Neuer Haflinger Nachfolger ?

Ob Rad, Kette oder Schraube - Hauptsache es fährt

Moderator: eniac

Antworten
Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 5089
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von eniac »

X-Bus von electricbrands

https://electricbrands.de/myxbus?gclid= ... y4QAvD_BwE

Haflinger Nachfolger aus dem Grund Allrad und Zuladung, Gewicht und Form .. Im Gelände wird er dem Hafi nicht hinterher kommen, nehme ich an …
Grüße

derStefan
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1191
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von Pinzi-Süd »

Einfach nur häßlich . . .
Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 5089
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von eniac »

So hässlich das der schon wieder cool ist. N bisschen mehr Charakter ständ ihm aber schon gut. Nichtsdestotrotz find ich den so cool, das ich da echtes Interesse dran hab. Vor dem Büro geparkt und mit der SchukoVerlängerung aus dem Fenster geladen :-) günstiger kommst du nicht auf die Arbeit :-)
Grüße

derStefan
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7661
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von Stef@n »

Der wurde neulich, glaub im Allradler wars, in einer Zeitschrift vorgestellt. Also ich finde den echt cool, für ein Elektroauto eh!
Wenn ich mir die Versprechen so durch lese, hätten wir unsere Westalpentour mit dem locker auch machen können.
Auch der Preis passt...
Grüße

Stefan
exilfranke
Beiträge: 1663
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von exilfranke »

Glaube, das hieß früher ebussy. Den Job mit "offroad" , naja, sehen wir mal grosszügig drüberweg.

Preis ist heiß, aber am besten finde ich die Nummer mit den Akkumodulen. GIbt einige Hartnäckige Benzinbrüder hier, die das ja immer propagiert haben, dann würden sie weich...

So wär es denkbar, für Zuhause nur mit nem kleineren Akku zu fahren und für den Urlaub dann die Schublade vollzumachen. Nur, wie exakt geht, wem gehört der Akku oder lauft das dann wie mit der Tauschgasflache und/ oder wo sind die Pferdewechselstationen?

Was kann man noch mit den AKkupacks anstellen? Kleine 230V-Generatorkiste dazu, als Powerpack für die Baustelle oder für die Bar im Off?

Fragen über fragen, Konzeptideen sind da.

Hängerziehen fehlte mir jetzt noch, Power ist eher naja, kein stück butter von der butter.. 15kW ist wirklich nicht die Welt, da kann beim Rekuperieren ja auch nicht die Welt an Bremsleistung zustande und Strom in den AKku zurückkommen.
Die Spurbreite wird voraussichtlich folgende Breiten haben:
Standard-Variante: vorne: 1352mm, hinten 1287mm
Offroad-Variante: vorne 1418mm, hinten 1353mm
Toyota-Style anyone? Zumindest bei Offroad eher ungeeignet, das. Im Sand am Strand kann man das schon so machen....dann isses aber k....
Welche Reifengröße wird des XBUS bekommen?
Die Größe des Standardreifens beträgt 185/75 R16.
Gratulation, da gibt es zumindest beim M. nur einen nortenha MT runderneuert. Alles andere sind Winter- oder Sommerreifen, aber nix fürs Gelände.
Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 5089
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von eniac »

Na ja Reifenauswahl ist schon etwas größer ;-)

https://reifen-4x4.de/s-3/index/breite- ... ge_zoll-16
Grüße

derStefan
exilfranke
Beiträge: 1663
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von exilfranke »

Nur so runderneuertes Gedöns.
Mit 3,75 kW je Rad das wird sicher inetressante, wenn man diese SIlverstone-imitate aufzieht.

Wenn die 15 kW da mal richtig anziehen, dann wird der Schlamm so richtig nicht spritzen! :D
Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1381
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von Norbert »

bfgood.JPG
bfgood.JPG (54.88 KiB) 1437 mal betrachtet
Der würde es schon tun :wink:
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert
exilfranke
Beiträge: 1663
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von exilfranke »

nun, sicher. Das ist ein Reifen. Musst halt bisschen bördeln.

Und hoffen, dass der Radnabenmotor da Rad überhaupt gedreht bekommt, wenn der Karren aufgebockt ist.
exilfranke
Beiträge: 1663
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von exilfranke »

Der Vergleich mit dem Häfi passt, mal ein Blick auf die Physik:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrwiderstand

Annahme: Steigung 10%

Leergewicht OHNE Batterien 500...800kg. Zuladung 800kg ... 1100kg.
15kW Leistung.

Edge cases gerechnet OHNE Rollwiderstand und Luftwiderstand (Wie ne Schrankwand, da große Stirnfläche):

1300kg: 41 km/h
1900kg: 29 km/h

Klar, das Auto wird von Flachländern gebaut. Dennoch: damit braucht man nicht auf die A7 südlich von Göttingen.

Oder hab ich mich verrechnet?
Mojohand
Beiträge: 1198
Registriert: Sa Aug 04, 2007 15:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Haflinger Nachfolger ?

Beitrag von Mojohand »

Warum muss ein modernes Auto immer so Schießschartenartige-winzige-Scheiben haben, vor Allem bei einem Geländeauto ist es wichtig dass man gut rausschauen kann. Gut, in der Anfangszeit des Automobils war man technisch noch nicht in der Lage große Scheiben zu produzieren, daher auch immer der Steg in der Mitte der Frontscheibe, bei einem Militärfahrzeug, wo man gepanzerte Scheiben hat, ist es auch besser, wenn sie klein sind.
Aber bei einem Zivilen Fahrzeug sehe ich keinen Sinn darin die Scheiben immer kleiner zu machen. Besonders absurd wird es beim BMW Elektro-Auto, wo die hinteren Scheiben tiefer ausgeschnitten sind als vorne.

Grüße Bernd
Pure Vernunft darf niemals siegen.
Antworten