Probleme Zivile Zündung Laubtec

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

exilfranke
Beiträge: 1582
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von exilfranke » Mo Sep 14, 2020 9:25

Bild


[s]Nut gegenüber Kabeleinlaß = Finger zeigt auf die 1.[/s]
Ich bitte vielmal um Entschuldigung! Ich hab die Nut verkehrt gehabt!

Korrekturbilder unten!

Das Bild stammt von einem unten nicht veränderten Originalverteiler. Mein auf Laubtec umgebauter funktionierte aber auch so. Plug and play umbau.

DEIN MAGNETRING siht komisch aus.

meiner hat einen Bund. Deiner nicht!

Bild
Bild


Nimm den Magnetring mal runter und montiere die jetzige oberseite nach unten!
Zuletzt geändert von exilfranke am Mo Sep 14, 2020 19:06, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7328
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Stef@n » Mo Sep 14, 2020 11:10

Der Magnetring sitzt auch unten auf dem Pertinax-Blättchen auf und die Nocken der Verteilerwelle schauen oben schon raus. Kenne ich so auch nicht...
Grüße

Stefan

exilfranke
Beiträge: 1582
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von exilfranke » Mo Sep 14, 2020 11:32

Hallo Stefan, stimmt,
das darf da nicht schleifen.

Höhe der Magnete passt dann eventuell auch nicht zum Hallgeber. --->
Damit stimmen dann vermutlich weder Schliesswinkel noch Zeitpunkt.

Oben nach unten dürfte sich nicht auswirken, das sieht symmetrisch aus.

Bild

Bild

Bucherk4
Beiträge: 61
Registriert: Di Mai 01, 2018 2:26
Wohnort: Dietikon
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Bucherk4 » Mo Sep 14, 2020 17:33

Hallo zusammen.

Die Nut hatte ich auch. Habe die aber Weggeschliffen da ich dachte das könnte evtl ein Problem sein. Hatte einen kleinen Versatz, dann die Nut wegefräst und den Ring genau auf gleicher Höhe wie der Hallgeber zu montieren. Demfall ist der Ring jetzt auch Futsch?? Werde wohl galt wider alles zurückrüsten, sind 200.- wider dahin. Schade

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7328
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Stef@n » Mo Sep 14, 2020 18:24

Naja, das wäre arg schnell aufgegeben! Du kannst beim Laubersheimer sicher auch einen neuen Ring ordern?

Ansonsten ist sicher jemand froh, den Hallgeber in seiner Ersatzteilkiste dabei zu haben und gibt Dir noch was dafür. Es sind also nicht die ganzen 200 Stutz weg. Den Rest musst wohl unter "Erfahrung" verbuchen...
Grüße

Stefan


Bucherk4
Beiträge: 61
Registriert: Di Mai 01, 2018 2:26
Wohnort: Dietikon
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Bucherk4 » Mo Sep 14, 2020 18:32

Was ich auch anmerken muss auch mit dem Bund ist der Pinz nicht richtig gelaufen. Wird bei uns in der CH warscheinlich schwierig so einen Ring zu ergattern. Mal schauen. Hier noch die Bilder wie mein Verteiler unten aussieht wenn der Verteilerfinger auf die Kerbe zeigt
Bild

Bild

exilfranke
Beiträge: 1582
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von exilfranke » Mo Sep 14, 2020 19:15

A) Ich hatte das mit der Kerbe falsch angesehn. Bitte um Entschuldigung! Habe eine Finger gefunden und montiert, Bilder unten.

B) Dadurch: Fußstück Verteiler scheint bei Dir um 180 Grad verdreht. Effekt deckt sich mit dem von Dir beschirebenen "zeigt immer nach 4, wenn nach 1 zeigen soll"

Feder ab, Stift raustreiben, Ring drehen, wieder zusammenbauen.



Bild

Bild

Bucherk4
Beiträge: 61
Registriert: Di Mai 01, 2018 2:26
Wohnort: Dietikon
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Bucherk4 » Mo Sep 14, 2020 19:37

Vielen Dank schonmal für deine Bemühungen. Kann das sein das mein Pinz Jahrelang mit der militärischen Zündung um 180 grad verkehrt gelaufen ist? Weill in den letzten 7 Jahren wurden an dem Pinz bis ich ihn gekauft habe nicht das geringste Verändert. Ich bin am Donnerstag noch in die Garage gefahren und am
Verteiler habe ich gar nicht dran gemacht.

Grüsse

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7328
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Stef@n » Mo Sep 14, 2020 20:10

Bucherk4 hat geschrieben:
Mo Sep 14, 2020 19:37
Kann das sein das mein Pinz Jahrelang mit der militärischen Zündung um 180 grad verkehrt gelaufen ist?
Ja klar, dann müssen die Zündkabel allerdings anders sortiert sein, auf dem Verteiler um 180° weiter...
Grüße

Stefan

exilfranke
Beiträge: 1582
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von exilfranke » Mo Sep 14, 2020 20:27

Oder das Rädle unten war auch um 180 verdreht!

