Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac, xaver133

Antworten
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Pinzi-Süd »

Ich werde aus dem Handbuch nicht ganz schlau.
Für was brauch ich das Spezialwerkzeug?
Ich würde das Gestänge gerne zum Lackieren ausbauen.

Grüße Karsten
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pinzi-Süd für den Beitrag:
Stef@n (So Jun 26, 2022 4:37)
Bewertung: 7.69%
Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 316
Registriert: Do Jan 19, 2006 11:41
Wohnort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Bernd »

Für was brauch ich das Spezialwerkzeug?
Für nix...bzw. damit das Zusammenbauen ohne nicht ganz so kurzweilig ist...


Geht alles, ohne das Werkzeug musst du hat die einzelteile in richtiger Lage und Reihenfolge wieder auf die Stange fädeln - alternativ einen langen Schraubenzieher oder lange Stange nachschieben - durch die Feder innen bleibt alles am Platz solang man nicht zu stark schüttelt...


LG
Bernd
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bernd für den Beitrag:
Pinzi-Süd (Di Jun 21, 2022 0:29)
Bewertung: 7.69%
Benutzeravatar
eniac
Beiträge: 5219
Registriert: Do Jun 16, 2005 14:13
Wohnort: DE/NRW/Siegen
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von eniac »

Zu welchem Zeitpunkt sollte man das Seil tauschen ?
Ich hab an einer Stelle ein oder zwei gerissene Drähte
Grüße

derStefan
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Pinzi-Süd »

Bernd hat geschrieben: Mo Jun 20, 2022 16:54 Für nix...bzw. damit das Zusammenbauen ohne nicht ganz so kurzweilig ist...

Geht alles, ohne das Werkzeug musst du hat die einzelteile in richtiger Lage und Reihenfolge wieder auf die Stange fädeln - alternativ einen langen Schraubenzieher oder lange Stange nachschieben - durch die Feder innen bleibt alles am Platz solang man nicht zu stark schüttelt...

LG
Bernd
Vielen Dank für die Info, Bernd!
Dann werde ich mal vorsichtig auseinanderbauen und eine Schraube nachschieben.

Grüße Karsten
Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 976
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von h@nnes »

eniac hat geschrieben: Mo Jun 20, 2022 18:05 Zu welchem Zeitpunkt sollte man das Seil tauschen ?
Ich hab an einer Stelle ein oder zwei gerissene Drähte
Wenn du dir nicht sicher bist tausche das Seil. Es gibt immer wieder Situationen (nicht nur im steilen Gelände) wo dein und anderer Leben an dem Seil hängen können. Beispiele: Du fahrst durch einen Bach und schaffst den Gegenhang nicht. Durch die nassen Bremsbacken geht‘s ohne Handbremse fast ungebremst retour. Oder du musst im Steilhang winchen und mangels Beifahrer aussteigen. Ganz sollte man dieser Konstruktion mit Klemmblech ohnedies nie trauen, aber wenn es augenscheinliche Beschädigungen gibt ist man schnell in der Fahrlässigkeit wenn mal was passieren sollte.
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Pinzi-Süd »

Abgedrehte lange Schraube eingeschoben um die Demontage zu erleichtern
Dateianhänge
k-IMG_20220625_123439.jpg
k-IMG_20220625_123439.jpg (55.03 KiB) 398 mal betrachtet
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Pinzi-Süd »

Umlenkrolle zerlegt und gereinigt, dann poliert
Dateianhänge
k-IMG_20220625_130152.jpg
k-IMG_20220625_130152.jpg (125.34 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_135110.jpg
k-IMG_20220625_135110.jpg (88.68 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_133249.jpg
k-IMG_20220625_133249.jpg (98.06 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_133238.jpg
k-IMG_20220625_133238.jpg (101.68 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_133111.jpg
k-IMG_20220625_133111.jpg (72.77 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_132341.jpg
k-IMG_20220625_132341.jpg (92.22 KiB) 397 mal betrachtet
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Pinzi-Süd »

Nachdem der Sperrmechanismus komplett verdreckt war, hab ich doch alles auseinandergebaut und gereinigt
Dateianhänge
k-IMG_20220625_135421.jpg
k-IMG_20220625_135421.jpg (77.88 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_135358.jpg
k-IMG_20220625_135358.jpg (91.33 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_143952.jpg
k-IMG_20220625_143952.jpg (117.87 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_140218.jpg
k-IMG_20220625_140218.jpg (63.07 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_140213.jpg
k-IMG_20220625_140213.jpg (102.42 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_140210.jpg
k-IMG_20220625_140210.jpg (90.22 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_135611.jpg
k-IMG_20220625_135611.jpg (88.25 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_135606.jpg
k-IMG_20220625_135606.jpg (86.11 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_135534.jpg
k-IMG_20220625_135534.jpg (92.69 KiB) 397 mal betrachtet
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Pinzi-Süd »

