40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
kawahans
Beiträge: 1415
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von kawahans » Di Sep 24, 2019 20:49

Momentan "verwöhnt" mich mein 712er :evil: und so brauchte u.a. ich eine LiMa.

In Ebay wird eine 40A LiMa um 279.- € angeboten - angesichts der Preise selbst für eine gebrauchte Lima verlockend.

Geliefert von der Fa. Teilemaxx, die angibt, Hauptliefernt dieser LiMas zu sein und diese schon vielfach ohne Probleme verkauft zu haben.

Heute wollte ich die Lima einbauen, der Wellendurchmesser passt, allerdings hat die Welle keine Nut für den Keil.

Hat schon jemand eine LiMa ohne Keil im Benziner verbaut und funktioniert das? (Die Fa. Teilemaxx hat mir auf Nachfrage mitgeteilt, bei modernen Limas werden keine Nuten mehr hergestellt und man braucht sie nicht).

Nächstes Problem: das Gewinde auf der Welle ist offensichtlich M18 x1,5 mm, die Steigung habe ich nachgemessen, der Aussendurchmesser des Gewindes ~ 17,2 mm.
Die Muttern am Pinzgauer haben M 14 x 1,5 mm (alt) und M16 x 1,5 mm (neue Version).

Auf dieses Problem reagiert Teilemaxx mit Unverstädnis, schliesslich habe man eine Mutter mitgeliefert und ich solle doch diese verwenden.

Natürlich könnte man jetzt eine passende Mutter anfertigen lassen, aber bei einer neuen, angeblich passenden LiMa??

EIn paar Bildern zur Illustration:

Bild

Bild

alte LiMa in situ:

Bild

das Gewinde steht kaum über den Rand des Lüfterrades vor

Bild

Probeweise zusammengesteckt und minimal angezogen :cry:
für eine Beilagscheibe ist kein Platz, die Keilriemenscheibe wäre nicht fixiert.
Auflage der Mutter ~ 2 mm an den Kanten

Bild

Bild

Ich unterstelle Teilemaxx Ahnungslosigkeit.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....


kawahans
Beiträge: 1415
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von kawahans » Di Sep 24, 2019 20:53

Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Blackypinzi
Beiträge: 1499
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von Blackypinzi » Di Sep 24, 2019 21:14

Nö das ist schlicht in China gefertigter Nachbauschrott ist dasselbe wie bei Anlassern um diesen Preis (da wird alles nachgebaut wenn es ein Muster gibt,die Frage ist nur wie genau wird kopiert

Kann passen ,muss aber nicht ,ob die Wicklungen qualitativ so hochwertig gefertigt wie anno dunnemal

zeigt sich dann im Betrieb (wenn man Glück hat geben die Teile innerhalb der Garantie auf)

schade nur das solche Erfahrungen nicht kommuniziert werden und nicht so wie bei Dir so schön dokumentiert werden.

Könnte manch einem ja helfen ,der sowas als Ersatzteil mit auf die Reise nimmt und dann passt nichts.

Am besten ist dann noch ,wenn das Teil als Made in Germany beschrieben wird (bezieht sich wahrscheinlich auf den draufgebappten Aufkleber der das so ausweisen soll :roll: :roll: :roll: )

Norbert Palme
Beiträge: 1357
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von Norbert Palme » Di Sep 24, 2019 21:30

Ich hab mal vor einiger Zeit den Dynastarter am Hafi erneuert. Verkauft wurde er "....in jedem Fall mit neuem Regler.....". Mittlerweile ist der neue Regler defekt, der Dynastarter geht aber noch.
Eine Fachwerkstatt, ganz bei mir in der Nähe (kannte ich zuvor nicht), hatte dann den Dynastarter zusammen mit dem uralten Bosch-Regler auf dem Prüfstand. Das Päärchen liegt jetzt wieder als Schnell-Ersatzteil in der Notfallkiste.

Die "Detaillösungen", wie sie Hans beschreibt sind aus Handwerkersicht eine Totgeburt. Und die Keilriemenmutter gehört sowieso ins Handgepäck.

Gruß Norbert
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 202
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von SpaceKing_de » Mi Sep 25, 2019 6:11

Hallo Kawahans

Danke für Dein schnelles und ausführliches Feedback zu dieser LiMa.
Ich dachte, auf Grund des Preises, auch mir eine solches LiMa als Reserve hinzu legen.
Das hat sich nun erledigt.

