Kupplung läst sich komplett durchtreten

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: eniac, Robi, xaver133

Antworten
Benutzeravatar
GebPiBtl8Mek
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jul 31, 2017 15:07
Wohnort: Kolbermoor
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von GebPiBtl8Mek » Do Sep 27, 2018 16:41

Hallo Leute,

mein neu gekaufter Pinzi hat seine erste Marotte gezeigt. :lol:
In der Regel funktioniert die Kupplung so wie sie soll,
nur hab ich es schon ein paar mal gehabt das sich das Kupplungspedal über den ich nenns mal "Endpunkt" also über den punkt treten läst wo normalerweise schluss ist. Sie trennt dann auch nicht Komplett.
Ich würde jetzt auf den Geberzylinder tippen und da auf die Rückseite von diesem (Die Seite im Pedalblock).
Wie es aussieht kann man das allerdings nur begutachten wenn man den Pedalblock ausbaut oder liege ich da falsch?

Was meint Ihr is es der Geberzylinder?

Grüße aus Südostbayern
Daniel
Das Gesicht eines Verkäufers :shock: wenn man mit der Taschenlampe unterm Pinzgauer hockt obwohl er ihn extra in ner Drecklacke geparkt hat... "unbezahlbar"....!! :lol:


GrundsteinM
Beiträge: 27
Registriert: Do Aug 24, 2017 4:54
Wohnort: Bad Feilnbach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von GrundsteinM » Do Sep 27, 2018 19:03

Servus Daniel,
ich kenne dieses Problem zwar nicht, aber ich würde vermuten, dass eher mit dem Nehmerzylinder etwas nicht stimmt. Könnte sein, dass der Druck am Nehmerzylinder verloren geht und dann fällt das Pedal durch ( wie bei der Bremse) und die Kupplung kann auch nicht mehr trennen. Evtl. kannst du Flüssigkeit am unteren Loch in dem Kupplungsgehäuse sehen. Wenn ja, kannst du über den Deckel am Kupplungsgehäuse (unter der Getriebeabdeckung im Laderaum) nachsehen ob der Nehmerzylinder noch dicht ist. Evtl. die Gummimanschette abziehen. Bei meinem alten hab ich auch erst gemerkt, dass der sifft als ich die Manschette abgezogen habe.

Viel Glück bei der Fehlersuche

Markus
Pinzgauer 710K CH Bj. 73 (Unfallpinzgauer)
Pinzgauer 710M ÖBH Rehab Bj. 77

Benutzeravatar
chr712M
Beiträge: 12
Registriert: So Mai 07, 2017 1:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von chr712M » Do Sep 27, 2018 19:08

Um den Geberzylinder auszubauen musst du nicht den ganzen Pedalblock ausbauen. Einfach die Hydraulikleitung abschrauben und die zwei Sechskantschrauben mit SW 13mm herausdrehen, dann kannst du den Geberzylinder herausziehen.

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1626
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Hotzenplotz » Fr Sep 28, 2018 7:42

Hallo

Die Fehlersuche in diesem Bereich beschränkt sich auf den Ausbau der Hydraulik-komponenten und deren Inspektion.
d.h. Geber und Nehmerzylinder raus, zerlegen und prüfen.
Wenn nicht gerade in einem der Zylindergehäuse Korrosion aufgetreten ist und daher der ganze Zylinder ersetzt werden muss, würde ich bei beiden Zylindern einen Rep-Satz verbauen, und bei der Gelegenheit auch den Schlauch zum Nehmerzylinder ersetzen.
Dann gut entlüften und fertig !
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Benutzeravatar
M38A1
Beiträge: 1067
Registriert: Mo Sep 17, 2007 8:19
Wohnort: 88097 Eriskirch
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von M38A1 » Fr Sep 28, 2018 10:04

Hallo Daniel,

wäre etwas undicht würde automatisch die Menge im Hydraulikflüssigkeits-Behälter weniger werden und meist ist das dann ziemlich digital und das Problem tritt immer auf ... das kann man ja zuerst mal am Flüssigkeitsstand beobachten.

Du kannst auch bei stehendem Motor im Hof und eingelegtem Gang das Kupplungspedal mal 1/2 Stunde voll durchdrücken (Besenstiel) und dann testen ob sich der Pinzi schieben lässt also die Kupplung immer noch trennt oder blockiert also die Kupplung durch Druckverlust zu gemacht hat und der Gang jetzt blockiert. (Handbremse nicht vergessen :mrgreen: )

Eher tippe ich auf nie getauschte und damit steinalte Flüssigkeit + Luft im System. Würde also mit neuer Flüssigkeit spülen, entlüften und den Füllstand + erneutes Auftreten des Problems genau im Auge behalten.