Fakt ist, jetzt steht eh alles irgendwo.... Also gleich nach Handbuch richtig aufbauen.

Bucherk4
Beiträge: 61
Registriert: Di Mai 01, 2018 2:26
Wohnort: Dietikon
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Bucherk4 » Mo Sep 14, 2020 20:45

Dann werde ich das Morgen mal probieren. Zu verlieren gibt es ja nichts. Bringt ja nichts das ich drehen kann wie ich will und bei OT Zyl. 1 der Finger immer auf den 4rer gegen 8 Uhr zeigt. Werde morgen den Verteiler unten ändern, dann kann ich neues berrichten.

Bezüglich des Magnetrings. Diesen hohen Steg den Exilfranke auf dem Bild hat ( hier roter Kreis mit rotem Pfeil ) den hatte mein Magnetring gar nie. Ich habe lediglich das kleine Bord ( gelber Pfeil ) weggeschliffen. Demfall gibt es da verschiedene Ausführungen.
Bild

Bucherk4
Beiträge: 61
Registriert: Di Mai 01, 2018 2:26
Wohnort: Dietikon
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Bucherk4 » Di Sep 15, 2020 12:54

Heute habe ich den Verteiler unten gedreht. Das war eine kurze Sache, Bolzen und Feder raus 180 Grad drehen zusammen. Anschliessend wider auf OT gestellt ( noch schnell kontrolliert das der Finger auf die Kerbe zeigt, nun siehts gleich aus wie bei dir Exilfranke) dann den Verteiler wider eingebaut. Diesmal zeigt der Finger gegen den Schalthebel, also Zylinder 1. Das wäre schonmal gut. Nun die Zündung wider mittels Diode eingestellt. Das geht nun ohne am Gehäuse anzustehen. Das Bild zeigt nun wie es aussieht wenn OT Zyl 1 ist und die Zündung eingestellt ist ( Verteilerfinger ist noch nicht richtig gesteckt der geht schön unten auf den Ring. Zirka 2mm vor OT. Startversuch: dreht nur mehr nicht, keine Anzeichen als wollte er anspringen. Verteilerdeckel abgebaut und den Magnetring nochmals um 90 Grad gedreht. Im Auspuff knallts leise und ein weisser Rauch kam aus dem Ansaug. Das wäre momemtan stand der Dinge. Zündverteilerantrieb ist jetzt auch gem Handbuch mit der schmäleren Seite nach vorne verbaut. Zyl 1 war auch auf OT, habe beide Deckel nochmals abgenommen, 1 OT, 4rer Überschneidung. Dann weitergedreht bis Finger auf 8 Uhr also Zylinder 4 Zündung, da war der 4rer OT und der 1er im Wechsel. Kann es sei. Das meine Vor/bzw Nachzündung nicht stimmt?
Bild
Grüsse und allen einen schönen Nachmittag

Blackypinzi
Beiträge: 1579
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Blackypinzi » Di Sep 15, 2020 14:05

Ich würde Dir nun erst mal folgendes empfehlen:

Laubtec raus
Unterbrecherzündung wieder rein
alles korrekt einstellen (alle Markierungen so wie es sein soll)und schauen wie er läuft.

Quasi auf Grundeinstellung zurücksetzen um zu sehen

Dann die Laubtec wieder rein und nach deren Anbauanleitung schrittweise versuchen den zum Laufen zu bringen (nicht das die Laubtec einen Defekt hat(elektronisches Gelump :mrgreen: ) )

Die Zündung scheint ja sonstwo zu stehen , (die Vor /Nachzündungsverstellung hat ja erst im höheren Drehzahlbereich Auswirkungen , im Leerlauf muss das Fzg bei korrekter Einstellung auch laufen))
sonst ist das ganze ja ein Einstellen auf gut Glück

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7328
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Stef@n » Di Sep 15, 2020 14:59

Auf dem Bild zeigt der Finger NICHT auf die Kerbe und Zylinder 1 ist nach deinen Angaben auf OT (Zünd-OT? Beide Ventile geschlossen?). Hier stimmt also schon wieder was nicht!
Hast Du den Verteilerantrieb unten im Motor wieder auf die richtige Position gesteckt? Der war versetzt, weil der Verteiler am Luftleitblech angestanden ist...
Grüße

Stefan

exilfranke
Beiträge: 1582
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von exilfranke » Di Sep 15, 2020 15:34

Wie klemmst Du den Magentring fest? Madenschrauben auf die tiefe oder auf die hohe Stelle?

Und, auf deinem letzten Bild, so wie Stefan schreibt: das kann so nicht stimmen, wenn das OT Zylinder 1 sein soll.
Wenn Du das untere Kupplungsstück reinbaust, dann musst Du ja "vorhalten", weil es schrägverzahnt ist und sich beim runterrutschen zwangsläufig verdreht.

