Elektrische Benzinpumpe

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Antworten
aekwi
Beiträge: 348
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von aekwi » Sa Aug 03, 2019 7:17

Servus,

wo habt ihr eure elektrische Benzinpumpe angeschlossen ( wer eine hat ;) ).
Ich mag für den Urlaub zur Sicherheit die Kabel gleich legen, damit ich, wenn er Mucken macht, einfach umbauen kann.

Viele Grüße aus München
Simon


unverhofft
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Gangelt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von unverhofft » Sa Aug 03, 2019 19:40

Na ja, ich habe vom Sicherungskasten ein Kabel zur Pumpe gelegt. Und der Sicherungskasten (neu) hängt hinter dem Fahrersitz und ist direkt mit der Batterie verbunden, auch abgesichert natürlich. Und im Kabel zur Pumpe hängt sogar noch en Crash-Schalter, der im Falle eines Unfalls die Pumpe sofort abschaltet ;)

Ich wollte die Stromversorgung nicht irgendwo abgreifen, war mir zu heikel.

h
Zuhause am Westzipfel, 2m neben NL und 250m von den AWACS entfernt.. oder in der Champagne/F.
"phœnix" 712MK | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

exilfranke
Beiträge: 1576
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von exilfranke » So Aug 04, 2019 9:27

Woher hat der liebe Hannes den Schalter?

http://www.ford-de.com/seite-749.html ???

unverhofft
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Gangelt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von unverhofft » So Aug 04, 2019 9:34

Vom Schrotti nebenan, 5€ mit Eigenausbau :)
Zuhause am Westzipfel, 2m neben NL und 250m von den AWACS entfernt.. oder in der Champagne/F.
"phœnix" 712MK | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

exilfranke
Beiträge: 1576
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von exilfranke » So Aug 04, 2019 10:02

Sounds like a plan to me, new item on the list.

0035450205-1 für Baumuster 461.217 ist dann doch nicht grad meine Preisklasse.

Und Vorteil: mit magic Relais kein Vorfördern bei Zündung an, aber wir brauchen das, weil Dampfblasen und überhaupt Benzinvoodoo. Mit dummem Crashschalter gibts halt beim richtigen rumms keinen Sprit mehr, und wenn das für den Renault und den Ford zum Tüv langt, dann wohl auch für unsre Autole.

Ich werd noch überlegen müssen, ob ich den dann für die SK überbrücke, und wo der hinkommt, dass man schnell sieht, was los ist.


unverhofft
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Gangelt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von unverhofft » So Aug 04, 2019 13:18

hi,

die Pumpe sitzt an der Schottwand in der Nähe des Luftfilters, der Sicherungskasten hinterm Fahrersitz und der Crashschalter sozusagen „dazwischen“, auch an der Schottwand, aber neben der Motorhaube. Bei Fehlfunktion (in 5 Jahren nicht vorgekommen) kann ich mich also einfach umdrehen und nachsehen.. Zur SK kannst du dir ja ein Überbrückungskabel schon legen, sind eh nur 2 Kabel anzuschliessen.

h
Zuhause am Westzipfel, 2m neben NL und 250m von den AWACS entfernt.. oder in der Champagne/F.
"phœnix" 712MK | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

exilfranke
Beiträge: 1576
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von exilfranke » So Aug 04, 2019 17:22

Jo, oder ich bau das vorne wo ein, wo ich und mein Kurzfußindianer das sehen können, ohne den Deckel runterzunehmen. Sonst gibts wieder Zoff im Fahrerhaus auf dass alle andren gucken...

unverhofft
Beiträge: 1105
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Gangelt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von unverhofft » So Aug 04, 2019 18:20

Hm, kannst du natürlich machen, wird aber auf Dauer langweilig.. man sieht nämlich nix! Auch nicht, wenn er ausgelöst haben sollte. Ist eher wie eine Kabeltrommelsicherung, die man wenn sie ausgelöst hat, wieder einrasten muss. Und wenn der Crashschalter ausgelöst hat, bin ich mir ziemlich sicher, dass du andere Sorgen hast, als den Schalter sehen zu können ;)

Montiere ihn so, dass du ohne grossen Hantier drankommst und ohne allzulange Kabelumwege, die sich nicht lohnen. Original ist sowas im Motorraum unter der Motorhaube verbaut, also nicht wirklich zugängig.

