Elektronische Zündung

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac

Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 804
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von h@nnes » Mi Aug 23, 2017 15:30

Stroboskop (mit Winkelverstellfunktion, und Tacho) ist bestellt. Danke nochmal Lorenz für die Tipps!


exilfranke
Beiträge: 1448
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von exilfranke » Mi Aug 23, 2017 21:34

Versorgung Strobo: +12V von mitte Batterien, Minus/ Masse von Karosserie.

Denk auch an ein Adapterkabel, wenn DU noch mil-Zündkable (geschirmt) hast. Sonst sieht der Strobo nix!
Lorenz hat das.

Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 804
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von h@nnes » Do Aug 24, 2017 12:09

exilfranke hat geschrieben:Versorgung Strobo: +12V von mitte Batterien, Minus/ Masse von Karosserie.

Denk auch an ein Adapterkabel, wenn DU noch mil-Zündkable (geschirmt) hast. Sonst sieht der Strobo nix!
Lorenz hat das.
Bei mir ist die originale (geschirmte) Version verbaut. Ich habe aber noch alte geschirmte Zündkabeln wo ich die Verschraubungen für ein ungeschirmtes Eigenbau-Zündkabel verwenden kann.

Beste Grüße
Hannes

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1257
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von Norbert » Do Aug 24, 2017 12:34

Hallo Hannes,
Du musst aber darauf achten dass Du das gesamte Gedöns exakt gleich zusammenpfriemelst (Federchen, Keramikröhrchen, Dichtgummis und Dichtringerl....) sonst hüpft der Funke überall herum nur dort nicht wo er soll :?

Bild

viewtopic.php?p=7858#p7858
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 804
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von h@nnes » Do Aug 24, 2017 13:37

Alles klar ..Danke für das Explosionsbild :idea: :wink:


Benutzeravatar
M38A1
Beiträge: 1059
Registriert: Mo Sep 17, 2007 8:19
Wohnort: 88097 Eriskirch
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von M38A1 » Do Aug 24, 2017 15:37

... und warum nicht umgekehrt und bei einem alten Zündkabel einfach die Isolation so 3-5cm aufschneiden und die Abschirmung entfernen ???
Grüssle Micha

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1106
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl / Österreich

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von xaver133 » Fr Sep 08, 2017 15:49

Servus Hannes

Sag für welches Modell der Stroboskoplampe hast du dich entschieden und wo hast du sie gekauft?
Ich denk ich brauch auch so was.

Besten Dank
Xaver

Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 804
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von h@nnes » Fr Sep 08, 2017 17:40

Zündzeitpunkt-Pistole mit Prüfgerät DIS Equus 590-518 gekauft bei Conrad. Ich hatte aber noch keine Gelegenheit das Teil zu testen (derzeit bin ich auf den Philippines) ..aber ich werde berichten - eventuell nächste Woche. Du kannst dir die Pistole auch gerne bei mir ausborgen.

Bild

Bild

Beste Grüße
Hannes

exilfranke
Beiträge: 1448
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von exilfranke » Fr Sep 08, 2017 18:28

M38A1 hat geschrieben:... und warum nicht umgekehrt und bei einem alten Zündkabel einfach die Isolation so 3-5cm aufschneiden und die Abschirmung entfernen ???
Grüssle Micha
Abschirmung entfernen sollte reichen.

Iso tunlichst dranlassen, sonst gibts böse auf die Finger oder der Funken fliegt halt nicht da, wo er soll.

Mit nem stumpfen Bleistift in die Schirmung rein, und dann aufwergeln, danach eine Schlaufe rausziehen müsste gehen. Nur schön sieht das dann nimmer aus, und wenn die Isolation so alt ist, wie das Kabel, dann kanns halt auch bröseln. In dem Fall kann man dann gleich das Kabel mit billiger neuer Leitung neu bauen, will heißen, es fragt sich, ob man nicht die zwofuffzich fürs Kabel und die 10 Minuten Arbeit direkt ins neue Kabel investiert.

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1106
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl / Österreich

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von xaver133 » Sa Sep 09, 2017 7:44

@Hannes:
Das wäre natürlich super.
Nehme ich sehr gerne an das Angebot.
Da werde ich mich in etwa 3 Wochen nochmals bei dir melden.

Wünsche einen sicheren und guten Aufenthalt in den Philippinen.

Benutzeravatar
lutzl
Beiträge: 630
Registriert: Mo Dez 04, 2006 18:52
Wohnort: Nähe Daimlertown

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von lutzl » Di Sep 12, 2017 0:50

Hab Laubtec 50 km gehabt und Exitus
Alles durchgemessen, Anleitung Laubtec falsch, ewig mit Laubtec telefoniert von wegen ich muss Fehler gemacht haben, schlussendlich kostenlos neue Laubtec bekommen, so eingebaut, wie es imho sein sollte
seit 40tkm problemlos nur verteilerfinger alle 20tkm tauschen und bei Problemen-bei mir noch nie- Ersatzzündspule mitführen und fürs Outback die Originalzündung als ET mitnehmen.
Ach ja eine billige Stroboskoplampe für Zündzeitpunkt geht damit auch, Tipp 5-7 Grad Frühzündung und Vergaser nicht zu mager...man glaubt nicht, wie schnell sich Zündung nach 10tkm Piste verstellt...
Vorteil Strobo siehe Lorenz weiter oben und billiger..
Bei Militärkabeln braucht man hierzu noch nicht abgeschirmtes Stück Kabel, Koaxkabel tuts auch, die hat man heutzutage sowieso übrig...und das Kupfer in der Mitte kann man einfach rein stecken...passt genau
Lutz
712 SAN-CH
Pinzgauer RB 718 TD

Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 804
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von h@nnes » Di Sep 12, 2017 8:28

Hat zufällig jemand für den Umbausatz (siehe Bild) die Serviceinformation von S-TEC bei der Hand, und kann sie mir abfotografieren. Ich hab den Zettel irgendwo verlegt und brauche jetzt zum Einbau die Anleitung.

Bild

Beste Grüße
Hannes

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 336
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von MEPH » Di Sep 12, 2017 9:34

@Hannes: Frag mal bei S-Tec nach, die sind bei solchen Anfragen normalerweise recht fix und zuvorkommend.
Was nicht geht wird geschoben.

Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 804
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von h@nnes » Di Sep 12, 2017 20:30

MEPH hat geschrieben:@Hannes: Frag mal bei S-Tec nach, die sind bei solchen Anfragen normalerweise recht fix und zuvorkommend.
Danke für den Tipp! ..werde ich eventuell machen


Soweit hab ich das jetzt auch ohne Anleitung gemacht. Ich weiß noch nicht wo ich den roten Draht anschliessen soll - vermute irgendwo auf Plus 24V??

Bild

Leider ist bei der Montage des Magnetringes der obere Rand (Anschlag) desselben weggebrochen, so dass der Magnetring theoretisch weiter nach unten rutschen könnte. Der Magnetring sitzt aber sehr fest auf der Nockenwelle, so dass ich hoffe das dieser auch ohne Rand hält. Frage: Gibt es den Magnetring extra als Ersatzteil? Und wieviel Abstand gehört zwischen Magnetring und elektronischem Unterbrecher eingestellt ?

lg. Hannes

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4518
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von Lorenz » Mi Sep 13, 2017 6:30

Hallo Hannes,

- Verteilerfinger um 2mm kürzen

- den Magnetring gibt es extra, S-Tec klebt ihn mit Dichtmasse auf. Ich kenne zwar nur einen Fall wo er ohne Dichtmasse nicht hält - es könnte aber also trotzdem schon Sinn machen

- die rote Leitung gehört auf den Anschluss vor dem Entstörer, also im Bild die Schlitzschraube ganz unten, ganz links

- so wie Du die rote Leitung in dem Stahlgeflecht verlegt hast ist es gut, besser als in der Anleitung von S-Tec - die ein Loch überhalb des Kondensators in das Gehäuse bohrt. Leider wird die mitgelieferte Gummidurchführung nämlich nach spätestens 18 Monaten undicht/hart und somit kann Wasser eintreten

- der Abstand ist nicht ganz so relevant. ca. 0,4 - 0,8mm. Ich hatte schon den Fall, dass es mit 1mm nicht funktioniert hat, das war aber auch der Fall wo der Ring ohne Verklebeung nach oben wandert und die Welle nach oben und unten heftig Spiel hat. Hast Du einen neuen Verteiler drin auf dessen Schild nicht "BOSCH" draufsteht? Wenn ja, könnte es sein, dass Du das Modul nicht weit genug von dem Ring weggbekommst. Du musst das obere Loch für die 4mm Schraube die das Modul hält etwas länglich machen, sonst geht es nicht. Evtl auch noch das untere Loch.
Dieser neuere Verteiler hat ein minimal anderes Gehäuse und macht manchmal auch an den Lauftabdeckblechen Probleme mit Anstoßen.


Gruß
L.

Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 804
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von h@nnes » Mi Sep 13, 2017 8:20

Lorenz vielen Dank! :) ..ich freue mich schon auf's Zündzeitpunkteinstellen heute Abend

Beste Grüße
Hannes

Benutzeravatar
Pinz-Max
Beiträge: 842
Registriert: Sa Nov 29, 2014 12:41
Wohnort: Wien

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von Pinz-Max » Mi Sep 13, 2017 8:28

Oh ihr treulosen Pinz-Verschandler :mrgreen:

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4518
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von Lorenz » Mi Sep 13, 2017 8:45

Naja, ich glaube ein originales Puch Nachrüstteil was in 15 Minuten gegen ein altmodischeres Original Teile getauscht ist, ist etwas anderes wie ein unoriginaler Scheibenbremsenumbau und einer Befestigung für eine Seilwinde auf der Ladefläche mit Seildurchführung - das sind die Verschandler :P

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1257
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von Norbert » Mi Sep 13, 2017 11:13

Lorenz hat geschrieben:Naja, ich glaube ein originales Puch Nachrüstteil
Wos is do origineul?
Vielleicht meinst Du originell :mrgreen:
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4518
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Elektronische Zündung

Beitrag von Lorenz » Mi Sep 13, 2017 13:23

Das ist ein Nachrüstsatz von S-Tec, den es auch schon vorher gab. Also ist es original Puch oder nicht? :-)


Antworten