elektrisch ins Gelände

Ob Rad, Kette oder Schraube - Hauptsache es fährt

Moderator: eniac

Antworten
Mojohand
Beiträge: 1155
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

elektrisch ins Gelände

Beitrag von Mojohand » Di Sep 17, 2019 13:14

Heute in der Handwerkerzeitung ein Bericht über Neues von der IAA, das einzige für mich interessante Fahrzeug war das hier: https://evum-motors.com/

Grüße Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.


Benutzeravatar
Willi
Beiträge: 549
Registriert: Fr Jul 18, 2008 18:52
Wohnort: Isen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: elektrisch ins Gelände

Beitrag von Willi » Mi Sep 18, 2019 10:37

Damit würde ich gerne mal durchs Gelände fitzen, da macht sicher riesig Spaß. Könnte ich mir auch kommunal, oder auf Fabrikgeländen einige Anwendungen vorstellen.

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7294
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: elektrisch ins Gelände

Beitrag von Stef@n » Mi Sep 18, 2019 10:43

Willi hat geschrieben:
Mi Sep 18, 2019 10:37
oder auf Fabrikgeländen einige Anwendungen vorstellen.
... da brauchst kein Allrad und es haben sich schon andere Hersteller mit jahrzehntelanger Erfahrung etabliert. Der Markt ist vermutlich ziemlich vergeben!
Konsequent wäre natürlich die Almhütte, die dann abends den Diesel anwirft, um das E-Wägele zu laden... :mrgreen:
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 217
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: elektrisch ins Gelände

Beitrag von SpaceKing_de » Mi Sep 18, 2019 10:53

Bei allen Kreuzchen in der "will haben Liste" wird ein stolzer Preis aufgerufen :-(
Ob das ein Anreiz zum Kauf ist ?

Aber lustig sieht er schon aus und wird auch seine Einsatzgebiete finden.
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Mojohand
Beiträge: 1155
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektrisch ins Gelände

Beitrag von Mojohand » Mi Sep 18, 2019 15:01

Konsequent wäre natürlich die Almhütte, die dann abends den Diesel anwirft, um das E-Wägele zu laden...
Stefan, sei doch nicht so sarkastisch, auf der Alm ist natürlich ein kleines Wasserkraftwerk am nahe gelegenen Bach und zudem noch Solarzellen auf dem Dach.
Was mich mehr stört am Wägelchen ist die kurze Ladefläche bei 4 m Gesamtlänge, warum braucht das Ding so ne Knubbelnase. So ein richtiger Frontlenker mit Lenkrad über den Knien und Hintern über der Vorderachse fände ich besser.
Grüße
Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.


Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1343
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: elektrisch ins Gelände

Beitrag von Norbert » Do Sep 19, 2019 8:18

Mojohand hat geschrieben:
Mi Sep 18, 2019 15:01
Hintern über der Vorderachse.......
......ist gar nicht gut für Böschungswinkel :wink:

Ok, hab´mir ein paar Videos angeschaut - die Kiste ist, meiner Meinung, definitiv kein Geländeauto :!:
Damit kann Mutti ein paar Kasten Bier beim Rebe abholen :mrgreen:
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Mojohand
Beiträge: 1155
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektrisch ins Gelände

Beitrag von Mojohand » Do Sep 19, 2019 8:38

......ist gar nicht gut für Böschungswinkel
Norbert, in welchem Forum sind wir denn? Wo sitzt unser A..ch ? und welchen Böschungswinkel haben unsere Lieblinge ?
Und die anderen Alpen Erzeugnise wie: Reform-Muli, Lindner, Aebi usw.

Grüße Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1343
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: elektrisch ins Gelände

Beitrag von Norbert » Do Sep 19, 2019 11:20

Mojohand hat geschrieben:
Do Sep 19, 2019 8:38
und welchen Böschungswinkel haben unsere Lieblinge ?
Ich meine keinen Guten :(
Wenn Du steil bergab fährst und kommst in die Horizontale, stehste immer mit der Schnauze an.
Fährst Du aus der Horizontalen einen steilen Hang an...
stehste mit der Schnauze an :?

Ich finde die Vorderachse kann gar nicht weit genug vorne sein :wink:

Fahr da mal rüber und guck Dir dann Deine Stoßstangenecken an :?
pinzi1.JPG
pinzi1.JPG (47.26 KiB) 538 mal betrachtet
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Mojohand
Beiträge: 1155
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: elektrisch ins Gelände

Beitrag von Mojohand » Do Sep 19, 2019 14:21

@Norbert,
ich finde 45° sind schon ne ganze Menge, und wenn die Schnauze mal Bodenkontakt hat, was solls. Es gibt durchaus Mitbewerber wo die Achse gaaanz weit vorne sitzt, aber die bohren sich immer mit der Blattfederaufnahme in den Dreck. So ne Schräge wie beim Pinzi oder Hafi kann auch noch über ein Hindernis helfen, das eigentlich schon höher ist wie der halbe Raddurchmesser.
Und zudem sieht es beim Frontlenker richtig sch..ße aus wenn die Achse ganz vorne sitzt!
Bild

Gruß Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.


Antworten