Viel Erfolg!

h
Zuhause am Westzipfel, 2m neben NL und 250m von den AWACS entfernt.. oder in der Champagne/F.
"phœnix" 712MK | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4728
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von Lorenz » So Aug 04, 2019 19:08

Mein 712M hat auch so einen Chrashschalter, ist über dem linken Beifahrerknie, hinter dem VA Sperrenschalter.
Beim Hafi ist es ein Bosch Relais, was ca. 30 s vorpumpen zulässt und aber zumacht wenn von der Lima keine Spannung kommt (=Motor aus)
So eine Schaltung/Relais gibt es meines Wissens nicht für 24 Volt jedoch ist ein renomierter deutscher Hersteller gerade dran.

Steyr-Daimler-Puch Crack
Beiträge: 736
Registriert: Mo Sep 05, 2005 16:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von Steyr-Daimler-Puch Crack » So Aug 04, 2019 22:08

Lorenz, Dein 712er hat einen mechanischen Crashschalter , wie er in Renault, Rover und Ford Modellen verbaut war/ist, Er ist in X und Y Achse austoleriert/justiert und schaltet ab ca40 Grad Neigung ausserhalb der Fahrzeug normal Ebene ,sowie bei starken Unebenheiten und Stössen. Deswegen hast Du neben dem Crashschalter eine rote Kontrolleuchte, die aufleuchtet, wenn der Kontakt geöffnet ist und die elektrische Pumpe durch Auslösung ab/weggeschalten ist. Resetet wird der Schalter im normalen Gebrauch durch niederdrücken der Gummikappe am Schalterkopf, die rote Lampe erlischt.

Damit Du bei Deinem SK Einsatz nicht dauernd "Push the Button" :lol: spielen musst, hast du eine Möglichkeit den Schalter direkt dahinter zu brücken und die Funktion für kurze extrem Passagen- sowie Trophyeinsatz auszuschalten- diese Schaltung ist nur ausserhalb der Stvo sinnvoll und erlaubt.


ggf kannst Du ein Bild von der Montageposition posten.

Die Elektrische Pumpe ( Hardi) habe ich auf dem Abdeckblech der Anlassers im Radhaus rechts platziert, dort ist sie weitgehenst vor Schmutz geschützt, Kraftstoffleitungen und Pumpe werden durch die Abluft des Ölkühlers umspült, hat einen sehr kurzen Saugbereich/Länge/Höhenunterschied zum Tank,und kann schnell/einfach geserviced werden ,wenn ein Problem vorhanden ist ( kein Sitze und Motorkapselung Ausbau).


Das 24v Relais was Du meinst ist ähnlich dem Nachlaufrelais des Kühlkreislaufs am TD, diese Relais gibt es in den verschiedensten Zeit vorprogrammierungen, sowie freiprogrammierbar. 50 sec sowie 1 min sind Standart Relais und schimpfen sich Nachlauf oder Zeitabfallrelais :wink: . Da der Motor auch weiter laufen kann, wenn der Pinz auf der Seite liegt oder gar Dach, kann bei der Motor- EIN - Schaltung ( über Klemme 61) ein nach/weiterpumpen nicht verhindert werden- d.h. selbst wenn der Motor stoppt, kann Sprit weitergepumpt werden, da Schwimmerventile durch Schräglage geöffnet, läuft Sprit in unkontrolliert in den Ansaugtrakt, bis das Zeitfenster geschlossen ist und das Relais abfällt. Crashschalter schaltet sofort und nicht nach 30- 60 sekunden erst ab! Diese sofort Abschaltung ist gesetzl. Vorgabe, man bedenke eine unverschuldeten Unfall, wenn jemand einem in den Wagen fährt und umkippt. In dieser Schrecksekunde reagieren zu wenige , wenn es überhaupt möglich ist...

Benutzeravatar
WolfgangK
Beiträge: 1318
Registriert: Fr Mär 02, 2007 9:29
Wohnort: Kaff bei Tübingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von WolfgangK » Mo Aug 05, 2019 11:51

Also ich habe in einigen Fahrzeugen den Crashschalter von Ford verbaut. Den gibt es bei Ebay UK für wenig Geld und ist leicht zu finden (fuel pump inertia switch).

Wolfgang

aekwi
Beiträge: 348
Registriert: Mi Jun 24, 2015 19:56
Wohnort: Münchner Westen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von aekwi » Mo Aug 05, 2019 14:06

Vielen Dank für die vielen Tipps!
Kann ich von Ford jeden Crash Schalter nehmen, oder wie finde ich die "mechanische" Variante?

