigi
Hast du meine Lösung gesehen ? Ich wollte das auch erst so machen, bin dann aber davon abgekommen. Außer vier Löchern im hinteren Überrollbügel und Plane bleibt nach Demontage des Trägers nichts sichtbar ....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor eniac für den Beitrag:
Sauersigi (Do Mär 19, 2020 13:07)
Bewertung: 7.69%
Grüße

derStefan

Sauersigi
Beiträge: 134
Registriert: Mo Jan 06, 2020 10:23
Wohnort: NÖ Süd
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von Sauersigi » Do Mär 19, 2020 13:09

eniac hat geschrieben:
Do Mär 19, 2020 12:51
@Sauersigi
Hast du meine Lösung gesehen ? Ich wollte das auch erst so machen, bin dann aber davon abgekommen. Außer vier Löchern im hinteren Überrollbügel und Plane bleibt nach Demontage des Trägers nichts sichtbar ....
Deine Lösung habe ich gesehen und das gefällt mir auch recht gut, das Detail hinten am Überrollbügel habe ich aber leider nicht erkennen können.
Vl. hast mal Zeit und schickst mir ein paar Fotos ..Danke.

Benutzeravatar
DerMaddin
Beiträge: 51
Registriert: Fr Jun 02, 2017 9:49
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten // 712M

Beitrag von DerMaddin » Mo Jun 08, 2020 16:44

Moin,

mir schwebt auch eine ähnliche Idee im Kopf herum, aber für den 712M.

Daher habe ich beschlossen, die Alu-Nieten müssen raus und Stahlnieten weichen. (Lag aber auch daran, dass die komplett fest waren und nichts ging)
Das Ganze war schon spannend... Ich durfte alle 30 Schrauben aufbohren, die Holzleisten entfernen und hinterher die Schrauben samt Nietbrocken einschlagen. Was dann noch im Loch geklebt hat, habe ich mit einer Zange herausgehebelt.

Nach dem abkehren sah es so aus:
IMG_20200607_151223.jpg
IMG_20200607_151223.jpg (76.99 KiB) 608 mal betrachtet
Jetzt waren leider noch die Brocken innen im Rahmen.
Also erstmal alle Gummistopfen mit der Zange rausgeholt
IMG_20200607_151244.jpg
IMG_20200607_151244.jpg (43.51 KiB) 608 mal betrachtet
Dann lange lange rumprobiert... Magnete an die Serviceöffnungen gepackt, damit keine Schrauben verloren gehen...
Aber wie gehen die jetzt raus?!
Endoskopkamera (ausgeliehen) - ja uff - den Umgang muss man gelernt haben. Die Sonne war so hell, dass ich nur mich selbst im Laptop gesehen habe, Ok man will ja auch mal fertig werden.
Dann fiel mir das ultimative BastlerTool ins Auge. Ein Stück Gartenschlauch in Kombination mit einem kleinen Supermagnet (Neodym) - hat mit etwas Kraft gut gepasst.
IMG_20200607_151234.jpg
IMG_20200607_151234.jpg (55.84 KiB) 608 mal betrachtet
Mit dem Schlauch konnte ich wunderbar die Schrauben und sonstige Teile im Rahmen herausangeln (teilweise auch einfach zum nächsten Loch schieben).
Bei der zweiten Seite hat es 5 Minuten gedauert und alles war draußen. Von mir daher eine klare Empfehlung um die Reste aus dem Rahmen heraus zu bekommen.

Jetzt habe ich erstmal Stahlnieten gesetzt. Leider sind mir an einer Ecke wo das Blech scheinbar dicker ist, 2x Stück kaputt gegangen und dann war die Packung leer :wait: :wait: :wait: Also warten auf Nachschub.

Mein Plan war:
Pro Seite: Von der Holzleiste 7 Schrauben herausdrehen (jetzt geht es auch :D ) und durch Gewindestäbe ersetzen. Die Holzleiste dort mit Muffen fixieren. Bündig auf die Muffen dann auf die Holzleiste Montageadapter für ein AluRohr setzen. Dieses wird somit an 7 Punkten gehalten und ist pro Seite vorhanden. Sollte das nicht reichen, werden an den Stellen der Serviceöffnungen die Gewindenieten durch Rückwärtig montierte Muttern ersetzt.Und wenn das auch nicht reicht, dann überleg ich mir was anderes :lol:
Von dem Rohr dann pro Seite mit 4 Streben nach oben, damit oben der eigentliche Dachträger drauf kann.
Entwurf.jpg
Entwurf.jpg (65.43 KiB) 608 mal betrachtet
Aufgrund des Foto-Winkels sieht es etwas gestreckt aus, die Verteilung ist aber gleichmäßig. Jedes 2te Schraubloch verbindet mit dem Rohr.
Die Alu-Rohre sind 42mm Durchmesser x 3mm Stärke, für die Verbindungen nehme ich Stahlguss-Rohrverbinder, die lt. TÜV Protokoll bis zu 600KG halten.



Das ganze Material ist in der Post... Also warten und hoffen, dass es dann passt :wait:
Alles ist besser mit Geisterschwämmen 8)

Benutzeravatar
DerMaddin
Beiträge: 51
Registriert: Fr Jun 02, 2017 9:49
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von DerMaddin » Mo Jun 22, 2020 17:56

IMG_20200621_120043.jpg
IMG_20200621_120043.jpg (115.45 KiB) 312 mal betrachtet
So der erste Wurf ist fertig.
Die Konstruktion klemmt sich vorne gegen die Antennenhalter und wird im hinteren Bereich noch Querverstrebt.
Das ganze ist links und rechts jeweils mit 7 Schrauben auf die Holzleiste gesetzt.
IMG-20200620-WA0003.jpeg
IMG-20200620-WA0003.jpeg (54.02 KiB) 311 mal betrachtet
Wir hingen jeweils auf einer Seite an der Leiter und haben gewackelt, alles fest.

Die Konstruktion ging sehr einfach und ist schnell wieder demontier- oder umbaubar 8)

und sobald ich Muße habe, wird es noch grün lackiert :D
Alles ist besser mit Geisterschwämmen 8)

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4882
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von eniac » Mi Jun 24, 2020 10:48

Warum hast du den Träger auf die Holzleisten geschraubt ? Hinter die Holzleisten wäre in meinen Augen optimaler, da dadurch die Leisten Abstand zur Karosse bekommen und der Halt vermutlich auch viel besser ist ??
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
DerMaddin
Beiträge: 51
Registriert: Fr Jun 02, 2017 9:49
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Dachträger 710M an den Scheuerleisten

Beitrag von DerMaddin » Sa Jun 27, 2020 15:02

Hi,

Ja das wollte ich erst machen, aber wegen der Bauform der Halterungen hätte ich dann an der Leiste was aussägen müssen. Das wollte ich vermeiden.

Und da ich noch dazu mit geraden Rohren arbeiten und Abstand zur Plane haben wollt, fiel die Option "Holzleiste modifizieren" dann auch aus technischen Gründen raus.

Außerdem ist so offensichtlich dass der Dachträger nachträglich an vorhandenen Punkten montiert und jederzeit demontierbar ist.
Ich erhoffe mir dadurch keinen Stress mit der Rennleitung zu bekommen. Bei uns in Hessen sehen die Umbauten etwas kritischer entgegen...

Weiterer Vorteil durch den Abstand vom Rohr, man kann gut auf dem Rohr (nicht auf den leisten) stehen, da die Füße mehr Platz haben :-)

Gruß Maddin
Alles ist besser mit Geisterschwämmen 8)


Antworten