Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac

Antworten
Bucherk4
Beiträge: 4
Registriert: Di Mai 01, 2018 2:26

Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von Bucherk4 » Sa Jul 28, 2018 19:33

Hallo zusammen.

Ich bin gestern mit meinem Pinz wie schon viele Male Zuvor mit Anhänger gefahren. Plötzlich ging die Lenkung viel schwerer und beim Einschlagen in Kurven hat es ein fürchterliches Geräusch gegeben. Wie wenn etwas gegen eine Drehende Welle dagegen kommen würde. Ich hatte an dem Tag mal den Allrad drin aber sonst nichts spezielles. Beim Schauen ist alles normal man sieht nix. Beim Geradeausfahren ist alles normal. Am schlimmsten ist es beim Voll Einschlagen auf beide Seiten. Dann gehts eine Weile und auf einmal ist wider alles ok. Ein paar Kurven später wider das selbe. Dann gehts teilweise extrem schwer zu lenken das Lenkrad schlägt dann auch voll zurück und das fürchterliche Geräusch kommt wider.
Kennt das jemand von euch? Über schnelle Hilfe wäre ich sehr dankbar da ich den Pinz im Moment viel brauche.
Vielen Dank schonmal im Vorraus

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 6902
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von Stef@n » Sa Jul 28, 2018 20:23

Vordere Sperre prüfen. Eventuell hakt da was...
Gruß

Stefan

Jan
Beiträge: 95
Registriert: Di Aug 30, 2016 21:11

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von Jan » Sa Jul 28, 2018 23:05

Bist Du sicher, daß der Vorderradantrieb wieder ausgerückt wurde?

Auf die Hebebühne und dann mal die Lenkung prüfen...

exilfranke
Beiträge: 1351
Registriert: Sa Jul 29, 2006 15:14
Wohnort: Home of da Kehrwoch

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von exilfranke » Mo Jul 30, 2018 20:40

Allrad hängt.

Antriebsstrang verspannt beim Kurvenfahren.

Wann wurde zum letzten mal Allrad entlüftet / Flüssigkeit getauscht / gewartet (Geber und Nehmerzylinder neu gedichtet und geputzt)?

Benutzeravatar
Nilolaus
Beiträge: 96
Registriert: Sa Dez 04, 2010 8:35
Wohnort: 87477 sulzberg

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von Nilolaus » Di Jul 31, 2018 14:15

Hatte ich auch mal war der ganze Nehmerzylinder versift weil undicht.
war alles rostig und nicht mehr gängig Feder total verroster und ging nicht mehr richtig zurück

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1014
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von Gregorix » Do Aug 02, 2018 13:26

das..oder kein öl im lenkgetriebe...
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Bucherk4
Beiträge: 4
Registriert: Di Mai 01, 2018 2:26

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von Bucherk4 » Do Aug 02, 2018 23:29

Vielen Dank euch allen.

Ich habe direkt dann mal noch die Sperren und den Allrad Eingeschaltet und wider Ausgeschaltet. Er hat dann in einer Kurve nochmals geächtz dann war aber wider alles Super. Habe seither gut einen Tank leergefahren 2 mal lange Bergstrassen und da war wider alles Ok keine Geräusche oder etwas alles Prima. Aber warscheinlich kam das vom Allrad. Weill meiner geht auch nach mehreren Kilometern erst wider raus. Sobald ich den 4x4 ausschalte gehts manchmal bis 20min bei normaler Fahrt inkl. Kurven bis er rausgeht.

Schöne Grüsse und Danke nochmals

Benutzeravatar
MEPH
Beiträge: 325
Registriert: Di Feb 16, 2016 10:38
Wohnort: Gmunden, Wien & Andau

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von MEPH » Fr Aug 03, 2018 9:45

Das ist aber nicht normal.
Solltest Du Dir dringend mal ansehen.
Bremsflüssigkeiten in den Geberzylindern tauschen. Klingt für mich als wäre da nur noch irgendeine zähflüssige Masse drinnen...

LG, M.
Was nicht geht wird geschoben.

Jan
Beiträge: 95
Registriert: Di Aug 30, 2016 21:11

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von Jan » So Aug 05, 2018 0:26

Investiere lieber die Zeit jetzt in die Pflege, als später viel Zeit und Geld in die Reparatur... :wink:

walchi
Beiträge: 56
Registriert: So Nov 05, 2017 13:42

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von walchi » Mi Aug 08, 2018 9:03

was ist denn noch im rahmen?
HA und Va antrieb gehn bei mir nach nem kurzn lastwechsl raus
va sperre braucht da schon länger mit mehreren lastwechsl und lenkeinschlägen :idea: ?

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1014
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von Gregorix » Mi Aug 08, 2018 10:18

Eigentlich sollte er sofort ausrücken, sobald der Mechanismus Verspannungs und Lastfrei ist.
Bei der Vorderachse kann es etwas länger dauern, da dort die verpannungen größer sind und vom Fahrer nicht immer erkennbar ist, ob der Lenkeinschlag gereicht haben müsste, um die Spannungen zu lösen.
Am Besten testets Du das in einer Verschränkung.
Gesperrt einfahren, mit abgehobenen Vorderrad stehen bleiben und Sperre Lösen (ohne auf der Bremse zu stehen, alle anderen Sperren und Allrad vorher lösen, Kupplung getreten).
(Man kann auch einfach die vorderachse aufbocken, aber dann lassen sich keine Verspannungen vor dem Lösen der Sperre erzeugen, somit ist die Testumgebung nicht ganz realistisch.)
Die Sperre sofort ausrücken. Wenn nicht, ist vermutlich die Hydraulik schon etwas verschmutzt.
Bei normaler Geländefahrt mit Lastwechseln sollten jedenfalls nur wenige Sekunden vergehen, bis die Sperre wieder draußen ist.
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Benutzeravatar
Tatzelwurm
Beiträge: 698
Registriert: So Sep 18, 2005 9:11
Wohnort: 57080 Siegen

Re: Hillfee!! Lenkung extrem schwergängig

Beitrag von Tatzelwurm » Fr Aug 10, 2018 21:46

ein gegwollenere Schlauch kann auch die Ursache sein.
Allrad oder Sperre gehr rein, aber erst wieder raus wenn die Flüssigkeit wieder durch den Engpass
zurück geflossen ist.

Antworten