Die verrostete Scheibe ins Ultraschallbad gegeben und danach mit der Messingbürste poliert.
Dateianhänge
k-IMG_20220625_191356.jpg
k-IMG_20220625_191356.jpg (105.85 KiB) 397 mal betrachtet
k-IMG_20220625_191351.jpg
k-IMG_20220625_191351.jpg (101.2 KiB) 397 mal betrachtet
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Pinzi-Süd »

Nur die Feder ist nicht mehr "zu retten", das Ultraschallbad hat nichts geholfen. Da kommt eine neue rein.
Dateianhänge
k-IMG_20220625_211348.jpg
k-IMG_20220625_211348.jpg (71.03 KiB) 397 mal betrachtet
Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7804
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Stef@n »

Danke für die vielen Bilder und die gute Doku!
Ich bin grad dran, die vorderen Radbremszylinder zu machen und hab mir Deinen Beitrag angesehen: Erleichtert so vieles!
Grüße vom See

Stefan
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Pinzi-Süd »

@Stefan: gerne, freut mich das es geholfen hat
vom Zusammenbau der Handbremse wird es auch eine geben, habe es mir im WHB angesehen, da graut mir etwas davor, wird eine Fummelei

bis auf ein paar Kleinigkeiten wäre das wiki einsetzbar, da soll alles mal hineinkommen, aber ich werde das wohl erst nach dem anstehenden Serverumzug machen, sonst muß ich einiges doppelt erledigen und dazu fehlt mir etwas die Zeit

Grüße Karsten
Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 976
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von h@nnes »

Bei der Gelegenheit würde ich den Sperrteil 7101355031 erneuern damit sich dieser wieder gut an der Zugstange verkanten kann. Bei verschlissenen Teilen (abgerundeten Kanten) kann die Zugstange langsam durchrutschen was ein ungewolltes öffnen der Handbremse bedeutet. Diese Teile müssen laut s-tec auch fettfrei gehalten werden.
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Pinzi-Süd »

@Hannes: Du siehst ja meine Bilder. Er hat erst 30tkm runter.
Da war sicher niemand anderes als Puch dran.
Zugstange komplett gefettet. (graues Fett)
Der gesamte Mechanismus gefettet. (bräunliches Fett)

Ob das so gut ist, wenn das trocken auf dem Messinggeäuse läuft?
Wenn man die Zugstange fettet, kommt zwangsläufig Fett in den Mechanismus.

Wie macht ihr das? Bin etwas verwirrt ;)
Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 316
Registriert: Do Jan 19, 2006 11:41
Wohnort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Bernd »

Also die beweglichen Teile Sperrscheibe Unterlegscheibe müssen gefettet werden, sonst geht das Ganze nicht mehr auf...bzw lässt sich der Hebel nicht mehr drhen...

hab ich wegen der Bemerkung im WHB gemacht - Desaster...

Sperrstange hab ich unbehandelt gelassen, REst gefettet - funz

LG
Benutzeravatar
h@nnes
Beiträge: 976
Registriert: So Mai 06, 2012 15:27
Wohnort: Triestingtal
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von h@nnes »

Pinzi-Süd hat geschrieben: So Jun 26, 2022 16:35 @Hannes: Du siehst ja meine Bilder. Er hat erst 30tkm runter.
Da war sicher niemand anderes als Puch dran.
Zugstange komplett gefettet. (graues Fett)
Der gesamte Mechanismus gefettet. (bräunliches Fett)

Ob das so gut ist, wenn das trocken auf dem Messinggeäuse läuft?
Wenn man die Zugstange fettet, kommt zwangsläufig Fett in den Mechanismus.

Wie macht ihr das? Bin etwas verwirrt ;)
Wenn die Teile neuwertig sind ist es natürlich sinnlos diese zu tauschen. Bei mir hat das besagte Klemmstück auch noch tadellos ausgeschaut, trotzdem ist die Stange langsam durchgerutscht. Da genügt wohl wenn die Kanten rundgeschliffen sind. In der Reparaturanleitung steht auch fettfrei. Wobei ich ehrlich gesagt in dem Mechanismus auch ein wenig WD40 reingesprüht habe damit das besser läuft.

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Pinzi-Süd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr Mär 25, 2016 18:03
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ausbau Handbremshebel / Gestänge

Beitrag von Pinzi-Süd »

Für eine öl- und fettfreie Montage haben sie bei meinem im Werk aber mit Fett nicht gespart :lol:

Dann ist mir der Verschleiß an der Zugstange und an dem Sperrteil klar, wenn das trocken läuft.
Na gut, dann montieren wir halt trocken, frag mich nur, warum das vom Werk her anders war.

In den alten WHBs steht nichts dazu, erst in den neuen.

Grüße Karsten
Antworten