Vorab eine optische Kontrolle auf Undichtigkeiten natürlich sowieso ... Taschenlampe nicht vergessen - man sieht einfach mehr ...

Viel Erfolg Micha


Benutzeravatar
Willi
Beiträge: 548
Registriert: Fr Jul 18, 2008 18:52
Wohnort: Isen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Willi » Fr Sep 28, 2018 12:20

das mit dem digitalen Fehlerverhalten würde ich auch so annehmen, bin allerdings bei meinem Pinzgauer eines Besseren belehrt worden. Da hat sich das Kupplungspedal wirklich monatelang "irgendwie komisch" angefühlt und auf einen Schlag ging gar nichts mehr, als die Manschette im Geberzylinder endgültig gerissen ist. Der ganze Ausbau ist allerdings tatsächlich kein Hexenwerk. Aber als erstes würde ich auch das System mal entlüften und die Flüssigkeit begutachten.

Benutzeravatar
GebPiBtl8Mek
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jul 31, 2017 15:07
Wohnort: Kolbermoor
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von GebPiBtl8Mek » Fr Sep 28, 2018 12:54

Da das Problem heute morgen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt extrem schlimm war, heute mittag bei 20°C jedoch fast nicht vorhanden war werde ich erstmal die Flüssigkeit wechseln und entlüften. Der Geberzylinder scheint dicht zu sein den Nehmerzylinder schau ich mir morgen mal sicherheitshalber an. Wie schon Micha geschrieben hat würde sich eine undichtigkeit im System ja auch auf den Füllstand im Ausgleichsbehälter auswirken und da tut sich nix. Ich berichte euch wie es ausgegangen ist.

Danke für die Hilfe
Daniel
Das Gesicht eines Verkäufers :shock: wenn man mit der Taschenlampe unterm Pinzgauer hockt obwohl er ihn extra in ner Drecklacke geparkt hat... "unbezahlbar"....!! :lol:

Benutzeravatar
GebPiBtl8Mek
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jul 31, 2017 15:07
Wohnort: Kolbermoor
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von GebPiBtl8Mek » So Okt 21, 2018 14:05

Hallo,

endlich bin ich dazugekommen den Geberzylinder auszubauen.
Aber von Anfang an. Als erstes habe ich natürlich versucht das Problem mit dem entlüften der Kupplung in den griff zu bekommen. Aber satz mit x....

Tatsache ist das die DOT4 die drinn war richtig Schwarz war. Gummiabrieb?
Das Problem tritt auch weiterhin fast ausschließlich auf wenn es kalt ist so ab unter 10°C.
Möglicherweise sind die Dichtungen im Geberzylinder schon zu alt und werden bei Kälte starr?
Im der Manschette des Zylinders war keine nennenswerte Bremsflüssigkeit sichtbar allerdings war er auch nicht ganz sauber.
Jetzt würde ich ganz gerne mittels Reparatursatz das ganze zum kuppeln kriegen. Nur ist die Überholung eines Hydraulikzylinders für mich noch Neuland. Autoschrauben tu ich schon seid Jahren nur an sowas wie einen Geberzylinder musste ich bisher noch nie Hand legen. Der Zylinder ist innen nicht verrostet, mann kann auch keine Riefen oder ähnliches spühren nur sieht man beim genaueren betrachten eine ich nenns mal blankpolierte Fläche. Ich denke das das nichts ausmacht aber da ich keine Erfahrung mit Zylindern habe. Ist der nach eurer Meinung noch gut?

Schönen Sonntag noch.
Und schöne Grüsse aus Bayern.

