Choke geht nicht zurück

Rund um Antrieb und Elektrik

Moderatoren: Robi, eniac

schini
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jun 24, 2019 16:12
Wohnort: Steiermark/Österreich

Choke geht nicht zurück

Beitrag von schini » Di Jul 02, 2019 6:52

Guten Morgen,

hab gestern bei meinen Pinz bemerkt, dass sich der Choke nicht zurückdrücken (ausschalten) lässt. Ich kann ihn zwar mit der Hand easy runterdrücken, aber er kommt von selbst wieder hoch. Meine Frage an euch ist, habt ihr einen Tipp, wo ich da mit der Suche starten soll, da ja vielleicht nur eine Feder o.ä. übergesprungen ist.

Danke schon mal im Voraus.
LG Erich


Benutzeravatar
Hotzenplotz
Beiträge: 1592
Registriert: Sa Jan 14, 2012 8:52
Wohnort: Wien

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von Hotzenplotz » Di Jul 02, 2019 7:08

Hallo Erich

Der Seilzug vom Choke wird durch eine Feder zurückgezogen. Die Feder ist vom Choke Hebel des Vorderen Vergasers zum Luftleitblech oberhalb der Lichtmaschine gespannt.
Mach den Wartungsdeckel zwischen den Sitzen auf, dann siehst Du sie (oder eben nicht ...) Nummer 25

Bild
Grüße aus Wien

Albert
====================
Jetzt im zivilen 712-er..

schini
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jun 24, 2019 16:12
Wohnort: Steiermark/Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von schini » Di Jul 02, 2019 7:46

Danke :D
Habs gerade mal kontrolliert.
Meine Feder ist durch (ausgezogen) und das Seil klemmt anscheinend ein bisschen. Ich besorge mal eine neue Feder und vielleicht kann ich ja das Seil wieder instand setzen :)

Benutzeravatar
SpaceKing_de
Beiträge: 199
Registriert: Sa Okt 28, 2017 11:50

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von SpaceKing_de » Di Jul 02, 2019 9:21

Neue Feder rein und ein wenig WunderDing40 dran / rein dann sollte der Zug wieder flutschen

Grüße Ralf
Grüße aus dem bergigen Niedersachsen

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1273
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von Norbert » Di Jul 02, 2019 11:28

Bist Du sicher dass der Choke sich nicht ausschalten lässt.
Die Profis stellen den Zug nämlich so ein, dass er bevor er ganz reingedrückt ist den Choke sicher ausschaltet.
Mit dieser Einstellung kann man einigermaßen sicher sein das der Choke draußen ist.
Wenn der Knopf am Anschlag steht heißt das ja noch lange nicht das am Vergaser der Choke ausgeschaltet ist.
Schau einmal an den Vergasern ob der Hebel, wenn Du ihn bis zum Widerstand reingedrückt hast, am Anschlag steht. :wink:

Übrigens ist das ein Draht kein Seil :D
Aus welcher Ecke kommst Du?

Iin der Haflingertechnik habe ich das einmal beschrieben.
viewtopic.php?t=9727#p89481
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert


Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1132
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von Gregorix » Di Jul 02, 2019 15:58

Der Draht gehört regelmäßig mit Motoröl geschmiert...da sollte eine entsprechender Nippel dran sein
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1132
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von Gregorix » Di Jul 02, 2019 16:14

Der Draht gehört regelmäßig mit Motoröl geschmiert...da sollte eine entsprechender Nippel dran sein
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

schini
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jun 24, 2019 16:12
Wohnort: Steiermark/Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von schini » Mi Jul 03, 2019 7:27

Werde mir die Sache genauer am Weekend ansehen, da die Teile erst am Freitag ankommen.

@Norbert
Ich bin aus der Obersteiermark (Bez. Leoben)

schini
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jun 24, 2019 16:12
Wohnort: Steiermark/Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von schini » Di Jul 09, 2019 8:33

Hab den Seilzug am Samstag überprüft und dieser geht mittlerweile schon etwas leichter, aber noch nicht ganz perfekt. Wie kann ich den Seilzug am besten ausbauen, sodass ich den im ausgebauten Zustand besser überprüfen kann.

LG Erich

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7056
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von Stef@n » Di Jul 09, 2019 9:17

Hallo Erich,

ich würde erst mal nicht ausbauen sondern gut schmieren. Bewährt hat sich da bei mir ein Bowdenzugöler aus dem Motorradbereich.
Sieht ungefähr so aus bzw. war hier schon mal Thema: viewtopic.php?p=90096#p90096
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1127
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl / Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von xaver133 » Di Jul 09, 2019 15:34

Spritzen mit gebogener Spitze funktionieren auch super zum ölen von verwinkelten oder punktuellen Bereichen:
https://www.amazon.de/gp/product/B0768Q ... UTF8&psc=1
Kann man Motoröl oder ATF Öl nehmen.

