Differential:Ölaustritt bei Ankerschraube

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1593
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Differential:Ölaustritt bei Ankerschraube

Beitrag von Hotzenplotz » Mi Mär 20, 2019 8:41

Hallo Leute

Zur Vorbereitung auf die Montage der neuen Seilwinde habe ich die Stoßstange und den Mittelträger abgebaut.
Bei beiden unteren Ankerschrauben ist ein bißches Getriebeöl ausgelaufen. Es war nicht viel, maximal die Menge , die in eine Schraubverschlußkappe passt.
Im Zentralrohr ist kein Öl, ich habe beim Sperrenschalter für den Allrad hineingeschaut..
Sollte ich noch etwas prüfen, oder ist diese Ölmenge normal ?
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..


Blackypinzi
Beiträge: 1496
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Differential:Ölaustritt bei Ankerschraube

Beitrag von Blackypinzi » Mi Mär 20, 2019 10:05

Oh je
ich würde das Auto sofort verkaufen :-)

Im Ernst,die Menge findet sich häufiger ein an diesen unteren Schrauben (vo oder Hi)z.B. bei der Montage längerer Ankerbolzen für eine AHK

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1273
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Differential:Ölaustritt bei Ankerschraube

Beitrag von Norbert » Mi Mär 20, 2019 12:40

Bild

Solch eine Schraubkappe :roll:
...würde ich schon als bedenklich einstufen.
Mein erstes Gebot - EURO 5000.- :D
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1593
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Differential:Ölaustritt bei Ankerschraube

Beitrag von Hotzenplotz » Mi Mär 20, 2019 14:52

ok, ok, ich habe verstanden .....
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..


Antworten