Daniel
Zuletzt geändert von GebPiBtl8Mek am So Okt 21, 2018 16:56, insgesamt 1-mal geändert.
Das Gesicht eines Verkäufers :shock: wenn man mit der Taschenlampe unterm Pinzgauer hockt obwohl er ihn extra in ner Drecklacke geparkt hat... "unbezahlbar"....!! :lol:

Benutzeravatar
GebPiBtl8Mek
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jul 31, 2017 15:07
Wohnort: Kolbermoor
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von GebPiBtl8Mek » So Okt 21, 2018 14:11

Das Gesicht eines Verkäufers :shock: wenn man mit der Taschenlampe unterm Pinzgauer hockt obwohl er ihn extra in ner Drecklacke geparkt hat... "unbezahlbar"....!! :lol:

Benutzeravatar
Willi
Beiträge: 548
Registriert: Fr Jul 18, 2008 18:52
Wohnort: Isen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Willi » Mo Okt 22, 2018 8:42

Ich traue mir da keine Diagnose anhand des Bildes zu, aber ich finde das sieht wenig vergammelt aus. Ich würde den Rep.-Satz verbauen und neue Flüssigkeit auffüllen. Es hat ja vorher fast gut gekuppelt, also wird es danach vermutlich gut funktionieren. Das ist ja eigentlich keine Raketentechnik.

Benutzeravatar
GebPiBtl8Mek
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jul 31, 2017 15:07
Wohnort: Kolbermoor
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von GebPiBtl8Mek » Mo Okt 22, 2018 9:41

Bin deiner Meinung, hab gerade bestellt.
Gruß Daniel
Das Gesicht eines Verkäufers :shock: wenn man mit der Taschenlampe unterm Pinzgauer hockt obwohl er ihn extra in ner Drecklacke geparkt hat... "unbezahlbar"....!! :lol:

Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1626
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Hotzenplotz » Mo Okt 22, 2018 9:50

Hallo

Nutz die Gelegenheit und tausch den Schlauch zum Nehmerzylinder.
Der hat dann auch schon bessere Tage gesehen :-)
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

Sauersigi
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jan 06, 2020 10:23
Wohnort: NÖ Süd
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Sauersigi » So Feb 09, 2020 15:20

Werte Freunde,
Die Kupplung zeigt sich nun leider auch etwas verhaltensoriginell und lässt das Pedal durchfallen. Die Funkton ist für ca. 4-5 sek. vorhanden, dann trennt die Kupplung nicht mehr. Ein allenfalls ein gelegter Gang lässt das Fzg. mit Vortrieb reagieren. Ein neuerliches Kuppeln lässt wiederum ein Trennen des Antriebsstranges zu.
Die Tipps zur Revision habe ich gelesen und werde beide Zylinder revidieren.
Habt Ihr ausser der Rep.Sätze und dem Hydraulikschlauch zu ersetzen andere Teile die in diesem Zug mitgetauscht werden sollten?

Blackypinzi
Beiträge: 1529
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Blackypinzi » So Feb 09, 2020 16:32

:mrgreen: Die Bremsflüssigkeit :mrgreen:

Nö sonst kannst Du im Bereich Kupplungshydraulik nicht mehr machen

Allenfalls, wenn Du schon dabei bist würde ich gleich die Bremshydraulik und die Sperrenhydraulik mit entlüften,

dann ist erstaml alles auf neu gesetzt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Blackypinzi für den Beitrag:
Sauersigi (So Feb 09, 2020 16:39)
Bewertung: 7.69%

Sauersigi
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jan 06, 2020 10:23
Wohnort: NÖ Süd
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Sauersigi » So Feb 09, 2020 16:39

Blackypinzi hat geschrieben:
So Feb 09, 2020 16:32
:mrgreen: Die Bremsflüssigkeit :mrgreen:

Nö sonst kannst Du im Bereich Kupplungshydraulik nicht mehr machen

Allenfalls, wenn Du schon dabei bist würde ich gleich die Bremshydraulik und die Sperrenhydraulik mit entlüften,

dann ist erstaml alles auf neu gesetzt.
Danke für die Rückmeldung!

Bremsflüssigkeit ist überall neu, Bremse, Kupplung und Sperren. Entlüftet natürlich auch. Die Kupplung hat sich erst nach dem Tauschen der Bremsflüssigkeit bemerkbar gemacht.