Gruß Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen


kawahans
Beiträge: 1415
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von kawahans » Mi Sep 25, 2019 9:09

@Norbert / Palme:
Ich habe je eine Mutter 14 x 1,5 und 16 x 1,5 für die Lima auf Lager :D keine Sorge und eine komplette LiMa samt Träger und Lüfter fährt als Ersatzteil immer mit 8)

Das hilft aber nichts, wenn das Gewinde an der neuen LiMa ein anderes ist.

Update zum Gewinde: das ist ein M 17 x 1,5 mm. Ich wusste bisher gar nicht, dass so ein Gewinde gebräuchlich ist :idea:
Was man nicht alles lernt.
Das Aufbohren und Nachschneiden einer M 16 x 1,5 mm Mutter auf M 17 x 1,5 mm wäre sicher machbar. Auch die andere Version, am LiMa-Rotor das Gewinde auf M 16 x 1,5 nachzuschneiden, sollte denkbar sein, bedingt aberZerlegung und Änderungen an der Maschine und damit zumindest Garantieverlust.

Auf die Antwort von Teilemaxx warte ich noch.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1278
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von Norbert » Mi Sep 25, 2019 11:35

kawahans hat geschrieben:
Di Sep 24, 2019 20:49
Nächstes Problem: das Gewinde auf der Welle ist offensichtlich M18 x1,5 mm, die Steigung habe ich nachgemessen, der Aussendurchmesser des Gewindes ~ 17,2 mm.
Ich denke das ist ein "Nudlgewinde" :mrgreen:
17,2 ist für M17 viel zu groß und für M18 viel zu klein.
Vielleicht is nicht metrisch :?

Wenn die Welle lang genug ist, gibt´s ja einen Rundmacher in direkter Nähe der das auf Pinzigewinde ändern kann :wink:
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
Gueller
Beiträge: 1805
Registriert: Mi Aug 08, 2007 6:41
Wohnort: Aesch / Basel / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von Gueller » Mi Sep 25, 2019 15:15

So was wäre keine Lösung zum Problem?

https://www.ebay.de/itm/10X-M18x1-5-Sec ... SwgsVblaDY

Zumal hier das Gewinde bis nach unten geschnitten ist und somit nicht einfach nur eine Beilagsscheibe wäre die nur Platz braucht.....


Grüsse aus der Schweiz
Michel
Fragen erweitern das Wissen ;)

www.pinzgauer-techshop.ch

Norbert Palme
Beiträge: 1357
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von Norbert Palme » Mi Sep 25, 2019 20:01

Wenn dieses "M17" jetzt ein chinesischer Dreher mit der gleichen Sorgfalt gearbeitet hat, wie beim Rest?????????

Ich bin immer noch zu bequem, das Gewindeschneiden mittels Drehbank zu lernen. Also möcht ich gern ein fixes Schneideisen und einen fixen Gewindebohrer.

Oder wenn dieses M17 jetzt so präzise geformt sind wie die Wasserleitungs-Tempergußfittings, dann gute Nacht. Vor einiger Zeit kam es gelegentlich vor, daß einzelne Winkel statt 90° vielleicht 87° hatten. Heute kommts gelegentlich vor, daß ein Winkel 90° hat.
Was ich damit sagen will: So lange der Automat irgendwas rauswirft, was eine Ähnlichkeit mit dem geforderten Gewinde hat, wird verkauft.
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

kawahans
Beiträge: 1415
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von kawahans » Mi Sep 25, 2019 20:11

Wenn man sich die originale LiMa - Mutter ansieht, ist da Gewinde ja im Inneren des Flansches, der Überstand der Welle ist nur wenige mm. (siehe Bild 1 und Bild 4 aus meinem ersten Beitrag)
Daher braucht man eine Mutter mit der Ringnut zwischen dem Innenteil mit dem Gewinde und dem äußeren Teil, der die Riemenscheibe klemmt (da fehlen mir jetzt leider die Fachausdrücke).
Das Gewinde ist M 17 x 1,5, der Aussendurchmesser ist etwas unter 17 mm. Ich habe wahrscheinlich erst den inneren Ansatz mitgemessen.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

kawahans
Beiträge: 1415
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von kawahans » Mi Sep 25, 2019 20:22

Seltsamer Weise gibt es M 17 x 15 sowohl als Gewindebohrer als auch als Schneideisen in vielen Angeboten (Ebay Suche M17 x 1,5 :smoke: )

Es geht mir aber gegen den Strich, dass eine LiMa für den Pinzgauer passend angeboten wird und doch rundum nicht passt. Ganz abgesehen davon, dass ich nicht überzeugt bin, dass der Lüfter ohne Mitnehmer (Feder in Keilnut) wirklich funktioniert, weil hier ja viel mehr Kraft übertragen werden muss, als "nur" für den Antrieb der LiMa. Hier muss man wahrscheinlich die 3 bis 4 fache Kraft ansetzen. Zusätzlich: was passiert, wenn der Lüfter einmal ins Wasser eintaucht? Wenn die metallische Pressung einmal gelockert ist, wird sie sich nicht wie der Keilriemen wieder festziehen.