Wenn Du den ZZP suchst, mit dem Verteiler, in welche Richtung (von oben draufgeschaut) drehst Du ihn?

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4748
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Lorenz » Di Sep 15, 2020 17:11

Damit er mal irgendwie im Stand halbwegs läuft ist es ja egal ob er 10 oder 15 Grad zu früh oder zu spät ist.
In Deinem Fall bist Du aber weit weg.

Wie Exilfranke und Stefan schon geschrieben haben:

- 1. Zylinder auf OT (Riemscheibe auf OT)
- Finger zeigt auf 1. Zylinder Markierung am Verteilerrand
- assymetrische Klaue passt zu dem Zwischenstück zur Welle

das wars.

Wenn Du wenn der Finger auf die Markierung zeigt den Verteiler nicht montiert bekommst, muss Du das Zwischenstück unter dem Verteiler wieder rausholen und 1 oder 2 Zähne weiter wieder reinfallen lassen.

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4748
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Lorenz » Di Sep 15, 2020 17:17

vert low.jpg
vert low.jpg (75.97 KiB) 369 mal betrachtet
so hindrehen, dass beide Pfeile aufeinander sind und dann einbauen
Im Magnetring noch einen Magneten finden und den Ring dann so hindrehen, dass ein Magnet unter dem Finger ist und festziehen.
Loift.

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7328
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Stef@n » Di Sep 15, 2020 18:13

exilfranke hat geschrieben:
Di Sep 15, 2020 15:34
Wie klemmst Du den Magentring fest? Madenschrauben auf die tiefe oder auf die hohe Stelle?
Bitte die Madenschraube zwischen die Nocken, also ins "Tal" setzen und da bitte mit ganz leicht angezogener Schraube den Ring auf der Welle von einem Anschlag auf den anderen drehen und von den zwei Positionen die Mitte nehmen...
Um mit der Höhe des Magnetrings einigermaßen hin zu kommen, kannst den Finger ganz auf die Welle drücken und dann mit dem Ring von unten dagegen stoßen.
Grüße

Stefan

Bucherk4
Beiträge: 61
Registriert: Di Mai 01, 2018 2:26
Wohnort: Dietikon
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Bucherk4 » Di Sep 15, 2020 20:04

Ich Versuche mal zu erklären wie ich das mache. Ich stelle die Riemenscheibe so das die Markierung von Riemenscheibe und dern Dorn ( Wegweiser ) übereinander stehen. Das müsste ja dann OT Zylinder 1 sein ( Zylinder 1 ist der gegen die Frontscheibe). Zur Kontrolle das nicht Zylinder 4 OT hat demontiere ich Ventildeckel 1 und den letzten vom Zylinder 4. Der 1. hat dann OT das heisst die Kipphebel lassen sich beide bewegen und Zylinder 4 bewegen sich beide Kipphebel. Anschliessend setze ich den Antrieb des Zündverteilers ein, zuerst noch 2 mm zurückdrehen, dann einsetzen das heisst quer gegen das Fahrzeug und die schmälere Seite gegen vorne ( siehe Bild ). Anschliessend die Konische Feder drauf und den Zündverteiler einsetzen bis er einrastet. Das sieht dann genau so aus wie das Bild mit dem grünen Kreis.Madenschrauben vom Ring drücken auf die Flache Fläche ( gelber Pfeil ) und Finger liegt schön auf dem Ring auf. Dann drehe ich den Verteiler von der Beifahrerseite aus betrachtet gegen den Uhrzeigersin bis die Diode ausgeht, dann wider ein Stück zurück bis sie angeht und das sollte ja gem Anleitung dann der ZZP sein. Das Bild mit dem blauen Pfeil zeigt genau den Moment wo die Diode angeht. Und die Kinderzeichnung von mir soll noch zeigen von wo nach wo die Zündkabel gehen.
Freundliche Grüsse
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7328
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Probleme Zivile Zündung Laubtec

Beitrag von Stef@n » Mi Sep 16, 2020 5:42

Hast Du den Antrieb für den Verteiler nach dem Einsetzen runter gedrückt, damit er ganz unten ist?
Der Exilfranke hat es schon mal angemerkt: Durch die Zahnradform des Antriebs verdreht sich der Antrieb zwischen ansetzen und unten aufliegen ein wenig, darum steht Dein Verteilerfinger immer noch nicht auf der Markierung auf dem Verteiler. Und wenn der Finger keinen Kontakt in der Verteilerkappe in der Nähe hat, an den er den Zündfunken weitergeben kann, dann funkt an den Kerzen nix.
Bitte stell' den Antrieb für den Verteiler so ein, dass der Verteilerfinger auf die Kerbe und somit auf den Kontakt in der Verteilerkappe zeigt.
Spannend ist, warum die LED angeht, obwohl der Verteilerfinger noch so weit von der Markierung entfernt ist, das sind ja mal geschätzte 45 Grad... :shock:
Grüße

Stefan


Antworten