Benutzeravatar
WolfgangK
Beiträge: 1318
Registriert: Fr Mär 02, 2007 9:29
Wohnort: Kaff bei Tübingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von WolfgangK » Di Aug 06, 2019 12:29

Also ich denke da gibt es nicht so viele Varianten. Meine sehen so aus (Quelle Ebay UK):

Bild

Ich habe nach einem mit einem Stück Kabel dran gesucht, dann sparst Du die Pfriemelei mit dem Stecker. Gibt es natürlich nicht nur in UK, auch gebraucht in Ebxx Deutschland

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von Norbert » Mi Aug 07, 2019 11:34

Was spricht gegen diese Lösung :roll: :roll: :roll:

Bild
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

exilfranke
Beiträge: 1576
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von exilfranke » Mi Aug 07, 2019 16:52

nur der Aufwand mit dem Taster. Elegant gelöst trotzdem, auch nachdenkenswert.

Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 4890
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von eniac » Mi Aug 07, 2019 18:19

Wegfahrsperre ..... :-)
Grüße

derStefan

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4728
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von Lorenz » Do Aug 08, 2019 8:42

Hallo SDP Crack,

Danke für die Hinweise des von Dir eingebauten Schalters, die uns natürlich bekannt sind. Ich glaube wir fahren zu vorsichtig in Rumänien, bis jetzt hat der Schalter den wir noch nie überbrückt haben noch nie ausgelöst - jetzt weis ich warum wir nicht gewinnen - wir müssen schneller fahren :-)

Die Position der Hardi Pumpe an dem Schutzblech ist theorethisch gut, vorallem natürlich nahe am Tank (es ist immer besser nur eine kurze Strecke zu saugen und länger zu fördern als andersherum - das Palminger Theorem) und Kühlluft vom Ölkühler, praktisch brauchst Du aber mindestens 3 Hände um einen Filter zu tauschen weil es so eng zugeht da drin. Ich werde mir das im Winter noch mal anschauen ob man das für den Filterwechsel da unten drin optimieren kann, evtl. ein bisschen längere Benzinschläuche o.ä.. .

Ich dachte immer das Relais im Haflinger bei mir hat 3 Zustände:
- "Zündung an" ohne Motorlauf - Spannung an Pumpe - da könnte eine Zeitschaltung verbaut sein
- "Motorlauf" - Signal von Lima oder Zündspule Klemme "1" an Relais - Relais schickt Spannung an Pumpe
- "Unfall - Hafi Motor aus" - kein Signal von Lima, keine Spannung an Benzinpumpe.

Wenn das Zündungsplus durch den Zündschlüssel unterbrochen wird und wieder eingeschaltet, geht es wieder von vorne los. Oder nicht?
Außerdem war es 10 Jahre lang falsch angeschlossen (vom Bosch Diernst), der Motor lief aber trotzdem.
Zuletzt geändert von Lorenz am Do Aug 08, 2019 10:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1334
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von Norbert » Do Aug 08, 2019 10:17

Den Taster sehe ich jetzt nicht gerade als Aufwand - gebraucht wird der ja nur nach langen Standzeiten.
Da kommt mir Zeitschaltung lt. Lorenz schon eher overkill vor.

Der Taster ist so wie beim alten Diesel das Vorglühdings :wink:

@ Klinsi
oder old school statt Crash-Schalter das Quecksilberschweinderl (nix für Grüne) :mrgreen:

Bild
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
Lorenz
Beiträge: 4728
Registriert: Do Okt 06, 2005 7:05
Wohnort: Eberbach/Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von Lorenz » Do Aug 08, 2019 10:44

So ein Overkillrelais kannst Du auch überbrücken wenn es hin ist.
Die Gefahr, dass der Buzzer Schalter genau dann auslöst wenn Du es gerade genau gar nicht gebrauchen kannst ist halt auch da. Das macht das Overkillrelais nicht.
Das ist wie manche "Geländewagen" in den Dünen wo dann plötzlich die Airbags auslösen ... .

Hier der CSP Ansatz.
Nur 2 Sekunden sind natürlich für unsere Gäule zu wenig.
https://www.hardi-automotive.com/wp-con ... erheit.pdf

exilfranke
Beiträge: 1576
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Elektrische Benzinpumpe

Beitrag von exilfranke » Fr Aug 09, 2019 14:57



Antworten