Auf Antwort von Teilemaxx warte ich noch.

Liebe Grüße!
kawahans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 648
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » Mi Sep 25, 2019 23:26

Hans schick die LIMA ohne Einbauspuren zurück, wichtig keine elektrischen Kontakte dürfen Einbau/Anschlussspuren aufweisen. Sämtliches Nacharbeiten sprengt jeden Aspekt.

Neue Limas haben keine Passfedern mehr, da sie mit Freiläufen ausgestattet sind, also nur in Zugrichtung, auf Last, steigende Drehzahl mitlaufen( wegen Kraftstoffersparniss) , zudem werden sie mit Flachriemen getrieben. Der Pinz benötigt ( gesamtkonstruktionsbedingt) die Passfeder für einen festen Übergang der einzelnen Triebteile am Gebläserad, da nicht nur Drehbewegung sondern auch die Riemenspannung gespannt wird. Ohne Passfeder dreht das Gebläserad auf der Welle, egal wie Fest du das ziehst, da das Ruckmoment beim Lastwechsel das Lüfterrad durch die Massenträgheit entgegen der Laufrichtung des Kurbeltriebs schlägt und somit das Gewinde (Rechtsgewinde) löst, ähnlich wie bei ausgeschlagener Verbindungsteile der Keilriemenspannvorrichtung. Daher haben viele Fremdfabrikate Linksgewinde an Riementriebbefestigungen.


Zum setzen der Halbmondnut muss die Lima zerlegt und dier Anker( Welle) in eine Bearbeitungsmaschine ( Horizontal-Fräsmaschine mit Scheibenfräser) eingespannt werden, was keine grosse Arbeit ist.
Das bearbeiten/ runter-drehen des Gewindes ist nicht möglich, da das Wellenende einen errodierten Innensechskant ( Zum Gegenhalten beim Festziehen der Spannmutter- da die Welle sondt nicht gegen gehalten werden kann,da keine Passfeder zum Arretieren) d.h. die Wandstärke zum Gewinde ist zu gering. Bei beschädigten oder verrosteten Gewinde bricht im Normalfall schon das Material zwischen Kerndurchmesser und einer der äusseren Innensechskant-Kanten. Die orig. Bosch hat Vollmaterial. D.h. es müsste eine neue Spannmutter mit 17mm gefertigt werden, um die Lima( sofern sie sonst passt und funktioniert) anzutreiben.

Kurz : wenn Du die Lima verbauen möchtest , Halbmond fräsen und neue Befestigungsmutter. Da Du an der gelieferten Ware mechanisch abänderst, erlischt sämtlicher Garantieanspruch seitens des Lieferanten! Wie und ob das vordere Lagerschild die Belastung aushält ist eine andere Frage. Die Bosch ist mit 4 Schrauben befestigt und bricht öfters mal an den äusseren Montagebohrungen, wie das bei der neuen mit nur zwei Schrauben ist , müsstest Du für uns testen :D ggf ist das vordere Lager grösser...

P.S. bei diesem Leistungs-Upgrade ist die Abänderung des Leistungskabel durch die Motorverblechung ein MUSS, also separater Stützpunkt(wie Rehab)

kawahans
Beiträge: 1415
Registriert: Mo Jan 07, 2008 13:11
Wohnort: Graz

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von kawahans » Do Sep 26, 2019 7:12

Danke Rudi!
Ich werde die LiMa zurückgeben.

Liebe Grüße aus Graz!
Hans
Pinzgauer !!!! ist wie eine Ehe: man löst Probleme, die man ohne nicht hätte.
Aber man tut´s gerne....

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1597
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: 40A LiMa von Teilemaxx / Ebay -- Warnung

Beitrag von Hotzenplotz » Do Sep 26, 2019 8:04

Hallo Hans

Ich verwende seit drei Jahren diese LiMa mit integriertem Regler
https://www.1a-anlasser.de/Lichtmaschin ... :1159.html
Die ist plug and play; keine Anpassung nötig (Nut passt und Mutter auch).
Der Kabelstrang bleibt original und anstelle des Reglers kommt eine Kabelbrücke.
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..


Antworten