Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Hskpinz
Beiträge: 9
Registriert: Sa Nov 10, 2018 12:02

Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Hskpinz » So Nov 11, 2018 12:11

Hallo und guten Tag,
ich bin ganz neu hier und wie bei den meisten kam ich mit nem Problem auf die Seite.
Gestern hole ich meinen 710M aus der Garage, alles ganz normal, dann beim wieder einparken plötzlich beim leichten bremsen alles ok, aber beim normalen abbremsen ein Schlag im Lenkrad und mit einem Krächzen stand er, und das bei drei leichten Versuchen. Nun steht er in der Garage, ganz leichtes bremsen funktioniert, aber was ist passiert? Kann mir da jemand helfen?
Ich würde mich sehr freuen wenn Jemand dieses Problem kennt.
Viele Grüße aus dem HSK

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6963
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Stef@n » So Nov 11, 2018 12:33

Eventuell sind nur die Trommeln innen rostig. Mit getretener Bremse mal paar Meter fahren, dann sind sie wieder blank.
Herzlich Willkommen, übrigens! :D
Gruß

Stefan

Hskpinz
Beiträge: 9
Registriert: Sa Nov 10, 2018 12:02

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Hskpinz » So Nov 11, 2018 12:41

Hallo Stefan, das ging ja super schnell, das werde ich gleich mal ausprobieren, da er seid 3 Wochen nichtbewegt worden ist könnte das schon sein.
Vielen Dank für die super schnelle Reaktion.
Viele Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Wolfram
Beiträge: 1663
Registriert: So Okt 23, 2005 6:44
Wohnort: D-79312 Emmendingen
Kontaktdaten:

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Wolfram » So Nov 11, 2018 18:57

Hallo Rainer,

es ist an sich auch kein großer Aufwand einmal genauer nachzusehen. Also Rad ab, Bremstrommel ab und dann einmal kucken ob alles fest ist. Z.B. ein loser Bremszylinder, eine fehlende Feder an der Bremsbacke oder dergleichen. Und falls Rost in der Trommel ist, das sieht man auch.

Gruß

Wolfram
Natürlich Pinzgauer, was sonst!

Hskpinz
Beiträge: 9
Registriert: Sa Nov 10, 2018 12:02

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Hskpinz » So Nov 11, 2018 20:53

Danke für die Informationen,
da ich zwar früher schon viel geschraubt habe, aber jetzt meine ersten Reparaturen am Pinz machen muss und möchte bin ich hier blutiger Anfänger.
Da ich es heute nicht mehr geschafft habe genauer nachzuschauen und ich nun erst am Donnerstag wieder in Winterberg sein werde, werde ich das am WE mal versuchen. Ich hab allerdings nur rund 10cm Luft in der Garage nach oben zum Aufbocken, wird wohl echt eng. Draußen ist nun kein Reparaturwetter mehr.
Ganz liebe Grüsse aus dem HSK
Rainer

Norbert Palme
Beiträge: 1295
Registriert: Di Feb 02, 2010 21:20
Wohnort: Heimenkirch

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Norbert Palme » So Nov 11, 2018 21:13

Beginnende Undichtheit am Radantrieb und zugesetzte Auslauföffnung am Bremsträger verölen den Bremsbelag.
Ich hab das Thema seit einigen Wochen und jetzt kann man es auch sehen, weil der Ölaustritt deutlich mehr wird.
Wenn es wirklich nur Rost ist, bringst Du das mit einigen kräftigen Vollbremsungen weg. Es sollten dann auch beide Trommeln gleichmäßig warm werden.
Wen Öl drauf ist, bleibt die Trommel kalt.
Evtl. aber auch mal die Bremsen komülett reinigen und Bewegungen der Backen prüfen. Zugesetzte Bremsschläuche gibts auch....
Viel Glück!
Am schnellsten geht das, was am längsten dauert.

Hskpinz
Beiträge: 9
Registriert: Sa Nov 10, 2018 12:02

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Hskpinz » So Nov 11, 2018 23:19

Hei, tolles Forum, fühle mich wohl, da ich Hilfe bekomme.
Ne Vollbremsung muss ich sagen hab ich ein wenig Angst davor, weil sich der Pinz so heftig wehrt, hab Angst er bekommt mehr dabei ab. Ich werde zunächst mal die Trommeln öffnen um alles zu kontrollieren ob was gebrochen ist und dann, wenn dort alles ok ist mich ans “entrosten“ begeben.
Übrigens fahre ich den Pinz wenn es eben zu vermeiden ist nicht bei Regen oder Salz auf den Straßen und er genießt eine belüftete Garage. In seinem Alter braucht er nicht mehr so schwer zu arbeiten. Ist für mich ein Fahrzeug, das zwar mal was transportieren muss, aber er ist mein Freizeit und Freizeitfahrzeug
Grüße aus dem Land der 1000 Berge
Und danke für die Hilfe
RA Rainer

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1064
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Gregorix » Mo Nov 12, 2018 9:31

Es gibt für so etwas vielfältige Ursachen, aber wenn es eine Schlagartige Bewegung ist, dann ist sicher irgend etwas nicht in Ordnung (also nix, was durch Bremsen wieder gut wird)
Feder gebrochen,Belag gebrochen/locker, Trommel gebrochen/verzogen oder sehr stark korrodiert, Bremszylinder gebrochen/locker, Bremskolben steckt, Leitung zugeqollen,
Radlager kaputt (sehr selten beim Pinzi)
Backen verbogen/verkantet....