BG X

Benutzeravatar
Norbert
Beiträge: 1273
Registriert: Mi Jan 31, 2007 6:48
Wohnort: Graz / Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von Norbert » Mi Jul 10, 2019 12:18

Hallo Xaver.
Einweg-Spülkäse mit gekrümmter Spitze sorgt für leichten Zugang für maximale Kanalbewässerung.

Ideal für flüssige Anwendung in schwer zugänglichen Bereichen, ideal für die allgemeine allgemeine Bewässerung.
Front gekrümmte Spitze Design, um sicherzustellen, dass die Spritze kann leicht machen maximale Bewässerung.
Größe: 13.3x1x1cm / 5.2x0.4x0.4inch (LxBxH).


Spülkäse für Kanalbewässerung?!?
Was hat das mit Bowdenzügen zu tun :roll: :roll: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Liebe Grüße aus der Heimat
Norbert

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1127
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl / Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von xaver133 » Mi Jul 10, 2019 16:02

Ach Norbert...

Steht doch eh in der Produktbeschreibung.

Spülkäse ... leichte Bewässerung .... schwer zugängliche Stellen.


Alles tip top beschrieben ;)

schini
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jun 24, 2019 16:12
Wohnort: Steiermark/Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von schini » Mo Jul 15, 2019 7:17

Ich werde den Seilzug nächstes Weekend komplett ausbauen, weil dann geht das Ölen einfacher und führt zu einem besseren Ergebnis.
Habt ihr Tipps parat auf was ich unbedingt achten muss und wie der Ausbau leicht von der Hand geht.
Danke!

LG Erich

Blackypinzi
Beiträge: 1496
Registriert: Sa Sep 17, 2005 22:52

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von Blackypinzi » Mo Jul 15, 2019 10:01

Achte darauf ,die winzigen Schrauben zur Choke befestigung/Klemmung bei der Wiedermontage vorsichtig anzuziehen ,da kommt sonst nach "fest" direkt ab.
Und Vorsicht beim Rumhantieren mit dem gelösten Chokezug,der hängt oft so sperrig starr in der Gegend herum und könnte leicht im Auge landen

Benutzeravatar
Stef@n
Beiträge: 7056
Registriert: Mo Okt 03, 2005 9:09
Wohnort: Friedrichshafen/Bodensee

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von Stef@n » Mo Jul 15, 2019 10:48

Wenn du das gerne machst, bitte...
Aber mit dem Öler oben geht das sehr wirkungsvoll und ohne Ausbau! :wait:
Gruß

Stefan

schini
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jun 24, 2019 16:12
Wohnort: Steiermark/Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von schini » Mo Jul 15, 2019 12:57

Gibts beim Seilzug etwa zwei Schmiernippel? Hab bis jetzt nur den einen in der Mitte gefunden...

Benutzeravatar
Gregorix
Beiträge: 1132
Registriert: Do Apr 20, 2006 5:32
Wohnort: Wien

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von Gregorix » Mi Jul 17, 2019 10:51

Normalerweise nicht...gibt nur einen
Gregorix / Old Shatterhand.(c. Lorenz)
Warum nur einen Pinzi, wenn man um´s doppelte Geld auch zwei haben kann...

www.geoserve.co.at
www.teamsaurer.com

schini
Beiträge: 29
Registriert: Mo Jun 24, 2019 16:12
Wohnort: Steiermark/Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von schini » So Jul 21, 2019 20:30

Hab Heute das Seil ausgebaut und ausgebaut und gesehen, dass es im Eimer ist, da das Ende Total verbogen ist und beim Ausbau ist es mir in der Hand zerbröselt. Werde das Seil neu kaufen, aber ich hab gesehen, dass es das einzeln (ohne Hülle) gibt, ich mir aber die Frage stellt, ob die obere Schraube am Zugknopf verstellbar ist, da sich diese keinen Millimeter bewegt. Dient diese zum verstellen oder einfach nur zum festziehen?

Benutzeravatar
xaver133
Beiträge: 1127
Registriert: So Nov 23, 2008 8:31
Wohnort: Bad Ischl / Österreich

Re: Choke geht nicht zurück

Beitrag von xaver133 » So Jul 21, 2019 20:52

Die Schraube am Zugknopf dient nur zur Montage.
Beim Knopf gibt es zwei verschiedene Gewindegrößen, falls er dir einmal abbrechen sollte.
(Wenn man ohne Sitze am Motor herumdoktort und dann einsteigt kann man sie abbrechen)
Beim neuen Seil ist glaube ich ein Knopf dabei.

BG X


Antworten