Blackypinzi
Beiträge: 1529
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Blackypinzi » So Feb 09, 2020 17:04

Ist doch auch gut, dann ist die Manschette innen schon angegriffen gewesen und beim Entlüften vielleicht über den normalen Druckpunkt hinausgekommen
dann ist das Erneueren der Manschetten doch ganz gut , die Zylinder ganz auseinandernehmen und auf Grate bzw Rostspuren untersuchen
dann mit ATE Bremspaste wieder zusammenbauen wenn Zyl ok sind oder durch Honen in einen gebrauchsfähigen Zusatnd versetzt werden können
ansonsten Zyl neu setzen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Blackypinzi für den Beitrag:
Sauersigi (So Feb 09, 2020 17:13)
Bewertung: 7.69%

Benutzeravatar
GebPiBtl8Mek
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jul 31, 2017 15:07
Wohnort: Kolbermoor
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von GebPiBtl8Mek » So Feb 09, 2020 17:13

Bei mir war es letztendlich auch eine hartgewordene b.z.w. nicht mehr so elastische Dichtung im Zylinder. Der Geberzylinder ansich war dicht, somit wars optisch von außen nicht ersichtlich. Bei kalten Temperaturen verstärkte sich das Problem. Nach dem neuaufsetzen war's behoben.
Das Gesicht eines Verkäufers :shock: wenn man mit der Taschenlampe unterm Pinzgauer hockt obwohl er ihn extra in ner Drecklacke geparkt hat... "unbezahlbar"....!! :lol:

Sauersigi
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jan 06, 2020 10:23
Wohnort: NÖ Süd
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Sauersigi » So Feb 09, 2020 17:17

Blackypinzi hat geschrieben:
So Feb 09, 2020 17:04
Ist doch auch gut, dann ist die Manschette innen schon angegriffen gewesen und beim Entlüften vielleicht über den normalen Druckpunkt hinausgekommen
dann ist das Erneueren der Manschetten doch ganz gut , die Zylinder ganz auseinandernehmen und auf Grate bzw Rostspuren untersuchen
dann mit ATE Bremspaste wieder zusammenbauen wenn Zyl ok sind oder durch Honen in einen gebrauchsfähigen Zusatnd versetzt werden können
ansonsten Zyl neu setzen.
So wirds gemacht....
eigentlich eh gut wenn die Verschleissteile am Anfang den Dienst quittieren und nicht wenn ich mich in die weite Welt gewagt habe.

Ich denke es ist generell sinnvoll gleich beide Zylinder zu revidieren und nicht darauf zu vertrauen dass einer länger hält als der andere...

Hecki28
Beiträge: 320
Registriert: Mo Mär 28, 2016 11:21
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Hecki28 » So Feb 09, 2020 20:53

Wenn's schlimm ist schau mal in der Bucht nach Hohnsteinen, so habe ich einen HBZ wieder in Gang gebracht. Öl dazu verwenden
Gruß
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hecki28 für den Beitrag:
Sauersigi (So Feb 09, 2020 21:02)
Bewertung: 7.69%

Sauersigi
Beiträge: 43
Registriert: Mo Jan 06, 2020 10:23
Wohnort: NÖ Süd
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kupplung läst sich komplett durchtreten

Beitrag von Sauersigi » Fr Feb 14, 2020 11:11

Geber und Nehmerzylinder revidiert. Beide waren ohne Riefen oder Rost an der Zylinderwand. Da passende Hohnsteine vorhanden sind haben wir diese benutzt und nach gründlicher Reinigung wieder zusammengebaut. Der Nehmerzylinder war augenscheinlich OK und wurde bereits in der letzten Zeit getauscht. ( Annahme weil die Muttern weniger schmutzig als die Umgebung waren und die Staubkappe sowie der Dichtring recht frisch aussah).

Der Geberzylinder hatte eine leicht eingerissene Manschette die eben bei Druckaufbau die Bremsflüssigkeit wieder in Richtung Ausgleichsbehälter strömen liess.
Der Funktionsverlust der Kupplung machte sich schleichend bemerkbar. Der Gangwechsel ging leichter mit Doppelkuppeln, beim Runterschalten mit Zwischengas. Dies hatte dann immer soviel Druck aufgebaut um wieder leichter kuppeln zu können. , Das Bemerken des Pedal Nachgebens, begann richtig erst nach dem Erneuern der Flüssigkeit.
Ab diesem Zeitpunkt war Gangwechsel zwar möglich, ein auskuppeln bei eingelegtem Gang nicht mehr. Die Kupplung hat durch den Druckverlust den Gang selbst freigegeben und los ging die wilde Fahrt...;-)
Fazit: wenn die Symptome sich so anfühlen sind bis zum Versagen der Kupplung ca. 150 km Wegstrecke möglich.
Immer beide Zylinder gleichzeitig revidieren auch wenn einer augenscheinlich OK ist.
Ergebnis: Sauber trennende Kupplung, feines Schalten ohne " Zaubern".
Bin zufrieden...


Antworten