LG
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Hskpinz
Beiträge: 9
Registriert: Sa Nov 10, 2018 12:02

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Hskpinz » Mo Nov 12, 2018 9:55

Ja, ich denke auch, das etwas kaputt ist, zumal es von jetzt auf gleich kam.
Vielen Dank für die Infos
RA

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1193
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Norbert » Mo Nov 12, 2018 11:51

Hskpinz hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 20:53
Ich hab allerdings nur rund 10cm Luft in der Garage nach oben zum Aufbocken
Du hebst ja nur die Pendelachse an um das Rad bzw. die Bremstrommel abzunehmen - also müssten die 10cm ausreichend sein.
Solltest Du über die Federn den ganzen Pinzi mitheben, legst zwischen Plafond und Überrollbügel ein Stück Holz oder dergleichen.
Keine Sorg der Pinzi hält das aus :D
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Hskpinz
Beiträge: 9
Registriert: Sa Nov 10, 2018 12:02

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Hskpinz » Mo Nov 12, 2018 12:12

Ja, dem Pinz trau ich das zu, aber hält die Garage das aus? :D :shock:

Hskpinz
Beiträge: 9
Registriert: Sa Nov 10, 2018 12:02

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Hskpinz » Mi Nov 21, 2018 23:15

Hallo Leute, bin ich zu vorsichtig?
Ich hab keine Ahnung was los war, ich hab vorne beide Bremsen kontrolliert und komplett gereinigt, alles ist gängig, kein Austritt von Bremsflüssigkeit, alle Federn i.o. Bremszylinder i.o. Beläge nicht glasig und min 4 mm in der Mitte, außen mehr. Das einzige die rechte Bremse war mehr und schwärzer verbremsstaubt als links. Ich hab dann eine Probefahrt gemacht und verschiedene Bremsungen, bis zur Vollbremsung. Hier brauchte ich nicht einmal das Lenkrad fest zu halten. War ich zu ängstlich oder was. Habt ihr eine Erklärung dafür?
Viele Grüße
Ra

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1193
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Norbert » Do Nov 22, 2018 17:19

Hskpinz hat geschrieben:
So Nov 11, 2018 12:11
Gestern hole ich meinen 710M aus der Garage, alles ganz normal, dann beim wieder einparken plötzlich beim leichten bremsen alles ok, aber beim normalen abbremsen ein Schlag im Lenkrad und mit einem Krächzen stand er
Hast Du vielleicht vorher die Sperre vorne eingelegt gehabt und die war dann beim Einparken vielleicht noch nicht heraußen?
Da kann es schon zu solchen "Kraftakten" am Lenkrad kommen.

Sonst fällt mir dazu nicht wirklich was ein.
Jetzt ist ja alles wieder "in Butter" :D
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Hskpinz
Beiträge: 9
Registriert: Sa Nov 10, 2018 12:02

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Hskpinz » Do Nov 22, 2018 19:54

Hallo Norbert,
danke für den Tip, die Sperre war nicht drin, aber ich habe direkt in dem Zusammenhang die Untersetzung herausgenommen. Könnte da auch was haken?
Viele Grüße
RA

Benutzeravatar
unverhofft
Beiträge: 1022
Registriert: Do Jan 03, 2013 21:44
Wohnort: Prummern
Kontaktdaten:

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von unverhofft » Fr Nov 23, 2018 9:10

Hskpinz hat geschrieben:
Do Nov 22, 2018 19:54
..aber ich habe direkt in dem Zusammenhang die Untersetzung herausgenommen. Könnte da auch was haken?
Eher nicht. Das Verteilergetriebe schaltet ja 1:1, in dem Moment des Schaltens. Bei den Sperren bewegt sich die "Sperre" nachdem du sie freigegeben hast und sie lastfrei ist, also nicht 1:1 direkt nach dem Umlegen des Hebels..

Mach doch mal auf einem breiten Feldweg und bei langsamen Tempo eine Vollbremsung - zum üben :)

h
Zuhause am Westzipfel -> Prummern
"phœnix" 712MK | Defender TD5 110 HT | TD4 2,4 110 Station | bis 2015: "Frettchen" 710M LPG/WoMo

Benutzeravatar
Pinzlinger
Beiträge: 2061
Registriert: So Jan 08, 2006 16:51
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Pinzlinger » Fr Nov 23, 2018 9:21

Hallo Forum,

einer meiner Pinzgauer hat das plötzlich auch, aber nicht immer, kam nach langer Standzeit, wurde aber dann beim Fahren immer seltener.

ich denke dass es irgendein Effekt einer Schwergängigkeit sein kann oder ein unterschiedliches Anlegen der Backen, Vielleicht mal die Bremsen nachstellen, mal sehen.

Grüsse

Stefan
Haflinger&Pinzgauer&Saurer
"Wenn ein Ingènieur zu träumen beginnt sticht er jeden Dichter aus"

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1064
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Gregorix » Fr Nov 23, 2018 10:50

Lockerer Bremszylinder oder angebrochene Bremsträgerplatte kann das auch verursachen.
Je nachdem wie locker was ist, merkt man das durch Rütteln mit der Hand nicht sofort.
In diesen Fällen tritt das unter umständen auch nich immer auf. Je nachdem wie sich der Bremszylinder gerade verkeilt hat, funktioniert alles normal, oder eben nicht.
Schau mal von hinten auf die Bremsträgerplatte, wärend jemand das Pedal betätigt. Wenn du da von außen (vor allem im Bereich der Bremszylinderbefestigung) irgend eine Bewegung siehst, dann ist da was gebrochen/locker.
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1064
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Bei leichtem bremsen schlagartige rechtsbewegung

Beitrag von Gregorix » Fr Nov 23, 2018 10:52

Was mir noch einfallen würde, wenn bei offener Bremse keine Schäden zu sehen sind...innen korrodierte Bermszylinder...
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Antworten