Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Benutzeravatar
dentokult
Beiträge: 251
Registriert: Sa Apr 10, 2010 22:00
Wohnort: D-57632 Flammersfeld
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von dentokult » Fr Dez 18, 2015 19:29

Wer macht das ? Bräuchte da mal eine Adresse, die von 57610 Altenkirchen mit drei Zylindern erreichbar ist ... Danke und LG, Joe
712Amb Ex-CH Bj.1975 H-Nummer, Tüv 11/2019
Puch Ranger TT


Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7235
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Stef@n » Fr Dez 18, 2015 19:47

Egal wie weit, du tust dem Triebwerk nix gutes, wenn auf drei Zylindern fährst. Machs zu Hause raus und such dir jemand, der gute Arbeit macht anstatt nur nah da zu sein...
Sollte ich jetzt dem nächstliegenden Instandsetzer auf die Füße getreten sein: Das war nicht persönlich gemeint sondern generell!
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
dentokult
Beiträge: 251
Registriert: Sa Apr 10, 2010 22:00
Wohnort: D-57632 Flammersfeld
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von dentokult » Fr Dez 18, 2015 22:05

Was soll ich rausmachen ? Genau da gehe ch nicht dran, mein Schrauber auch nicht, denn es soll vernünftig werden. Und es wäre ja möglich, daß sachdienliche Hinweise auf eine anerkannt gute Werkstatt kommen ... Muss ja nicht in der Nähe sein, zur Not kann man so einen Pinz auch transportieren, aber auch dann ist für mich die Entfernung ein Thema.
712Amb Ex-CH Bj.1975 H-Nummer, Tüv 11/2019
Puch Ranger TT

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7235
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Stef@n » Sa Dez 19, 2015 7:50

Mir fallen da der GUT in der Schweiz und Classic SUE in Österreich ein, speziell wenn's um den 2,7l geht.
Aber in der Nähe ist anders... :roll: :?
Gruß

Stefan

niglbauermartin
Beiträge: 27
Registriert: Fr Nov 12, 2010 7:47
Wohnort: Österreich;Steiermark;Weiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von niglbauermartin » Sa Dez 19, 2015 8:00

Den gesamten Motor raus, auf eine Pallete rauf, und dann kann man ihn DHL oder mit wehm auch immer, zur Überholung oder Umbau schicken war die Meinung.

Frag mal Pinzdoktor oder so.
Niglbauer


Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1666
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Hotzenplotz » Sa Dez 19, 2015 13:40

Also Motor rausmachen ist keine große Hexerei, wenn Du mal so weit bist

Bild

Aber auch aus einem zusammengebauten Pinz sollte der Motor in einigen Stunden draussen sein.
Du hast einen SAN, also Planendach vorne, oder ?
Das wichtigste hier ist ein guter Werkstattkran, mit dem Du den Motor rausheben kannst.
Der Rest ist im ÖBH Werkstatthandbuch gut beschrieben.

Mach eine Schrauberparty :-)
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Norbert Palme
Beiträge: 1421
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Norbert Palme » Sa Dez 19, 2015 14:43

Entfernung oder Zeitaufwand zum transportieren?
Wenn Du die Zeit zum rausmachen und wiederreinmachen rechnest, und dort nicht wirklich geübt bist, kannst Du mit dem gleichen Aufwand auch eine größere Strecke fahren.
Ansonsten Europalette mit 200 kg nach Graz kosten (lächerliche) 100,-- Eur. einfach.
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1666
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Hotzenplotz » Sa Dez 19, 2015 15:02

Aber das fahren klappt ja.nicht...
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Norbert Palme
Beiträge: 1421
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Norbert Palme » So Dez 20, 2015 9:23

Hotzenplotz hat geschrieben:Aber das fahren klappt ja.nicht...
Es soll Leute geben, die große Anhänger ausleihen. Und mit etwas Glück findet sich auch ein Zugfahrzeug..... oder ein LKW.
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

Benutzeravatar
dentokult
Beiträge: 251
Registriert: Sa Apr 10, 2010 22:00
Wohnort: D-57632 Flammersfeld
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von dentokult » Mo Dez 21, 2015 2:50

Gut hatte ich mal angefragt. 14000SFr wollte der, beim Kurs des Franken aktuell ... Nö. Classic SUE hat mir mal ein Angebot über ca. 10k€ geschickt, je nach Vorhaben etwas mehr, etwas weniger. Auch weit südlich.

Der Wagen ist fahrbereit, aber schwach am Berg und max. 80km, Verbrauch so um die 28l. Mein Schrauber hat den nicht eingestellt bekommen, die Vergaser sind von einem anderen Motor und das passt irgendwie nicht so recht. Dritter Zylinder ist die Kerze immer nass (Benzin) und läuft, wenn überhaupt, erst mit, wenn er sehr warm ist.

Abschlepper oder Hānger würden sicher gehen, fahren eingeschränkt ...
712Amb Ex-CH Bj.1975 H-Nummer, Tüv 11/2019
Puch Ranger TT

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7235
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Stef@n » Mo Dez 21, 2015 5:37

Wenn du mit "Zylinderabschaltung" fährst, wäscht der unverbrannte Sprit das Öl von der Zylinderwand. Folge ist auf jeden Fall verdünntes Öl, eventuell ein Kolbenfresser, dem dann bei hoher geforderter Leistung ein Pleuelbruch und damit ein kaputtes, weil durchstoßenes Kurbelgehäuse folgen. Vielleicht ist die Kurbelwelle dann auch noch krumm und zu den Angeboten oben kannst einen gebrauchten Motor auch noch addieren.
Soviel zum Thema "fahrbereit"...
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1666
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Hotzenplotz » Mo Dez 21, 2015 9:33

dentokult hat geschrieben:Dritter Zylinder ist die Kerze immer nass (Benzin) und läuft, wenn überhaupt, erst mit, wenn er sehr warm ist.
"Kerze nass" heisst imho "zündet nicht" oder "Vergaser läuft über".
Hast Du hier schon Fehlersuche betrieben ?
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4688
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Lorenz » Mo Dez 21, 2015 12:26

Hallo Dentokult,
Du hast PN.

Gruß
L.

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1332
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Norbert » Mo Dez 21, 2015 12:36

Den Motor ausbauen ist ja kein Hexenwerk, wenn da wenigstens einer mit einer linken und einer rechten Hand dabei ist
würde ich ca. 2 Stunden für den Ausbau schätzen :roll:

Was sagt Lorenz?
Is ja net weit weg und der hat doch sicher viele Möglichkeiten.

Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1332
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Norbert » Mo Dez 21, 2015 12:37

Na dachte ich mir doch :D war nur zu spät
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1666
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Hotzenplotz » Mo Dez 21, 2015 12:39

also doch keine Schrauberparty bei Dentokult ? :-(
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4688
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Lorenz » Mo Dez 21, 2015 12:40

Lorenz hat schon gerade was per pn gesagt :-)

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4688
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Lorenz » Mo Dez 21, 2015 12:41

Wieso, für Partys bin ich immer zu haben :-)

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1666
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Hotzenplotz » Mo Dez 21, 2015 12:47

Der passende Ort dafür ist vor dem Schloss Schönbrunn in der

Bild
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1332
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Motorinstandsetzung/-umbau 2,7l

Beitrag von Norbert » Mo Dez 21, 2015 13:06

Bild

.....aber ein paar Jährchen zu spät :cry:
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert


Antworten